HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Antworten
thewitchhunter
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.2010, 12:28

HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von thewitchhunter » 29.04.2010, 13:00

Hallo zusammen,

ich plane mir demnächst den Samung LE40B650 zuzulegen. Dieser Fernseher hat einen integrierten DVB-C-Receiver, der meinen bisherigen Recherchen nach auch HD-fähig sein soll.

Ich nutze zur Zeit Unitymedia 3play mit Digital TV BASIC und Sky (Pakete: Sky Welt, Film, Bundesliga) und möchte gerne noch das Sky HD-Paket zubuchen, sobald der neue TV gekauft ist. Alle Pakete sind auf meine tividi-Smart Card (UM01) gebucht.

Jetzt zu meiner Frage:
Hat schon jemand Erfahrungen mit diesem Gerät und dem HD-Empfang über DVB-C? Meinen bisherigen Recherchen nach, müsste ich wohl noch ein CI-Modul (Alphacryp) kaufen, um den im Fernseher integrierten Receiver mit meiner Smart Card nutzen zu können. Kann mir jemand bestätigen, daß es so möglich ist HD-Programme zu empfangen oder habe ich irgendwo etwas übersehen, bzw. missverstanden? Welches CI-Modul benötige ich genau?

Danke vorab und Gruß,
thewitchhunter

Benutzeravatar
64646 Heppenheim
Übergabepunkt
Beiträge: 300
Registriert: 29.06.2009, 13:35
Wohnort: HESSEN

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von 64646 Heppenheim » 29.04.2010, 15:37

Hallo,
Meinen bisherigen Recherchen nach, müsste ich wohl noch ein CI-Modul (Alphacryp) kaufen, um den im Fernseher integrierten Receiver mit meiner Smart Card nutzen zu können. Kann mir jemand bestätigen, daß es so möglich ist HD-Programme zu empfangen oder habe ich irgendwo etwas übersehen, bzw. missverstanden? Welches CI-Modul benötige ich genau?
JA, richtig recherchiert!!!
Du hast eine UM01- Smartcard, d. h. du brauchst das AlphaCrypt Classic- Modul (nicht das AlphaCrypt light- Modul)
Unitymedia Digital TV-Liste
Belegungsplan HD & SD & SKY + Pakete & Preise

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von Matrix110 » 29.04.2010, 15:49

ARD HD ZDF HD Arte HD ja dafür braucht es aber auch kein Alphacrypt.

Andere HD Programme, sehr wahrscheinlich nicht wie es ausschaut, dafür benötigt man scheinbar die HD Box mit der verheirateter neuen Smartcard für HD Programme, aber das wird erst nach dem 3. Mai gewiss, davor ist alles Spekulation.

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von benifs » 29.04.2010, 17:07

@Matrix110
Es geht wohl um Sky Sport HD auf einer bisherigen Smartcard und das sollte meines Wissens möglich sein.

thewitchhunter
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.2010, 12:28

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von thewitchhunter » 30.04.2010, 09:48

Hallo und danke für die Antworten! :smile:

Es geht in der Tat um den Empfang der Sky HD Programme und des ÖR HD. Was genau hat es denn mit dem "neuen HD" auf sich, wozu erst kommenden Monat eine Entscheidung fallen soll? Um welche Anbieter geht es den dabei genau? Soweit ich das bisher verstanden habe, betrifft diese Entscheidung doch wohl in erster Linie das HD-Programm, welches Unitymedia demnächst anbieten wird. Oder kann passieren, dass auch Sky kurzfristig auf ein anderes System umstellen wird? Was ich mir aber nur sehr schwer vorstellen kann, da Sky insgesamt ja wohl hinter den gesetzten wirtschaftlichen Erwartungen (Anzahl Abonennten) zurückhängt. Könnte mir vorstellen, das dann aber viele wieder abspringen würden, wenn sie sich jetzt doch wieder neue Hardware anschaffen müssten...

However, ich habe mir heute das Alphacryp Classic bestellt und ziehe heute Mittag los, um den neuen TV zu kaufen. Wenn das Modul Anfang nächster Woche wie erwartet eintrifft, werde ich einen kurzen Erfahrungsbericht schreiben.

Gruß,
thewitchhunter

Benutzeravatar
blacky.23
Kabelneuling
Beiträge: 46
Registriert: 28.02.2010, 20:28
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von blacky.23 » 01.05.2010, 00:49

Hy @ thewitchhunter

Ich habe genach diesen TV von Samsung, meinen hatte ich im Nov letzten Jahres gekauft und Funzt echt supper :super:
Auch mit dem alphaCrypt Modul keine Probleme und HD von ARD, ZDV und Arte auch alles glande

............ Aber pass auch auf welches TV Du bekommst, die Geräte mit der Seriennummer LE40B650T2PXZG sind wichtig Spez. das P in der Bezeichnung steht für CI Plus tauglich

Wenn Du noch Fragen hast kannst mich gern Direkt Anschreiben

Ciu :D
Horizon 150.000
Allstars SD+HD
Premiere Film Packet Alt
Samsung TV UE55ES8090

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von Radiot » 01.05.2010, 03:17

Hallo,
wenn es eine Steigerung von [zensiert] gibt, ich nenne diese [zensiert] mal Philips, ist es Samsung mit DVB-C.
Bedienung unter aller Würde, aber preiswert mit HDTV Tuner.

Habe gestern einn 55" der 6er Serie ausliefern müssen, für geschenkt will ich den nicht haben, Software und Bedienbarkeit gehen gar nicht, dann lieber Philips, wobei die schon richtig mies sind.

Nen Beko oder nen Aldi-Vestel sind Gold gegen die Palettenware aus dem Mediamarkt, Philips, Samsung, LG...

Viel Spass mit deinem Samsung,


Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
blacky.23
Kabelneuling
Beiträge: 46
Registriert: 28.02.2010, 20:28
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von blacky.23 » 03.05.2010, 00:54

chaosschiffer hat geschrieben:Hallo,
wenn es eine Steigerung von [zensiert] gibt, ich nenne diese [zensiert] mal Philips, ist es Samsung mit DVB-C.
Bedienung unter aller Würde, aber preiswert mit HDTV Tuner.

Habe gestern einn 55" der 6er Serie ausliefern müssen, für geschenkt will ich den nicht haben, Software und Bedienbarkeit gehen gar nicht, dann lieber Philips, wobei die schon richtig mies sind.

Nen Beko oder nen Aldi-Vestel sind Gold gegen die Palettenware aus dem Mediamarkt, Philips, Samsung, LG...

Viel Spass mit deinem Samsung,


Gruss.
Ich find es schade das Du das so siehst, aber nicht jeder kann sich ein Metz und Co. leisten. Ich besitze Persönlich kein Messgerät um das Perfekte Bild zu Analysieren aber Diverse Zeitschriften und die haben letztes Jahr alle diesen TV von Samsung sehr gut getestet. Auch die Bedienung :kafffee:

Hab den TV seit nem Halben Jahr und ich find den TV super

@ thewitchhunter gute Entscheidung :super:
Horizon 150.000
Allstars SD+HD
Premiere Film Packet Alt
Samsung TV UE55ES8090

jorglogan
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 14.02.2009, 23:58

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von jorglogan » 05.05.2010, 00:22

Hallo zusammen,

ich hänge mich hier mal an das Thema an, denn ich plane den Kauf der 32Zoll Variante des o.g. Geräts, also LE32B650. Bisher habe ich den Receiver Samsung DCB-B270G mit ner UM02 Karte (Bin UM Digitalkunde seit Dezember 2008).

Mit dem CI-Modul könnte ich dann ja den Receiver in den Schrank verstauen, hätte weniger Kabelsalat, ein Gerät weniger, dass Standby-strom frisst (Ich kann halt, so wie es bei mir aufgebaut ist, nicht mit schaltbaren Steckdosenleisten arbeiten) und erhoffe mir noch eine etwas bessere Bildqualität .

Ich habe heute nur kurz im Geschäft geguckt (Als ich mir den Überblick übers TV-Angebot gemacht habe), aber da hingen CI-Module von ich glaube 3 verschiedenen Anbeitern. Eins war Alphacrypt (ob Classic oder lite hab ich mir nicht gemerkt), eins war sowas wie ne "Hausmarke" und den 3. Hersteller habe ich mir nicht gemerkt. Hier wird immer nur vom Alphacrypt geredet. Geht nur dieser Anbieter mit UM?

Ach, und wie siehts mit CI+ aus? Wäre das jetzt schon ratsam, darauf zu achten?
Alternativ käme noch der Flat-TV Samsung LE32B530 in Betracht. Der wäre ca. 150 Euro günstiger, hat aber unter anderem kein CI+, so wie einige neuere Modelle des LE32B650.

Danke & Gruss

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von Grothesk » 05.05.2010, 07:40

Im Grunde funktionieren nur die AlphaCrypt (Classic) Module richtig zuverlässig.
Und ich würde, trotz aller Unkenrufe, zur Zeit ein CI+ kompatibles Gerät nehmen. Wenn mal evtl. was mit CI+ kommen sollte (wie jetzt bei Kabel Deutschland), dann hast du die Option mit zu gehen.

jorglogan
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 14.02.2009, 23:58

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von jorglogan » 06.05.2010, 23:33

Hi,

nur als kurzes Feedback: Ich hab mir jetzt gestern den LE32B650 und das Alphacrypt Classic gekauft.

Bis jetzt bin ich echt begeistert. Dazu muss ich sagen, ich hatte ja vorher nur HD-Ready Geräte und den Receiver Samsung DCB-B270G. Jetzt mit Full HD und interem Receiver, sehen auch viele SD-Programme aus, wie von DVD (Beim ersten Einschalten springt er nach dem Sendersuchlauf ja sofort zu ARD HD, da bin ich ja fast hinten übergefallen, bei der Bildqualität). Vorher wars immer etwas "kriselig". Habe aber auch 30 Jahre alte Fernsehkabel in der Wand. Da dachte ich immer, ich müsste damit leben. :smile:

Gruß

thewitchhunter
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.2010, 12:28

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von thewitchhunter » 09.05.2010, 13:36

Hi zusammen und danke für die vielen Antworten!

Zwischenzeitlich habe ich mir den LE40B650 incl AlphaCrypt Classic zugelegt und bin damit eigentlich sehr zufrieden. Der Funktionsumfang des Gerätes ist für die Preisklasse super. Auch der Empfang der HD-Programme funktioniert problemlos in der Kombination mit dem AplhaCrypt.

Allerdings sollte man beachten, dass UM aktuell nur sehr wenige HD-Sender ins Netz einspeist. Neben den ÖR HD-Sendern wird bei uns in Mittelhessen zur Zeit z.B. aus dem Sky-HD-Paket nur Sky Sport HD eingespeist! Alle anderen Sky-HD-Sender können somit aktuell nicht empfangen werden. Aber dieses Thema wird hier im Forum in anderen Beiträgen schon (teilweise sehr emotional) diskutiert, daher möchte ich hier an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen.

Der Fernseher hat eine Menge schöne Funktionen, die aber leider häufig auch die ein oder andere technische Hürde beinhalten, die erstmal genommen werden müssen...

1. Options-Kanäle (z.B. Sky Bundesliga, Sky Select, usw.)
Von Haus aus unterstütz der Fernseher keine Options-Taste, mit der man zwischen den Options-Kanälen auswählen kann. Hier schafft aber das kostenlose Tool SamyGo Abhilfe. Hiermit lassen sich die vorher per USB exportieren Senderlisten am PC bearbeiten und anpassen, um sie anschliessend wieder per USB auf den TV zu importieren. Das Programm enthält auch eine Funktion, mit der man die einzelnen Options-Kanäle auf jeweils einen eigenen Senderplatz im TV schalten kann. Software und Anleitungen findet man im Netz.

2. keine automatische Umschaltung zwischen 16:9- und 4:3-Signalen
Hierfür konnte ich bisher noch keine Lösung finden. Mit meinem alten Receiver (Samsung DCB-B360G) erkennt der TV automatisch, in welchem Format das Signal ankommt und schaltet das Bild entsprechend. Das funktioniert mit dem integrierten DVB-C-Receiver und dem AlphaCrypt leider nicht mehr. D.h. man muss ständig beim Umschalten auch manuell das Bildformat über das Menü anpassen. Wenn hierzu jemand eine Lösung hat, immer her damit...

3. Medien per USB abspielen (AVI, MKV, MP3, usw.)
Funktioniert problemlos. Lediglich für MKV-Dateien mit DTS-Tonspur fehlt die DTS-Unterstüzung. Das lässt sich aber lösen, indem man den Dateien eine AC3-Tonspur hinzufügt. Das geht relativ einfach mit dem Popcorn MKV Audio Coverter. Ein weiteres Hilfreiches zum Tool zum Bearbeiten und Anpassen von MKV-Dateien ist mkvtoolnix. Hiermit lassen sich Audio-, Video- und Untertitel-Spuren in MKV's hinzufügen und entfernen.

4. DLNA (Zugriff auf Dateien im Netzwerk über den TV)
Mein persönliches Sorgenkind... :wein:
Der TV hängt per LAN-Kabel an meinem Router, lässt sich vom PC anpingen und greift auch problemlos auf die Internet@TV-Funktionen zu. Allerdings ist es mir bisher nicht gelungen, eine zufriedenstellende Konfiguration für den Zugriff auf Dateien über das Netzwerk herzustellen. Versuche mit diversen Media Servern lieferten keine wirklich nutzbaren Ergebnisse. Dateien und Ordner, welche ich über den Samsung PC Share Manager freigebe, werden mir am TV nicht angezeigt. Ich habe auch einige andere Medien Server getestet (Serviio, tversity). Ebenfalls ohne Erfolg. Auch das Deaktivieren sämtlicher Firewalls und diverse Tests mit statischer und dynamischer IP-Konfiguration der Gerätes haben hier keine Besserung gebracht. Die besten Ergebnisse konnte ich mit der Medien-Freigabe im Windows Media Player 11 erzielen. Hier werden mir die freigegebenen Ordner am TV zwar angezeigt und ich kann auf die Dateien auch zugreifen und sie abspielen, allerdings werden AVI-Dateien dabei auf ein unbrauchbares Bild-Format zusammengestaucht. Bisher konnte ich keine Einstellung im TV finden, die diesen Effekt ausgleicht. Ordner die MKV-Dateien enthalten, werden bei Freigaben über den WMP11 überhaupt nicht angezeigt. Das liegt wohl daran, dass der WMP11 von Hause aus kein MKV-Format unterstütz. Also habe ich einen Codec installiert, woraufhin ich am PC die MKVs zwar über den WMP11 abspielen konnte, aber freigegebene Ordner mit MKVs noch immer nicht über den TV öffnen konnte. Bei den diversen Installationen und Deinstallationen der Media Server hatte ich zudem den unangenehmen Effekt, dass mir während einer Deinstallation des PC Share Managers der PC einen Fehler meldete und ich die Software dann weder sauber deinstallieren, noch neu installieren konnte. Zudem waren ab diesem Zeitpunkt keinerlei Netzwerkzugriffe des PCs mehr möglich. Musste also kurzfristig mein komplettes System neu aufsetzen. Wohl dem, der eine aktuelle Image-Sicherung seines Systems in der Hinterhand hat. Das alles hat mich zu dem Entschluß kommen lassen, dass DLNA mit diesem Gerät aktuell eigentlich keinen Sinn macht.

Soviel erstmal zu meinen bisherigen Erfahrungen mit dem LE40B650 in Kombination mit AlphaCrypt Classic. Wie oben schon beschrieben, bin ich mit dem Gerät insgesamt sehr zufrieden. Wenn ich jetzt noch eine Lösung für die automatische Umschaltung zwischen 16:9 und 4:3 finde und Samsung eine aktualisierte Firmware bringt, mit der auch DLNA problemlos funktioniert, gebe ich dem Gerät 10 von 10 Punkten.

Hoffe dieser kleine Erfahrungsbericht hilft dem ein oder anderen User weiter, der die gleichen Probleme hat.

Gruß,
thewitchhunter

jorglogan
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 14.02.2009, 23:58

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von jorglogan » 10.05.2010, 00:08

Hi,

@ thewitchhunter:
Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt weit ins Offtopic gehe, aber zur Anzeige von Videos über LAN möchte ich auch noch etwas aus meinen Erfahrungen schildern. An meinem neuen Samsung TV habe ich das zwar noch nicht probiert, aber auf anderen Geräten. Ich habe mir vor Monaten nen NAS (Netzwerkfestplatte mit GigabitLAN) und son "TV-Adapter" zugelegt. Der TV-Adapter (100Mbit LAN) kann über USB und LAN auf Festplatten zugreifen und die Videos dann über HDMI oder Scart oder so auf dem TV abspielen. Ich hatte mir das schön gedacht alle Videos, nach Bearbeitung auf dem PC, auf das NAS zu legen und über den Adapter auf dem TV gucken zu können (Ohne DVDs zu Brennen oder USB-Festplatten an- und abstöpseln zu müssen). Diese Geräte sind physikalisch im gleichen LAN wie mein Internet und die PCs. Meine Erfahrungen zeigen, dass die Bandbreite, die NAS und TV-Adapter nutzen können, doch sehr stark schwankt, weil ja noch Router, PCs und das UM-Kabelmodem auch noch gleichzeitig in dem LAN aktiv sind. Das bedeutet, dass Videos mit mehr als 800-1000 Kbit/s Datenrate ruckeln. "DVD-konforme" MPEGs mit 8000 Kbit/s ruckeln noch stärker und an HD-Videos ist gar nicht zu denken. Ich nutze das NAS jetzt nur zur reinen Datenspeicherung. Zum Abspielen von Videos nutze ich externe Festplatten, die über USB an den TV-Adapter angeschlossen sind. Da gibts kein Ruckeln.
Daher mein Tipp an Dich: Verschwende nicht Deine Zeit damit, den Netzwerkzugriff auf Videos auf Deinen Festplatten zum Laufen zu bekommen. Wenns läuft, wird Dich die Leistung und Qualität bestimmt genauso enttäuschen, wie mich. Bleib lieber bei der USB-Variante...

*offtopic ende*

Gruss

Benutzeravatar
blacky.23
Kabelneuling
Beiträge: 46
Registriert: 28.02.2010, 20:28
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von blacky.23 » 13.05.2010, 01:53

jorglogan hat geschrieben:Hi,

@ thewitchhunter:
Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt weit ins Offtopic gehe, aber zur Anzeige von Videos über LAN möchte ich auch noch etwas aus meinen Erfahrungen schildern. An meinem neuen Samsung TV habe ich das zwar noch nicht probiert, aber auf anderen Geräten. Ich habe mir vor Monaten nen NAS (Netzwerkfestplatte mit GigabitLAN) und son "TV-Adapter" zugelegt. Der TV-Adapter (100Mbit LAN) kann über USB und LAN auf Festplatten zugreifen und die Videos dann über HDMI oder Scart oder so auf dem TV abspielen. Ich hatte mir das schön gedacht alle Videos, nach Bearbeitung auf dem PC, auf das NAS zu legen und über den Adapter auf dem TV gucken zu können (Ohne DVDs zu Brennen oder USB-Festplatten an- und abstöpseln zu müssen). Diese Geräte sind physikalisch im gleichen LAN wie mein Internet und die PCs. Meine Erfahrungen zeigen, dass die Bandbreite, die NAS und TV-Adapter nutzen können, doch sehr stark schwankt, weil ja noch Router, PCs und das UM-Kabelmodem auch noch gleichzeitig in dem LAN aktiv sind. Das bedeutet, dass Videos mit mehr als 800-1000 Kbit/s Datenrate ruckeln. "DVD-konforme" MPEGs mit 8000 Kbit/s ruckeln noch stärker und an HD-Videos ist gar nicht zu denken. Ich nutze das NAS jetzt nur zur reinen Datenspeicherung. Zum Abspielen von Videos nutze ich externe Festplatten, die über USB an den TV-Adapter angeschlossen sind. Da gibts kein Ruckeln.
Daher mein Tipp an Dich: Verschwende nicht Deine Zeit damit, den Netzwerkzugriff auf Videos auf Deinen Festplatten zum Laufen zu bekommen. Wenns läuft, wird Dich die Leistung und Qualität bestimmt genauso enttäuschen, wie mich. Bleib lieber bei der USB-Variante...

*offtopic ende*

Gruss

Hy Leutz

Leider muss ich dir wiedersprechen, es weniger mit dem was ist am Netzwerk angeschlossen zu Tun, sondern was für ein Netzwerkspeicher nutz Du. Ich habe den Speicher von Netgear - Stora und ich Streame MKV Datein die größer als 10 Gbit sind zu meinem TV und da Ruckelt nischt. Nur manchma meckert er das sie Tonspur nicht konform ist oder zeigt nur die Englische aber da gibts auch abhilfe.
Bei DIVX Datein egal welcher BitStream ist alles OK noch keine Prob. gehabt :super:
Horizon 150.000
Allstars SD+HD
Premiere Film Packet Alt
Samsung TV UE55ES8090

Pipemountain
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 07.12.2009, 11:44

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von Pipemountain » 09.09.2010, 16:41

Moin,

kann man mit einem DVD Recorder vom Alphacrypt empfangene Programme aufnehmen?

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von benifs » 10.09.2010, 11:42

Jein. Du kannst den DVD-Rekorder per Scart an den Fernseher anschließen, den Fernseh anmachen und den DVD-Rekorder über Scart aufnehmen lassen. Dafür muss der Fernseh aber anbleiben und du bekommst nur ein 4:3 Letterboxbild.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von Matrix110 » 10.09.2010, 17:29

Außerdem muss der TV das unterstützen, die neueren Flachmänner geben teilweise kein Bild mehr über Scart aus sondern akzeptieren nurnoch Bilder zum abspielen.

snakkel
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 10.09.2010, 20:36

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von snakkel » 10.09.2010, 20:43

Hallo,

gibt es wirklich keinen Trick, mit dem man Sendungen mit dem integrierten Samsung DVB-C Receiver aufnehmen kann, ohne das der Fernseher läuft (Anschluss über Scart)?

Was ich suche ist also eine Funktion, mit der der Fernseher aus bleibt, aber der DVB-C Tuner an einem bestimmten Tag, zu einer bestimmten Uhrzeit auf ein bestimmtes Programm springt, damit ich dieses auf meinen Festplattenrecorder aufnehmen kann.
Also die Funktion, die ein externer Receiver auch besitzt.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: HD mit Samsung LE40B650 und integriertem DVB-C-Receiver?

Beitrag von Matrix110 » 11.09.2010, 12:37

Nein

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast