[Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von phoenixx4000 » 23.03.2012, 18:31

Rein Technisch braucht man für Internet und Telefon nicht zwangsläufig einen Verstärker.
Es gibt allerdings 2 Bedingungen, welche zwingend erfüllt sein müssen.

1. Mindestens 10dB Entkopplung zum Netz der UM (also mindestens eine MMD mit 10dB Dämpfung)

2.der Eingangspegel am Hüp ist mindestens 77dB (67dB digital) und RK am Hüp maximal 38 dB. Sprich Hüp -> 10dB MMD ohne lange Leitungswege (max. 1Meter)

Dann sollte Internet und telefon nach Richtlinien UM möglich sein.
Praktisch wird das aber kein Monteur installieren, da immer leichte Schwankungen in den Signalpegel vorhanden sind. Eiterhin muss der UHF Bereich entzerrt werden, da dort seitens der C-Linie ein etwas höherer Signalpegel anliegt. Dieser wird zum Kompensieren der Leitungsverluste im Hohen Frequenzbereich benötigt, führt aber dazu, das ein VErstärker oder ggf auch das Endgerät direkt übersteuert wird und somit keine ausreichende Signalqualität für Störungsfreien Betrieb mehr vorliegt.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 24.03.2012, 00:21

In der NE3 liegt ein Abzweiger, daher braucht die Dose nicht mal 10 dB, um auf 10 dB Entkoppelung zum UM-Netz zu kommen.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 537
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Edding » 26.03.2012, 01:03

Thx für die antwort.

Es war kein problem das lange kabel zwischen hüp und verstärker der anschluss läuft :super:
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

Glenn
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 25.03.2009, 07:51

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Glenn » 19.04.2012, 17:32

Huhu Forum ... :smile:

ich hab' seit ca. zwei Jahren "3play 32.000" und "damals" wurde auch alles von einem Techniker hier vor Ort eingemessen, eingepegelt, eingebaut, Verstärker mit Rückkanal im Keller installiert, 3fach-Dose ins Wohnzimmer, Scientific Atlanta Modem angeschlossen, DIR-300 in die Hand gedrückt, usw. ... läuft auch bis heute wunderbar.
Ein halbes Jahr später, also vor nun auch schon wieder eineinhalb Jahren, kam eine HD-Box dazu und der liefernde Techniker war wieder im Keller und hat neu eingepegelt.

Nun hab' ich vor einer Woche ein Upgrade auf "3play PREMIUM 100" bestellt und eben die per DHL transportierte Kiste ausgepackt ... drin sind eine neue HD-Box, ein Cisco-Modem, 'n Kabel, 'ne neue Karte und zwei, drei Anleitungen in Briefchen.

Und nun?

Selber anschließen?

Auf einen Techniker warten?

Unitymedia anrufen?

Das Anschließen sollte kein Problem sein ... nur weiss ich nicht, ob nicht wieder der Verstärker im Keller eingestellt werden muß ... oder wie ich meiner Gegenstelle klar mache, dass ich ab jetzt gerne 100MBit/s statt der vorhandenen 32MBit/s hätte.

Alte HD-Box mit Karte, ganz alten und nach einem halben Jahr nicht mehr benutzten Digital-SD-TV-Receiver (Samsung) inklusive weiterer Karte , DIR-300 und Scientific Atlanta mal zurück schicken?

Danke und Grüße,

Glenn ... :smile:
Bild --> Bild

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 537
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Edding » 20.04.2012, 15:32

kannste selber anschliessen muss in der regel nichts neu eingestellt werden, das neuen Modem ist auf den neuen 100mbit tarif provisionert bzw wird es sobald die Um sieht das dass packet angenommen wurde.
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse :0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

Glenn
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 25.03.2009, 07:51

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Glenn » 20.04.2012, 22:00

Alles klar - selber anschließen ist angesagt ... :smile:

Neue HD-Box mit neuer Smartcard hat auf Anhieb funktioniert (nachdem ich die Smartcard auf http://www.unitymedia.de/Freischaltung freigeschaltet hatte).

Internet-Modem hat erstmal nicht synchronisiert - ein Anruf bei der Service-Hotline und dann klappt's auch mit dem Internet.

