UnityMedia 20k und D-Lan?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: UnityMedia 20k und D-Lan?

Beitrag von zacov » 29.06.2009, 00:02

pocket1607 hat geschrieben: Mein Wlan sendet mit 1W und das schon seit 3jahren über 5km ohne das sich jemand beschwert :naughty:
Sei froh, wenn das rauskommt gibt es nämlich richtig Ärger. :nein:

pocket1607
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 03.06.2009, 09:12
Wohnort: Edertal

Re: UnityMedia 20k und D-Lan?

Beitrag von pocket1607 » 29.06.2009, 07:43

Ja das weis ich aber ich hatte die Anlage eine Zeitlan angemeldet nur eben jatzt nicht mehr weil ich ja Unity bekommen soll :-)
Aber dadurch das die Signale gerichtet sind stört es auch kaum nur in unmittelbarer nähe sind Kanal 1,2,3 gestört sonst eigentlich nix.
Bild

TheSi
Übergabepunkt
Beiträge: 405
Registriert: 06.03.2008, 16:40
Wohnort: 481* Münster

Re: UnityMedia 20k und D-Lan?

Beitrag von TheSi » 29.06.2009, 09:17

Matrix110 hat geschrieben: Das das Hausliche Stromnetz als große Antenne wirkt ist auch nichts neues, blöd das es jedoch in beide Richtungen geht und die KW Frequenzen die ich dann "störe" mir selbst schon mein Stromnetz stören, deshalb werden aber komischerweise keine Radiosender oder der Militärfunk abgeschaltet, dann kann ich auch zurückstören :P
Ich kann ja nur hoffen, daß der Smiley am Ende dafür steht, daß Du diesen Satz nur spassig meinst.... falls nicht, überlege mal mit welcher Feldstärke ein BBC-Kurzwellensender aus England bei dir Störungen verursachen kann :zwinker:

@ pocket1607: Im Allgemeinen stelle ich mir unter "nachbarschafltliche Absprache" eher vor, daß jeder mit möglichst wenig Leistung auf untereinander abgestimmten Kanälen seine eigenen Anforderungen an das WLAN erfüllt bekommt. :kratz:
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837

pocket1607
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 03.06.2009, 09:12
Wohnort: Edertal

Re: UnityMedia 20k und D-Lan?

Beitrag von pocket1607 » 29.06.2009, 10:35

TheSi: So ist es ja auch bei mir die Leute in in Kontakt mit dem Signal kommen sin informiert bzw es ist abgesprochen, daher weis ich ja auch das es niemanden stört das ist die Senndeseite.
Beim Empfänger sieht es so aus das im umkreis nur omis wohnen und die weder internet noch Wlnan haben vondaher gibt es keine Probleme.
Die Leute auf der Sendeseite sind ein paar kanäle höher angesiedelt und damit ist es gut so stör ich keinen und habe im nachbarort internet. :D
Bild

TheSi
Übergabepunkt
Beiträge: 405
Registriert: 06.03.2008, 16:40
Wohnort: 481* Münster

Re: UnityMedia 20k und D-Lan?

Beitrag von TheSi » 29.06.2009, 16:56

Na denn ist ja alles ok... bis die erste Oma tot umfällt, weil es den Herzschrittmacher zerissen hat :D :zwinker:
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837

pocket1607
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 03.06.2009, 09:12
Wohnort: Edertal

Re: UnityMedia 20k und D-Lan?

Beitrag von pocket1607 » 29.06.2009, 17:46

Dann gibt es wieder freie Wohnflächen :naughty:
Wenn man mal bedenkt das man mit Wlan wasser zum kochen bringen kann da ähnlich Microwelle Hmmmm.... :mussweg:
Bild

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: UnityMedia 20k und D-Lan?

Beitrag von Matrix110 » 29.06.2009, 18:26

1W "Mikrowelle", da kühlt das Wasser schneller ab, wenns mehr als nen paar tropfen sind:P

pocket1607
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 03.06.2009, 09:12
Wohnort: Edertal

Re: UnityMedia 20k und D-Lan?

Beitrag von pocket1607 » 29.06.2009, 18:47

Ging auch eher weniger um meine Anlage sonder eher um die technik wlan. :hirnbump:
Aber mal so zu info selbst die Leistung eines Normalen Routers kann wenn er direkt an der wand steht in Rigibs das wasser verdampfen und sag jetzt nicht rigibs ist trocken.
Wenn ich den Arktikel darüber mal finde häng ich ihn an.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: elg, Fleischer, Maikel und 4 Gäste