Petition gegen Sperrung u. Indizierung von iNet-Seiten

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
avenue
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 63
Registriert: 12.11.2008, 10:24
Wohnort: Essen

Re: Petition gegen Sperrung u. Indizierung von iNet-Seiten

Beitrag von avenue » 13.03.2010, 23:18

Habt ihr schon mal auf youtube geschaut?
Fast die gesamte Musik..

"Dieser Stream ist in ihrem Land nicht mehr verfügbar ! "
___________________________
http://www.mefeedia.com/watch/32470324______________________________________________

DannyF95Fotos
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 510
Registriert: 04.08.2008, 01:45
Wohnort: 40477 Düsseldorf Derendorf
Kontaktdaten:

Re: Petition gegen Sperrung u. Indizierung von iNet-Seiten

Beitrag von DannyF95Fotos » 14.03.2010, 15:53

Proxy ausm Ausland nutzen und es klappt auch wieder :D


http://proxy.speedtest.at/proxybyPerfor ... p?offset=0
3play 32000, 2x analoge Telefon, Digital TV Basic, Extra und Plus
Düsseldorf Derendorf 40477

Bild

black83
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 65
Registriert: 26.03.2010, 20:20

Re: Petition gegen Sperrung u. Indizierung von iNet-Seiten

Beitrag von black83 » 26.03.2010, 20:39

Hängt ab was gesperrt wird. Wenn es nur Kinderporno oder Nazi Seiten sind, dann weg damit.
Und wenn Downloadseiten gesperrt werden, tja dann solltet ihr euch dort eh verziehn :]

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Petition gegen Sperrung u. Indizierung von iNet-Seiten

Beitrag von Moses » 28.03.2010, 13:45

Unerlaubte Inhalte löschen, statt sperren. Ist ganz einfach. ;)

Und was avenue meint, passt sicherlich nicht hier in den Thread... Für Multimedia Inhalte muss ein Anbieter halt immer noch für jedes Land einzeln mit dem dortigen Äquivalent der GEMA verhandeln => solange das nicht passiert ist, muss das Land rein rechtlich ausgeschlossen werden. Es fehlt halt eine "Internet-GEMA", die würde das Problem sicherlich vereinfachen. ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chili81, kev_sei, sch4kal, UHeinz13 und 7 Gäste