Ursprünglich war meine Aktivierung für den 25.04. vorgesehen. Dass ich jetzt schon alles angeschlossen hatte, konnte man bei Unitymedia nicht ahnen. Aber, wie gesagt, die sofortige Aktivierung war überhaupt kein Problem.

Danke und Grüße,

Glenn [@100MBit/s] ... :D
Bild --> Bild

mr-bond
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 29.04.2012, 17:45

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von mr-bond » 29.04.2012, 17:59

Hallo erstmal.
Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, in dem eigentlich fast alle SAT receiver benutzen, daher gibt es keinen Kabelanschluss in Wohnungen, dieser geht nur bis zum Keller und wird nur von einem Mieter im Erdgeschoss benutzt.
Da an der Fassade bereits mehrere Kabel sind, gehe ich davon aus, dass ein Weiteres kein Problem für den Hauseigentümer Problem wäre. Meine Idee ist es den Kabel aus Keller nach draussen zu ziehen (muss nur ein Loch gebohrt werden), dann Wand hoch zu ziehen (ist hintere Hausseite), und wieder in die Wohnung rein über dem Balkon. Also der Aufwand wäre den Kabel an den Verteiler im Keller anzuschließen, zwei Löcher zu bohren, durchziehen (bissl an Hausfassade befestigen) und eine Kabelsteckdose in Wohnung zu instalieren. Ich würde eigentlich nur Internet fürs erste benutzen, Telefon oder TV Anschluss brauch ich nicht.
Wäre so was machbar und wer trägt in dem beschriebenen Fall die Kosten für notwendige Arbeiten????
Danke im Vorraus für eure Antworten.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 29.04.2012, 18:09

UM legt im Normalfall keine Kabel über die Aussenfassade - das müsstest du machen.
Dose, Verteiler, Verstärker etc würde von UM übernommen werden.
Wichtig ist hier noch ein 230V Anschluss und ein zugänglicher Potenzialausgleich.
Für alle Arbeiten sollte eine Genehmigung vom Eigentümer vorliegen.
technician with over 15 years experience

Farel
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 96
Registriert: 23.02.2007, 17:59

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Farel » 22.06.2012, 10:55

Bei einem Wiederanschluss einer Wohnung ans UM-Internet, wenn also im Wohnzimmer deshalb schon eine Multimedia-Dose installiert ist, der Anschluss nun aber an die zweite Dose (Enddose) im Schlafzimmer soll:

-> Muss hier die erste Dose (Durchgangsdose) geprüft / ggf. getauscht werden, muss der Zugang hierzu frei sein?
-> Kann man bei einer Bestellung gleich darauf hinweisen, dass nun eine andere Dose in der Wohnung der Zugangspunkt sein soll?
DM8000SSCC, Smartcard S02+UM02, Sky komplett +Unity Digital TV, Kabelanschluß UnityMedia (ausgebautes Gebiet)

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Invisible » 22.06.2012, 11:00

Der Techniker wird sicher an die erste Dose wollen/müssen.

Dir ist aber schon klar wenn bereits eine MMD vorhanden ist das du für die Verlegung zahlen musst?
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

Farel
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 96
Registriert: 23.02.2007, 17:59

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Farel » 22.06.2012, 18:13

Invisible hat geschrieben:Dir ist aber schon klar wenn bereits eine MMD vorhanden ist das du für die Verlegung zahlen musst?
Jo, wäre aber kein Thema.
DM8000SSCC, Smartcard S02+UM02, Sky komplett +Unity Digital TV, Kabelanschluß UnityMedia (ausgebautes Gebiet)

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 22.06.2012, 20:15

Vielleicht auch nicht. Wenn der Auftrag sowieso über einen Techniker ausgeführt wird, dann wird dieser wohl eher eine zweite Dose auch noch tauschen und den Tausch über UM abrechnen anstatt eventuell den ganzen Auftrag stornieren zu müssen weil der Kunde den zweiten Dosentausch nicht zahlen möchte und sonst stornieren würde.

Ist zwar so nicht direkt vorgesehen, wird aber vielfach so gemacht (und eigentlich ist damit auch jeder glücklich: Der Sub, weil er den Dosentausch über UM abrechnen kann, UM weil sie einen neuen Kunden haben der sich auch noch freut, dass er die Geräte an seinem Wunschstandort anschließen kann und sich auch noch freut, dass er für die zweite Dose nichts bezahlen musste :zwinker: ).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

PCskate
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 11.06.2012, 21:21
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von PCskate » 06.07.2012, 14:09

Heißt das, daß nicht alle einen Internet Anschluß von UM haben kann? Ich habe keine Ahnung ob die verlegten Kabel geeignet sind oder nicht.

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von hendrik_1 » 09.07.2012, 15:30

PCskate hat geschrieben:Heißt das, daß nicht alle einen Internet Anschluß von UM haben kann? Ich habe keine Ahnung ob die verlegten Kabel geeignet sind oder nicht.
Genau das heißt es. Die Verfügbarkeitssuche bei UM mag zwar die Adresse anzeigen. Das gibt jedoch nur die Verfügbarkeit im Netz von Unitymedia wieder, jedoch nicht die Infrastruktur im Hause. Zwar besitzt Unitymedia wohl Informationen über die Verkabelung in den Häusern, jedoch sind diese mit Vorsicht zu genießen (Ich spreche aus Erfahrung: Bei meiner Wohnung sagte UM, es sei nur die Dose auszuwechseln, jedoch musste ein zusätzlicher Verstärker gesetzt und neues Kabel gelegt werden. Dazu haben zwei Techniker 6 Stunden gebraucht).
Der Kabel-Internetzugang steht und fällt also mit der vorhanden Infrastruktur im Haus. Wenn man umziehen will und drauf angewiesen ist, reicht es also nicht, nur eine Verfügbarkeitssuche zu machen, sondern man sollte bei der Wohnungsbesichtigung die Verfügbarkeit von Kabel-Internet konkret ansprechen.
- Haben schon andere Mieter im Hause Kabel-Internet
- Wo ist der HÜP?
- Liegen geeignete Kabel?
- Wie wurden die Kabel verlegt (Kabelkanäle, im Putz, Außen)? (Techniker legen grundsätzlich keine Kabel an Außenwände und bohren keine neuen Löcher)
- Wichtig: würde der Vermieter/Hausverwaltung Umbauarbeiten (bspw. Verlegung eines neuen Kabels) zustimmen? Diese Zustimmung muss schriftlich erfolgen und Unitymedia vorliegen.
Gerade Makler kommen bei solchen Fragen schnell ins Schwimmen, hier sollte man also nachhaken und ruhig den Makler festnageln.
Am liebsten die Kabelanlage gleich mitbesichtigen (was schwierig wird, wenn sich keiner mit der Anlage auskennt - so war es bei mir, jetzt kenne ich mich von allen Bewohnern am besten mit der Anlage aus).

Gruß
Hendrik
Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 09.07.2012, 17:56

- Wie wurden die Kabel verlegt (Kabelkanäle, im Putz, Außen)? (Techniker legen grundsätzlich keine Kabel an Außenwände und bohren keine neuen Löcher)
Nicht grundsätzlich nicht. Mit für Außenmontage zugelassenem Material wird durchaus schon mal draußen installiert - sofern es wirklich keine andere Möglichkeit gibt, die Erlaubnis aller Beteiligten vorliegt und vor allem der Auftraggeber den Extraaufwand bezahlen wird :zwinker: . Was natürlich nicht die Regel ist...

Neue Löcher im Innenbereich des Hauses sind das kleinste Problem, die wir und muss dir jeder Techniker bohren, sofern sie zwingend nötig sind für die Installation.

Aber im Grunde hast du schon recht mit deinen Aussagen, wenn man von den Löchern absieht :zwinker: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von hendrik_1 » 10.07.2012, 08:27

Bastler hat geschrieben:
- Wie wurden die Kabel verlegt (Kabelkanäle, im Putz, Außen)? (Techniker legen grundsätzlich keine Kabel an Außenwände und bohren keine neuen Löcher)
Nicht grundsätzlich nicht. Mit für Außenmontage zugelassenem Material wird durchaus schon mal draußen installiert - sofern es wirklich keine andere Möglichkeit gibt, die Erlaubnis aller Beteiligten vorliegt und vor allem der Auftraggeber den Extraaufwand bezahlen wird :zwinker: . Was natürlich nicht die Regel ist...

Neue Löcher im Innenbereich des Hauses sind das kleinste Problem, die wir und muss dir jeder Techniker bohren, sofern sie zwingend nötig sind für die Installation.

Aber im Grunde hast du schon recht mit deinen Aussagen, wenn man von den Löchern absieht :zwinker: .
Mir wurde gesagt, sie dürfen nicht Bohren, aus Brandschutzgründen... (ich war froh, dass überalls Kanäle vorhanden waren)
"Grundsätzlich" ist eine fiese Formulierung, weil's bedeutet, dass es durchaus Ausnahmen gibt :zwinker:
Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 10.07.2012, 09:53

In bestimmten Bereichen dürfen sie nicht bohren (eben Branschutzbereiche, worunter in Wohnhäusern in der Regel nur das Treppenhaus fällt - dass man da bohren muss ist aber auch recht unwahrscheinlich).
Mit nachträglicher fachgerechter Brandschutzabdichtung darf aber selbst in Brandschutzbereichen gebohrt und verlegt werden was das Zeug hält - was aber bei Standardinstallationen eine Ausnahme sein wird, wegen der Extrakosten :zwinker: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

PCskate
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 11.06.2012, 21:21
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von PCskate » 13.07.2012, 13:07

In dem Haus wo ich einziehe gibt es schon unitimedia (analog) Kabel Anschluß bei allen Mietern. Was ich nicht weiß ob jemand schon einen UM Internet Anschluß hat. Kann der Vermieter was darüber sagen? Der Vermieter ist ein Wohnungsbaugesellschaft.

Wie lange dauert es vom Antrag bis zum Anschluß?

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von hendrik_1 » 13.07.2012, 14:27

Hallo,

der der Vermieter oder die Wohnungsbaugesellschaft Umbauarbeiten zustimmen müssen, werden sie auch wissen, ob ein Mieter bereits Internet über Kabel hat. Im Zweifelsfalle kannst Du auch die Hotline fragen, die wissen Bescheid, ob sich an dieser Adresse Kunden mit Internet befinden.
Wenn Du der erste bist, werden sie Dir das auch sagen, schließlich müssen Umbauarbeiten vorgneommen werden, denen die Wohnungsbaugesellschaft dann zustimmen muss. Falls die Gesellschaft sich mit der genehmigung ziert, kann man sie freundlich darauf hinweisen, dass es dem Wert der Immobilie sicherlich nicht schadet, wenn ein schneller Internetanschluss in den Wohnungen möglich ist.

Ist der Anschluss bestellt, hängt die Installationsdauer vom Technikertermin ab. Das können ein paar Tage sein, aber auch Wochen, wenn z.B. die Kosten für den Umbau von Unitymedia genehmigt werden müssen. Das erfährst Du alles dann schon, wenn Du die Bestellung aufgibst (Ich hatte beides erlebt, wenige Tage, weil alles geklärt war bis 8 Wochen, weil die Verkabelung im Hause niemanden bekannt war und Unitymedia noch die Umbaukosten genehmigen musste). Bezahlen musst Du erst, wenn der Anschluss funktioniert.

Grüße
Hendrik
Bild

PCskate
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 11.06.2012, 21:21
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von PCskate » 13.07.2012, 15:35

Ich habe gerade den Mietvertrag erhalten da steht drin daß:
Gemeinsam mit unseren Vertragspartner Unitymedia haben wir das bestehende Kabelnetz in unseren Wohnungen durch den Einbau von Multimediadosen digitalisiert und ihnen damit einen einfachen und flexibelen Zugang zu Internet, Telefonie und Digital TV ermöglicht.

Zusätslich zur nutzung des vertraglich geregelten analogen Kabelanschlusses haben sie die Möglichkeit einen Internetzugang zu beantragen. Zur Aktivierung des Internetzugangs sind ein Kabelmodem, das ihnen UM kostenlso zur verfügung stellt, sowie aus Datenschutzgründen notwenige Registrierung bei dem Betreiber erforderlich. Bei der Registrierung unter der Rufnummer 0180/5663105 beträgt die Aktivierungsgebühr einmalig 39 Euro.
Heißt das, daß ich einfach anrufen kann und dann wird es "aktiviert" bzw der Techniker kommt dann? Also daß es dann geht wenn der Wohnungbau das vorschlägt?

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von SpaceRat » 13.07.2012, 16:01

PCskate hat geschrieben:Ich habe gerade den Mietvertrag erhalten da steht drin daß:
Gemeinsam mit unseren Vertragspartner Unitymedia haben wir das bestehende Kabelnetz in unseren Wohnungen durch den Einbau von Multimediadosen digitalisiert und ihnen damit einen einfachen und flexibelen Zugang zu Internet, Telefonie und Digital TV ermöglicht.

Zusätslich zur nutzung des vertraglich geregelten analogen Kabelanschlusses haben sie die Möglichkeit einen Internetzugang zu beantragen. Zur Aktivierung des Internetzugangs sind ein Kabelmodem, das ihnen UM kostenlso zur verfügung stellt, sowie aus Datenschutzgründen notwenige Registrierung bei dem Betreiber erforderlich. Bei der Registrierung unter der Rufnummer 0180/5663105 beträgt die Aktivierungsgebühr einmalig 39 Euro.
Heißt das, daß ich einfach anrufen kann und dann wird es "aktiviert" bzw der Techniker kommt dann? Also daß es dann geht wenn der Wohnungbau das vorschlägt?
Für mich klingt das sogar so, daß der Internetzugang bereits all-inklusive ist.
Die Kabelnetzbetreiber haben mit einigen Wohnungsunternehmen derartige Verträge, allerdings reden wir dann natürlich nicht von 3play 100 Premium :)
Ich habe mal auf der Seite eines Wohnungsunternehmens von Analog-TV+Digital-TV+Internet 256kbit/s und analogem Telefon gelesen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 13.07.2012, 16:12

Versteift euch nicht immer so sehr auf die Aussage "in dem Haus nutzt schon jemand Unitymedia-Internet".
Das sagt eigentlich wenig darüber aus, wie aufwendig es ist, dort einen weiteren Anschluss in Betrieb zu nehmen. Wenn man pech hat, kann das genau so lange dauern wie der "erstausbau"...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

PCskate
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 11.06.2012, 21:21
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von PCskate » 13.07.2012, 16:17

Versteift euch nicht immer so sehr auf die Aussage "in dem Haus nutzt schon jemand Unitymedia-Internet".
Das sagt eigentlich wenig darüber aus, wie aufwendig es ist, dort einen weiteren Anschluss in Betrieb zu nehmen. Wenn man pech hat, kann das genau so lange dauern wie der "erstausbau"...
Wiso? Muß in jeder Wohnung neues Kabel verlegt werden??
Für mich klingt das sogar so, daß der Internetzugang bereits all-inklusive ist.
Das wär irre aber vorstellen kann ich es mir nicht...

Naja, ich möchte nur den 50MB Anschluß ohne Telefon.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von SpaceRat » 13.07.2012, 19:44

PCskate hat geschrieben:
Für mich klingt das sogar so, daß der Internetzugang bereits all-inklusive ist.
Das wär irre aber vorstellen kann ich es mir nicht...
Wie schon gesagt, das wäre dann kein Hammeranschluß, sondern eher auf dem Level eines 56k-Modems oder ISDN ...

Hier habe ich die Quelle auch wiedergefunden :)
Es sind sogar nur 128kBit/s (plus Digital-TV) inklusive, wobei für Kabel-Modem und Digital-Receiver eine einmalige Bereitstellungsgebühr anfällt. Genau das hat mich an die Formulierung aus Deinem Mietvertrag erinnert.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

PCskate
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 11.06.2012, 21:21
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von PCskate » 14.07.2012, 08:20

Es sind sogar nur 128kBit/s (plus Digital-TV) inklusive,
Das ist doch ein Witz! Vielleicht gut für Sozialhilfe empfänger die keine 20-30 Euro für Internet ausgeben können aber für Vielsurfer bzw Vieldownloader keine Option!

Ich werde jedenfalls für mehr Geschwindigkeit auch mehr zahlen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste