Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Vinc
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 23.12.2008, 23:45

Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von Vinc » 18.01.2009, 16:00

Hallo,

ich bin nun seit letzter Woche Besitzer eines UM Anschluss. Allerdings laüft nicht alles reibungsfrei und zu meiner Zufriedenheit. Zuerst möchte ich gerne wissen ob es normal ist, dass die LINK LED des Modems andauernd blinkt wenn ein Gerät angeschlossen ist obwohl kein Internetzugriff erfolgt? Denn wenn ich den Router an das Modem anschließe und kein PC mit dem Router verbunden ist und somit auch keine Daten vom Router zu einem PC übertragen, blinkt sowohl die LINK LED des modems als auch die INTERNET LED des Routers.
Mir ist es außerdem nicht gelungen einen PC direkt über das Modem mit dem Internet zu verbinden. Nach dem verbinden blinken zwar die ETHERNET LED am PC und die LINK LED des Modems vor sich hin, der PC bekommt jedoch keinen Zugang zum Internet: Windows erkennt das Signal und sucht nach einer IP, meldet dann jedoch "eingeschränkte oder keine Konnektivität". Die UM Dokumente auf der Homepage konnten mir dabei auch nicht helfen, ich bin jedes Dokument durchgegangen.
Außerdem erhalte ich über einen PC der per Ethernet an den Router angeschlossen ist nicht die gewünschte Bandbreite, statt den bestellen 10mbit lediglich 5mbit. Ich habe diverse Speedtest (u.A. auch auf der UM Seite) Morgens, Mittags und Abends durchgeführt und sehe bei allen die gleichen Resultate. Die Uploadgeschwindigkeit liegt jedoch bei guten 700kbit.
Der Techniker der hier war um den Anschluss zu installieren sprach von guten Leitungswerten und entfernte auch den vorherigen Hausverteilverstärker der an unser Leitung hing, da dieser nicht notwendig sei.

Bevor ich die UM Hotline kontaktiere frag ich lieber noch im kompetenten Forum und hoffe auch Hilfe :)
LG
Vinc
Zuletzt geändert von Vinc am 18.01.2009, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von Grothesk » 18.01.2009, 16:10

Blinken: Ist normal. Stört es?

Direkt Verbindung: Nutze den Router, die direkte Verbindung hat ein paar Nachteile. Wenn es dennoch genutzt werden soll: Modem mal vom Strom trennen.

Bandbreite: Hört sich nach falschen Einstellungen im Betriebssystem an

Vinc
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 23.12.2008, 23:45

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von Vinc » 18.01.2009, 16:14

Grothesk hat geschrieben:Blinken: Ist normal. Stört es?
Nein blinken stört nicht hat mich jedoch nur gewundert.
Grothesk hat geschrieben:Blinken: Ist normal. Stört es?
Direkt Verbindung: Nutze den Router, die direkte Verbindung hat ein paar Nachteile. Wenn es dennoch genutzt werden soll: Modem mal vom Strom trennen.
Alles klar, es soll ohnehin mit Router laufen daher war die Modemverbindung nur zu Testzwecken der Leitung.
Grothesk hat geschrieben:Blinken: Ist normal. Stört es?
Bandbreite: Hört sich nach falschen Einstellungen im Betriebssystem an
Habe bereits einige TCP/IP Optimierer ausprobiert sowie auf verschiedenen PCs getestet. Upload Super, Download schlecht. Welche Einstellungen soll ich da genau überprüfen ?

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von Grothesk » 18.01.2009, 16:22

Habe bereits einige TCP/IP Optimierer ausprobiert
'Viel hilft viel' oder eher 'Viele Köche verderben den Brei'?
Ich halte ja von solchen Voodoo-'Wir-fummeln-mal-ohne-Sinn-und-Verstand-ihrgendwas-'optimal'-hin'-superduper-Tools rein gar nichts.
Ich weiß allerdings nicht, wo/wie man da bei Windows mal vernünftig ansetzen könnte. Vermutlich in der superübersichtlichen Registry.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von piotr » 18.01.2009, 16:29

Jepp. Bei Windows direkt in der Registry.

Nur muss man dazu das Betriebssystem auch kennen, denn fuer Windows 98 geeignete "Optimierer-Tools" muessen nicht auch zwangslaeufig auch auf XP oder gar auf Vista funktionieren.

Also von welchen Betriebssystemen (bei Windows auch das Service-Pack angeben) reden wir hier eigentlich?

Vinc
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 23.12.2008, 23:45

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von Vinc » 18.01.2009, 16:35

piotr hat geschrieben:Jepp. Bei Windows direkt in der Registry.

Nur muss man dazu das Betriebssystem auch kennen, denn fuer Windows 98 geeignete "Optimierer-Tools" muessen nicht auch zwangslaeufig auch auf XP oder gar auf Vista funktionieren.

Also von welchen Betriebssystemen (bei Windows auch das Service-Pack angeben) reden wir hier eigentlich?
Ich nutze auf allen PCs im Haus Windows XP Home. Mein System ist mit SP3 gepacht.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von piotr » 18.01.2009, 16:47

Falls installiert, alle TCP/IP "Optimierungstools" deinstallieren.
Denn sowas brauchst Du nicht installieren, weil es einmalige Einstellungen sind.

Dann gehe mal mit dem betreffenden PC auf http://www.speedguide.net/analyzer.php und poste das unten ausgegebene Feld "Share your results".

Vinc
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 23.12.2008, 23:45

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von Vinc » 18.01.2009, 16:50

piotr hat geschrieben:Falls installiert, alle TCP/IP "Optimierungstools" deinstallieren.
Denn sowas brauchst Du nicht installieren, weil es einmalige Einstellungen sind.

Dann gehe mal mit dem betreffenden PC auf http://www.speedguide.net/analyzer.php und poste das unten ausgegebene Feld "Share your results".
Okay. Hier die Werte:
« SpeedGuide.net TCP Analyzer Results »
Tested on: 01.18.2009 10:49
IP address: 88.152.xx.xxx

TCP options string: 020405b40103030301010402
MSS: 1460
MTU: 1500
TCP Window: 513920 (multiple of MSS)
RWIN Scaling: 3 bits (2^3=8)
Unscaled RWIN : 64240
Recommended RWINs: 64240, 128480, 256960, 513920, 1027840
BDP limit (200ms): 20557kbps (2570KBytes/s)
BDP limit (500ms): 8223kbps (1028KBytes/s)
MTU Discovery: ON
TTL: 41
Timestamps: OFF
SACKs: ON
IP ToS: 00000011 (3)
Precedence: 000 (routine)
Delay: 0 (normal delay)
Throughput: 0 (normal throughput)
Reliability: 0 (normal reliability)
Cost: 1 (low cost)
Check bit: 1 (incorrect)
DiffServ: CS0 000000 (0) - class 0, default traffic (RFC 2474).
Anbei auch die Modem Werte, falls hilfreich:
Receive Power Level
4.1 dBmV

Transmit Power Level
41.7 dBmV

Signal to Noise Ratio
35.0 dBmV

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von piotr » 18.01.2009, 17:13

Das ist soweit ok.

Jetzt zum Messen vom Speed, genauer Durchsatzraten.

1. Windows-Updates
2. Jegliche Sicherheitssoftware wie Security-Suiten, Personal Firewalls und Virenscanner fuer den Test deaktivieren (nach dem Test wieder aktivieren). Denn diese koennen u.U. auch um mehrere Mbit/s verlangsamen.
3. Alle Hintergrund-Programm -auch Instant Messenger, Download-Manager und Filesharing-Tools- ausschalten.
4. PC direkt ans Modem per LAN-Kabel anschliessen, kein WLAN verwenden.

Dann nimm diese "Speedtests":
speed.io
speedmeter.de

sowie als Vgl. der UM-Speedtest

Besser ist es allerdings auf solche bunten Tools zu verzichten und grosse Dateien von gut angebundenen Servern herunterzuladen, z.B. ISO-Images (z.B. CD/DVDs der Linux-Distributionen) von FTP-Servern der grossen Universitaeten.

Eine moegliche Alternative waere hier der Speedtest von Netcologne: http://speedtest.netcologne.de

Achtung: Im Browser bzw. Download-Programmen siehst Du kB/s und MB/s, nicht kbit/s und Mbit/s.
Umrechnung von kB/s in kbit/s bzw. von MB/s in Mbit/s: mal 8

Vinc
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 23.12.2008, 23:45

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von Vinc » 18.01.2009, 17:47

Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworte :smile:
So dann auf zu einer neuen Testserie, ich schreibe jeweils die besten Werten einer Testserie (4 Tests/Seite):

Speed.io
Download: 5331
Upload: 650
Connections: 2611
Ping: 11ms

SpeedMeter.de
Download: 4716
Upload: 744
Connections: 2446
Ping: n/a

Unitymedia.de
Download: 5390
Upload: 644
Connections: n/a
Ping: n/a

Netcologne.de (1GB Test Datei nach 1Min)
Download: 5120
Upload: n/a
Connections: n/a
Ping: n/a

Download und Upload Werte in kbit/s.

Leider kann ich keine Internetverbindung herstellen wenn ich den PC direkt an das Modem schließe, daher muss ich über den Router gehen.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von piotr » 18.01.2009, 18:52

Natuerlich kannst Du das.

Ggfl. sehr langes Netzwerkkabel (Cat5/5e/6/7-Netzwerkkabel koennen bis zu 100m lang werden) nehmen oder mehr Steckdosen in die Naehe des Kabelmodems bringen.

Dann PC am Modem anschliessen, PC hochfahren und im Anschluss daran das Kabelmodem neu starten lassen, indem Du es kurz stromlos machst.

Gut, bei TelefonPlus faellt dann fuer diese Zeit das an der FritzBox angeschlossene Telefon zwangsweise aus.;)

Vinc
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 23.12.2008, 23:45

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von Vinc » 18.01.2009, 21:24

piotr hat geschrieben:Natuerlich kannst Du das.

Ggfl. sehr langes Netzwerkkabel (Cat5/5e/6/7-Netzwerkkabel koennen bis zu 100m lang werden) nehmen oder mehr Steckdosen in die Naehe des Kabelmodems bringen.

Dann PC am Modem anschliessen, PC hochfahren und im Anschluss daran das Kabelmodem neu starten lassen, indem Du es kurz stromlos machst.

Gut, bei TelefonPlus faellt dann fuer diese Zeit das an der FritzBox angeschlossene Telefon zwangsweise aus.;)

Danke für den Hinweis so konnte ich über das Modem starten und die Messung erneut durchführen. Es lag tätsachlich am Router. Über die direkte Verbindung habe ich die volle Leitung! (Speedtest erspar ich mir an der Stelle, liegt alles im grünen Bereich) Nur woran könnte dies liegen ?

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von Grothesk » 18.01.2009, 21:44

Nur woran könnte dies liegen ?
Am Router. :D

Aktuellste Firmware für das Möbel ist installiert? Welches Gerät ist es denn überhaupt? So'n Fratz!Gedöns?

Vinc
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 23.12.2008, 23:45

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von Vinc » 18.01.2009, 22:22

So nach langem Testen weiß ich nun gar nicht mehr woran es liegt und bin wirklich sehr verwirrt. Zuerst hatte ich die volle Leitung per Direktverbindung PC <-> Modem, dann habe ich den Router wieder an das Modem gesteckt und den PC mit dem Router per Ethernet verbunden und erreichte auch da (!!) die volle Leistung. Dann habe ich mich mit 2 PCs per WLAN aufgeschaltet, der eine PC mit eier 802.11b Karte schaffte nur 5mbit, der PC mit der 802.11g Karte jedoch auch nicht mehr (??). Nach erneutem testen mit Ethernet <-> Router war die Leistung immer noch voll da. Dann habe ich versucht über einen PC per Devolo Highspeed Adapter zu verbinden und dann kam der Schock, die Geschwindigkeit lag bei ~ 3Mbit. Notebook geschnappt und wieder per Ethernet <-> Router verbunden, Leistung blieb bei ~3Mbit. Router abgesteckt, PC ans Modem gesteckt, Modem neugestartet, Leistung blieb bei ~3Mbit. Nun weiß ich nicht ob es am Router, am Modem, an meinen PCs oder an der Leitung liegt. Die volle Leistung kam jedenfalls kurzzeitig durch Modem <-> Router <-> Ethernet zu PC durch. Ich schließe daher Konfigurationsfehler aus und tippe auf Leitungsprobleme. Aber es kommt mir auch etwas komisch vor, dass gerade dann wenn ich den PC zum ersten Mal direkt an das Modem schließe und das Modem neustarten (Versuch Nr1 siehe letztes Posting), die volle Leistung erreicht wird.
Kurz: Ich weiß nicht mehr weiter.

Überblick:

Modem <-> PC über Ethernet: Volle Leistung (10MBit) kurzzeitig erreicht nun Schwankungen um dem Wert 5Mbit
Modem <-> Router <-> PC über Ethernet: Volle Leistung (10MBit) kurzzeitig erreicht nun Schwankungen um dem Wert 5Mbit
Modem <-> Router <-> PC über WLAN (802.11g): Volle Leistung (10MBit) nie erreicht, Schwankungen um dem Wert 5Mbit
Modem <-> Router <-> PC über Devolo HighSpeed Adapter: Volle Leistung (10MBit) nie erreicht, Schwankungen um dem Wert 5Mbit

Diverse Speedtests durchgeführt (s. Posting Seite 1). Modem und Router Werte in Ordnung. Konfigurationsprobleme fast ausgeschlossen. Zu meiner nahen Nachbarschaft (3 Haüser) kann ich sagen dass keiner die Kabelleitung in Anspruch nimmt.

Hoffe um Hilfe :)

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von piotr » 18.01.2009, 23:43

Router mit aktueller, englischer Firmware ausstatten.

Dazu nicht im Router auf die Update-Funktion gehen, sondern auf der Hersteller-Seite Dein Geraet manuell raussuchen.
Dabei peinlichst genau auf die Typenangabe (Modell und Version) achten.

Z.B. wird von UM der Netgear WGR614 v9 kostenlos vertrieben, es gibt aber auch andere Versionen vom WGR614 (v1, v2 ,v3 ... v6, v7).

Dann schmeisse die 802.11b-Hardware raus.
WLAN nach 802.11b kann max. 11 Mbit/s brutto, netto sind es max die Haelfte (max. 5,5 Mbit/s).
D.h. hier ist Deine Bremse die verwendete WLAN-Hardware.
Zusaetzlich bremst Dein hier zwangsweise genutzter b-Kompatibilitaetsmodus auch noch schnellere WLAN-Hardware (802.11g) aus.

Falls Du beim WLAN WDS oder WMM einsetzt, das bremst auch nochmal ordentlich.

D.h. beim WLAN brauchst Du Dich bei Deinen Geraeten und Einstellungen nicht ueber mangelnde Performance wundern.

Vinc
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 23.12.2008, 23:45

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von Vinc » 19.01.2009, 19:37

piotr hat geschrieben:Router mit aktueller, englischer Firmware ausstatten.

Dazu nicht im Router auf die Update-Funktion gehen, sondern auf der Hersteller-Seite Dein Geraet manuell raussuchen.
Dabei peinlichst genau auf die Typenangabe (Modell und Version) achten.

Z.B. wird von UM der Netgear WGR614 v9 kostenlos vertrieben, es gibt aber auch andere Versionen vom WGR614 (v1, v2 ,v3 ... v6, v7).

Dann schmeisse die 802.11b-Hardware raus.
WLAN nach 802.11b kann max. 11 Mbit/s brutto, netto sind es max die Haelfte (max. 5,5 Mbit/s).
D.h. hier ist Deine Bremse die verwendete WLAN-Hardware.
Zusaetzlich bremst Dein hier zwangsweise genutzter b-Kompatibilitaetsmodus auch noch schnellere WLAN-Hardware (802.11g) aus.

Falls Du beim WLAN WDS oder WMM einsetzt, das bremst auch nochmal ordentlich.

D.h. beim WLAN brauchst Du Dich bei Deinen Geraeten und Einstellungen nicht ueber mangelnde Performance wundern.

So ich habe nun mehrmals versucht die Firmware für den NETGEAR WGR614 v9 Router zu aktualisieren, ich habe sowohl direkt durch den Router als auch über die NETGEAR Homepag die passende *.chk Datei geladen. Beim Versuch diese Datei auf den Router zu laden kommt jedoch jedes Mal die Fehlermeldung: "Ungültiger Dateiname. Bitte wiederholen Sie die Eingabe:(*.chk)". Kann mir jemand sagen woran das liegt ?

So über die Performance per WLAN will ich gar nicht klagen aber die per Ethernet ist auch längst nicht optimal.
Ich habe heute Morgen um 8h einen Test durchgeführt: Geschwindigkeit Optimal bei ~10 Mbit/s.
Einen weiteren Test um 3h30: Geschwindigkeit optimal bei ~10Mbit/s.
Speedtest vor ca 10min sprich um 19:20: Geschwindigkeit bei ~5Mbit/s.

Ich will mich nicht darauf festlegen dass es an der Leitung liegt, aufgrund der Uhrzeiten scheint mir dies jedoch nicht unwahrscheinlich. Was ich dennnoch nicht verstehe ist, dass wenn ich nicht die volle Leistung (10Mbit) habe, liegt die verminderte Leistung immer bei rund 5Mbit und niemals unter oder zwischen 5 und 10. Etwas verwunderlich. Ich hoffe hier blickt noch jemand durch und kann mir da noch ein paar hilfreiche Tips geben...

Edit: Ich sehe gerade dass ich sehr schlechte Modemwerte (Transmit) habe:
Receive Power Level
4.5 dBmV
Transmit Power Level
35.2 dBmV
Signal to Noise Ratio
34.9 dBmV

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Keine Verbindung zum Modem möglich + Bandbreitenprobleme

Beitrag von piotr » 22.01.2009, 22:16

Stoerung melden.

Und nicht auf die momenten (evtl. sogar sehr guten) Werte bei der Meldung, sondern auf eine laengere Beobachtung der Werte bestehen.

Auch mal nachschauen (lassen), welche Frequenzen im Upstream waehrend der guten und der schlechten Werte genutzt werden.
Nicht dass es hier eine Lastverteilung zwischen mehreren Upstreams gibt und Du mal auf dem und mal auf einem anderen Upstream bist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cappucco, Maurice, rv112 und 5 Gäste