Kabel für Unitymedia

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
cola24
Übergabepunkt
Beiträge: 299
Registriert: 23.06.2009, 22:24

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von cola24 » 27.06.2009, 18:08

Hallo alle zusammen,

also die box im keller sieht so aus:

Bild

http://img3.imagebanana.com/view/cr6jlrt2/kabel.jpg

ich denke mal das ist die richtige oder??


Grüße!
Bild
vs. Telekom VDSL50
Ergebnisse von http://www.speed.io
(Kopiert am 2011-01-16 14:49:26)
Download: 48278 Kbit/Sek
Upload : 9316 kbit/Sek
Verbindung : 2975 Verb/Min
Ping Test: 24 ms

<3 z. h. d. s. f.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von Dinniz » 27.06.2009, 18:11

Das ist der Übergabepunkt ja.
In der nähe sollte ein 230v Steckdose sein und guck schonmal ob du eine Potenzialausgleichschiene findest :D
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
cola24
Übergabepunkt
Beiträge: 299
Registriert: 23.06.2009, 22:24

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von cola24 » 27.06.2009, 18:32

Dinniz danke dir für deine schnelle antwort !! :super:

also insgesamt sieht das so aus

http://img3.imagebanana.com/view/w49ki6 ... 009664.jpg

eine 230v steckdose habe ich dort nicht gefunden, ist diese denn so wichtig?? und was ist denn diese Potenzialausgleichschiene ?? :)

Aber diese Box von meinem letzten Post ist die richtige Box, die Unitymedia fürs internet braucht oder??


Grüße und danke vielmals :D
Bild
vs. Telekom VDSL50
Ergebnisse von http://www.speed.io
(Kopiert am 2011-01-16 14:49:26)
Download: 48278 Kbit/Sek
Upload : 9316 kbit/Sek
Verbindung : 2975 Verb/Min
Ping Test: 24 ms

<3 z. h. d. s. f.

pocket1607
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 03.06.2009, 09:12
Wohnort: Edertal

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von pocket1607 » 27.06.2009, 18:46

Naja rechts daneben sitzt doch ne ganz große Steckdose :naughty:
Potiausgleich ist ein grün/gelbes Kabel welches mit deinem Hauptpotentialausgleich im Haus verbunden werden sollte meist eine schiene wo ganz viele grün/gelbe kabel dran gehen und ein etwas dickeres wieder weg geht nach draußen zu einem Metalstab der in der Erde steckt auch Kreuzerder genannt oder Du hast nen Fundamenterder dann geht von der schiene entweder ein Bandeisen weg oder ein dickeres Kabel welches auf ein Bandeisen gehtIst eigentlich schon Wichtig sollten mal aus irgendwelchen gründen Elektrischefehler auftreten wird der Strom vom Gehäuse in die Erde abgeleitet so das Du das Gehäuse berühren kannst ohne gleich eine gewackelt zubekommen um es mal leihenhaft auszudrücken.
Soweit ich weis vorder Unity sogar den Potentilausgleich.
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von Dinniz » 27.06.2009, 18:54

wir sind mittlerweile gezwungen die Anlage am Potenzialausgleich zu erden und bei nichtvorhanden die Erdung vorzubereiten.
Auf dem Bild sieht man aber rechts neben dem HAK (Hausanschlusskasten vom Strom) ein "Poti" Schiene.
Mit dem Strom ist es immer soeine Sache - der Verstärker benötigt Strom und nicht jeder Sub installiert auch Steckdosen.
Wir schon da ich selbst gelernter Elektriker bin.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
cola24
Übergabepunkt
Beiträge: 299
Registriert: 23.06.2009, 22:24

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von cola24 » 27.06.2009, 19:02

danke für eure hilfreichen antworten :)

hmmm also im Klartext heißt es das ich für Unitymedia gut gewappnet bin, oder? Also alles ist vorhanden soweit ich das durch Beiträge von euch verstanden habe.


Steckdosen haben wir zwar im Keller aber nicht direkt neben der Box. Strom kann ich aber besorgen ist kein problem :D

Gut also sonst ist alles soweit Vorhanden(in Ordnung)für unitymedia internet ??

Danke euch vielmals und als Kabel kann ich dann Bedea Telass 110 oder Kathrein LCD111 benutzen, weil ich Kabel zu mir ins Zimmer verlegen muss.
Bild
vs. Telekom VDSL50
Ergebnisse von http://www.speed.io
(Kopiert am 2011-01-16 14:49:26)
Download: 48278 Kbit/Sek
Upload : 9316 kbit/Sek
Verbindung : 2975 Verb/Min
Ping Test: 24 ms

<3 z. h. d. s. f.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von Dinniz » 27.06.2009, 19:16

sieht soweit jedenfalls alles machbar aus.
technician with over 15 years experience

pocket1607
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 03.06.2009, 09:12
Wohnort: Edertal

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von pocket1607 » 27.06.2009, 19:26

Dinniz ist es denn zwingen erforderlich einen Verstärker zusetzten ihc will vom HÜP ca.30cm Kabel aufs Modem und da Frage ich mich ob überhaupt ein Versärker not tut.
Was legt ihr denn für einen querschnitt zur Potischiene?
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von Dinniz » 27.06.2009, 19:35

Verstärker sind nach meinem Installationswissensstand immer vorgeschrieben wenn auch nicht immer benötigt.

In der Regel wird 4-6mm² gelegt.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
cola24
Übergabepunkt
Beiträge: 299
Registriert: 23.06.2009, 22:24

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von cola24 » 27.06.2009, 19:47

Danke euch.

Eine frage bleibt aber noch offen unzwar was würdet ihr als Kabel empfehlen, weil ich Kabel zu mir ins Zimmer verlegen muss. Bedea Telass 110 oder Kathrein LCD111 sind diese wirklich empfehlenswert??

Grüße
Bild
vs. Telekom VDSL50
Ergebnisse von http://www.speed.io
(Kopiert am 2011-01-16 14:49:26)
Download: 48278 Kbit/Sek
Upload : 9316 kbit/Sek
Verbindung : 2975 Verb/Min
Ping Test: 24 ms

<3 z. h. d. s. f.

kecks
Kabelexperte
Beiträge: 143
Registriert: 21.06.2009, 11:19

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von kecks » 27.06.2009, 21:30

Falls du aus Hessen kommst, schau mal auf diese Seite: http://www.nexiu.de/netzzugang_privat.php4 Ne symmetrische 16Mbit-Leitung mit fester IP für 39€/Monat, wenn verfügbar. Besser gehts nicht. Und das Beste, es müssen keine Kabel oder so verlegt werden.

Benutzeravatar
cola24
Übergabepunkt
Beiträge: 299
Registriert: 23.06.2009, 22:24

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von cola24 » 28.06.2009, 13:11

kecks ich komme nicht aus hessen und möchte eigt. wenn überhaupt nur zu unitymedia.



Eine frage bleibt aber noch offen unzwar was würdet ihr als Kabel empfehlen, weil ich Kabel zu mir ins Zimmer verlegen muss. Bedea Telass 110 oder Kathrein LCD111 sind diese wirklich empfehlenswert??



Grüße
Bild
vs. Telekom VDSL50
Ergebnisse von http://www.speed.io
(Kopiert am 2011-01-16 14:49:26)
Download: 48278 Kbit/Sek
Upload : 9316 kbit/Sek
Verbindung : 2975 Verb/Min
Ping Test: 24 ms

<3 z. h. d. s. f.

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von Jolander » 28.06.2009, 14:02

Suchfunktion sagt
chaosschiffer hat geschrieben: Wenn du allen Schwierigkeiten entgehen möchtest, nimmst dir ein gutes Kabel, Kathrein LCD111, Bedea Telass 100 oder 110 legst dir das in deine Wohnung und der Mensch von UM wird dir zur Verteilung des TV Signals bestimmt was sagen können. Wichtig ist nur das du an der Qualität des Kabels vom Keller zur Wohnung nicht sparen tust.
Würde daraus schliessen, dass beide Kabel in Ordnung sind. Aber ich nix Ahnung :smile:

/Offtopic
@kecks
Und warum wolltest Du dann UM buchen? :kratz:
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

kecks
Kabelexperte
Beiträge: 143
Registriert: 21.06.2009, 11:19

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von kecks » 28.06.2009, 14:52

1. Internet (20Mbit/s statt 6Mbit/s), Telefon und digitales Fernsehen in einem für nur 30€. Und 2. war ich bis Anfang diesen Monats überzeugt, mit Unitymedia beim richtigen Anbieter zu sein. Leider gehört dieser Verein, genauso wie die Telekom, zu den Anbieter, auf die man getrost verzichten kann oder sollte, wenn man die Möglichkeit dazu hat.

UM ist im Endeffekt nur was für die Leute, die 32Mbit/s im Downstream brauchen, neben Internet und Telefon auch noch digitales Fernsehen aus einer Hand haben möchten oder diejenigen, die wirklich meinen, dass sie schneller unterwegs sind, wenn sie 20Mbit/s haben, statt nur 16Mbit/s. Alle anderen sind sowohl finanziell, als auch vom Service her bei anderen Anbietern besser aufgehoben.
Zuletzt geändert von kecks am 28.06.2009, 14:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von Radiot » 28.06.2009, 14:55

Hi,
halte das Kathrein für eine Spur besser als das Telass, http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/ ... m14-17.pdf.
das Bedea reicht aber im normalfall auch aus, hatte damit nie Probleme.

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

kju
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 54
Registriert: 20.10.2008, 20:39

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von kju » 29.06.2009, 16:54

kecks hat geschrieben:1. Internet (20Mbit/s statt 6Mbit/s), Telefon und digitales Fernsehen in einem für nur 30€. Und 2. war ich bis Anfang diesen Monats überzeugt, mit Unitymedia beim richtigen Anbieter zu sein. Leider gehört dieser Verein, genauso wie die Telekom, zu den Anbieter, auf die man getrost verzichten kann oder sollte, wenn man die Möglichkeit dazu hat.

UM ist im Endeffekt nur was für die Leute, die 32Mbit/s im Downstream brauchen, neben Internet und Telefon auch noch digitales Fernsehen aus einer Hand haben möchten oder diejenigen, die wirklich meinen, dass sie schneller unterwegs sind, wenn sie 20Mbit/s haben, statt nur 16Mbit/s. Alle anderen sind sowohl finanziell, als auch vom Service her bei anderen Anbietern besser aufgehoben.
Kannst Du auch begründen, warum Du unzufrieden bist? Mein Anschluss läuft sauber. Übrigens gibt es auch Leute, die DSL16 nicht bekommen können oder bei denen es nicht stabil läuft (so war es bei mir). Auch da ist Internet über Kabelanschluss - was ja auch ohne digitales Fernsehen geht - eine gute Lösung. Und im Vergleich ist das Angebot m.E. auch nicht zu teuer. Ich werde mir wahrscheinlich an einem anderen Ort jetzt das ganze auch bestellen, denn da hab ich über DSL nur 4 Mbit.

zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von zacov » 30.06.2009, 10:41

kju hat geschrieben:
kecks hat geschrieben:1. Internet (20Mbit/s statt 6Mbit/s), Telefon und digitales Fernsehen in einem für nur 30€. Und 2. war ich bis Anfang diesen Monats überzeugt, mit Unitymedia beim richtigen Anbieter zu sein. Leider gehört dieser Verein, genauso wie die Telekom, zu den Anbieter, auf die man getrost verzichten kann oder sollte, wenn man die Möglichkeit dazu hat.

UM ist im Endeffekt nur was für die Leute, die 32Mbit/s im Downstream brauchen, neben Internet und Telefon auch noch digitales Fernsehen aus einer Hand haben möchten oder diejenigen, die wirklich meinen, dass sie schneller unterwegs sind, wenn sie 20Mbit/s haben, statt nur 16Mbit/s. Alle anderen sind sowohl finanziell, als auch vom Service her bei anderen Anbietern besser aufgehoben.
Kannst Du auch begründen, warum Du unzufrieden bist? Mein Anschluss läuft sauber. Übrigens gibt es auch Leute, die DSL16 nicht bekommen können oder bei denen es nicht stabil läuft (so war es bei mir). Auch da ist Internet über Kabelanschluss - was ja auch ohne digitales Fernsehen geht - eine gute Lösung. Und im Vergleich ist das Angebot m.E. auch nicht zu teuer. Ich werde mir wahrscheinlich an einem anderen Ort jetzt das ganze auch bestellen, denn da hab ich über DSL nur 4 Mbit.
Da kann ich nur voll zustimmen. Wenn ich kein Internet über Unitymedia (2Play 20000) hätte, bekäme ich hier wegen der Kabellänge zur Vermittlungsstelle maximal DSL1000. Selbst wenn ich bei UM Geschwindigkeitseinbrüche hätte (was praktisch noch nie vorgekommen ist), wäre ich um ein vielfaches schneller als mit DSL. Die Sichtweise kommt also immer darauf an was man tatsächlich für Alternativen hat.

kecks
Kabelexperte
Beiträge: 143
Registriert: 21.06.2009, 11:19

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von kecks » 01.07.2009, 10:58

Ja, ich kann es begründen. Laut der Abfrage im Internet, ob UM bei mir verfügbar ist, kann ich alle Produkte nutzen. Genau gleich fällt die Abfrage von Unitymedia (UM) selbst aus, dass ich alle Produkte nutzen kann. Auf meinen Anschluss warte ich nun fast 2 Monate, ohne genau zu wissen wo es genau hängt und ohne eine schriftliche Stellungnahme von UM-Seite, obwohl ich sie bereits schriftlich in Verzug gesetzt habe und die Bereitstellung der Leistungen gefordert habe. Die einzige Kommunikation läuft über die Hotline, die ohne Telefonanschluss übers Handy sehr teuer ist. Von Seiten der Hotline werde ich quasi nur herum gereicht. UM sagt mir, dass die TeleColumbus (TC) für die technischen Details zuständig sind, die TC wiederum sagt, dass UM dafür zuständig ist. Laut dem UM-Mitarbeiter, der im nahgelegenen Shopping-Mall seinen Stand hat und besser über meine Probleme informiert ist, liegt das Problem daran, dass von UM-Seite der Übergabepunkt ins TC-Netz noch gar nicht erfolgt ist und die TC deshalb nicht die notwendigen Installationen macht, aber wenigstens alles dafür vorbereitet hat. Nach meinem Brief an UM bekam ich von einer Mitarbeiterin einen Anruf, wo mir erklärt wurde, dass UM bei mir nicht verfügbar ist, da die Einspeisung ins TC-Netz via Satellit läuft. Laut dem UM-Mitarbeiter in der Shopping-Mall ist diese Aussage aber quatsch, da es eine Kooperation zwischen UM und TC besteht und sowohl mein Ort, als auch meine Straße von UM ausgebaut wird. Ich stehe also im Moment ohne Internet, außer übers Handy, und ohne Telefon da und weiß gar nichts. Der eine sagt das, der andere sagt das. Eine definitive Aussage bzw. Reaktion erfolgt nicht, obwohl es so einfach sein könnte. Leistungen bereitstellen, wenn verfügbar oder Vertrag von UM-Seite aufheben bzw. kündigen, weil Leistungen eben nicht verfügbar. Aber nein, dass funktioniert ja in diesem ach so tollen Unternehmen nicht.

Und was die höheren Kosten angeht. Bei UM braucht man erstmal einen Grund-Kabelanschluss, der 17,90€/Monat kostet. Erst dann kann man zusätzliche Sachen, wie zum Beispiel 2Play, um die Vergleichbarkeit zu wahren, dazu buchen. Ergo, aus den 30€, die man für 2Play zahlen muss, werden durch den Grund-Kabelanschluss daraus 47,90€/Monat. Schaut man sich die Telecomanbieter an, so hat man im Schnitt 30€-35€/Monat und hat keine weiteren Kosten mehr, wenn man Fernsehen via DVB-T oder Satellit vorzieht. Möchte man das nicht, so hat man die Möglichkeit für 5-10€ mehr ein Fernsehpaket dazu zu buchen. Damit liegt man mit 35-45€ unter den Kosten von Unitymedia. Die Telekom habe ich bei dem Ganzen mal außen vor gelassen, da die durchweg nur Wucherpreise haben.

Ich sage nicht, dass UM nicht für manche Leute sinnvoll ist. Für die Leute, bei denen DSL16000 verfügbar ist und die auf die 4-16Mbit mehr verzichten können, ist UM die schlechtere Wahl. Da ist man bei den Telco besser bedient. Dort ist zumindest der Service besser.

zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von zacov » 01.07.2009, 12:34

kecks hat geschrieben:Und was die höheren Kosten angeht. Bei UM braucht man erstmal einen Grund-Kabelanschluss, der 17,90€/Monat kostet. Erst dann kann man zusätzliche Sachen, wie zum Beispiel 2Play, um die Vergleichbarkeit zu wahren, dazu buchen. Ergo, aus den 30€, die man für 2Play zahlen muss, werden durch den Grund-Kabelanschluss daraus 47,90€/Monat. Schaut man sich die Telecomanbieter an, so hat man im Schnitt 30€-35€/Monat und hat keine weiteren Kosten mehr, wenn man Fernsehen via DVB-T oder Satellit vorzieht. Möchte man das nicht, so hat man die Möglichkeit für 5-10€ mehr ein Fernsehpaket dazu zu buchen. Damit liegt man mit 35-45€ unter den Kosten von Unitymedia. Die Telekom habe ich bei dem Ganzen mal außen vor gelassen, da die durchweg nur Wucherpreise haben.
Das stimmt so nicht, für 2Play braucht man keinen "Grund-Kabelanschluss", ich zahle keine 17,90€/Monat zusätzlich.

kecks
Kabelexperte
Beiträge: 143
Registriert: 21.06.2009, 11:19

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von kecks » 01.07.2009, 13:26

Habe es vorhin ausprobiert und diese Meldung bekommen. Aber sei es drum. Selbst wenn man die 17,90€ wieder abzieht, bleibt immernoch der schlechte Service und eine schlechtere Leistung, abgesehen von den 4Mbit im Downstream.

Benutzeravatar
cola24
Übergabepunkt
Beiträge: 299
Registriert: 23.06.2009, 22:24

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von cola24 » 03.07.2009, 19:25

guten abend,

wie findet ihr folgendes kabel:
http://www.ariasat.de/index.php?sid=276 ... 8.04925307

??

Bei mir in der Gegend habe ich kein besseres gefunden, deshalb frage ich anch.
Bild
vs. Telekom VDSL50
Ergebnisse von http://www.speed.io
(Kopiert am 2011-01-16 14:49:26)
Download: 48278 Kbit/Sek
Upload : 9316 kbit/Sek
Verbindung : 2975 Verb/Min
Ping Test: 24 ms

<3 z. h. d. s. f.

pocket1607
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 03.06.2009, 09:12
Wohnort: Edertal

Re: Kabel für Unitymedia

Beitrag von pocket1607 » 03.07.2009, 19:46

Die Aussage "Bei UM braucht man erstmal einen Grund-Kabelanschluss, der 17,90€/Monat kostet." stimmt wirklich nicht ich habe nur 2play und zahle die 17,90 bzw 16,90 nicht und nutze auch kein tv von unity.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chili81 und 7 Gäste