[Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von gordon » 19.09.2009, 12:44

aus der Reihe "aus dem Zusammenhang gerissen und falsch zitiert":
chaosschiffer hat geschrieben: Kriterien scheinen ja nicht allzu hoch zu sein um als Subbie ran zu dürfen...

Naja, hauptsache ich hab Arbeit dadurch :smile:
:zwinker:

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 20.09.2009, 08:49

Dann würde mich mal interessieren, welche Qualifikation denn ein UM-Techniker sonst mitbringt ?????
Am besten gar nicht drüber nachdenken :D .
Selbst bei den Subunternehmern ist nicht zwingend gewährleistet, daß der Monteur Elektriker ist !!!
Ganz genau! Das müssen "noch nicht mal" Elektriker sein, geschweige denn RFTs...
Auaaaahhhh, welcher Elektriker war denn da am Werk?
Dachte meine provisorischen Arbeiten sehen nicht toll aus, aber was ist das? :zerstör:
Ganz ehrlich: Das geht für Sub-Qualität sogar noch einigermaßen, da gibt es vieeeel wilderes :D . Und übrigens wegen der Nagelschelle: Stromanschluskabel (Also alles Kabel, wo ein Euro / Schuko Stecker dran ist) darf man eigentlich überhaupt nicht fest verlegen...
Wenn der Potentialausgleich angeschlossen wäre und Rückkanalfilter verbaut wären, dann wär das so sogar "UM-Gerecht" :mussweg:
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von phoenixx4000 » 23.09.2009, 18:27

Bastler hat geschrieben: Ganz ehrlich: Das geht für Sub-Qualität sogar noch einigermaßen, da gibt es vieeeel wilderes :D . Und übrigens wegen der Nagelschelle: Stromanschluskabel (Also alles Kabel, wo ein Euro / Schuko Stecker dran ist) darf man eigentlich überhaupt nicht fest verlegen...
Wenn der Potentialausgleich angeschlossen wäre und Rückkanalfilter verbaut wären, dann wär das so sogar "UM-Gerecht" :mussweg:
Da möchte ich aber mal wiedersprechen.....

Selbst UM möchte mittlerweile Kompressionsstecker an "allen" Antennenleitungen haben !!! (oder war das AKSEW???)
Ich verstehe auch nicht ganz, warum der Monteur das Verteilergelumpe nicht komplett rausgeschmissen hat und einen MS06 verbaut hat ???

Die Erdung ist dermaßen Professionell, daß der erste HSI-Kunde mit sicherheit ein Schreiben ausgehändigt bekommen hat, daß seine Antennenanlage gem VDE 0815 / irgendwas von einem Fachbetrieb in den Hauspotentialaugleich eingebunden werden muss......

Also wenn ich raten Dürfte würde ich darauf tippen, daß die Anlage von A K S E W ist und der TK war 78 oder 95.......
Ist aber nur ne Vermutung. :D
Aber dann muss die Anlage schon älter als ein Jahr sein, denn die fotografieren mittlerweile Ihre Auftragszettel mit.
Außerdem fehlt das UM-Siegel auf dem RK-Pegelsteller.
Nur zwei Dinge sind unendlich, Das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher. (Albert Einstein)
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 23.09.2009, 18:33

Ich könnte dir da noch mehr Nummern nennen .. aber wer weiss wie alt die Anlage ist.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Visitor » 23.09.2009, 18:55

Die Anlage ist bestimmt schon ein bißchen älter, und sind wir mal ehrlich: Sind wir nicht alle ein bißchen aksew. :D

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 23.09.2009, 18:57

Ich sag nur 45 :brüll:
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 23.09.2009, 20:08

