HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Antworten
nofi
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 19.04.2011, 21:34

HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von nofi » 19.04.2011, 21:40

Hallo zusammen,
betreibe meinen neuen Samsung UE46D8090 mit der HDTV-Box von Unitymendia. Wenn ich mir jetzt ein Alphacryptmodul Classic kaufen würde, könnte ich den Fernseher dann ohne die Box benutzen oder fehlt der Anschluß zum Rückkanal. Soviel ich weiß geht das Bild weg, wenn ich die Leitung des Rückkanals von der Box abschraube. Bitte um Hilfe, denn ich möchte endlich das volle Potenzial meines Fernseher mit nur einer Fernbedienung nutzen.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von conscience » 19.04.2011, 22:00

Für den Empfang von HD Sendern im UM Kabelnetz ist
prinzipiel kein Rückkanal erforderlich. Dabei ist es egal
welche Box (Receiver) verwendet wird.

PlaysiRocker
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 19.04.2011, 04:45
Wohnort: Ratingen

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von PlaysiRocker » 20.04.2011, 02:04

Hallo!

Ist jetzt nicht ganz die Antwort auf Deine Frage...

Sollte es dennoch Probleme mit dem Alphacryptmodul geben und Du möchtest nur eine Fernbedienung haben um
alles zu bedienen, dann empfehle ich Dir eine Logitech Harmony.
Ich selber habe eine Harmony 600 und bin zufrieden damit.

MfG

nofi
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 19.04.2011, 21:34

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von nofi » 24.04.2011, 07:33

Hallo zusammen,
danke schon mal für eure Antworten. Doch bei mir ist es wirklich so, dass wenn ich den Rückkanal an der Box abschraube, ich kein Bild mehr empfangen kann. Wie kann dann mein Fernseher nur mit einem CI(+)-Modul funktionieren?

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von ernstdo » 24.04.2011, 09:12

Ist ja an und für sich klar das man kein Bild bekommt wenn man das Antennenkabel abzieht/ abschraubt, ist ja beim Fernseher auch nicht anders ....... :traurig:

Aber woran schließt Du das Antennenkabel das zur HD Box führt dann an wenn Du es vom Datenanchluß der Multimedia (Antennen) Dose abgeschraubt hast????
Schließt Du es per Adapter an den TV Anschluß der Antennendose an und funktioniert der Empfang dann nicht?

Meine HD Box ist per Adapter am TV Anschluß der MMD angeschlossen, also auch kein Rückkanal und funzt einwandfrei .....
Bei meiner Nachbarin habe ich es auch so angeschlossen und es funzt auch einwandfrei .....

Und ein TV Gerät wird ja nicht am Datenanschluß der Multimediadose angeschlossen sondern am TV Anschluß ......

Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von Reinhold Heeg » 24.04.2011, 11:00

nofi hat geschrieben:Hallo zusammen.
Doch bei mir ist es wirklich so, dass wenn ich den Rückkanal an der Box abschraube, ich kein Bild mehr empfangen kann. Wie kann dann mein Fernseher nur mit einem CI(+)-Modul funktionieren?
Den Rückkanal abschrauben? Wie soll denn DAS gehen? Ich glaube, da herrscht eine Begriffsverwirrung. Der Rückkanal ist normalerweise im Hausanschlussverstärker (HAV) und den kann man NICHT abschrauben, weil der ja im HAV ist. Der ist da oder auch nicht. Ich glaube, der Threaderöffner meint den Koax-Anschluss an der Box. Das ist ein Durchschleifausgang, damit der angeschlossene Fernseher auch ein Signal bekommt. Das ist so, wie man es von den guten alten Videorecordern kannt. Dose raus, rein in den VCR, weiter zum Fernseher. Nicht anders wird das mit Digitalboxen gemacht.
Frohe Ostern
Reinhold

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von Dinniz » 24.04.2011, 14:15

Sehr unglücklich ausgedrückt ..

Der Rückkanal ist im normalen Fernsehsignal vorhanden und wird entweder durch Sperren oder nichttaugliche Verstärker blockiert.

Der Rückkanal wird für Internet, Telefon und bald für VoD genutzt.
technician with over 15 years experience

Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von Reinhold Heeg » 24.04.2011, 16:07

Dinniz hat geschrieben:Sehr unglücklich ausgedrückt ..
Der Rückkanal ist im normalen Fernsehsignal vorhanden und wird entweder durch Sperren oder nichttaugliche Verstärker blockiert.
Der Rückkanal wird für Internet, Telefon und bald für VoD genutzt.
Sag ich doch, Begriffsverwirrung. Gesagt das, gemeint was gaaanz anderes. Erleb ich immer wieder. Ich hatte mal eine Kundin, die wollte an ihr sehr niedriges aber dafür sehr breites Fenster unbedingt einen Schwalbenschwanz. Das ist ein Stück Stoff, das mittig mittels eines Bandes und einer Schnur nach oben gezogen wird. Sowas funzt aber nur bei Fensternm die ihre Proportionen genau andersrum, als mehr hoch wie breit, haben. Ich malte auf ein Blatt Papier einige Dekorationsformen, da sahen wir etwas klarer. Sie wollte eine als Bogen dekorierte Kaffeehausgardine. Die Leute hören irgendwann mal irgendwas und denken, dass dasunddas so heißt. So ist es hier mit den ganzen Begriffen auch.
Frohe Ostern
Reinhold

nofi
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 19.04.2011, 21:34

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von nofi » 27.04.2011, 08:17

Sorry, wenn ich etwas durcheinander gebracht habe. Ich versuche mal, das Problem besser zu schildern. Ich habe jetzt eine Antennendose mit 3 Ausgängen an der Wand - 1 oben und 2 unten drunter. In dem oberen ist ein verschraubtes Antennenkabel, welches zur HD-Box geht. Die beiden unteren sind die "normalen" Antennenbuchsen, von denen ich eine auch mit der Box verbunden habe. Wenn ich jetzt das obere Kabel löse, verschwindet das Bild. Ich habe aber an meinem Fernseher nur einen Anschluß für ein zu verschraubendes Antennenkabel, daran steht "Ant 2 In (Satellite). Ist dies der richtige Anschluss, wenn ich ein Alphacrypt-Modul benutzen möchte?
Danke im voraus für die Antworten!

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von ernstdo » 27.04.2011, 08:36

Die Box wird sowieso nur mit dem" verschraubten" Kabel angeschlossen.
Wenn Du also noch ein zweites (Antennenkabel) an der Ant. Dose hast nutzt es Dir gar nichts da Du dieses dann an dem Durchschleifausgang der Box angeschlossen hast und das kann nicht funktionieren.
Also die Box bleibt "geschraubt" angeschlossen und das zweite Kabel was Du da dran hast mußt Du abnehmen.
Dann schließt Du einfach den Fernseher an dem Anschluß mit der Bezeichnung "TV" an schiebst das Modul in den Fernseher und gut ist.
Viele die die Kombination Fernseher/ Alphacrypt oder Receiver/ Alphacrypt nutzen haben sowieso keinen Rückkanal.
Also noch mal, für ein Alphacrypt oder auch das UM Modul ist kein Rückkanal notwendig und der Fernseher oder ein Receiver (abgesehen vom UM Recorder) werden dann an den ganz normalen TV Ausgang der Antennen bzw. Multimediadose angeschlossen.

Das wäre etwas ungewöhnlich wenn Du an Deinem Fernseher nur einen Schraubanschluss hast denn die meisten aktuellen Fernseher haben zum Satellitenreceiver zumind. noch einen DVB- T und auch einen Kabelreceiver eingebaut, also muß da auch noch ein "normaler" Antennenanschluss dran sein und daran wird dann das "normale" Antennenkabel von der Antennendose angeschlossen.
Und wenn da schon steht "Ant.2" wirst Du an dem Fernseher ja wohl auch noch Ant.1 haben, oder !? :zwinker:
Der Schraubanschluss an Deinem Fernseher ist für den Anschluss an eine Satellitenanlage gedacht.
Der CI Schacht ist für beide Receiver gedacht, also Kabel und Satellit und ggf. auch DVB-T
Nochmal, Kabel von Antennendose in Fernseher an Ant.1, AC rein Smartcard rein und gut ists.

Und weil auf dem Dataausgang der MMD Sat steht sollte man sich auch keine Sorgen machen, anscheinend gibts nicht immer die passenden Abdeckungen zur Multimediadose.
Die Abdeckung der zweiten MMD die bei mir installiert wurde ist auch mit TV Radio und Sat beschriftet und trotzdem kann ich meinen HD Recorder daran betreiben.

Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von Reinhold Heeg » 27.04.2011, 17:07

nofi hat geschrieben:Sorry, wenn ich etwas durcheinander gebracht habe. Ich versuche mal, das Problem besser zu schildern. Ich habe jetzt eine Antennendose mit 3 Ausgängen an der Wand - 1 oben und 2 unten drunter. In dem oberen ist ein verschraubtes Antennenkabel, welches zur HD-Box geht. Die beiden unteren sind die "normalen" Antennenbuchsen, von denen ich eine auch mit der Box verbunden habe. Wenn ich jetzt das obere Kabel löse, verschwindet das Bild. Ich habe aber an meinem Fernseher nur einen Anschluß für ein zu verschraubendes Antennenkabel, daran steht "Ant 2 In (Satellite). Ist dies der richtige Anschluss, wenn ich ein Alphacrypt-Modul benutzen möchte?
Danke im voraus für die Antworten!
Da kommen wir der Sache ja schon näher. Aber bist du sicher, dass da nur ein Antennenanschluss mit einem Gewinde am Fernseher ist? Wenn es ANT 2 gibt, muss es auch ANT 1 geben. Das ist dann der 'normale' Antennenanschluss. Den verbindest du mit dem TV-Anschluss an der Antennen- oder eigentlich Kabeldose. Dann kriegen sowohl der Fernseher als auch die Box Signal.
Gruß
Reinhold

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von Dinniz » 27.04.2011, 17:20

"Ant 2 In (Satellite)
Sagt eigentlich schon alles oder? :kafffee:
technician with over 15 years experience

nofi
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 19.04.2011, 21:34

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von nofi » 27.04.2011, 19:34

Hallo ernstdo,
danke für deine Antwort. Selbstverständlich habe ich auch einen ANT 1-Eingang, aber der ist nicht zum Schrauben.
Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, kann ich einerseits das zu schraubende Kabel mit der Box verbinden und von da aus zum Fernseher mit AC-Modul oder aber auch den Ferseher direkt über ein normales Antennenkabel mit der Dose verbinden (natürlich auch mit AC-Modul im Fernseher).
Stimmt dies so? Sorry, ich bin fernsehtechnisch noch nicht so bewandert,da ich bis vor kurzem noch einen Röhrenfernseher hatte. Bin jetzt erst auf einen Samsung UE46D8090 umgestiegen.

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: HDTV über Alphacrypt ohne Rückkanal?

Beitrag von ernstdo » 27.04.2011, 20:47

Ja, an Antenne 1 kommt dann entweder ein Antennenanschlusskabel direkt von der Antennendose aus oder wie Du es selbst schon schreibst kannst Du natürlich auch den Antennenausgang der HD Box nutzen, wenn Du z. B. nur ein Kabel von der Antennendose aus liegen haben möchtest.
Durch die Box wird die analogen und die digitalen Signale durchgeschliffen und zum Fernseher dann weitergeleitet.
Also egal wie Du es dann anschließt hast Du auf jeden Fall die Signale am Fernseher anliegen und kannst dort dann den "digitalen" Suchlauf ausführen und bis Du ein AC hast kannst Du schon mal ARD HD ZDF HD ARTE HD und die anderen digitalen Öffentlich Rechtlichen Sender schon ohne das Modul sehen.
Mit AC Classic und Smartcard dann eben auch die abonnierten digitalen Privatsender.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste