UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
Antworten
xeixe
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2010, 12:32

UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von xeixe » 26.03.2010, 13:06

Hallo zusammen,

ich ziehe in Mai um und will mir UM holen und dazu noch mich Fernsehetechnisch neu einrichten, also neuer Fernseher, AV-Receiver usw. Ich denke ich werde auf jedem Fall einen TV mit integrierten HD-Receiver haben, sprich ich würde gerne diesen für UM nutzen, damit ich ein optimales Bildergebnis habe und die HD-Sender sehen kann (glaub ich muss nur so ein Modul kaufen, wo die Karte rienpasst).

So, was ich jetzt wissen will, kann ich dann einfach noch einen Festplatten DVD-Recorder holen, damit ich Sendungen aufnehmen kann? Wie würde man diesen anschließen? Kann man den an den integrierten Receiver des TVs anschließen? Oder einfach ein T-Stück nehmen an der Kabelbuchse und ein Kabel zum Receiver, eins zum Recorder? Allerdings hätte der Recorder keine Karte, kann ich dann RTL, Pro 7 usw. aufnehmen?

Also mir ist die Bildquali beim aufnehmen nicht so wichtig, muss da kein HD haben, will nur Serien usw. aufnehmen können, bevorzuge das gute Bild beim Live gucken, daher will ich den integrierten Receiver nutzen und nicht 500 Euro für einen HDTV-Receiver mit Festplatte ausgeben ...

Freue mich über Tipps :-)

VG,
xeixe

Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von Reinhold Heeg » 26.03.2010, 13:14

Hallo und willkommen im Forum, xeixe
Lass bloß die Finger von T-Stücken, die taugen leider nix. Korrekt muss der Recorder so angeschlossen werden: Kabeldose-->Recorder-->Fernseher. So bekommt jeder Empfänger ein Signal.
Mit dem Aufnehmen ist das so eine Sache. Der Fernseher muss laufen, wenn was aufgenommen werden soll. Dazu schließt man den Recorder per SCART-Kabel an den Fernseher an. Zappen ist dann aber absolut verboten. Oder du schaust digital und nimmst mit dem Recorder ein analoges Programm auf. Auf HD willst du ja erstmal verzichten.
Mahlzeit
Reinhold

xeixe
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2010, 12:32

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von xeixe » 26.03.2010, 13:30

Hallo Reinhold,

also mir ist die Qualität der Aufnahme net so wichtig. Ich will ein gutes Bild haben und auch HD empfangen können, wenn cih live schaue, daher soll der integrierte Receiver des Fernsehers verwendet werden und dort die UM Karte reingesteckt werden.

Ob ich jetzt nicht digital, sondern analog aufnehme ist mir egal. Wie würde ich so einen Festplattenrecorder nun anschließen? Das Kabel der Kabeldose geht ja zum TV in den integrierten Receiver. Wie bekomt nun der Recorder auch die Sender zur Aufnahme rein? Diese Möglichkeiten mit TV laufen lassen sind keine Alternative, wenn man ein paar Tgae weg ist will man net den Fernseher anlassen :-)

VG,
xeixe

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von std » 26.03.2010, 13:31

Hi

mit einem DVD-Recorder kannst du ganz normal über dessen analoge Tuner aufnehmen. Natürlich nicht die rein digitalen Angebote wie Sky etc
Anschluß ist doch kein Problem da so ein Recorder Antennenein- und -ausgang hat. Vom Ausgang gehts dann halt weiter zum TV

Ich frage mich nur warum man Wert auf ein super Live-Bild legt und beim zeitversetzten Fernsehen dann (angeblich?) mit schlechter Quali leben kann

Zumal sich seit Einsatz des digitalen PVR mein TV-Konsumverhalten komplett geändert hat. Ich schaue ausschließlich zeitversetzt. So kann ich Werbung überspringen, und für mich uninteressante Beiträge bei "Markt" etc. was einiges an wertvoller Lebenszeit spart

xeixe
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2010, 12:32

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von xeixe » 26.03.2010, 13:49

Danke für die Antwort.

Vielleicht verstehe ich was grundlegenes nicht, aber wie soll ich den DVD-Recorder Analog anschließen, wenn ich das Kabel von der Kabeldose schon im TV drin habe beim integrierten Receiver?

Also ich glaube DIr, dass dieses Zeitversetztes Fernsehen geil ist. Aber die ganzen günstigen HDTV-Receiver mit Festplatte scheinen noch nichts zu taugen, zu mindestens find eich keinen, wo die Leute nicht über Sachen an meckern wären. Die guten kosten dann 500 Euro aufwärts. Das ist mir noch zu viel. Lieber warte ich noch 6 oder 10 monate, bis da die Preise etwas runter gehen bzw. es mehr angebote gibt. Und so lange gucke ich halt live in super Qualität, und wenn ich halt mal auf Pro 7 eine Serie aufnehme gucke ich es halt in etwas schlechterer Qualität. Hier ind er alten Wohnung habe ich noch einen Videorecorder stehen und nehme auf VHS-Kasetten auf !! :D

Aus neugier, darf ich trotzdem fragen was für einen Receiver du hast und wie viel dieser gekostet hat? Und wie zufrieden bist du damit? Kannst du eine Aufnahme gucken und im Hintergrund was anderes aufnehmen? (das geht bei vielen Receivern nicht...)

VG,
Xeixe

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von Matrix110 » 26.03.2010, 14:18

Mal ein Tipp:

Die neue GW20 Reihe von Panasonic hat einen PVR Ready DVB-C HD Tuner mit CI+ Slot, eine Festplatte anschließen und du kannst sowohl SD als auch HD aufnehmen(zumindest ARD/ZDF wie das mit den UM eigenen aussieht wissen wir ja noch nicht) und mit einem Alphacrypt Classic auch die privaten von UM :)

Optimal ist die Lösung auch nicht, allerdings besser als nen HDD/DVD Recorder ohne HDMI eingang

Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von Reinhold Heeg » 26.03.2010, 18:00

Hallo, xeixe
Wie man analoge Programme mit dem Recorder aufnimmt, habe ich doch schon in meiner ersten Antwort geschrieben.
OK, dann nochmal von vorne.
Aus der Kabeldose gehst du mit einem Antennenkabel raus an den Recorder, dann mit einem weiteren Antennenkabel an den Fernseher. So kriegt der Recorder das analoge Signal und der Fernseher das analoge und digitale Signal. Mit dem DVD/Festplatten-Recorder kannst du dann deine Sendungen programmieren und unabhängig vom Fernseher aufnehmen. Willst du das gerade geschaute Programm aufnehmen, dann muss der Recorder mit einem SCART-Kabel am Fernseher angeschlossen werden. Darauf achten, dass der richtige Anschluss am Fernseher als Ein- und Ausgang beschaltet ist. Ob der Fernseher einen solchen Anschluss hat, steht sicher in der Bedienungsanleitung. Für die Aufnahme muss der Recorder auf den richtigen Eingang eingestellt werden. Bei der Bezeichnung kocht jeder Anbieter sein eigenes Süppchen. So kann der Anschluss Line, Aux in oder ähnlich heißen. Wie der Anschluss heißt, steht bestimmt in der Bedienungsanleitung.
Ich persönlich würde kein digitales Programm mit einem analogen Aufnahmegerät aufnehmen. Das doppelte Wandeln birgt nur Verluste, die die Sache nicht wert ist.
Bleibt also nur noch ein Recorder, der schon einen Digitalempfänger eingebaut hat. Am besten mit Festplatte. Da wird dann der komplette Datenstrom mit allen Zusatzinformationen mit aufgenommen.
Gruß
Reinhold

xeixe
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2010, 12:32

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von xeixe » 26.03.2010, 19:03

Ah ok, sprich das Antennenkabel geht von der Dose zum Recorder und ein anderes Kabel vom Recorder zum integriertem Receiver, sprich der DVD Recorder kann das digitale Signal (auch wenns selber nix damit anfangen kann) an den TV weiter leiten. Hab ich es nun kapiert? :kratz:

Ja ich weiß, dass das beste ein Receiver mit Platte wäre, zudem HD fähig. Aber ich will nicht nur um ab und zu was aufzunehmen 500 Euro ausgeben, ist mir noch zu viel. Da warte ich lieber ein bisschen, bis die DInger billiger werden. Überlege sogar noch nichtmal den DVD-Recorder zu holen und ein paar Monate weiterhin mein Videorecorder zu nutzen, vorausgesetzt dieser kann das digitale Signal auch an den TV weiterleiten ...

Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von Reinhold Heeg » 26.03.2010, 19:38

xeixe hat geschrieben:Ah ok, sprich das Antennenkabel geht von der Dose zum Recorder und ein anderes Kabel vom Recorder zum integriertem Receiver, sprich der DVD Recorder kann das digitale Signal (auch wenns selber nix damit anfangen kann) an den TV weiter leiten. Hab ich es nun kapiert? :kratz: Überlege sogar noch nichtmal den DVD-Recorder zu holen und ein paar Monate weiterhin mein Videorecorder zu nutzen, vorausgesetzt dieser kann das digitale Signal auch an den TV weiterleiten ...
Jetzt hastes endlich kapiert. Und mach dir keine weiteren Gedanken. Dem Kabel zwischen den einzelnen Geräten ist es egal, ob digital, analog oder sonstwas ist. Es sind einfach nur Signal aus der Kabeldose, jeder Empfänger wertet das Zeugs aus, mit dem er umgehen kann. Beispiel: Wenn ich meinen DAB-Empfänger im Büro auf Suchlauf schicke, dann stockt er bei mit anderen als DAB-Signalen belegten Frequenzen, ohne etwas damit anfangen zu können. So ist hier z.B. der Kanal 8 noch mit einem DVB-T-Signal belegt.
Gruß
Reinhold

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von std » 26.03.2010, 19:46

Hi xeixe

ich hab ne Dreambox 7025. rd. 500e mit 1TB Festplatte. Und die kann auch 8 Aufnahmen gleichzeitig :D Außerdem kann ich die Aufnahmen per Netzwerk an andere Clients verteilen. (Für meinen Sohn, die Frau) Das HD-Angebot bei UM ist ja noch nicht soooo doll.

Für HDTV werde ich den schon hier geäußerten Tipp beherzigen. Einen der aktuellen Panasonic TVs mit Aufnahmeoption auf angeschlossene USB-Festplatte
Das würde ich auch an deiner Stelle für die gelegentlichen Aufnahmen empfehlen

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von Matrix110 » 27.03.2010, 13:37

Samsung hat einigen ihrer neuen LCDs und Plasmas übrigens auch die PVR Ready funktionalität spendiert. Allerdings sind diese deutlich teurer als die GW20s von Panasonic zumindest die LED LCD TVs,von den Plasmas fehlen noch die deutschen Preise.

xeixe
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2010, 12:32

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von xeixe » 28.03.2010, 13:49

Also beim TV habe ich mich eigentlich shcon für den LG LH9000 entschieden, mit Full-LED Backlight und 200 Htz, schneidet bei allen Tests super ab ...

Eine Frage ist mir noch eingefallen, jetzt wo ich kapiert habe wie ich den DVD-Recorder anschließe. Da einige meinte, das Signal könnte drunter leiden, wenn es vom Recorder in den integrierten Receiver durchgeschleift wird, würde es nicht helfen ein T-Stück an der Dose zu nutzen? Und so direkt den TV verbeinden und ebenfalls dierekt den Recorder zu verbinden. Oder würde dies das Signal ebenfalls verschlechtern? Höre nie guts über die T-Stücke ...

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von Grothesk » 28.03.2010, 14:01

LG hat aber gerne Probleme mit den AlphaCrypt Modulen.

Das Gefummel mit den T-Stücken würde ich lassen. Lieber sauber durch die Geräte schleifen.

xeixe
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2010, 12:32

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von xeixe » 28.03.2010, 14:17

Hmm, meinst du man kann die LG-Aussage auf alle Modelle beziehen? Der LH 9000 ist ziemlich neu und auch der Empfang über den integrierten Receiver wurde immer sehr gut bewertet, man hätte doch bei den Tests sonst erwähnt, dass die Module Probleme machen, oder? Auch bei den Amazon Bewertungen hat noich keiner ein solches Problem erwähnt...

OK, also besser durch die Geräte und kein T-Stück verwenden. Schade, dass diese T-Stücke wohl kaum was bringen, eigentlich wären sie so praktisch :smile:

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von Grothesk » 28.03.2010, 14:23

Modellspezifisch kann ich die Aussage nicht treffen. Allerdings sind/waren eine ganze Reihe von LG-Geräten von dem falsch eingestellten CI-Slot betroffen. Ob sich LG in aktuellen Geräten an die Speizifikationen hält kann ich nicht sagen.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von Matrix110 » 28.03.2010, 15:59

xeixe hat geschrieben:Also beim TV habe ich mich eigentlich shcon für den LG LH9000 entschieden, mit Full-LED Backlight und 200 Htz, schneidet bei allen Tests super ab ...

Eine Frage ist mir noch eingefallen, jetzt wo ich kapiert habe wie ich den DVD-Recorder anschließe. Da einige meinte, das Signal könnte drunter leiden, wenn es vom Recorder in den integrierten Receiver durchgeschleift wird, würde es nicht helfen ein T-Stück an der Dose zu nutzen? Und so direkt den TV verbeinden und ebenfalls dierekt den Recorder zu verbinden. Oder würde dies das Signal ebenfalls verschlechtern? Höre nie guts über die T-Stücke ...
Dann viel Spaß mit einem schlechteren TV für das gleiche Geld mit weniger Funktionalität, aber immerhin haste dann das schöne Clouding :zunge:
Oh und warte viel Spaß mit den nicht richtig funktionierenden HDMI Anschlüssen.

xeixe
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2010, 12:32

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von xeixe » 28.03.2010, 16:39

Hmm, eine Diskussion Plasma gegen LCD bvzw. LED ist jetzt nicht nötig ...

Webjunkie81
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 12.10.2010, 20:16

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von Webjunkie81 » 12.10.2010, 20:39

Hallo zusammen,

bin ebenfalls neu hier im Forum, und möchte das alte Thema nochmal aufgreifen.

Ich habe einen Samsung LCD mit DVB-C Tuner. Zur Zeit nehme ich mit meinem Festplattenrecorder über das analoge Signal auf. Ich möchte aber gerne digital Aufnehmen. Also das Antennenkabel soll auf jeden Fall zu erst in den Fernseher und anschliessend soll das digitale Signal an den Festplattenrecorder weitergeleitet werden. Der Festplattenrecorder hat allerdings nur einen HDMI Ausgang. Also kann ich nur über SCART das Signal weiterleiten.

Als ich die Anschlüsse so gelegt habe, hat mein Fernseher den Festplattenrecorder als Anynet-Gerät erkannt. Als ich über den Festplattenrecorder das korrekte Eingangssignal gewählt habe, kam kein Bild und kein Ton an. Was mach ich falsch?

Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 554
Registriert: 25.06.2008, 19:47
Wohnort: NRW 50xxx

Re: UM über integrierten DVB-C Receiver am TV - wie aufnehmen?

Beitrag von Norbert » 12.10.2010, 20:53

Dein Festplattenrecorder kann nur digital aufnehmen wenn er auch einen entsprechenden Tuner dafür hat.
Da bringt es nichts wenn Du das Signal über den DVB-C Tuner im TV schleifst.

Ein HDD-DVD Recorder mit DVB-C Tuner ist zum Beispiel der DMR-EX93C von Panasonic.
1*HD mit Allstars und HD Modul in Panasonic TX-43CXW754, 2*Highlights mit AC Modul für ZweitTV und HD Recorder Panasonic DMR-UBC90
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast