[Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von HariBo » 29.07.2009, 21:26

zu 1: haben sie, werden sie dir aber nicht geben wg. Datenschutz
zu 2: du schreibst 10 WE, da reicht 1 Verstaerker
zu 3: nur ei dir wird die Dose getauscht, bei allen anderen aendert sich nichts
zu 4: eine 15 Jahre alte gute HV sollte kein Problem darstellen.

Farel
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 96
Registriert: 23.02.2007, 17:59

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Farel » 30.07.2009, 11:49

Invader_Stef hat geschrieben:- Zu der Hardware... wie ist das mit diesen Verstärkern, die gegebenenfalls ausgetauscht werden müssen? ist das immer ein einziger verstärker, auch bei 10 oder mehr Parteien? Oder werden dann eher anderen Strukturen verbaut?
HariBo hat geschrieben:zu 2: du schreibst 10 WE, da reicht 1 Verstaerker
Je nachdem, wo der Hausübergabepunkt ist, können auch mehr Verstärker notwendig sein - bei mir mußten 3 Verstärker getauscht werden und es hat mit allem drum und dran 3,5h gedauert.
DM8000SSCC, Smartcard S02+UM02, Sky komplett +Unity Digital TV, Kabelanschluß UnityMedia (ausgebautes Gebiet)

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 30.07.2009, 20:24

Ob ein Verstärker reicht (und auch die Type), kann man nicht an der WE-Zahl festmachen, auch wenn UM das glaubt und auch vorschreibt Bild ...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Visitor » 30.07.2009, 20:29

Stümmt, immer diese Theoretiker, immer schön an der Realität vorbei, und das auf breiter Front. :zunge:

Invader_Stef
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 28.07.2009, 21:53

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Invader_Stef » 31.07.2009, 21:37

Vielen Dank für die Antworten.
Habe mich mal angemeldet, mal sehn was der Techniker rausfindet.
Der Hausverwalter war recht interessiert und möchte sich das sogar mal selbst ansehen.

Hoffe das klappt alles :zwinker:

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von HariBo » 31.07.2009, 21:42

keine Bange, in 95 % aller Faelle gibt es keine Probleme.

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von DianaOwnz » 11.08.2009, 02:39

Lustige Einleitung,
bei uns hat der beauftragte Techniker OHNE ERLAUBNIS der anderen Eigentümer einfach den Verstärker von allen Eigentümern ausgetauscht und wir hatten danach wochenlang Störungen beim TV Empfang.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 11.08.2009, 19:32

Lustige Einleitung,
bei uns hat der beauftragte Techniker OHNE ERLAUBNIS der anderen Eigentümer einfach den Verstärker von allen Eigentümern ausgetauscht und wir hatten danach wochenlang Störungen beim TV Empfang.
Das alte Problem (dass ich immer noch nicht nachvollziehen kann - ich würde niemals auf die idee kommen, irgendwo dranrumzubasteln, wo nicht klar ist, ob ich das überhaupt darf)...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Gerd1958
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 29.08.2009, 11:14

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Gerd1958 » 29.08.2009, 12:03

Ich bin Mieter beim Wohnungsgesellschaft "WOHNSTADT" Ich wohne in 6 Fam.-Haus in Fulda... im Jahr 2008 wurden das Haus, bei uns kompl. neu renoviert und deshalb zu jede Zimmer zusätzliche eigene neue Kabelleitungen und Multimedia-Anschlüßen (3-Fach-Anschlußdosen) für Unitymedia-Kabelfernseh eingebaut. Aus diese neue Anschluß ist jetzt bereits 3play-tauglich. Anfangs diese Jahr wurden Unutymedia-Kabelanschluß-Signal freigeschaltet. Ich habe vor paar Wochen 3Play-20000 mit Digital-TV-Kompl. Paket bei Unitymedia bestellt. Habe alle benötigen Geräten bekommen und problemlos selbst Installiert. Bei mir hat alles gut geklappt. Anschl. mit Speedtest durchgeführt und das Ergebnis: Downloadgeschwindigkeit beträgt bei ca 20190 und bei Upload: 1090... Ich bin sehr zufrieden mit Unitymedia. Da ich schon bereits bei Vermieter Kabelanschlußgebühr bezahlt habe, wurden sogar automatisch richtig verechnet. Ich bezahle nur für 3-play-20000-Paket (25,- Euro) und Digital-kompl. Paket (plus: 19,90 Euro) (Für 3play-Paket: Ersten 3 Monate Gebührfrei und Vertragslaufzeit beträgt dafür 12 auf 15 Monate) Bei der Bestellung ging alles so schnell, habe erst vor 2,5 Wochen bestellt, vor paar Tage Geräten bekommen und habe schon kompl. selbst angeschlossen. So schnell haben wir nie gerechnet und es gab bei uns überhaupt keine Probleme.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 29.08.2009, 13:30

Das ist ein grosser Vorteil von komplett umgebauten Objekten.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von phoenixx4000 » 16.09.2009, 00:15

Allerdings, der UM-Techniker ist kein Elektriker, der Subunternehmer vielleicht. Nur eine Elektrofachkraft darf in Stromverteilungen elektrisch schalten. Im günstigsten Fall ist der Subunternhemer gleichzeitig Elektriker und die Hausverwaltung erteil kurzzeitig den zugehörigen Nebenauftrag. Ansonsten geht mit Glück provisorisch ein Verlängerungskabel, solange alle Brandschutztüren geschlossen werden können...
Dann würde mich mal interessieren, welche Qualifikation denn ein UM-Techniker sonst mitbringt ?????

Selbst bei den Subunternehmern ist nicht zwingend gewährleistet, daß der Monteur Elektriker ist !!!

Einen Nebenauftrag muß die Hausverwaltung nicht zwingend erteilen.
Es gibt Abrechnungspositionen für den "Techniker" für die Montage einer 230V Steckdose, welche über UM abgerechnet werden kann. Voraussetzung natürlich, das der "Techniker" Elektriker ist.
Man muss nicht unbedingt Elektriker sein, um an Stromverteilungen zu dürfen. Ich als Infomationselektroniker beispielsweise darf auch an Stromverteilungen, bin aber was komplett anderes als ein Elektriker (der Vorgängerberuf, Radio und Fernsehtechniker, durfte das übrigens nicht!).
Das schlimme ist nur: Es sind auch "Techniker" unterwegs, die sind weder das eine noch das andere :D.
Auch der Radio-Fernsehtechniker darf unter gewissen Umständen an Steckdosen und Leitungen.
Er darf eine Steckdose auf kürzestem Weg an der nächstgelegenen Abzweigdose anschließen.
Er darf nicht an der Unterverteilung arbeiten !!
Dinniz hat geschrieben:Die Vordrucke werden nur bei Komplettumbauten genutzt und nicht bei HSI Installationen.
Nach Vorschrift muss der Verstärker, Verteiler und zu alte Kabel getauscht werden.
Hinzu kommt noch die Verlegung der Erdungskabel.
Bestimmte Sachen sieht man aber immer erst vor Ort.
Wichtig ist halt dass der Vermieter nichts bezahlen muss und die Haftung für die Anlage dann bei UM liegt.
Das mit dem Erdkabel hält ein bestimmter Subunternehmer aber auch nicht so eng.
Wenn die da keine Lust drauf haben, dann bekommt der Kunde nen furchtbar wichtig aussehenden Vordruck, in dem mit Normen und Richtlinien der VDE jongliert wird, wo Ihm mitgeteilt wird, daß seine Antennenanlage durch eine Fachfirma in den Potentialausgleich aufgenommen werden muss.
Nur zwei Dinge sind unendlich, Das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher. (Albert Einstein)
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von phoenixx4000 » 16.09.2009, 00:47

HariBo hat geschrieben:keine Bange, in 95 % aller Faelle gibt es keine Probleme.
Optimist :zwinker:
Nur zwei Dinge sind unendlich, Das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher. (Albert Einstein)
Bild
Bild
Bild

olli89
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 17.09.2009, 22:19

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von olli89 » 17.09.2009, 22:27

Hi,
leider ist mein Vermieter momentan auf Geschäftsreise und ich kann momentan nur mit der Mutter sprechen, die nicht viel Ahnung von Technik hat(wie ich:D).
Ich hab jetzt mal ein Foto gemacht, dass müsste doch ein Verstärker sein, oder? Unten am Anschluss muss dann nichts mehr gemacht werden, nur oben in meiner Wohnung oder?

[img=http://img12.imageshack.us/img12/7517/1004655e.th.jpg]

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Visitor » 17.09.2009, 22:30

Bei dir braucht der Techniker nur noch die Multimediadose und das Kabelmodem anschliessen, der Rest ist bereits
umgebaut worden (Keller).Mindestens 1 Nachbar hat es schon.

olli89
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 17.09.2009, 22:19

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von olli89 » 17.09.2009, 23:23

Danke!, also kann ich das jetzt einfach bestellen, da mein Vermieter anscheinend nichts dagegen hat ;)

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Radiot » 18.09.2009, 02:28

Auaaaahhhh, welcher Elektriker war denn da am Werk?
Dachte meine provisorischen Arbeiten sehen nicht toll aus, aber was ist das? :zerstör:

Affenschaukel, geknickte Kabel auch dem Potentialausgleich nenne ich mal unzureichend...
Die Nagelschelle für den Verstärker ist klasse... Dann lieber garnicht...
Links im Bild auch der typische Pegelklau, diese Verbinder taugen nichts, Montage der F-Stecker ziemlich mies...

Ohwei, wenn das mal alles so läuft...
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 18.09.2009, 16:47

ich könnt dir sagen welche Firma das war :D
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Visitor » 18.09.2009, 17:08

Gibt schlimmere Anlagen, so haben die Zerstörer genug zu tun. :zunge:
An der "Potiklemme" erkennt man den Meisterbetrieb.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 18.09.2009, 17:11

Die verwenden mittlerweile mehrere Firmen .. die Jumperkabel sind eher charakteristisch
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Radiot » 19.09.2009, 02:21

Dinniz hat geschrieben:ich könnt dir sagen welche Firma das war :D
Du, ich glaub ich möcht garnicht wissen wer das war... :heul:

Hab die Schlaufentechnik aber in Köln mal gesehen,
in Mettmann ist meisstens ein Duisburger Unternehmen Zugange gewesen wenn nichts mehr läuft... :super:

Kriterien scheinen ja nicht allzu hoch zu sein um als Subbie ran zu dürfen...

Naja, hauptsache ich hab Arbeit dadurch :smile:

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von gordon » 19.09.2009, 12:44

aus der Reihe "aus dem Zusammenhang gerissen und falsch zitiert":
chaosschiffer hat geschrieben: Kriterien scheinen ja nicht allzu hoch zu sein um als Subbie ran zu dürfen...

Naja, hauptsache ich hab Arbeit dadurch :smile:
:zwinker:

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 20.09.2009, 08:49

Dann würde mich mal interessieren, welche Qualifikation denn ein UM-Techniker sonst mitbringt ?????
Am besten gar nicht drüber nachdenken :D .
Selbst bei den Subunternehmern ist nicht zwingend gewährleistet, daß der Monteur Elektriker ist !!!
Ganz genau! Das müssen "noch nicht mal" Elektriker sein, geschweige denn RFTs...
Auaaaahhhh, welcher Elektriker war denn da am Werk?
Dachte meine provisorischen Arbeiten sehen nicht toll aus, aber was ist das? :zerstör:
Ganz ehrlich: Das geht für Sub-Qualität sogar noch einigermaßen, da gibt es vieeeel wilderes :D . Und übrigens wegen der Nagelschelle: Stromanschluskabel (Also alles Kabel, wo ein Euro / Schuko Stecker dran ist) darf man eigentlich überhaupt nicht fest verlegen...
Wenn der Potentialausgleich angeschlossen wäre und Rückkanalfilter verbaut wären, dann wär das so sogar "UM-Gerecht" :mussweg:
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von phoenixx4000 » 23.09.2009, 18:27

Bastler hat geschrieben: Ganz ehrlich: Das geht für Sub-Qualität sogar noch einigermaßen, da gibt es vieeeel wilderes :D . Und übrigens wegen der Nagelschelle: Stromanschluskabel (Also alles Kabel, wo ein Euro / Schuko Stecker dran ist) darf man eigentlich überhaupt nicht fest verlegen...
Wenn der Potentialausgleich angeschlossen wäre und Rückkanalfilter verbaut wären, dann wär das so sogar "UM-Gerecht" :mussweg:
Da möchte ich aber mal wiedersprechen.....

Selbst UM möchte mittlerweile Kompressionsstecker an "allen" Antennenleitungen haben !!! (oder war das AKSEW???)
Ich verstehe auch nicht ganz, warum der Monteur das Verteilergelumpe nicht komplett rausgeschmissen hat und einen MS06 verbaut hat ???

Die Erdung ist dermaßen Professionell, daß der erste HSI-Kunde mit sicherheit ein Schreiben ausgehändigt bekommen hat, daß seine Antennenanlage gem VDE 0815 / irgendwas von einem Fachbetrieb in den Hauspotentialaugleich eingebunden werden muss......

Also wenn ich raten Dürfte würde ich darauf tippen, daß die Anlage von A K S E W ist und der TK war 78 oder 95.......
Ist aber nur ne Vermutung. :D
Aber dann muss die Anlage schon älter als ein Jahr sein, denn die fotografieren mittlerweile Ihre Auftragszettel mit.
Außerdem fehlt das UM-Siegel auf dem RK-Pegelsteller.
Nur zwei Dinge sind unendlich, Das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher. (Albert Einstein)
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 23.09.2009, 18:33

Ich könnte dir da noch mehr Nummern nennen .. aber wer weiss wie alt die Anlage ist.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Visitor » 23.09.2009, 18:55

Die Anlage ist bestimmt schon ein bißchen älter, und sind wir mal ehrlich: Sind wir nicht alle ein bißchen aksew. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: UHeinz13, why_ und 4 Gäste