1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Laura
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 10.03.2008, 21:10

1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von Laura » 23.05.2009, 15:45

Habe Unitymedia 3 Play 20 000.
Alles läuft perfekt nur ca. 1mal im Monat ist das Internet weg.
Habe schon alles versucht, bis ich bemerkte, dass ich das Modem vom Strom nehmen musste. Dann lief es wieder für einen Monate, danach das Gleiche wieder.
Ist ein bisschen umständlich, denn ich muss mich immer auf dem Boden legen um den Stecker hinter dem Computer-Eck-Schrank zu ziehen.
Weiß jemand, was das sein könnte, dass das Internet plötzlich nicht mehr geht, obwohl am Modem alle Lampen brennen? Vielleicht liegt es ja auch an dem Router, oder es werden vielleicht auf dem Modem Updates gemacht?

Gruß
Laura

jorglogan
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 14.02.2009, 23:58

Re: 1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von jorglogan » 24.05.2009, 02:10

Guten morgen,

Das Problem habe ich auch. Hab dazu hier auch mal nen Thread gemacht und die Modemwerte ausgelesen und hier reingestellt.
Mir wurde hier gesagt, ich solle mal bei UM eine Störung melden. Das habe ich bisher aber noch nicht gemacht (Schande über mich), da die Abbrüche bei mir immer Abends/Nachts am Wochenende auftreten. Ich möchte natürlich nicht tagelang ohne Inet dastehen, also zieh ich dann auch den Stecker und nach ein paar Minuten gehts wieder. Dann ist es mir einfach zu blöd dann am nächsten (Werk)Tag bei UM anzurufen und zu sagen:" Vor 2 Tagen war abends mal das Inet weg. Hab beim Modem den Stecker gezogen und jetzt gehts wieder".

Ach ja, vor 3 Wochen hab ich mal für meinen Netgearrouter, der hinter dem Modem hängt, ein Firmwareupdate gemacht. Mal sehen obs was bringt. Der letzte Abbruch war am 30.04. und der Mai ist ja noch nicht ganz rum...

Gruss

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: 1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von conscience » 24.05.2009, 10:17

Hallo,
nun bei anderen Anbietern, die DSL haben, hat man mindestens 1 einen Verbindungsabbruch am Tag - so what?
Das ist m. E. keine Störung - was soll man dann den Kunden sagen, deren Modem am Tag einige hundertmal disconnecten!

Gruß
Conscience
Zuletzt geändert von conscience am 24.05.2009, 10:27, insgesamt 1-mal geändert.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: 1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von Voldemort » 24.05.2009, 10:21

Verstehe auch nicht ganz über was sich manche Leute aufregen :confused:
Voll die Störung so ein monatlicher Modemreset :wein:
Bild

overnight
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 75
Registriert: 29.03.2009, 21:09

Re: 1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von overnight » 24.05.2009, 12:40

Es ist schon eine Störung. Da UM ja keine Zwangstrennung hat. Als ich mich bei der Hotline erkundigt habe hat man mir unter anderem als Leistungsmerkmal aufgezählt 24/7 ohne trennung Online zu sein. Wenn das Modem jetzt alle paar Tage, Wochen oder auch nur ein mal im Monat abschmiert ist das schon eine Störung.
ich würde da anrufen und das Problem mal ansprechen.
Bild

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: 1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von Voldemort » 24.05.2009, 13:34

Na klar... Somit erklären sich endlich die langen Warteschleifen der Hotline :D
Bild

jorglogan
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 14.02.2009, 23:58

Re: 1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von jorglogan » 24.05.2009, 14:06

Hallo,

also der Vergleich mit dem 24 Stunden Abbruch von DSL hinkt etwas. Die sind ja fast "planbar" oder "vorhersehbar". Ich hatte damals z.B. den Router auf ein "10 min Leerlauf-timeout" gestellt. Da ich selten den PC 24 Stunden laufen lasse, haben mich solche Beschränkungen nicht gestört.

Diese Abbrüche bei UM sind aber nicht "planbar" oder "vorhersehbar". Das ist für mich das grösste Problem. Wenn ich wüsste, wann der Abbruch ist, könnte ich mich drauf einstellen. So wie es jetzt ist, kann es ja immer passieren. Je nachdem, was ich gerade mache, brechen dann Downloads oder Uploads ab, IM-Sessions mit Freunden und Bekannten brechen mitten drin ab, ohne dass der "Gesprächspartner" weiss was los ist, oder noch schlimmer, verpasst man evtl. eine gute ebay-auktion...

Nunja... Ich beschwere mich ja nicht (das würde anders aussehen), sondern finds nur blöd....

Gruss

overnight
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 75
Registriert: 29.03.2009, 21:09

Re: 1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von overnight » 24.05.2009, 15:28

Genau so ist es.

Ich würde da mal anrufen. Ich hatte das am anfang auch. Alle 0 bis 12 Strunden ist das Modem abgeschmiert das war mal echt SCH...
Bild

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: 1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von Voldemort » 24.05.2009, 18:08

overnight hat geschrieben:Genau so ist es.

Ich würde da mal anrufen. Ich hatte das am anfang auch. Alle 0 bis 12 Strunden ist das Modem abgeschmiert das war mal echt SCH...

Was ein Vergleich... 1 x im Monat oder alle 12 Stunden... Na, erkennst Du den Unterschied ? :kafffee:
Bild

zacov
Kabelexperte
Beiträge: 170
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: 1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von zacov » 24.05.2009, 19:21

Fakt ist aber, dass es nicht normal ist und von daher ist eine Fehlersuche durchaus legitim. Vielleicht liegt es daran, dass das Modem hinter dem Eckschrank "keine Luft bekommt", sprich einfach zu heiß wird und sich daher ab und zu aufhängt. So ein ähnliches Problem habe ich schon mal in der Praxis bei einem DSL-Router gesehen, der auch total eingehaust war und sich dadurch überhitzte.

Doctor
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 51
Registriert: 09.05.2009, 18:33

Re: 1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von Doctor » 25.05.2009, 16:15

Hallo,

bei der 24h-Trennung einer DSL-Verbindung wird die Verbindung kurz unterbrochen und wieder neu aufgebaut. Das geschieht ohne Benutzereingriff vollautomatisch und ist damit ganz was anderes als der Fall hier, wo händisch das Modem geresettet (was für ein Wort :D ) werden muss. Und das noch hinterm Eckschrank.

Gruß
Doctor

gemini
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2007, 16:31
Wohnort: 64291 Darmstadt

Re: 1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von gemini » 26.05.2009, 12:18

Hallo,

auch wenn ich es nicht als normal ansehen würde, dass sich das Modem alle paar Wochen aufhängt wäre das aber doch eine "Störung" mit der ich glaube ich leben könnte. Wobei trotzdem interessant wäre wie man Abhilfe schaffen kann. Als kleiner Lösungsvorschlag (der sicher das eigentliche Probelm nicht löst) würde ich mir überlegen, statt jedes mal in den Schrank zu kriechen, obs nicht einfacher wäre die Sicherung für 15 sec rauszumachen. Der Sicherungskasten ist meist im Flur gut zugänglich, und wenn man alle Woche mal das eine Zimmer stromlos macht würde das ja vielleicht vorbeugend wirken. (Natürlich nur sinnvoll, wenn dann nicht eine Halbe Stunde Einstellarbeiten für ein anderes Gerät folgen)

PS: Falls ja nur die Steckdose so versteckt ist, könntest du ja auch vielleicht am Modem selbst die Stromversorgung unterbrechen. Vielleicht wäre das ja einfach zu bewerkstelligen, und es hätte den gleichen Effekt.
UM 2play SMART

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: 1-2 Mal im Monat Verbindungsprobleme

Beitrag von Moses » 02.06.2009, 18:56

Wenn das Webinterface noch läuft, kann man die meisten Modems auch darüber resetten. Wenn das Webinterface nicht mehr läuft, deutet das tatsächlich auf eine Überhitzung oder einen Defekt am Kabelmodem hin...

(Mehr zum Webinterface in der Anleitung zum Modem auslesen. ;))

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: NoGi und 4 Gäste