Hausverkabelung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Hase
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 28.02.2009, 00:37

Hausverkabelung

Beitrag von Hase » 28.02.2009, 00:55

Tarif: Unitymedia 3play 20000

Problem:

Das Kabelmodem steht im Keller angeschlossen, dort läuft auch Internet.
Im Haus befinden sich noch 2 analoge Telefone, die noch bei TCOM über TAE angeschlossen sind. (Küche, Schlafzimmer)
Aber in Installationsaleitung der Verkabelung soll das Telefon über diesen Adapter an das Modem angeschlossen werden.
Es sind ja auch 2 Buchsen vorhaden für 2 Telefone. Aber wie lassen sich die Telefone an das Modem, was ja im Keller steht anschliessen??? Kann ja schlecht endlose meter kabel vom modem zum telefon quer durch das haus verlegen oder?

Benutzeravatar
Lodin_Erikson
Kabelexperte
Beiträge: 187
Registriert: 28.03.2008, 12:55
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hausverkabelung

Beitrag von Lodin_Erikson » 28.02.2009, 01:44

Doch, genau das...

OK, mal ernsthaft :

1. Wenn Du nur eine Leitung bestellt hast, funktioniert auch nur der erste Anschluss am Modem.

2. Wie sind denn Deine 2 Telefone zur Zeit bei der Teledoof angeschlosen ? Über EINE Leitung ? Wenn ja :

3. Die jetzige Telefonleitung der Teledoof beginnt garantiert auch irgendwo im Keller. Ergo : Du musst nur eine Leitung vom Modem zur derzeitigen Telefon-Leitung ziehen, die Teledoof-Leitung auftrennen und Deine neue Leitung anklemmen.

Sollte diese Erklärung zu kompliziert sein, frag+bezahl einen Fachmann oder halte mein Geschreibsel Uhrzeitbedingt für unsinnig.

VG,
Lutz
3Play64000 (seit 9.9.2010)
Modem : CISCO EPC3212 (seit 2014 mit selbst beschafften Ersatznetzteil),
Router : 2xWAN-DrayTek-VPN-Firewall-Router, 1GB-8x-NoName-Switch
2x QNAP NAS, 2x Win7-64, Hausautomatisierung

Mystique CaBiX DVB C2 inkl. CI Interface (unter Win7-64), AlphaCrypt Classic V3.19, DVBViewerPro

3 analoge Telefone plus Fax über eine Auerswald-Anlage, jetzt geht auch endlich IWV für mein "Telefonmuseum"

Hase
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 28.02.2009, 00:37

Re: Hausverkabelung

Beitrag von Hase » 28.02.2009, 02:50

Danke für die schnelle Antwort :) , bist wohl auch ne Nachteule *g*

Ja wir haben nur einen Teleanschluss im Haus aber halt 2 Telefone. Und im Keller da befinden sich die ganzen Übergabepunkte.
Also kann ich die Telefone im Haus ganz normal weiterbenutzen an den TAE Dosen?

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Hausverkabelung

Beitrag von conscience » 28.02.2009, 06:48

Hase hat geschrieben:Danke für die schnelle Antwort :) , bist wohl auch ne Nachteule *g*

Ja wir haben nur einen Teleanschluss im Haus aber halt 2 Telefone. Und im Keller da befinden sich die ganzen Übergabepunkte.
Also kann ich die Telefone im Haus ganz normal weiterbenutzen an den TAE Dosen?
Mit anderen Worten, ja: wenn das Haus-interne-Telefonnetz an das Modem angeschlossen wird.


Gruß
Conscience
Zuletzt geändert von conscience am 28.02.2009, 18:55, insgesamt 1-mal geändert.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 466
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: Hausverkabelung

Beitrag von elo22 » 28.02.2009, 09:42

Lodin_Erikson hat geschrieben: 3. Die jetzige Telefonleitung der Teledoof beginnt garantiert auch irgendwo im Keller. Ergo : Du musst nur eine Leitung vom Modem zur derzeitigen Telefon-Leitung ziehen, die Teledoof-Leitung auftrennen und Deine neue Leitung anklemmen.
Lieber Herr Kollege,
bis zur 1. TAE ist tabu da Telekom Eigentum egal ob der Anschluss genutzt wird oder nicht. Bleiben nur neue Leitungen. Falls Rohr liegt künnte man diese nutzen und eine Dose daneben setzen.

Lutz

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Hausverkabelung

Beitrag von Bastler » 28.02.2009, 09:53

Wen es danach geht, was tabu ist, dann ist es auch tabu, zwei Telefone parallel zu schalten.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Hausverkabelung

Beitrag von Matrix110 » 28.02.2009, 12:49

Am einfachsten ist sehr wahrscheinlich sich DECT Telefone mit separater Ladestation und 2. Mobilteil zu kaufen(Kosten so um die 20€-150€ pro Telefon), damit kann die Basisstation runter in den Keller und nur die Ladestation kommt in den Raum/Räume, wo das/die Telefon(e) genutzt wird. Ist im normallfall schöner und einfacher als neue Kabel zu legen (außer man hat natürlich Leerrohre/sonstiges zur verfügung).

So haben wir es hier gelöst, da Modem/Router im Wohnzimmer nicht so richtig hinpassen und wir die TAE in den 1. Stock verlegt haben.

Sowas z.B. mit 2. Mobilteil (auf dem Bild sieht man es recht gut was ich meine mit separater Basisstation)
Bild
oder sowas:
Bild

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Hausverkabelung

Beitrag von conscience » 28.02.2009, 18:57

elo22 hat geschrieben:
Lodin_Erikson hat geschrieben: 3. Die jetzige Telefonleitung der Teledoof beginnt garantiert auch irgendwo im Keller. Ergo : Du musst nur eine Leitung vom Modem zur derzeitigen Telefon-Leitung ziehen, die Teledoof-Leitung auftrennen und Deine neue Leitung anklemmen.
Lieber Herr Kollege,
bis zur 1. TAE ist tabu da Telekom Eigentum Diese Zeiten sind m.W. vorbei. egal ob der Anschluss genutzt wird oder nicht. Bleiben nur neue Leitungen. Falls Rohr liegt künnte man diese nutzen und eine Dose daneben setzen.

Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit

Bild

elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 466
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: Hausverkabelung

Beitrag von elo22 » 01.03.2009, 04:03

conscience hat geschrieben:
elo22 hat geschrieben:
Lodin_Erikson hat geschrieben: 3. Die jetzige Telefonleitung der Teledoof beginnt garantiert auch irgendwo im Keller. Ergo : Du musst nur eine Leitung vom Modem zur derzeitigen Telefon-Leitung ziehen, die Teledoof-Leitung auftrennen und Deine neue Leitung anklemmen.
Lieber Herr Kollege,
bis zur 1. TAE ist tabu da Telekom Eigentum Diese Zeiten sind m.W. vorbei. egal ob der Anschluss genutzt wird oder nicht. Bleiben nur neue Leitungen. Falls Rohr liegt künnte man diese nutzen und eine Dose daneben setzen.
Grausliges gequote lass ich aber mal so stehen. Nein die Zeiten sind nicht vorbei.

Lutz

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jimpoison, Maikel, rv112, sch4kal, snod, SpookyMulder, tobsen und 8 Gäste