[Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 26.05.2009, 16:04

Mündlich ist jedenfalls besser als garnichts :D

Wenn du den Namen der Person hast, die dir die Erlaubnis gegeben hat, kannst dich darauf ja immer berufen.
technician with over 15 years experience

Biboo1
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 29.12.2008, 17:44

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Biboo1 » 26.05.2009, 16:59

Hallo!!!

Danke für die Info da bin ich ja beruhigt. :super: :super:

MFG
Biboo1

Schejtan
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 26.05.2009, 11:37

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Schejtan » 26.05.2009, 18:00

aussage der hotline gerade:

ich muss kein einverständnis des vermieters holen. am hausanschluss wird nicht rumgefummelt. es wird alles über die multimediadose ausgepegelt.


kann da mal einer stellung zu beziehen? blödsinn?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 26.05.2009, 18:07

Kommt drauf an wem die Anlage gehört - zum xten mal.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 28.05.2009, 20:46

Nur mal kurz zur Info:

Ich bin Radio und Fernsehtechniker und nach weiterer (verkürzter) Ausbildung jetzt auch Informationselektroniker (bzw. besser, ich darf mich so nennen :D).
Wenn du der Meinung bist, ein Radio und Fernsehtechniker ist eine Elektrofachkraft in Hausinstallation, dann glaub das von mir aus weiter. Ich glaub es nicht, aber wird beide "glauben" es nur :zwinker: . Fakt ist, dass wir (als nur RFT) die ausdrückliche Order hatten, "Netzsteckdosen sind Tabu!". Sowohl inder Ausbildung als auch im (ersten) Betrieb. Der zweite sah das schon wieder etwas anders :D...
So ein Blödsinn. Das Tauschen eines Netzanschlusskabels was vom Hamster angefressen ist, ist tägliche Arbeit eine Radio- und Fernsehtechnikers.
Ich selbst musste das äußerst selten machen, aber es kommt vor, das stimmt.
Die Aussage: "Ein Radio und Fernsehtechniker darf nicht mal einen Schuko-Stecker montieren" stammt so 1:1 aus der RFT Ausbildung. Ich schrieb ja schon, in wie weit das stimmt möchte ich nicht beurteilen.
Durch googlen komme ich jedenfalls zu dem Schluss (wie ich schon die ganze Zeit behaupte):
Es ist nicht genau definiert, was eine Elektrofachkraft ist, es gibt nicht "die" Elektrofachkraft, sondern nur eine Fachkraft für den Bereich, in dem sie ausgebildet wurde. Also bin ich da eher vorsichtig.
Ein Radio und Fernsehtechniker darf ja z.B. auch keinen Herd anschließen (was die zweite Firma aber übrigens auch anders sah, lt. den durfte ich eh "alles" :D)

Abgesehen davon ist der Tausch eines Netzanschlusskabels was anderes als die Montage eines Schuko-Steckers :zwinker: .
Und wiederum davon abgesehen brauchen wir hierüber gar nicht diskutieren, da in sehr vielen Fällen ein "Techniker" (wie immer ganz bewusst in Anführungszeichen :D ), den das eh alles nicht interessiert, da er weder mit Elektroinstallatin noch Radio und Fernsehtechnik je vorher zu tun hatte :zwinker: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Käsetoast
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2008, 01:07

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Käsetoast » 30.05.2009, 00:12

Biboo1 hat geschrieben:In meinen Fall hab ich das Telefonisch gemacht der Hausverwaltung erklärt was gemacht wird und welche Räume
zugänglich sein müssen . Damit waren sie einverstanden jetzt können die Techniker arbeiten.
Kleiner Nachtrag von mir:

Mein Vermieter hat mich seinerzeit an die technische Hausverwaltung verwiesen. Auch sollte sich "jemand von Unitymedia" da mal melden, da man von der Erklärung "Es wird wahrscheinlich der Verstärker getauscht werden." wohl nicht ganz zufriedengestellt war. Da dieses Thema nun ja wohl gepinnt wurde (danke dafür :smile: ), wäre es noch eine tolle Sache, wenn einer der Herren Techniker hier mal die gesamte Palette möglicher Arbeiten offen darlegen kann. Wenn's dann nämlich wieder so ist wie bei mir und die angegebene Telefonnummer der Hausverwaltung natürlich dann dauerbesetzt ist, wenn der Techniker da ist, ist das auch blöd... :zwinker:

Falls sich noch jemand mit so einer technischen Hausverwaltung herumschlagen muss, wäre eine solche Auflistung sicherlich eine feine Sache...

Mahlzeit
Käsetoast

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 30.05.2009, 00:26

Alles Auflisten ist sinnlos .. es kann vorkommen dass alles neugemacht werden muss und dann setzt sich UM eh mit der Verwaltung in Verbindung.
technician with over 15 years experience

Käsetoast
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2008, 01:07

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Käsetoast » 30.05.2009, 00:57

Muss ja keine allumfassende Liste sein. Würde ja schon reichen, wenn einfach mal die Arbeiten, die beim Großteil der Kunden gemacht werden aufgelistet werden, damit man zumindest eine Idee davon kriegt, was man zu erwarten hat. Das Problem ist nämlich, dass wenn man Vermieter / Hausverwaltung nun antworten soll und man quasi nur ein "keine Ahnung was da gemacht werden muss - das muss der Techniker mir sagen"-Antwort parat hat, das keine gute Basis ist um jemanden zu überzeugen einem eine Genehmigung zu geben. Wäre mir als Vermieter zumindest suspekt, wenn ich mich mit so einer Option noch nie beschäftigt hätte und ich eine Erlaubnis zu etwas geben soll, wo "wer weiß was" gemacht werden müsste. Da sage ich dann doch lieber nein...

Echte Informationen bekommt man als "Normalo" zu dem Thema auch gar nicht. Hotlines oder E-Mail Kontakt helfen einem nicht weiter und antworteten eigentlich nur mit vagen Standard-Phrasen und um einen Techniker die Fragen beantworten zu lassen, müsste man ja schon bestellt haben (zumindest hatte man mir keine Nummer eines Technikers gegeben, sondern nur eine Standard-Antwort)...

Mahlzeit
Käsetoast

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 30.05.2009, 01:13

:kafffee:
Zuletzt geändert von Dinniz am 30.05.2009, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.
technician with over 15 years experience

AndyO
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 18:06

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von AndyO » 30.05.2009, 09:41

Dinniz hat geschrieben:In der Regel sollte die Anlage ungefähr so aussehen (Beschriftung und Aufkleber fehlt auf diesem Bild da recht alt)
Mal meine Anmerkungen:

- Die Biegeradien des Koax sind zu knapp. Ein Verteiler mit seitlichen Anschlüssen wäre besser.
- Der Potenzialausgleich hat aus 4mm2 Kupfer zu bestehen. Deiner sieht nach 1,5mm2 bzw. 2,5mm2 aus.

Ansonsten ist das schon in der Kategorie "ordentlich". :zwinker:

P.S.: Den Potenzialverbinder, wo die Kupferadern drauf geklemmt sind, hab ich auch noch nicht gesehen.

Ansonsten empfehle ich das hier als Literatur: http://www.dehn.de (Blitzplaner ist Online runterladbar)
MfG
AndyO

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 30.05.2009, 10:41

Das ist 4mm² - der Erdungsblock ist eine Art WAGO Klemme.
Die Biegeradien sind vollkommen ok - keine Wellen oder Knicke in der Leitung.
Es hat auch niemand drum gebeten eine Qualitätseinschätzung der Anlage zu machen - das Bild dient lediglich als Hilfe für Threadersteller etc pp.
technician with over 15 years experience

AndyO
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 18:06

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von AndyO » 30.05.2009, 16:27

Dinniz hat geschrieben:Die Biegeradien sind vollkommen ok - keine Wellen oder Knicke in der Leitung.
Dann teil mir mal das verwendete Koax mit und ich such dir den Biegeradius raus. Bei doppelt abgeschirmten Koax liegt der bei etwa 50mm. Und die hast du wohl unterschritten. Um Wellen und Knicke gehts nicht, sondern um die Verschlechterung des Schirmungsmaßes durch dehnen/stauchen der Abschirmung. :nein:
Wenn wir das schon als Muster nehmen, dann auch richtig. :kiss:
MfG
AndyO

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 30.05.2009, 16:36

Meine Fresse dann stell du mal eine von deinen "Superanlagen" online und Klugscheiss nicht rum :motz:
technician with over 15 years experience

AndyO
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 18:06

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von AndyO » 30.05.2009, 17:36

Dinniz hat geschrieben:Meine Fresse dann stell du mal eine von deinen "Superanlagen" online und Klugscheiss nicht rum :motz:
Na was dann nun? Musteranlage mit oder ohne Einhaltung der Biegeradien des Herstellers? Warum hast du den einen Verteiler mit Frontausführung genommen? Warum ragen die Kabel in den Raum rein, wo diese leicht abgerammelt werden können? Was sind das für S-Schleifen aus dem Verstärker raus? Das hätte man auch ordentlicher legen können...

Tja, das unterscheidet halt den Fachmann vom Proleten. Statt Sprüche kloppen, lieber ordentlich arbeiten...
MfG
AndyO

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 30.05.2009, 17:40

Ich glaub eher dass du keine Ahnung vom Leben da draussen hast.

1. Es gibt nunmal nur die Verteiler die der Chef kauft
2. Die Kabellängen sind vorgegeben durch die Altanlage so das keine bessere Positionierung möglich war
3. Die Anlage liegt nicht im Gang und ist durch Schränke links und rechts geschützt
4. Geh woanders hin .. hier bist du definitv Falsch.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 04.06.2009, 21:13

5. Heul doch .
:zwinker:

Mal ernsthaft: Wenn man mir ein Foto zeigt, finde ich auch wenn ich will überall was zu kritisieren. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich es selber besser machen würde :D .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Elke1311
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 26.06.2009, 22:20

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Elke1311 » 26.06.2009, 23:30

Darf ich als Newbee mal auf das Thema "Ablauf der Bestellung von 3play & Co" zurück kommen? Mich interessiert nämlich, ob ich alles richtig verstanden habe was UM mir am Telefon erzählt hat, der 30.06. ist nicht mehr weit.....

1. Mein Vermieter (EinFamilienHausMitEinliegerWohnung) ist bereit mir ein neues Kabel in die Einliegerwohnung legen zu lassen. (Absprache mit ihm heute abend )

2. am Knotenpunkt in der Garage soll UM 3play möglich sein, sagt UM

3. Die Dose muß von 2 auf 3 Anschlüsse geändert werden, verstehe ich

kann ich jetzt sicher sein, dass ich für 30 Euronen einen Internetzugang von 20.000, ein Telefon und DigitalFernsehen habe?

Mein neuer Lebensort ist in Bergisch Gladbach-Paffrath, hat da einer von Euch Erfahrung ?

LG
Elke

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Voldemort » 27.06.2009, 09:19

Elke1311 hat geschrieben: kann ich jetzt sicher sein, dass ich für 30 Euronen einen Internetzugang von 20.000, ein Telefon und DigitalFernsehen habe?

Ja.
Bild

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Jolander » 27.06.2009, 09:37

Elke1311 hat geschrieben: kann ich jetzt sicher sein, dass ich für 30 Euronen einen Internetzugang von 20.000, ein Telefon und DigitalFernsehen habe?
Jein und kommt drauf an :smile: Telefon/Internet/Digital auf alle Fälle.

Voraussetzung für Digital ist aber ein analoger Anschluss, der 17,90Euro/Monat kostet (wenn der nicht bereits in den Nebenkosten enthalten ist). Zahlst Du den analogen Anschluss also bereits, oder hast einen Einzelnutzervertrag abgeschlosssen, dann stimmt es so. Sonst halt nicht :zwinker:
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Voldemort » 27.06.2009, 09:42

Oller Schlaubischlumpf du :D - aber hast natürlich Recht :zwinker:
Bild

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Radiot » 28.06.2009, 04:28

<offtopic>
Bastler hat geschrieben:Fakt ist, dass ich als Radio und Fernsehtechniker ausdrücklich nicht an Stromverteilungen arbeiten durfte (so war damals die Aussage in der Berufsschule), selbst einen Schuko-Stecker durfte ich als Radio und Fernsehtechniker mit normaler Ausbildung offiziell nicht montieren, da das nicht zu den täglichen Aufgaben eines RFTs gehört. Man ist nur eine "Fachkraft" in dem Bereich, in dem man auch ausgebildet worden ist. Und in der RFT-Ausbildung kommt von Hausinstallation rein gar nichts vor.
Hallo,
bin auch gelernter Radio- Fernsehtechniker, in der Berufsschule (1998) haben wir auch Kreuzschaltung, Treppenhausschaltung, Garagentorschaltung, und sämtlichen 50Hz Kram lernen müssen, allerdings mit der Aussage das wir dieses nicht beim Kunden machen dürfen. Gehörte damals zu Grundlagen Elektrotechnik 1. Lehrjahr.
Grund dafür sei versicherungstechnisch bedingt.

Ich gehe davon aus das jeder RFT eine Steckdose setzen kann, aber nicht jeder Elektriker eine Antennendose :naughty: !
Gruss!
</offtopic>
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 28.06.2009, 10:50

Ich als Elektriker hab auch Antennentechnik in der Überbetrieblichen gelernt.
Allerdings mehr als dürftig .. uns wollte man noch die Baumstruktur beibringen :brüll:
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Bastler » 28.06.2009, 11:43

Und als RFT hab ich Hausinstallation in der Überbetrieblichen gelernt. Aber sicher noch dürftiger als du Antennentechnik :D. In der Berufsschule gab es dazu bei uns gar nix, weil wir da (Aussage von der Schule) "sowieso nichts dran verloren haben". Gleiche Aussage auch im HBZ. Den Kurs mussten wir halt machen, weil das zu den Grundlagen ( 5 Sicherheitsregeln usw.) gehört. Weder der Lehrer noch wir hatten großes Interesse daran :zwinker: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Dinniz » 28.06.2009, 11:45

Ich hab die 5 Sicherheitsregeln eh gekürzt

Anlage kurzschliessen und vor Wiedereinschalten sichern .. reicht doch oder?
technician with over 15 years experience

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: [Für Mieter]Ablauf der Bestellung von 3play & Co

Beitrag von Jolander » 28.06.2009, 13:49

Voldemort hat geschrieben:Oller Schlaubischlumpf du :D - aber hast natürlich Recht :zwinker:
Hatte mein Posting schon angefangen und war eigentlich keine Antwort auf Dein Posting :smile: Recht hast Du aber trotzdem ... bin ein Fuchs :D
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Benqer, carknue, Dringi und 6 Gäste