16.0000 Leitung wirkliche Werte...

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
IceTi
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 30.12.2008, 14:08

16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von IceTi » 25.03.2009, 13:43

Hallo,

ich wollte bald vll auch auf UnityMedia umsteiegen. Meine Frage: Kommt man bei einer 16.000 Leitung ehrlich auch bis zu 2MB/s oder wenigsten in die Nähe diees Wertes?

Danke

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von conscience » 25.03.2009, 13:51

IceTi hat geschrieben:Hallo,

ich wollte bald vll auch auf UnityMedia umsteiegen. Meine Frage: Kommt man bei einer 16.000 Leitung ehrlich auch bis zu 2MB/s oder wenigsten in die Nähe diees Wertes?

Danke
Hallo.

Also eine 16000er Leitung bzw. das Produkt gibt es nicht mehr, sondern 10000, 20000 oder 32000. Wenn es keine widrigen Umstände gibt, wie alte Kabel im Haus, oder daß der User an einem Knotenpunkt mit zu vielen Power - Usern hängt, dann bekommt man in der Regel am Modem, die Werte, die man auch bestellt hat. :super: Schließlich ist man beim Internet über das Kabel nicht wie bei der Telefonleitung von der Entfernung zur Vermittlungsstelle der Telekom abhängig :D

Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit

Bild

stoppok
Kabelexperte
Beiträge: 107
Registriert: 20.08.2008, 08:33
Wohnort: 63179 Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von stoppok » 25.03.2009, 16:59

conscience hat geschrieben:... Wenn es keine widrigen Umstände gibt, wie alte Kabel im Haus, oder daß der User an einem Knotenpunkt mit zu vielen Power - Usern hängt, dann bekommt man in der Regel am Modem, die Werte, die man auch bestellt hat. :super: Schließlich ist man beim Internet über das Kabel nicht wie bei der Telefonleitung von der Entfernung zur Vermittlungsstelle der Telekom abhängig :D
*räusper-räusper* ... dann müssen bei mir in der letzten Wochen/Monaten wohl 'ne Menge Poweruser hinzugekommen sein - mein DL-Speed (3Play 20000) ist sehr "variabel": von 3000 bis 20000 kbit/s. Insbesondere in den Abendstunden und am Wochenende hab' ich die "Rekordwerte" von 3000-4000 kbit/s. Mein T-Com DSL (16000) dagegen ist mehr als konstant, egal zu welcher Tageszeit: rund 15000 kbit/s.

Und wie hieß es im "Vorfeld" so schön?: "... bei Kabel hat man in den "Stoßzeiten" natürlich nicht die Speedschwankungen, die bei DSL vorkommen - per Kabel bekommt man IMMER den gebuchten DL-Speed!"
Zuletzt geändert von stoppok am 25.03.2009, 17:11, insgesamt 1-mal geändert.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von conscience » 25.03.2009, 17:04

Hallo.

Also meine Wenigkeit hat in den letzten Wochen immer konstante 10.200 bei einem 10.000 Anschluss gemessen sowohl im WLAN als auch direkt am Modem :D in den Wochen davor Schwankungen zwischen 7.300 bis 9.900.


Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit

Bild

peho49
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 27.01.2008, 19:39
Wohnort: Köln-Brück

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von peho49 » 25.03.2009, 17:21

Bei mir können Stosszeiten sein, soviel wie nur irgendwie geht.
Ich habe rund um die Uhr vollen Speed. :D

Gruß, peho49
3play32000, D-Link DIR-635

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von Grothesk » 25.03.2009, 18:31

Und die Werte habe ich sehr konstant:

Code: Alles auswählen

Results from http://www.speed.io
(Copied on 2009-03-25 18:31:00)
Download: 19502 Kbit/s
Upload : 1099 kbit/s
Connects : 2284 conn/min
Ping: 20 ms

DannyF95Fotos
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 510
Registriert: 04.08.2008, 01:45
Wohnort: 40477 Düsseldorf Derendorf
Kontaktdaten:

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von DannyF95Fotos » 25.03.2009, 18:54

Bei mir schwankt es, tagsüber meist 10000 bis 12000 und nachts dann volle 20000
3play 32000, 2x analoge Telefon, Digital TV Basic, Extra und Plus
Düsseldorf Derendorf 40477

Bild

DrBrain
Kabelexperte
Beiträge: 157
Registriert: 15.07.2008, 19:10

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von DrBrain » 26.03.2009, 10:21

...wenn man eine 20000 Geschwindigkeit bucht, und man nur deutlich unter 15000 bekommt, dann kann nur was nicht stimmen. Oder man wohnt in einem so großen Ballungszentrum, wo die Leitung wirklich am Limit ist. Da hilft dann wirklich nur bei den Nachbarn zu fragen, ob es ebenfalls zutrifft. Und dann die Störungsstelle anzurufen.

Bei der Telekom T-DSL mit 16000 buchen und dabei "konstant" 15000 haben, ist schon eher ungewöhnlich,
da die DSL Technik alleine von der Technik her "anfälliger" ist.
Und auch bei der Telekom ist der "Backbone" entscheidend für die Geschwindigkeit und die ist tagsüber halt mehr oder weniger stak belastet.

Dr.Brain

Pomes
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 26.03.2009, 20:48

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von Pomes » 26.03.2009, 21:10

hallo ,habe seit heute UM ....

2 Play 20.000

beim Speedtest kommt aber nunr 8.000 an

Das Toll zur Optimierung hab ich Gekladen und Ausgeführt .. aber keine Besserung ....

leider wa ich nicht zuhause als der Techniker da wa ...
Bild

klaus1972
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 25.02.2009, 22:02
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Kontaktdaten:

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von klaus1972 » 26.03.2009, 23:46

ich wohne mitten im ruhrgebiet und habe konstante 20 mbit. solang die anlage vernünftig eingestellt ist, gibt eigentlich weniger probleme.

wobei ich nicht wirklich beunruhigt wäre, wenn es mal nur 10 wären, weil ich einfach auch mal denke das evtl. speedtest server überfordert sein können.

meistens fällt auf, das wenn speed fehlt, wlan mit im spiel ist oder auch die router mal rumzicken.



und um mit dsl konstant auf die geschwindigkeit zu kommen, muss man schon sehr nahe an der uni wohnen. sind zumindest hier im ruhrgebiet die gebiete, die von der telekom bevorzugt gepflegt werden. ich kenn genug leute die aus dem fenster schaun und ihren t-kom verteilerkasten sehen können. nur was ankommt ist dann doch nicht so dolle. in einem normalen wohngebiet halte ich einen konstanten wert von 15000 bei einer 16000er leitung schlichtweg für utopisch
gruß klaus

Pomes
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 26.03.2009, 20:48

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von Pomes » 26.03.2009, 23:52

Ja ich nutze W Lan ... dern Mitgelieferten D Link Router und ein AVM Fritz w Lan Stick , und im Notebook die on Board W lan karte von intel ...

WO Liegt bei mir das Problem ???
Bild

klaus1972
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 25.02.2009, 22:02
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Kontaktdaten:

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von klaus1972 » 27.03.2009, 00:03

d-link, w-lan, on-board karte und usb stick. genau da :)


nein spass, per w-lan die volle geschwindigkeit bekommen ist meistens nicht drin. ich weiss nicht wie die neuen modelle von d-link sind, aber die alten modelle waren grauenhaft. selbst bei den netgear routern ging bei speedtests die geschwindigkeit rapide nach unten. wenn da von einer 20 mbit leitung die hälfze ankommt, ist man schon gut bedient.

bei wlan hat die verbindung immer auch damit zu kämpfen die geschwindigkeit zu regulieren, weil der empfang mal schwankt und sowas. da ist es nicht ganz einfach auf die volle geschwindigkeit zu kommen, meistens eher glück, wenn es denn dann mal die volle bandbreite ist.
gruß klaus

Pomes
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 26.03.2009, 20:48

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von Pomes » 27.03.2009, 00:11

Dann sollte ich mich per W lan mit 8k zufriedengeben ???

Denke die nutzt mann eh kaum aus beim Gelegentlichen Downloaden und an sonsten nur Surfen ?
Bild

klaus1972
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 25.02.2009, 22:02
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Kontaktdaten:

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von klaus1972 » 27.03.2009, 00:22

im grunde reichen die 8mbit vollkommen aus, und kaum ein downloadanbieter, stellt auch die vollen 20 mbit zur verfügung. meistens hat man nur was davon, wenn man mehrere dl´s gleichzeitig macht, oder von bezahl-seiten was herunter lädt.

ich hab meine 20 mbit auch nur, weil sie das gleiche gekostet haben, wie die 16mbit, sonst wär ich auf die 10 mbit gegangen.

solange die verbindung gut ist, wirst du kaum einen unterschied merken, ob du mit 8 oder 20 mbit surfst.
gruß klaus

DrBrain
Kabelexperte
Beiträge: 157
Registriert: 15.07.2008, 19:10

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von DrBrain » 27.03.2009, 10:45

....wenn man über UM Geschwindigkeit redet, dann sollte ein klar sein: man erhält die max. Geschwindigkeit nur kabelgebunden - also nicht über WLan, PowerLan, Funk oder sonstwas.

Alles andere ist eine andere Baustelle.

Sicherlich kann man auch über WLan 20Mbit und mehr erreichen - auch über PowerLan. Allerdings hängt es dann einigen Umständen ab wie z.b Hardware, bauliche Gegebenheiten, Konfiguration usw.

Zu Wlan:
Optimal ist, wenn beide Komponeten den gleichen Chipsatz verwenden (z.B AVM FritzBox und AVM Stick)
Bei unterschiedlichen Hersteller kann es gut funktionieren - oder halt weniger gut.
Weniger gut bedeudet dann: niedrige Verbindungsrate - oder ständig Verbindungsabrüche - oder schlechte Ping Zeiten.


Dr.Brain

stoppok
Kabelexperte
Beiträge: 107
Registriert: 20.08.2008, 08:33
Wohnort: 63179 Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von stoppok » 27.03.2009, 14:22

klaus1972 hat geschrieben:... solang die anlage vernünftig eingestellt ist, gibt eigentlich weniger probleme.
Die letzte Woche war ein Techniker bei mir wegen meiner "Störungsmeldung". Sein Fazit: meine Leitung/Anlage wär' bestens - es liegt an "da draußen" (Netzüberlastung etc.)
klaus1972 hat geschrieben:wobei ich nicht wirklich beunruhigt wäre, wenn es mal nur 10 wären, weil ich einfach auch mal denke das evtl. speedtest server überfordert sein können.
Meine krassen Speedschwankungen sind mir auch ohne irgendwelche Speedtests aufgefallen, und wenn, dann teste ich ohnehin per FTP Dateidownload auf meinem Webspace.
klaus1972 hat geschrieben:meistens fällt auf, das wenn speed fehlt, wlan mit im spiel ist oder auch die router mal rumzicken.
Daß man bei W-Lan Abstriche in Kauf nehmen muß, dürfte wohl klar sein. Rechner direkt an's Modem angeschlossen -> zeitweise genauso miserable Werte.
klaus1972 hat geschrieben:und um mit dsl konstant auf die geschwindigkeit zu kommen, muss man schon sehr nahe an der uni wohnen. sind zumindest hier im ruhrgebiet die gebiete, die von der telekom bevorzugt gepflegt werden. ich kenn genug leute die aus dem fenster schaun und ihren t-kom verteilerkasten sehen können. nur was ankommt ist dann doch nicht so dolle. in einem normalen wohngebiet halte ich einen konstanten wert von 15000 bei einer 16000er leitung schlichtweg für utopisch
Dann muß die T-Com in meinem Fall wohl "utopisch" gut sein! :zwinker: FTP-Download Werte teilweise sogar 15-16 Mbit/s - zu jeder Tageszeit, und ich weiß nicht mal, wo der Verteilerkasten steht. :D Die Meßwerte der diversen Speedtest-Server liegen konstant um die 14000-14500 kBit/s - auch zu jeder Tageszeit.

klaus1972
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 25.02.2009, 22:02
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Kontaktdaten:

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von klaus1972 » 27.03.2009, 20:12

das mit den technikern ist immer so eine sache, ich bin viel zu oft in anlagen wo schon etliche male nen "techniker" war und schlag immer wieder die hände über dem kopf zusammen. auch wenn die werte am modem scheinbar gut sind. und ich denke mal das das ruhrgebiet eines der größten ballungsgebiete ist, demnach sollten ja die probleme hier auch mit am stärksten vorhanden sein, ich frag mich nur immer wieder wo diese sind ?!


ich kenn deine örtlichen gegebenheiten nicht, mir ist bisher kein dsl anschluss unter gekommen der das bringt was er bringen soll. und ich denke schon das ich ein paar wenige gesehen hab.

ausserdem mag es ja auch gerne mal ausnahmen geben, wer garantiert dir eigentlich das dein webspace immer mit voller anbindung erreichbar ist ?

ich halte die ganzen speedtests eh nicht für so relevant, da das netz und die backbones mal mehr mal weniger zugemüllt werden.

leztendlich bleibt eh jeder da hängen wo er sich am besten aufgehoben fühlt, und das bei mir schon seit fast 10 jahren nicht mehr die t-kom
gruß klaus

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von conscience » 27.03.2009, 20:53

Hallo.
Die letzte Woche war ein Techniker bei mir wegen meiner "Störungsmeldung". Sein Fazit: meine Leitung/Anlage wär' bestens - es liegt an "da draußen" (Netzüberlastung etc.)
Die "Wahrheit" ist irgendwo da draußen - sicher! Sicher?


Gruß
Conscience
--
I want to belive.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

klaus1972
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 25.02.2009, 22:02
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Kontaktdaten:

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von klaus1972 » 27.03.2009, 21:24

is doch nen geiler spruch um beim kunden schnell fertig zu werden und zügig weiter zu kommen ..
gruß klaus

stoppok
Kabelexperte
Beiträge: 107
Registriert: 20.08.2008, 08:33
Wohnort: 63179 Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von stoppok » 28.03.2009, 00:37

z.B. klaus1972 hat geschrieben:is doch nen geiler spruch um beim kunden schnell fertig zu werden und zügig weiter zu kommen ..
Sorry, aber wenn ich so 'nen "Stuss" von u.a. Dir lese, dann kann ich nur das bestätigen, was mir letzt am Telefon (UM Technik) gesagt wurde:
"... ja ja, was da im UM-Forum so an Halbwissen und dummes Zeug von irgendwelchen "Experten" verbreitet wird, ist schon mehr als haaresträubend."

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von conscience » 28.03.2009, 09:13

ich lach mich Schlapp - dass ist wirklich komisch.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

klaus1972
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 25.02.2009, 22:02
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Kontaktdaten:

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von klaus1972 » 28.03.2009, 11:31

@ stoppok

was hat mein satz jetzt mit irgendwelchen wissen und nicht wissen zu tun ??

was meinst du eigentlich wie oft ich in anlagen rumturne, wo vorher schonmal nen techniker war ?! der dann ohne viel zu machen wieder gegangen ist.

davon mal ab, bezweifle ich das du jemand von von um am telefon bekommst, der wirklich qualifiziert ne aussage über anlagen machen kann, geschweige denn jemand der überhaupt schonmal in einer anlage war.
gruß klaus

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von conscience » 28.03.2009, 13:33

ich lach mich schon wieder Schlapp - dass ist auch wirklich komisch
--
Wie immer keine Zeit

Bild

stoppok
Kabelexperte
Beiträge: 107
Registriert: 20.08.2008, 08:33
Wohnort: 63179 Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von stoppok » 28.03.2009, 17:07

klaus1972 hat geschrieben:... was meinst du eigentlich wie oft ich in anlagen rumturne, wo vorher schonmal nen techniker war ?! der dann ohne viel zu machen wieder gegangen ist.

davon mal ab, bezweifle ich das du jemand von von um am telefon bekommst, der wirklich qualifiziert ne aussage über anlagen machen kann, geschweige denn jemand der überhaupt schonmal in einer anlage war.
Ich hab' den Eindruck, daß Du überhaupt nicht verstanden hast, was für ein Problem in meinem Fall vorliegt - und unser "Schlapplacher" noch weniger.

Ich mach' Dir einen Vorschlag:
Du lässt mir per PN Deine Telefonnummer zukommen, unter der Dich dann ein Techniker von UM bzw. deren Servicepartner zum gegebenem Zeitpunkt erreichen kann und Du diesem dann Anweisungen gibst, was in meinem Fall zu tun ist. Da Du ja hier anscheinend DER "Oberkönner" bist, wirst Du mein Problem mit Sicherheit "ratzfatz" lösen können.

So, "Schlapplacher", Du kannst wieder! :zwinker:

klaus1972
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 25.02.2009, 22:02
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Kontaktdaten:

Re: 16.0000 Leitung wirkliche Werte...

Beitrag von klaus1972 » 28.03.2009, 17:55

das hat nicht mit oberkönner zu tun, sondern damit, das man sich einfach mal die zeit nimmt nen fehler wirklich intensiv zu suchen. und auch mal ne streckenkontrolle macht, und unter umständen auch mal die anlage komplett neu durchpegelt.

und techniker die irgendwelche vermutungen äußern das der fehler irgendwo da draussen liegt, hängen mir zum hals raus. sowas kommt nämlich immer dann zustande, wenn man unter zeitdruck wohin fährt, weil vielleicht noch nen termin anliegt und die uhr tickt. und ich find es nicht besonders kundenorientiert, wenn techniker sich mit solchen sprüchen verabschieden und das problem so im raum stehen lassen.

dann muss man sich halt mal den plan der anlage besorgen und sich auch mal nen halben tag zeit nehmen, um mal gründlich die anlage zu prüfen. oder wenn es wirklich das signal ist, was am üp ankommt, auch mal eine störung absetzen und sich mal darum kümmern. meistens wissen die leute schon was sie da tun, nur haben leider relativ viele keine wirkliche lust sich damit auseinander zu setzen und sich mal die zeit zu nehmen.
gruß klaus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: raichlerockt, robbe und 3 Gäste