Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
checky
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 06.10.2009, 16:43

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von checky » 06.10.2009, 23:47

Moses hat geschrieben:Das Modem reagiert auf die meisten Switches nicht (die Link LED geht nicht an).

Warum ist es unpraktisch den Router im Keller zu haben? Für mich hört sich das, gerade wenn man ein Patchfeld dahinter hat, eher praktisch an, als unpraktisch.
Aha, dann versuche ich den Router zwischen Modem und Patchfeld (Switch) zu schalten. Vielleicht tut sich ja dann was.

Hätte den Router halt gerne im Büro gehabt, um ggf. noch weitere Rechner aufzuschalten.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von Moses » 07.10.2009, 00:03

Anstatt dem Router kann man im Büro dann auch einen Switch verwenden.

Oder du umgehst dein Patchfeld, falls irgendwie möglich und gehst mit einem LAN Kabel direkt vom Router im Büro zum Modem im Keller. Denn wenn am Patchfeld im Prinzip nur das Büro hängt, macht das irgendwie keinen Sinn... ;)

checky
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 06.10.2009, 16:43

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von checky » 07.10.2009, 01:25

Habe nun den Router zwischen Modem und Patchfeld angeschlossen. Modem, Router und Rechner neu gestartet. Verkabelung mehrmals überprüft. Am Modem leuchtet nun auch die orangene "Link-Leuchte". Hier also alles bestens.

Die Verkabelung ist also: Modem -> Router -> Patchfeld -> Netzwerkdose an Rechner.

Aber leider kommt auch so kein Signal am Rechner an.

Die Fehlermeldung lautet permanent "LAN-Verbindung 2 Netwerkkabel entfernt". Ich versteh die Welt nicht mehr. Sobald ich wieder das Netzwerkkabel meines noch vorhandenen normalen DSL-Anschlusses anschließe läuft das Internet (Verkabelung: Splitter -> Patchfeld -> Netwerkdose an Modem an Rechner). Kann doch nicht sein, dass ich das UM-Signal nicht über das Patchfeld hier ins Büro bekomme :sauer:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von Moses » 07.10.2009, 02:01

Wenn schon das Signal zwischen Rechner und Router nicht über das Patch-Feld möglich ist, dann liegt da ein Problem mit dem Patchfeld vor. Ist es möglicherweise so, dass das Patchfeld für LAN (oder 100Mbit/s LAN?) nicht geeignet ist und das für DSL ausreicht? DSL braucht immerhin nur zwei der Adern und es ist egal ob die verzwirbelt sind oder nicht (LAN immerhin 4, und 100Mbit/s stellt hohe Ansprüche an die Verzwirbelung der Adern).

Also dass schon Router -> Patchfeld -> PC nicht geht ist ein ganz schlechtes Zeichen.

zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von zacov » 07.10.2009, 07:53

Ich würde es mal mit einem Notebook testen: einmal unten hinter dem Router und einmal im Büro. Dann weiß mal wenigstens woran es liegt. Am plausibelsten ist für mich momentan aber die Vermutung von Moses, denn er hat natürlich vollkommen Recht, dass DSL schon über ein zweiadriges Telefonkabel funktioniert und Ethernet eben nicht. Daher kann der Fehler sehr wohl in der Verkabelung liegen.

checky
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 06.10.2009, 16:43

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von checky » 07.10.2009, 08:10

Dann hab ich jetzt ein riesen Problem.

Wenn man mit dem Rechner direkt an das Modem geht funktioniert alles. Der UM Techniker hatte seinen Rechner so angeschlossen und mir die Funktionsweise aufgezeigt.

Also liegt das Problem doch in der Verkabelung des Patchfeldes :heul:

Besteht denn die Möglichkeit das Patchfeld "LAN-fähig" zu bekommen ohne komplett neues Kabel quer durch das Haus zu ziehen ?

zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von zacov » 07.10.2009, 11:04

Aus Deinem Beitrag geht nicht ganz hervor, ob Du es selbst getestet hast oder Dich nur auf die Aussage des UM-Technikers verlässt. Eine Problembehebung erfordert erstmal eine klare Diagnose und die wiederum erfordert in Deinem Fall erstmal einen Fehler in der PC-Konfiguration auszuschließen. Daher ist ein eigener Test mit Notebook sowohl am Router als auch im Büro erforderlich, nur dieses Vorgehen bringt klare Ergebnisse mit denen man arbeiten kann, ansonsten ist es ein Gestocher im Trüben.

Falls der Fehler in der Verkabelung zu suchen ist kommt auf die verlegten Kabel an. Wenn es Cat.5-Kabel sind, sollte es kein Problem sein. Mit einem Testgerät für ein paar € kann man einfach testen, ob die Adern an Patchfeld und Dose richtig aufgelegt sind. Wenn es sich allerdings nur um Telefonkabel handelt (mind. 4 Adern), bekommt man wegen der schlechten Leitungsqualität über eine künstliche Drosselung (z.B. durch alten 10MBit Hub) maximal 10MBit-Ethernet hin und auch das nicht immer.

checky
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 06.10.2009, 16:43

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von checky » 07.10.2009, 11:22

Hallo Zacov,

erstmal vielen Dank für Deine Mühe.

Leider habe ich kein Notebook zur Hand. Allerdings hat der UM-Techniker gestern sein Notebook direkt an das Modem im Keller angeschlossen und sofort eine Verbindung gehabt.

Habe selber nur die Möglichkeit den Router direkt an das Modem zu hängen, dann leuchtet auf dem Router sofort die Verbindungsleuchte zum I-Net, hänge ich den Router dagegen im Büro an die Netzwerkdose leuchtet die Verbindungsleuchte nicht.

Laut Vorbesitzer ist hier angeblich CAT5 Kabel verlegt. Es sind insgesamt 4 CAT5 Kabel auf das Patchfeld aufgeschaltet. Das Kabel besteht aus 8 Adern.

zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von zacov » 07.10.2009, 13:05

Ok, das mit dem Router ist natürlich schonmal ein deutlicher Hinweise, dass es wirklich an der Kabelverbindung liegt. Cat.5-Kabel mit 8 Adern ist an sich vollkommen ausreichend. Meist liegt der Fehler daran, dass die Kabel an Patchfeld und/oder an der Dose falsch aufgelegt sind. Bei der Dose ist weiterhin darauf zu achten, dass es sich wirklich um eine Netzwerkdose mit LSA+ handelt (nicht eine ISDN-Dose mit Schraubanschlüssen). An beiden Enden muss nach dem gleichen Standard aufgelegt sein, sprich entweder an beiden Seiten TIA-568 A oder B (für was man sich entscheidet ist egal).

Siehe hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/TIA-568A/B und http://www.glasfaserinfo.de/netzwerkkabel_auflegen.html

Zum Testen der logisch richtigen Verdrahtung reichen einfache Prüfgeräte, z.B. http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2; ... ICLE=30446

checky
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 06.10.2009, 16:43

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von checky » 07.10.2009, 16:21

Vielen Dank für die Erklärung.

Habe mir jetzt die Hausverkabelung näher angesehen. Vom Patchfeld im Keller gehen 4 CAT5 Leitungen (jeweils mit 8 Adern auf dem Patchfeld angeschlossen) ins Dachgeschoss.
Dort ist ein zweites Patchfeld angebracht, auf dem nun die vier CAT5 Leitungen ankommen und auch hier mit jeweils 8 Adern pro Kabel auf das Patchfeld gehen. Nun hat der Vorbesitzer hier eine Unterverteilung in andere Räumen mittels normalen Netzwerkabeln durchgeführt (1x Büro, 1x Schlafzimmer, 2x Dachstudio).
Diese Netzwerkkabel sind allerdings nur mit jeweils 4 Adern pro Kabel am Patchfeld angeschlossen. Kann hier vielleicht schon der Fehler liegen ?

P.S. Die Netzwerkdosen sind definitiv keine ISDN Dosen.

Um meinen Erklärungsversuche etwas mehr Sinn zu geben habe ich mal zwei Bilder das Patchfeldes im Dachgeschoss beigefügt. Bin halt kein IT´ler ? und ich sage jetzt schob vielen Dank für die entgegengebrachte Geduld.

http://www.bilder-space.de/show.php?fil ... S9FjX7.JPG

http://www.bilder-space.de/show.php?fil ... UxV2Zu.JPG

zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von zacov » 07.10.2009, 16:44

Danke für die Bilder, das macht alles um einiges anschaulicher. Prinzipiell reichen für 100MBit-Ethernet auch 4 Adern, aber dann müssen diese natürlich richtig angeschlossen sein. Kann man dem Foto nicht genau entnehmen, nichtsdestotrotz ist das natürlich Pfusch, da braucht wir denke ich nicht drüber diskutieren. Ich würde empfehlen das genannte Messgerät zu besorgen und ein LSA+ Auflegewerkzeug, z.B. http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2; ... ICLE=10834 Damit dann alle 8 Adern sauber nach TIA-568 A oder B auflegen und auf korrekten Anschluss prüfen. Anleitung siehe Link oben auf Glasfaserinfo.

Ohne Auflegewerkzeug wird das bei LSA+ nichts, evtl. gibt es da momentan auch Kontaktprobleme bei der bisherigen Installation bei den herabführenden Kabeln, selbst wenn sie logisch richtig sind. Irgendwie sieht das für mich so aus, als hätte das bis aufs Dach jemand gemacht, der sich auskennt und nach unten jemand, der keine Ahnung hat (und vor allem ohne anständiges LSA+ Werkzeug!). Kannst ja mal zum Spaß oben auf dem Dach den Router anschließen - ich vermute da geht es noch.

checky
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 06.10.2009, 16:43

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von checky » 07.10.2009, 17:25

@Zacov

BINGO..........auf dem Dach bekommt der Router Signal. Ich brech zusammen :glück:

Muss ich also diese "Unterverkabelung" mal gründlich erneuern. Werde mir die entsprechenden Werkzeuge besorgen, oder kurzfristig einen Bekannten vom Fach hier antanzen lassen.

Ich gebe auf jeden Fall nochmal Rückmeldung wenn es dann funktioniert.

Besten Dank an alle die geholfen haben :super:

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von koax » 07.10.2009, 17:27

checky hat geschrieben: Habe mir jetzt die Hausverkabelung näher angesehen. Vom Patchfeld im Keller gehen 4 CAT5 Leitungen (jeweils mit 8 Adern auf dem Patchfeld angeschlossen) ins Dachgeschoss.
Dort ist ein zweites Patchfeld angebracht, auf dem nun die vier CAT5 Leitungen ankommen und auch hier mit jeweils 8 Adern pro Kabel auf das Patchfeld gehen. Nun hat der Vorbesitzer hier eine Unterverteilung in andere Räumen mittels normalen Netzwerkabeln durchgeführt (1x Büro, 1x Schlafzimmer, 2x Dachstudio).
Ich versuche das Ganze mal etwas pragmatischer anzugehen.
Wofür brauchst Du die ganze geschilderte Verkabelung und wo willst Du welche und wieviele Geräte ans Netzwerk anschließen?

zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von zacov » 07.10.2009, 17:43

koax hat geschrieben: Ich versuche das Ganze mal etwas pragmatischer anzugehen.
Wofür brauchst Du die ganze geschilderte Verkabelung und wo willst Du welche und wieviele Geräte ans Netzwerk anschließen?
Netzwerkkabel kann man nicht genug verlegen. Wenn es richtig gemacht ist, ist es immer zuverlässiger und schneller als WLAN, DLAN oder was es sonst noch gibt. Daher sollte er auf jeden Fall die Mühe investieren das vorhandene in Ordnung zu bringen.

checky
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 06.10.2009, 16:43

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von checky » 07.10.2009, 17:45

@Koax

Die Hausverkabelung war bereits vorhanden. Wir haben die Immobilie "gebraucht" gekauft.

Momentan nutzen wir nur das Büro, aber es ist angedacht im Dachstudio einen weiteren Rechner mit dem Internet zu verbinden. Sicher kann man das über W-Lan regeln, aber da nunmal überall Netzwerkdosen vorhanden sind, wäre es toll wenn es auch funktioniert. :smile:

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von koax » 07.10.2009, 20:12

zacov hat geschrieben:Netzwerkkabel kann man nicht genug verlegen. Wenn es richtig gemacht ist, ist es immer zuverlässiger und schneller als WLAN, DLAN oder was es sonst noch gibt. Daher sollte er auf jeden Fall die Mühe investieren das vorhandene in Ordnung zu bringen.
Naja. Für den beabsichtigten Zweck ist das aber reichlich überdimensioniert.
1 der vorhandenen Leitungen bis zum Dachboden nutzen und dort den Router hin und Anschluss der dort vorhandenen Patchkabel direkt an den Router sollte nun wirklich reichen. Die Ptachfelder kann man ja erst mal so lassen.

zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von zacov » 07.10.2009, 20:40

koax hat geschrieben:Naja. Für den beabsichtigten Zweck ist das aber reichlich überdimensioniert.
1 der vorhandenen Leitungen bis zum Dachboden nutzen und dort den Router hin und Anschluss der dort vorhandenen Patchkabel direkt an den Router sollte nun wirklich reichen. Die Ptachfelder kann man ja erst mal so lassen.
Und wie soll er wieder zum PC nach unten kommen? Die Patchkabel überbrücken nur die Verlegekabel, verbinden also nur zwei Anschlüsse am Patchpanel und führen gerade nicht nach unten. Schau Dir die Fotos diesbzgl. mal genau an.