Ich glaub vielmehr, dass das ne "Kebap"-Anlage ist :zwinker: .
Selbst UM möchte mittlerweile Kompressionsstecker an "allen" Antennenleitungen haben !!!
UM schreibt sonen Quatsch nicht vor. Lediglich auf Leitungen, wo die Kompressionsstecker _richtig_ (und nicht "irgendwie) draufpassen sind sie Pflicht. Und das ist bei den üblichen Leitungsübernahmen gar nicht so oft der Fall...
Und Verteilergelumpe ist das auch nicht, das ist so ein ganz normaler Aufbau einer Kabelverteilung.
Klar ist das so nicht in Ordnung (und noch dazu optisch nicht schön :zwinker: ), aber ich bleib dabei, das ist im Vergleich zu dem, was ich sonst so zu sehen bekomme noch vergleichsweise gut :zwinker: .
Es gibt ja auch immer noch Firmen, die z.B. in ihrer ganzen Laufbahn noch nie ne Rolle Erddraht bestellt haben :D
Außerdem fehlt das UM-Siegel auf dem RK-Pegelsteller.
Da fehlt noch einiges mehr :zwinker: . Kommt aber wie gesagt auch darauf an, wie alt die Anlage ist.
Wenn ich richtig informiert bin, fehlt hier:
- Kabelbeschriftung
- Siegel
- Datum auf dem Siegel :D
- Rückkanalfilter
- F-Verbinder statt IEC-Verbinder links
- Potentialausgleich an den 3 Verteilern
- Potentialausgleich generell - aber da wissen wir halt auch nicht, ob es einen solchen in dem Gebäude überhaupt gibt

Was vergessen :zwinker: ?
Wären wir hier bei der KDG, dann würde auch noch der Teilnehmer Erdungsblock fehlen. Und wären wir bei kabel BW, würde der BVT fehlen, und der in den Boden gerammte Erdstab :brüll: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Visitor » 23.09.2009, 20:40

Bastler hat geschrieben:
Wären wir hier bei der KDG, dann würde auch noch der Teilnehmer Erdungsblock fehlen.
Bei UMS-Anlagen wird der Teilnehmer Erdungsblock eingesetzt. :zwinker:
Dubistdoof, Grönemeyer und die Stadt mit dem Florianturm wären froh, wenn alle Anlagen wenigstens "so" aussehen würden. :D
Zuletzt geändert von Visitor am 23.09.2009, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 23.09.2009, 20:55

Bei UMS-Anlagen wird der Teilnehmer Erdungsblock eingesetzt. :zwinker:
Stimmt - bei der KDG aber generell :D .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 23.09.2009, 20:56

Aber noch nicht so lange .. wenn ich an Saarland denke.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von phoenixx4000 » 26.09.2009, 03:10

Teilweise kann man in verschiedenen Orten die Antennenanlage garnicht in den "Potentialausgleich" des Hauses aufnehmen ohne vorher die Elektroanlage des Hauses zu sanieren.
Hab das schon einige Male gehabt, daß in dem Augenblick, wo die "Erde" der Antennenanlage am Potentialausgleich des Hauses angeschlossen wurde der FI gefallen ist, und es lag nicht am VR oder der Antennenanlage.

Lag vielmehr daran, daß die "Erde" der UM-NE3 besser war, als die vom Haus ;-) ...
Nur zwei Dinge sind unendlich, Das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher. (Albert Einstein)
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 26.09.2009, 11:10

Lag vielmehr daran, daß die "Erde" der UM-NE3 besser war, als die vom Haus ;-) ...
Und genau darum habe ich eigentlich gelernt, dass in "idealen" Anlagen direkt nach dem ÜP erstmal ein galvanisches Trennglied folgen sollte und der HÜP nicht im Haus geerdet werden soll.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 26.09.2009, 12:07

Da ich in BW mein Handwerk gelernt habe, kannte ich es eigentlich auch nicht anders bis ich nach Hause kam :D
ÜP erden ist da mit der Todesstrafe belegt und hier wird es verlangt.
technician with over 15 years experience

dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von dg1qkt » 07.10.2009, 15:32

Jetzt mach ich mir doch etwas Sorgen habe Triple gerade bestellt, zugang zum Verstärker etc ist alles kein Problem, aber die Kabel im Haus sind ca 20 jahre alt und verdammt lang. Wer verlegt dann im Haus von der Garage zu mir neue Kabel und wer Zahlt das?
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 07.10.2009, 19:50

Wenn Kabelweg und Genehmigung vorhanden; Unitymedia.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von phoenixx4000 » 11.10.2009, 12:08

Dinniz hat geschrieben:Wenn Kabelweg und Genehmigung vorhanden; Unitymedia.
Du hast vergessen zu erwähnen, daß der NE4-ler auch noch Lust haben muss :D
Ist bei verschiedenen Sub's immer so ne sache, wenn da neue LEitungen gezogen werden müssen :super:
Nur zwei Dinge sind unendlich, Das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher. (Albert Einstein)
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 11.10.2009, 12:20

Och wenn sich der Kunde bei Unitymedia beschwert über den TK / Sub geht das ganz fix ..
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 11.10.2009, 19:35

Lust ist eigentlich gar nicht so das Problem, die Zeit viel mehr...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Radiot » 12.10.2009, 02:11

merkt man auch bei Entstörungsaufträgen,
die meisten Subbies taugen da nix... Oder haben keine Zeit und oder Lust. :zerstör:
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 12.10.2009, 17:27

die meisten Subbies taugen da nix...
Wie auch, die meisten wissen gar nicht genau, was sie da gerade überhaupt tun :zwinker: und erzählen den Kunden meist noch irgendwelchen Schwachsinn (was man in der Regel als "gefährliches halbwissen" einordnen muss :zwinker: )
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

bauks
Kabelneuling
Beiträge: 30
Registriert: 22.10.2009, 10:37

Verlängerung Coaxkabel ab 3-fach UM-Dose

Beitrag von bauks » 22.10.2009, 10:43

Hallo,
ich möchte/muss die Strecke der 3er-Anschlußdose von UM bis zum "Splitter" (nur) für Internet+Telefon um ca. 5m verlängern und möchte das vorab vorbereiten so dass der Techniker das Kabel beidseitig nur noch mit Steckern versehen muss.
Reicht hier ein normales, doppelgeschirmtes 75Ohm-Coaxkabel?
Danke für Hinweise!

dark_scop
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 22.10.2009, 19:50

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von dark_scop » 22.10.2009, 20:54

Käsetoast hat geschrieben:Wie mir von meinem Techniker auch bestätigt wurde, kann man davon ausgehen, dass nur einfach geschirmte Kabel in eure Wohnung gezogen wurden. Die Abschirmung dieser Kabel ist allerdings nicht ausreichend wenn mehr als nur Fernsehen genutzt werden soll. Daher könnt ihr schonmal davon ausgehen, dass auch in modernen Häusern das Neulegen eines Kabels zur Wohnung fällig wird.
Also ich lese auf dem Kabel, das hier in die Wohnung kommt: "90DB, 75Ohm, Doppelt Geschirmt." Wenn das direkt unten vom Hausverteiler kommt, sollte ich fein raus sein, denke ich.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von HariBo » 22.10.2009, 20:58

seit Ende der 80er wurden fast nur noch doppelt abgeschirmte Kabel verwendet.

dark_scop
Kabelneuling
Beiträge: 17
Registriert: 22.10.2009, 19:50

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von dark_scop » 22.10.2009, 21:00

HariBo hat geschrieben:seit Ende der 80er wurden fast nur noch doppelt abgeschirmte Kabel verwendet.
Also hat der Techniker dem Käsetoast wohl ne ziemlich obsolete Antwort gegeben. :glück:

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Visitor » 22.10.2009, 21:03

Och, es gab auch sparsame EGT, die noch aus der Dalli Dalli-Zeit übriggebliebene 60Ohm terrestr. klebige Koaxkabel verwendet haben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste