Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
jose69
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 22.12.2008, 15:36

Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von jose69 » 07.03.2009, 23:46

Hallo!

Ich habe zur Zeit Firmware 1.0.18GR auf meinem Router Netgear WGR614v9.
Nun gibt es eine neue Firmware-Version, nämlich die 1.2.4GR.
Diese Firmware hat die Dateiendung .chk

Ich habe versucht, die Version auf den Router zu spielen, doch ich bekomme immer folgende Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

Ungültiger Dateiname. Bitte wiederholen Sie die Eingabe:(*.chk)


Ich habe die Firmware über das Router-Menu und auch über die Netgear-Webseite herunter geladen, doch die Fehlermeldung bleibt.

Wer kann mir helfen und wer weiss, woran das liegt?

Danke und Grüße
Jose

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von Grothesk » 07.03.2009, 23:59

Du machst das Update über den Firefox 3.x?
http://kb.netgear.com/app/answers/detai ... /related/1
Nimm mal einen anderen Browser. Und NICHT über Wlan updaten!

Die aktuellste Version ist übrigens die 1.2.6 von der internationalen Seite:
http://kb.netgear.com/app/products/model/a_id/2591

jose69
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 22.12.2008, 15:36

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von jose69 » 08.03.2009, 00:09

@grothesk
Danke! Liegt also am Fx.

Ich werde mal die Firmware v1.2.6 nehmen.
Und wie meinst Du
Und NICHT über Wlan updaten!
Das habe ich getan, ich hatte Deinen Beitrag zu spät gelesen.
Kann das Probleme geben?

Wie mache ich sonst ein Update, wenn nicht über WLAN?

Grüße
Jose

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von Grothesk » 08.03.2009, 00:16

Mit einem Kabel natürlich.
WLAN kann Probleme geben.
Note: Do not upgrade the firmware using a wireless connection. Please perform firmware upgrade with “wired” or Ethernet connection only.

jose69
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 22.12.2008, 15:36

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von jose69 » 08.03.2009, 00:36

Alles klar, vielen Dank.

Grüße
Jose

luluthemonkey
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 15.04.2008, 12:44
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von luluthemonkey » 08.03.2009, 01:29

Die 1.2.6 ist aber nicht in deutsch, oder?
T-Home Call & Surf Universal V-DSL 50

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von conscience » 08.03.2009, 05:16

luluthemonkey hat geschrieben:Die 1.2.6 ist aber nicht in deutsch, oder?
Ist nicht in Deutsch.
Gruß|Conscience| :kafffee:
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von Grothesk » 08.03.2009, 10:00

Die 1.2.6 ist aber nicht in deutsch, oder?
Und wo liegt das Problem? Die zwei Dinge, die man da einstellen muss kann man meiner Meinung nach auf auf einer englischen Oberfläche anklicken. Dafür sollte auch das schlechteste Schulenglisch dicke ausreichen.

luluthemonkey
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 15.04.2008, 12:44
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von luluthemonkey » 08.03.2009, 12:20

Ich hab kein Problem mit der englischen Sprache, aber meine Freundin steht nicht auf Ausländisch. Aber Sie wird da eh nicht rumfummeln denke ich mal.

Ich selber nutze ja eh die Fritzbox.
T-Home Call & Surf Universal V-DSL 50

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von Grothesk » 08.03.2009, 12:56

Wie oft schaut man denn die Weboberfläche seines Browsers an?
Einmal einstellen, in die Ecke mit dem Ding und 'vergessen'.

Vermutlich könnte deine Freundin mit der deutschen Oberfläche genausowenig anfangen. Die meisten Netzwerk bezogenen Dinge sind da nämlich auch nicht übersetzt.

luluthemonkey
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 15.04.2008, 12:44
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von luluthemonkey » 09.03.2009, 01:14

Ich mach dat doch eh.. war nur interesse halber...
T-Home Call & Surf Universal V-DSL 50

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von conscience » 09.03.2009, 09:10

BTW: die Freundin ist doch nicht blond oder? :mussweg:
--
Wie immer keine Zeit

Bild

luluthemonkey
Übergabepunkt
Beiträge: 321
Registriert: 15.04.2008, 12:44
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von luluthemonkey » 09.03.2009, 14:24

ne, dunkel rot...:)
T-Home Call & Surf Universal V-DSL 50

targa
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 06.11.2008, 10:23
Kontaktdaten:

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von targa » 04.04.2009, 18:51

Bei mir hat der gleiche Update (auf 1.2.4) auch nicht geklappt. (Power blinkt, Haken leuchtet konstant), was tun?

targa
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 06.11.2008, 10:23
Kontaktdaten:

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von targa » 05.04.2009, 12:10

Ich Idiot hatte versucht per WLAN zu flashen....

Andererseits... idiotisch von Netgear das 1. nicht vorzusehen, oder 2. es stattdessen per WLAN zu sperren und 3. keinen Hinweis auf der GUI zu plazieren.

Naja, egal... die Firmware bekommt man ja bei den meisten Geräte bei tftp beim boot wieder hin, wie man die Kiste dazu bringt war im Netgear Forum nett beschrieben... Will es Euch nicht vorenthalten:

Code: Alles auswählen

Hi everybody!

This is a guide on how to "unbrick" your Netgear WGR614v9 after a bad firmware update, f.x. trying to update over wireless.

Before you continue below, make sure you've first tried a hard reset to revive your router: 
Disconnect the router from all cables except the power cable.
Push reset button for 30 secs.
Without releasing reset button, disconnect power cord.
Hold the reset button for another 30 secs.
Replug the power cord.
Still hold the reset button for another 30 secs.
Release the reset button and give the router about 10 secs to resettle.
Disconnect power cord for another 10 secs and then reconnect.
All should be in default settings now.

During startup, the router will pause to accept a temporary firmware upload via TFTP, so:
Connect your computer with the router using a wired connection and try pinging it.
If pinging 192.168.1.1 does not work, check the IP Address of your computer and make sure it is assigned an IP address in the subnet of the router IP. For simplicity sake you can assume "192.168.1.x" is good. If you do not have a good IP, the DHCP Server might not be working. So set your IP manually to something like 192.168.1.77 with 192.168.1.1 as your gateway and then try pinging the router again. 

Power the router on with a continuous ping running in a command window:
ping -t -w 2 192.168.1.1

(The -w 2 parameter forces a lower timeout for the ping answer, this makes easier to get an answer from the bricked router.)

You should see at least a few replies from 192.168.1.1. Do this several times to be sure. If it does you have good chance of simple recovery. If you still receive no response, the IP address may be something other than 192.168.1.1. You should attempt to obtain the IP address of the router. Especially if previous firmware set the boot_wait variable to on, the router pauses even longer than normal during bootup to accept a recovery flash. All you need to do is provide a firmware to it via TFTP during this window of time. 

Prepare your PC, firmware file and TFTP software and play with the timing of powering it on and starting the TFTP session just after applying power (or as soon as you start to see ping replies). If you try it a number of times (at least 10) you will probably rescue the router with no fuss!

Microsoft Windows contains a TFTP client. Windows Vista will require that you enable it in Programs and Features. With TFTP, all of the information about the transfer is specified during the initial setup; there is little client/server interaction as compared with standard FTP. To flash a router using Microsoft Windows, open a command prompt, change to the directory containing the original firmware to use for this boot (this example assumes the firmware file name is firmware.chk), and then enter the following command (assuming your router IP-address is 192.168.1.1): 

tftp -i 192.168.1.1 PUT firmware.chk

If you don't have a TFTP client installed, it doesn't work or something else, then try using this TFTP program called tftp2 available here (this will start the download): tftp2.exe

Now your Netgear WGR614v9 is working like before with default settings, and all there is left to do is set it up using the normal web interface using http://192.168.1.1!

Best of luck, Daniel!

(Everything you do using this guide is 100 % at your own risk!)
Quelle: http://forum1.netgear.com/showthread.php?t=30453

Kurz gesagt....
* Firnware besorgen (hat man ja dann meist schon),
* TFTP client besorgen (bei Linux gehört's zur Standardaustattung),
* Recher feste IP geben (z.B. 192.168.1.2/24) und per Kabel an einen Port des Switches (also nicht Internet-Uplink) anschliessen
* schaun ob der Router unter 192.168.1.1 pingbar ist (manchmal nur kurz nach dem Einschalten, wenn nur kurz, dann das Zeitfenster merken, in meinem Fall war er dauernd pingbar.). Sonst uU andere IP, je nachdem was man vorher konfiguriert hatte...
* Unter Windows-Kommandozeile (Start-Ausführen-"cmd") zum richtigen Zeitpunkt: "tftp -i 192.168.1.1 PUT firmware.chk" absetzen
bzw. unter Linux auf einer Shell "tftp 192.168.1.1" starten, dann "bin" eingeben fuer Binär-Transfer (wichtig!), dann kurz nach dem Einschalten des Routers "put firmware.chk"

Ich hatte vorher die 1.0.9 drauf, jetzt hab ich die 1.2.6 von der Netgear HP... Leider kann ich jetzt keine WEP-Pre-Shared verschluesselten Verbindungen mehr aufbauen (wrong passphrase!). Jemand 'ne Idee ?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von koax » 05.04.2009, 12:30

targa hat geschrieben:Leider kann ich jetzt keine WEP-Pre-Shared verschluesselten Verbindungen mehr aufbauen (wrong passphrase!). Jemand 'ne Idee ?
Hast Du die Passpharase hexadezimal oder ACSCII definiert?
Die Übersetzung einer ASCII-Passphrase nach hexamdezimal erfolgt nicht nach einem einheitlichen Standard.
Um sicherzugehen, dass Du die gleiche Passphrase verwendest, musst Du sie daher für den PC und den Router hexadezimal eingeben.

Udo-Andreas
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 11:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von Udo-Andreas » 05.04.2009, 16:53

targa hat geschrieben:Kurz gesagt....
Neue Firmware downloaden. Notebook / Netbook per Kabel mit Router verbinden. WLAN deaktivieren. Onboard-Netzwerkkarte aktivieren. Webinterface des Routers mit dem IE aufrufen und anschließend die Firmware aktualisieren, in dem man das Verzeichnis aufsucht, wo die neue Firmware abgelegt wurde, und dann das Update startet. Das sollte eigntlich jeder problemlos hinbekommen.

targa
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 06.11.2008, 10:23
Kontaktdaten:

Re: Netgear WGR614v9 Firmware-Update klappt nicht

Beitrag von targa » 05.04.2009, 17:02

koax hat geschrieben:Hast Du die Passpharase hexadezimal oder ACSCII definiert?
Sorry, meinte WPA
Udo-Andreas hat geschrieben:.... Das sollte eigntlich jeder problemlos hinbekommen.
Danke, Du Schlauberger!
Es gibt um gebrickte Netgears, dass es einfacher geht, wenn das Teil noch läuft ist mir auch klar.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste