Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
calix
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2009, 11:20

Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von calix » 04.11.2009, 11:47

Hallo allerseits,
ich habe jetzt auch Unitymedia 3Play und damit auch mein erstes Problem. Sämtliches Equipment wurde im Hausanschlussraum im Keller (1-Familienhaus) installiert.
Bisher bin ich über folgendem Weg ins Internet gelangt:
Splitter (Keller) - Netzwerkkabel (4 Adern) - Studio (Dach)- Modem - Router - PC
Dieses Netzwerkkabel funktioniert leider an der Fritz-Box nicht. Es kommt keine Verbindung zur Fritz-Box zustande und damit auch keine Internetverbindung. Das heißt, eigentlich fast nicht. Denn überraschenderweise habe ich tatsächlich nach zahlreichen Versuchen am PC eine Internetverbindung herstellen können. Dennoch lässt sich die Fritz-Box nicht aufrufen und auch die Geschwindigkeit ist weit von den 20.000 Mbit entfernt.
Wieso komme mit dem vorhandenen Kabel über den Splitter ins Internet, nicht aber über die Fritz-Box. Kann mir jemand einen vielleicht einen Tipp geben?
Vielen Dank im Voraus
calix

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von conscience » 04.11.2009, 12:34

Weil UM keinen Splitter an seine Kunden weitergibt, da dieser nicht notwendig ist. UM beteibt kein DLS sondern Internet über das Fernsehkabel. Alsi Spliter entfernen, dann sollte es auch gehen,

calix
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2009, 11:20

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von calix » 04.11.2009, 13:01

Hallo conscience,
den Splitter habe ich ja nur mit Versatel gebraucht. Bei Unitymedia hab' ich den gar nicht zwischengeschaltet.

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von reset » 04.11.2009, 13:17

Am einfachsten, Modem in den Keller und das lange Netzwerkkabel zum Dach nutzen.
Dort die FritzBox anschliessen und natürlich auch noch konfigurieren.
Handbuch, hier:
http://www.unitymedia.de/pdf/06_Handbuc ... N_7170.pdf

Gruss
reset

EDIT: Wo sitzt den die MultiMediaDose?

calix
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2009, 11:20

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von calix » 04.11.2009, 14:14

Die Multimediadose ist auch im Keller. Dort ist auch die Fritz-Box, an die ich nach Portierung der Rufnummern die Telefonanlage anschließen werde, die natürlich auch im Keller ist. Telefonleitungen und Antennenkabel werden vom Keller aus sternförmig ins ganze Haus verteilt. Ich habe übrigens das besagte Problemkabel testweise direkt ans Modem angeschlossen, unter Umgehung der Fritz-Box. In diesem Fall war auch keine Internetverbindung möglich.

Jim Knopf
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 15.06.2008, 13:30
Wohnort: Bottrop

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von Jim Knopf » 04.11.2009, 14:49

calix hat geschrieben: Splitter (Keller) - Netzwerkkabel (4 Adern) - Studio (Dach)- Modem - Router - PC
calix
Dein "Netzwerkkabel" ist kein Netzwerkkabel, weil nur 4 Adern belegt (anstatt 8 ).
Es würden zwar 4 Adern ausreichen, jedoch sind bei diesem Kabel (Splitter zum Modem) die falschen 4 belegt.
Bei deinem Kabel müsste 3-4-5-6 belegt sein, für Netzwerk erforderlich ist aber (mindestens) 1-2-3-6.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von koax » 04.11.2009, 15:02

calix hat geschrieben: Wieso komme mit dem vorhandenen Kabel über den Splitter ins Internet, nicht aber über die Fritz-Box. Kann mir jemand einen vielleicht einen Tipp geben?
Hattest Du wirklich einen Splitter oder meinst Du die Starter-Box von Versatel?
Für die Verbindung Splitter zum Modem reichte eigentlich ein zweiadriges Kabel und es muss auch nicht ein vollwertiges gut geschirmtes Netzwerkkabel sein.
Bist Du sicher, dass Du ein vollwertiges Netzwerkkabel (CAT5) verlegt hast? Das hat 8 Adern, wobei aber nur 4 für Deine Zwecke gebraucht werden.

Wo steht denn jetzt die Fritzbox? Deine Ausführungen lassen mich vermuten, dass sie ebenfalls im Keller steht.

Am besten beschreibst Du mal ganz genau,
- wo welche Geräte stehen,
- welche Anschlüsse der einzelnen Geräte mit welchen Kabeln miteinander verbinden sind

calix
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2009, 11:20

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von calix » 04.11.2009, 15:36

Gut, ich beschreibe mal, so gut ich kann:
Kabelmodem und Fritzbox stehen im Keller. Vom Kabelmodem geht das rote Netzwerkkabel in die LAN1-Buchse der Fritzbox. Von der LAN2-Buchse geht das Stück Netzwerkkabel, das vorher im Splitter steckte, ab. Von diesem Netzwerkkabel wurden 4 Adern mit 4 Adern eines 10-adrigen Kabels, das ins Dachgeschoss führt, verbunden. Im Dachgeschoss mündet das genannte 10-adrige Kabel u.a. in eine Netzwerkbuchse. In dieser Buchse sind die Adern 3, 4, 5 und 6 belegt. Bis letzte Woche habe ich an diese Netzwerkbuchse das Versatelmodem angeschlossen. Daran einen Router und von dort aus alle PCs mit dem Internet verbunden. Der Vollständigkeit muss ich hinzufügen, dass von dem 10-adrigen Kabel einige Adern von Telefon und Fax benutzt werden. Ich hoffe, ich habe die wesentlichen Punkte benannt.

Jim Knopf
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 15.06.2008, 13:30
Wohnort: Bottrop

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von Jim Knopf » 04.11.2009, 16:11

Ich denke mal das 10-Adrige Kabel ist nicht abgeschirmt. Du kannst es aber trotzdem versuchen.
Einfach im Keller und oben die 4 Adern umklemmen auf 1-2-3-6 und ausprobieren.

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von reset » 04.11.2009, 17:59

Warum so umständlich:
Ab in den Laden ein neues CAT-5 kabel her und gut!
Die kosten nicht die Welt.

Aber dafür geht die Anlage!

Gruß
reset

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von koax » 04.11.2009, 18:03

reset hat geschrieben:Ab in den Laden ein neues CAT-5 kabel her und gut!
Und dann die Fritzbox raus aus dem Keller und nach oben damit.

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von reset » 04.11.2009, 18:04

koax hat geschrieben:Und dann die Fritzbox raus aus dem Keller und nach oben damit.
Hatte ich schon weiter vorne geschrieben! :zwinker:

Gruß
reset

Jim Knopf
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 15.06.2008, 13:30
Wohnort: Bottrop

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von Jim Knopf » 04.11.2009, 18:10

reset hat geschrieben: Warum so umständlich:
Ab in den Laden ein neues CAT-5 kabel her und gut!
Ganz einfach, weil ich davon ausgehe (ohne es zu wissen), dass das 10-Adrige Kabel fest verlegt ist und sich nicht "mal so eben" austauschen lässt.

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von reset » 04.11.2009, 18:22

Jim Knopf hat geschrieben: Ganz einfach, weil ich davon ausgehe (ohne es zu wissen), dass das 10-Adrige Kabel fest verlegt ist und sich nicht "mal so eben" austauschen lässt.
Lässt es sich den "bewegen" im "Schacht" oder wo auch immer das Kabel läuft?

Wenn ja: Im Keller ein CAT-5 anbinden (FESTE) und mit dem 10er durchziehen!

Gruß
reset

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von koax » 04.11.2009, 18:54

Jim Knopf hat geschrieben:Ganz einfach, weil ich davon ausgehe (ohne es zu wissen), dass das 10-Adrige Kabel fest verlegt ist und sich nicht "mal so eben" austauschen lässt.
Ein unverdrilltes und nicht/schlecht abgeschirmtes Kabel, über das zudem noch andere Signale geführt werden kann aber nun wirklich nicht die Lösung sein.

calix
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2009, 11:20

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von calix » 04.11.2009, 23:12