Wireless geht wahrscheinlich nicht, weil es sich bei dem PC offensichtlich nicht um eine Notebook handelt. Alternative wäre einen Wireless-Stick an den PC zu hängen, aber schon aus technischer Sicht sollte besser das vorhandene Kabelnetzwerk genutzt werden.

Ganz nebenbei halte ich es für durchaus sinnvoll, wenn man sich auch mal etwas mit diesen Grundlagen befasst, das ist nun wirklich kein Hexenwerk und das Werkzeug dafür kostet auch weniger als ein Wireless-Stick.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von koax » 07.10.2009, 22:33

zacov hat geschrieben:Und wie soll er wieder zum PC nach unten kommen? Die Patchkabel überbrücken nur die Verlegekabel, verbinden also nur zwei Anschlüsse am Patchpanel und führen gerade nicht nach unten. Schau Dir die Fotos diesbzgl. mal genau an.
Sieht tatsächlich so aus.

Ich habe dies
Nun hat der Vorbesitzer hier eine Unterverteilung in andere Räumen mittels normalen Netzwerkabeln durchgeführt (1x Büro, 1x Schlafzimmer, 2x Dachstudio).
allerdings so verstanden, dass vom Speicher jeweils Patchkabel zu den einzelnen Räumen führen. Irgendwie müssen die Räume doch zur Zeit angeschlossen sein.

zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von zacov » 08.10.2009, 10:46

koax hat geschrieben:Ich habe dies
Nun hat der Vorbesitzer hier eine Unterverteilung in andere Räumen mittels normalen Netzwerkabeln durchgeführt (1x Büro, 1x Schlafzimmer, 2x Dachstudio).
allerdings so verstanden, dass vom Speicher jeweils Patchkabel zu den einzelnen Räumen führen. Irgendwie müssen die Räume doch zur Zeit angeschlossen sein.
Also so wie ich es verstehe, gehen Verlegekabel nach oben und auch wieder nach unten. Die nach unten sind allerdings falsch angeschlossen. Mit DSL funktionierte das noch, weil das Modem wohl im Büro stand und bis dahin nur zwei Adern benötigt werden und eine schlechte Kabelqualität ausreichend ist. Bei Kabelinternet muss aber zwangsläufig - egal wo der Router steht - immer Ethernet über diese schlechten Leitungen laufen, daher kam es ja jetzt auch erst zu Problemen.

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von sauger345 » 10.10.2009, 02:51

ich würde den router oben unters dach. Von dort die adern neu auflegen (1,2,3,6).

Für 100 Mbit werden nur die 4 gebraucht. Wenn man aber grad dran ist sollte man gleich alle.
1 auf 1
2 auf 2
und so weiter

Bei uns ist es (weil wir früher auch DSL hatten) ähnlich:
1 Kabel geht hoch unters dach zu Router.
3 gehen zu jeweils einem switch pro stockwerk nach unten.
Natürlich nicht in reihe geschaltet. Jeder switch hat seine eigene Leitung zum Router.

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von phoenixx4000 » 11.10.2009, 15:08

Ich gehe mal davon aus, daß die Leitungen, die vom Patchfeld zu den Netzwerkdosen verlegt sind Als Crossover aufgelegt sind.

Versuch einfach mal von der Netzwerkdose mit einem Crossover Kabel zum PC zu arbeiten.
Nur zwei Dinge sind unendlich, Das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher. (Albert Einstein)
Bild
Bild
Bild

zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Signalweiterleitung über Patchfeld funktioniert nicht.

Beitrag von zacov » 11.10.2009, 23:37

phoenixx4000 hat geschrieben:Ich gehe mal davon aus, daß die Leitungen, die vom Patchfeld zu den Netzwerkdosen verlegt sind Als Crossover aufgelegt sind.

Versuch einfach mal von der Netzwerkdose mit einem Crossover Kabel zum PC zu arbeiten.
Kann rein logisch nicht sein, denn es sind nur 4 Adern angeschlossen, wie mittlerweile geklärt sein dürfte. Darüber lief bisher DSL, was bekanntlich zweiadrig über die PINs 4 und 5 läuft. Bei einer 4adrigen Crossoververkabelung sind die PINs 4 und 5 aber gerade nicht belegt. Also entweder Ethernet Crossover oder DSL, beides gleichzeitig geht bei vier Adern nicht. Und da im vorliegenden Fall die zweite Variante gegeben ist, kann es die erste nicht sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Troopido und 4 Gäste