Jim Knopf hat schon ganz recht, das Kabel läßt sich nicht nur nicht einfach austauschen, es läßt sich gar nicht austauschen! :confused:
Ich hab' auch irgendwie versucht, die Verkabelung nach der Anleitung von Jim Knopf zu ändern, bislang ohne Erfolg.
So miserabel kann das Kabel auch nicht sein. Immerhin habe ich damit schon 6.000 Mbits geschafft.
Die Fritzbox auf dem Boden kann das Problem nicht lösen, wie soll ich denn dann die Box mit dem Kabelmodem verbinden?? Irgendwie muss halt ein Kabel die Strecke vom Keller bis zum Dach überbrücken. Mal eben ein neues legen, geht auch nicht wirklich. Mal eben ein paar Deckendurchbrüche, oder so etwas ähnliches und ich kann mitsamt meiner Fritzbox 'ne neue bleibe suchen...
Jedenfalls einstweilen vielen Dank für euer Interesse und eure Vorschläge. Vielleicht kriege ich es ja irgendwie noch gebacken.

Jim Knopf
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 15.06.2008, 13:30
Wohnort: Bottrop

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von Jim Knopf » 05.11.2009, 09:34

calix hat geschrieben: Antennenkabel werden vom Keller aus sternförmig ins ganze Haus verteilt.
Hallo calix,

wenn das so ist, dann könntest du auch die Multimediadose nach oben verstzen und dann das Kabelmodem und die Fritz-Box nach oben setzen.
Dann das Telefon-Signal über das 10-Adrige Kabel nach unten in den Keller auf die Telefonanlage.
Sozusagen der umgekehrte Weg, dann brauchen keine Netzwerk-Signale über das 10-Adrige Kabel.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von koax » 05.11.2009, 12:34

calix hat geschrieben: So miserabel kann das Kabel auch nicht sein. Immerhin habe ich damit schon 6.000 Mbits geschafft.
Du hast Dein Problem nicht verstanden.
Bisher hattest Du dieses Kabel als "DSL-Kabel" genutzt. Diese Signale erfordern keine besonders anspruchsvollen Kabel-Parameter. Ein richtiges Netzwerkkabel (Router zum PC) hattest Du erst hinter dem Router und der stand oben.
Jetzt benutzt Du das bisherige DSL-Kabel als Netzwerkkabel (hinter dem Router) und eine solche Verbindung ist ungleich anspruchsvoller.

Was Du für die Verbindung vom Router zum Rechner brauchst, ist ein Twisted Pair Kabel der Kategorie 5. Lies dir das mal durch, dann wirst Du selber sehen, dass Dein Kabel sicherlich nicht diesen Anforderungen entspricht:
http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel
http://www.elektronik-kompendium.de/sit ... 603191.htm
http://www.netzmafia.de/skripten/netze/twisted.html

calix
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2009, 11:20

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von calix » 05.11.2009, 16:51

Ja, jetzt habe ich tatsächlich mein Problem erkannt. Mir bleiben also folgende Möglichkeiten, von denen die erste vielleicht gar keine ist:
1. Das alte Kabel nach dem Muster 1, 2, 3, 6 zu verbinden. Also Orange/Weiß an 1, Orange an 2, Grün/Weiß an 3 und Grün an 6. Ist das so richtig?
2. Eine zweite Multimediadose unters Dach setzen (lassen) und das vorhandene Kabel als Telefonkabel nutzen. (Das hätte ich vorher wissen müssen! Wie teuer ist es wohl, eine neue Multimediadose installieren zu lassen?
3.Ein neues Kabel legen. (Die unattraktivste Lösung!)

Jim Knopf
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 15.06.2008, 13:30
Wohnort: Bottrop

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von Jim Knopf » 05.11.2009, 18:31

calix hat geschrieben: 1. Das alte Kabel nach dem Muster 1, 2, 3, 6 zu verbinden. Also Orange/Weiß an 1, Orange an 2, Grün/Weiß an 3 und Grün an 6. Ist das so richtig?
Ja, richtig. Wobei es für die Farben verschiedene Normungen gibt. Guckst du hier:

http://www.elektronik-kompendium.de/sit ... 510151.htm
calix hat geschrieben: 2. Eine zweite Multimediadose unters Dach setzen (lassen) und das vorhandene Kabel als Telefonkabel nutzen. (Das hätte ich vorher wissen müssen! Wie teuer ist es wohl, eine neue Multimediadose installieren zu lassen?
Du könntest (selber) die Multimediadose gegen die Antennendose von oben austauschen (im Keller muss dann ja keine mehr sein).
Wie teuer das wird wenn man diesen Vorgang "in Auftrag gibt" kann ich dir nicht sagen.

calix
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2009, 11:20

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von calix » 16.11.2009, 23:28

Hallo allerseits,
ein Freund hat mir jetzt dabei geholfen die entsprechende Verdrahtung vorzunehmen. Jetzt funktioniert Internet, allerdings mit erheblichen Bandbreitenschwankungen. Allerdings kommt es häufig vor, dass trotz vorhandener Verbindung keine Seite aufgerufen werden kann (das Problem hatte ich vorher auch schon mit Versatel). Dann hilft nur Kabel ziehen oder Netzwerkverbindung deaktivieren und sofort wieder aktivieren ode ähnliches. Kennt jemand von Euch die Ursache davon?
Im Moment kann ich damit leben. Einstweilen vielen Dank für Eure Hilfe.

Jim Knopf
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 15.06.2008, 13:30
Wohnort: Bottrop

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von Jim Knopf » 17.11.2009, 10:23

calix hat geschrieben:Hallo allerseits,
ein Freund hat mir jetzt dabei geholfen die entsprechende Verdrahtung vorzunehmen. Jetzt funktioniert Internet, allerdings mit erheblichen Bandbreitenschwankungen.
Da sind wir dann wieder bei dem Thema, dass dein 10-Adriges Kabel KEIN Netzwerk-Kabel ist. Da kann es dann zu solchen Störungen kommen.

calix
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2009, 11:20

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von calix » 13.12.2009, 02:18

Da bin ich mal wieder.
@Jim Knopf: irgendwie kann es daran nicht liegen. Ich habe nämlich gestern ein geliehenes Netzwerkkabel (ein "echtes") an die FritzBox angeschlossen. Nach einiger Zeit war auch hier das gleiche Problem. :zerstör: Auf Dauer ist die Sache ziemlich nervig... :traurig:

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von koax » 13.12.2009, 08:23

calix hat geschrieben:ein Freund hat mir jetzt dabei geholfen die entsprechende Verdrahtung vorzunehmen.
Du hast nicht geschrieben, welche der hier von diverser Seite aufgezeigten Verdrahtungsmöglichkeiten Du den jetzt nutzt.
Du hast also jetzt ein echtes Netwerkkabel zwischen Fritzbox und Rechner?

Wenn ja, kann es für Dein Problem diverse Ursachen geben:
  • Je nach Wohngegend kommen bei UM Bandbreitenüberlastungen in den starken Nutzungszeiten vor, die zu einer manchmal deutlichen Verlangsamung der Übertragung führen. Da muss das UM-Netz der steigenden Benutzerzahl noch angepasst werden. Dass irgednwann gar nichts mehr geht und das durch Ziehen des Netzwerksteckers behoben werden kann, hat allerdings damit nicht zu tun.
  • Deine Hardware (PC, Netzwerkkarte, Onboard-NIC, Frítzbox, Modem) hat einen Defekt.
  • Dein Betriebssystem mit Treibern hat ein Problem. Besorge Dir mal eine Knoppix-Linux-Live-CD o.ä. und boote von der. Wenn dort die gleichen Probleme auftauchen, kannst Du zumindest Dein Windows ausschließen.
  • Du hast die Fritzbox falsch verkabelt oder falsch konfiguriert.Hast Du das Netzwerkkabel vom Modem zur Fritzbox wirklich mit LAN1 der Fritzbox verbunden dann die Fritzbox auch auf LAN1 konfiguriert? Hast Du die korrekte Bandbreite in der Fritzbox eingetragen?

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Keine Verbindung über vorhandenem Netzwerkkabel

Beitrag von Jolander » 13.12.2009, 16:42

Ich würde mal wärmstens eine Firma empfehlen, die das Netzwerk (und auch die Clients) ordentlich einrichtet. Zumal es auch schon vorher bei Versatel Probleme gab.
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste