UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
tom050505
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von tom050505 » 26.11.2008, 18:36

Hallo zusammen, :winken:

eines voraus, ich habe nicht viel Ahnung von der Netzwerktechnik, Wlan und Routern.
Habe jedoch meinen alten D-Link Standart-Router + Wlan Fritz Stick zum Laufen gebraucht bekommen (mit super Tipps von Moses, danke nochmal).

Momentan habe Internet per Wlan (was ich auch weiter haben möchte), zwischen Router und PC sind zwei dicke Wände. Manchmal ist Internet schnell , manchmal langsam und es schwankt eben immer etwas (auf der Anzeige des Fritz Sticks manchmal ca.20 30 oder 40). Ich habe übrigens 3play mit einer 20000er Leitung.

Es geht mir jetzt darum diesen Standard-Router von D-link (56er) den ich vor einem Jahr von UM mitgeliefert bekommen habe , durch einen höherwertigen 300er Router zu ersetzten.
Beim Geiz Saturn Markt gibt es z.Zt. folgendes Angebot für 59 Euro:

Wireless N Starter Kit für kabellose Datenübertragung bis 300 Mbits (Bezeichnung: DKT-410),
bestehend aus D-Link Kabelrouter Dir-635 (drei Antennen) plus D-Link USB Adapter DWA-140
alles zusammen für 59 Euro


Jetzt meine Fragen:
a. Kann ich überhaupt diesen Standart-Router von D-Link (eingesetzt mit USB-Fritz-Stick) ersetzten durch einen
anderen Router, z.B. den von oben. Ist das technisch ohne weiteres möglich. Ich fragen deshalb, weil UM ein TV-
Kabel-Netz hat. Passt da jeder Router? Ein bestimmter Fritz-Router z.B. soll ja nicht funktionieren bei UM lt. Forum.
Sorry wenn sich das jetzt blöd anhört.
b. Verbessert man sich durch die 300 Mbits in Sachen Geschwindigkeit und Schwankungen bei der Internetverbindung
tatsächlich, oder werde ich das kaum merken. Jemand in einem Geschäfte sagte mir mal, das würde man nur
merken, wenn man mehrere PCs über Wlan betreibt oder wenn man streamt (was ich jedoch nicht mache
oder vorhabe). Lediglich surfen und öfters mal größere Downloads.
c. Dann vielleicht eine wirklich abgedrehte letzte Fragen. Ist die Strahlenbelastung und Kopfwehmöglichkeite durch
diese hohe Übertragungsgeschwindigkeit von möglichen 300 wahrscheinlicher? Das wäre nicht so schön

Verbessere ich mich jetzt für die 59 Euro tatsächlich? Ist ja nicht soviel Geld, den alten Router und Stick könnte ich verkaufen und dann macht es preislich kaum noch was aus.
Über ein paar gute Tipps würde ich mich sehr freuen.

1000 Dank im Voraus
Gruß Tom Paderbadom :smile:

Vieleicht hilft dieser Beitrag ja auch anderen die über einen Wechsel des Routers nachdenken.

Benutzeravatar
Eriado
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 22.11.2008, 13:06
Kontaktdaten:

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von Eriado » 26.11.2008, 19:47

Natürlich kannst du an das vorgeschaltete Modem, jeden Handelsüblichen Wlan Router(z.b.: FritzBox)klemmen.Ich wusste garnicht das UM auch D-Link router hat, ich kenne die nur von KDtl.
Ist nicht eigentlich der neue NetGear das Standartgerät bei UM?
Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung! :)

Benutzeravatar
Eriado
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 22.11.2008, 13:06
Kontaktdaten:

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von Eriado » 26.11.2008, 19:55

Wenn du dir die FritzBox holst, dann hast du schonmal eine Verbesserung im Handling.
Es gibt mehr möglichkeiten des Downloads über die Fritzbox.
Du hast mehr Updatemöglichkeiten.
Mehr Anschlussmöglichkeiten usw.
Es lohnt sich also schon etwas Geld in die Hardware zu stecken.
Allerdings wird es deine Schwankungen nur bedingt beheben.
Es hilft aber manchmal schon wenn du einen anderen Kanal auswählst.
Auch ist es so, das sich die Leitungsgeschwindigkeit aufteilt.
D.h.: jedes angeschlossene Gerät nimmt sich etwas von der Up. und Downloadgeschwindigkeit.
Auch Wasserleitungen(Du liest richtig) verursachen Störungen.
Du siehst also daß es viele Faktoren gibt.
Natürlich(und nicht zuletzt) sollte auch der WLAN Stick genug Leistung aufnehmen können.
Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung! :)

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von gordon » 26.11.2008, 20:09

Eriado hat geschrieben:Natürlich kannst du an das vorgeschaltete Modem, jeden Handelsüblichen Wlan Router(z.b.: FritzBox)klemmen.Ich wusste garnicht das UM auch D-Link router hat, ich kenne die nur von KDtl.
Ist nicht eigentlich der neue NetGear das Standartgerät bei UM?
vorher waren es welche von D-Link.

tom050505
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von tom050505 » 26.11.2008, 20:41

Stimmt, ich hatte mich vertan,

ich habe den Standart Router von Netgear, habe mal nachgeschaut, der Name ist: Netgear-Router WGR614

Das habe ich nicht gewusst, dass man jeden handsüblichen Router anschließen kann, prima.

Die Fritzbox Lösung ist mir ein bisschen zu teuer. Würde allerdings schon die Fritzbox plus den großen USB-Stick von Fritz vorziehen wenn das tatsächlich eine Verbesserung ausmacht.

Na vielleicht kommen hier noch ein paar gute Tipps zusammen.

Gruß Tom Paderbadom

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von piotr » 27.11.2008, 18:08

Bevor Du Geld investierst...

Die Internetgeschwindigkeit ist von Deinem WLAN unabhaengig zu betrachten.
Schliess mal Deinen PC/Laptop direkt am Modem per LAN-Kabel an und starte das Kabelmodem neu.

Wenn dann die Internet-Geschwindigkeit genau dasselbe Verhalten hat, dann liegt es nicht am WLAN.

Ansonsten:
WLAN -egal ob b, g, a, h oder n- ist vom Umfeld abhaengig.

Schau nach auf welchem Kanal Dein WLAN ist. Dein Netgear-Modell hat standardmaessig Kanal 11.
Schau auch nach ob es in Deiner Nachbarschaft weitere WLANs gibt.

Der Kanal-Unterschied zwischen zwei WLANs sollte (bei gleicher Polarisation) min. 5 sein, sonst kann es zu Problemen kommen.
Bitte die Kanaele 9 und 10 nicht nutzen, denn dann stoeren Mikrowellen Deinen WLAN-Empfang.

DECT kann auch stoeren, d.h. die DECT-Basisstation sollte nicht am WLAN-Router stehen.

Manchmal kannst Du auch die WLAN-Sendeleistung im Treiber des WLAN-Stick bzw. am WLAN-Router anpassen. Allerdings darf es hier beim g-Standard nicht mehr als 100 mW (EIRP) sein.

tom050505
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von tom050505 » 28.11.2008, 10:22

Nochmals etwas dumm gefragt.

Ist wegen der höheren Leistung so eines 300er Routers auch die Kopfbelastung merklich höher.
Oder anders gesagt, ist es durchaus denkbar, dass man die höhere Strahlung da spürt am Körper?

Das wären dann natürlich ein absolutes NO-Go für so einen schnellen Router.
Kopf und Seelchen sollten schon in Orndung bleiben.... :super:

Gruß Tom Paderbadom

Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
Beiträge: 491
Registriert: 18.12.2007, 18:59
Wohnort: Dortmund

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von John Doe » 28.11.2008, 11:11

1. Über Strahlenbelastung streiten sich die Gelehrten. Fakt ist aber, dass du die Strahlung niemals "spüren" wirst! Wenn du diesbezüglich bedenken hast solltest du kein WLAN nutzen, gleichzeitig dein Handy, DECT-Telefon, Mikrowelle....usw. aus deinem Haushalt entfernen. Desweiteren währe zu empfehlen aufs Land umzuziehen um sicherzustellen, dass keine Funkmasten, Amateurfunker........usw., oder Nachbarn mit eben diesen Geräten dich erreichen. :D

2. Du kannst nicht jeden handelsüblichen Router verwenden! Der Router muss wenigstens zwei LAN-Anschlüsse haben und die Modemfunktion muss abschaltbar sein.

MfG
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470

tom050505
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von tom050505 » 28.11.2008, 13:31

Danke für die Antwort! :kafffee:

a. Hinwichtlich der Stahlenbelastung werde ich weiterhin an wlan festhalten, nicht aufs Land ziehen und auch weiterhin die Techniken nutzen (incl. Microwelle), die den interessierten Nutzern bereitstehen.

b. Das wüsste ich noch nicht, dass nicht jeder Router mit UM geht. Ich denke mal, dass Teil was ich mir da kaufen möchte wird mit UM funktioneren.
D-Link Wireless N Starter Kit für kabellose Datenübertragung bis 300 Mbits (Bezeichnung: DKT-410),
bestehend aus D-Link Kabelrouter Dir-635 (drei Antennen) plus D-Link USB Adapter DWA-140

Es hat ganz bestimmt mehr als zwei Lan-Anschlüsse (sind doch meist 4 Stück) und hoffe mal dass die Modemfunktion abschaltbbar ist. Ansonsten muss ich einfach mal zum Saturn hinfahren und mal danach fragen.

Hat das Teil vielleicht sogar jemand hier im Forum?

Noch ein schönes Wochenende

Tom Paderbadom :zwinker:

Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
Beiträge: 491
Registriert: 18.12.2007, 18:59
Wohnort: Dortmund

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von John Doe » 28.11.2008, 13:45

Diesen Router/Stick kannst du uneingeschränkt nutzen! :super:
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von Moses » 28.11.2008, 14:38

In den verwendeten Bändern (2.4Ghz und irgendwo bei 5Ghz) darf man ohne Anmeldung eh nur mit maximal 100mW senden. Das heißt, dass "Consumer Produkte" die 100mW in keinem Fall überschreiten werden, denn sonst könnte man die in Deutschland faktisch nicht verkaufen (jeder Kunde müsste das Gerät vor Inbetriebnahme anmelden!). Daher senden auch 802.11n Geräte nicht mit mehr als 100mW, sie teilen nur die Frequenzen anders auf und nutzen noch einige Tricks um höhere Bandbreite zu bekommen.

Grundsätzlich ist aber die Strahlung von der Stärke her dieselbe.

RINGO
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 23.10.2007, 12:51

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von RINGO » 01.12.2008, 12:04

Hallo
Dieser Thread hat mich animiert, doch noch mal die Fritzbox 7050 rauszukramen und eine Konfiguration mit dem Motorola Modem SBV 5121E zu versuchen, um den Dlink Router DL524 zu ersetzen.

Das hatte ich vor längerer Zeit schon mal probiert, bin damals aber immer wieder bei der telefonischen Eingabe der Ziffernkombination für die FritzBox gelandet, um einen Werksresett zu machen,- hatte keinen Zugriff mehr auf die Box.

Hab jetzt eine gute und einfache Beschreibung für die Vorgehensweise mit AVM FritzBox fon (5050/7050/7150) Anschluß an ein Kabelmodem gefunden. Hier der Link http://www.dus.net/fileadmin/docs/FritzBoxKabel.pdf

Durch das einsetzen der ausgelesenen Dlink MAC Adr. hat es auf Anhieb funktioniert.
Leider hatte ich nur noch ca. 60% der Speed beim IO Test, von dem was ich sonst mit dem Dlink erreiche....
Mit Lan Kabel an der Fbox gehts volle Pulle über 20000. (Mein Dlink Speed ist etwa so wie bei John Doe).

Fazit:
Die Fritzbox hat mich enttäuscht, und der Dlink Router ist besser als ich vorher dachte.

Nachtrag: Die Fritzbox hat die aktuellste Firmware

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von 2bright4u » 01.12.2008, 12:12

RINGO hat geschrieben:Hab jetzt eine gute und einfache Beschreibung für die Vorgehensweise mit AVM FritzBox fon (5050/7050/7150) Anschluß an ein Kabelmodem gefunden. Hier der Link http://www.dus.net/fileadmin/docs/FritzBoxKabel.pdf
Diese Anleitung habe allein ICH hier schon etwa 100x gepostet... :zwinker:
RINGO hat geschrieben:Fazit:
Die Fritzbox hat mich enttäuscht, und der Dlink Router ist besser als ich vorher dachte.
Dass die FB 7050 im WLAN dicke Backen macht, ist auch schon etwa 100x hier beschrieben. Das lässt aber keine Rückschlüsse auf andere Modelle zu. Deine Formulierung, dass die Fritzbox im Allgemeinen enttäuscht ist schlichtweg FALSCH!
Nimm die FB 7170, die macht sogar im WLAN-Bereich Volldampf bis 20.000.
BITTE sei vorsichtig mit derartig verallgemeinernden Aussagen...
ENDLICH OHNE UM!!!

tom050505
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von tom050505 » 01.12.2008, 20:25

Also liebe erfahrene USER!

Ich würde mal gerne hier jetzt erfahren.
Was könnte man generell demjenigen raten der:

den vorhandenen Standart Router von Netgear (Wireless G54, Router WGR614) ,
- entschulidgt bitte, in der Überschrift des Beitrags hatte ich versehendlich D-Link geschrieben -

ersetzen möchte durch das Dlink Starter Kit (günstig bei Saturn für 59 Euro):
Wireless N Starter Kit für kabellose Datenübertragung bis 300 Mbits (Bezeichnung: DKT-410),
bestehend aus D-Link Kabelrouter Dir-635 (drei Antennen) plus D-Link USB Adapter DWA-140


Verbessere ich mich da generell oder sollte ich einen Austausch besser bleiben lassen?

Hier nochmal meine Verhältnisse:
> Wland durch zwei dicke Wände auf ca. 15 Metern zwischen Router und PC und Wlan möchte ich weiter nutzen
> meine Wlan Empfang ist bisher schwankend, manchmal angezeigte Übertragungsrate 48 oder 36 oder tiefer Mbits.
> Ich surfe fast nur die die Internetwelt und mach gerne viele Downloads, kein Streaming oder Mehr-PC-Nutzung

Soll ich die 59 Euro wagen und ausprobieren?

Bitte nicht sauer sein, wenn sich meine Frage zu dumm anhört.
Ich probiere halt mal gerne etwas neu aus, aber wenn es von vornherein nichts bringt oder nur Ärger bedeutet, dann lasse ich es natürlich sein.

Lieber Gruß und einen schönen Abend
Tom Paderbadom

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von Moses » 01.12.2008, 22:39

Für 59€ kannst du das durchaus mal ausporbieren... es wird wahrscheinlich keine Wunder vollbringen, aber vielleicht bleibt von den 300Mbit ja genug übrig um deine Internetverbindung auszulasten. :)

Grundsätzlich falsch machen kannst du damit eigentlich nichts.

Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
Beiträge: 1056
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von boarder-winterman » 02.12.2008, 20:20

Dieses Router/WLAN Kit ist absolut TOP. Ich benutze dieses Kit ebenfalls, allerdings noch mit meinem T-DSL 3000 Anschluss. Die Leistung ist deutlich besser, als die von beispielsweise einer Fritzbox 7170. Für Leute die WLAN brauchen absolut zu empfehlen.

Die FritzBox 7050 ist nur für Leute interessant die ausschließlich LAN nutzen, da sie im Moment günstiger, als reine LAN-Boxen über Ebay vertrieben wird. WLAN ist zwar vom Empfang OK, nur die Leistung nicht ganz. Aber wenn man nur mal ab und zu über WLAN was nachschauen will mit dem Laptop (wie ich) ist die 7050 durchaus nicht schlecht.
Der Preis macht halt schon einen deutlichen Unterschied zu einer 7170 aus :zwinker:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild

Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
Beiträge: 491
Registriert: 18.12.2007, 18:59
Wohnort: Dortmund

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von John Doe » 02.12.2008, 22:02

boarder-winterman hat geschrieben:Die Leistung ist deutlich besser, als die von beispielsweise einer Fritzbox 7170.
Ist das deine persönliche Meinung, oder kannst du das irgendwie belegen? Habe mit der 7170 volle Bandbreite über LAN und über WLAN, in unmittelbarer Nähe zum Router, ist fast keinen Unterschied festzustellen. Eine Etage höher (Luftlinie ca. 8m) immer noch ca. 16 - 17Mbit.

Was soll der Netgear jetzt noch "deutlich besser" machen? :confused: :kratz:
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470

tom050505
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von tom050505 » 03.12.2008, 10:11

boarder-winterman hat geschrieben:Dieses Router/WLAN Kit ist absolut TOP. Ich benutze dieses Kit ebenfalls, allerdings noch mit meinem T-DSL 3000 Anschluss. Die Leistung ist deutlich besser, als die von beispielsweise einer Fritzbox 7170. Für Leute die WLAN brauchen absolut zu empfehlen.

Die FritzBox 7050 ist nur für Leute interessant die ausschließlich LAN nutzen, da sie im Moment günstiger, als reine LAN-Boxen über Ebay vertrieben wird. WLAN ist zwar vom Empfang OK, nur die Leistung nicht ganz. Aber wenn man nur mal ab und zu über WLAN was nachschauen will mit dem Laptop (wie ich) ist die 7050 durchaus nicht schlecht.
Der Preis macht halt schon einen deutlichen Unterschied zu einer 7170 aus :zwinker:
Du schreibst dass Du mit dem Kit von "D-Link DKT-410 bestehend aus D-Link Kabelrouter Dir-635 (drei Antennen) plus D-Link USB Adapter DWA-140 super zufrieden bist. Das hört sich ja schon mal prima an.

Sagmal, ist die Installation dieses D-Link Kits recht einfach in der Handhabung oder ist mit eingigen Schwierigkeiten zu rechnen?

Bei meinem jetzigen Netgear UM Standart Router + dem einfachen Fritz USB-Stick war es nicht so schwer, weil vieles einfach selbsterklärend war.

Immer öfters liest man zu den Teilen von D-Link, dass die Nutzer gelegenlich daran verzweifeln.

Danke für ein paar Erfahrungen / Tipps.

Gruß Tom Paderbadom

Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
Beiträge: 1056
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von boarder-winterman » 03.12.2008, 10:38

Die Einrichtung des Routers ist kein Problem, die Firmware ist deutsch. Ich bin sehr zufrieden.

Und zu der Frage warum der D-Link besser ist als die 7170 (PS: Welcher Netgear?):
Es kommt ja nicht auf die DSL-Downloadspeed, sondern auf die effektive Kopierrate im Netzwerk an. Die liegt bei meinem D-Link über 2 Stockwerke bei 4-5MB/s, beim AVM nur bei 1-2MB/s.

Liegt unter anderem an WLAN-N, aber auch an den besseren verbauten Antennen (3 Stück). Und wem es dann immer noch nicht reicht, der verbaut einfach stärkere Antennen :zwinker:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild

Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
Beiträge: 491
Registriert: 18.12.2007, 18:59
Wohnort: Dortmund

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von John Doe » 03.12.2008, 11:10

Sorry, meinte auch D-Link, diesbezüglich aber auch irrelevant.
Die Leistung ist deutlich besser, als die von beispielsweise einer Fritzbox 7170.
Es kommt ja nicht auf die DSL-Downloadspeed, sondern auf die effektive Kopierrate im Netzwerk an. Die liegt bei meinem D-Link über 2 Stockwerke bei 4-5MB/s, beim AVM nur bei 1-2MB/s.
Wenn du schon Vergleiche aufstellst solltest du fair bleiben und auch identische Geräte vergleichen. Man kann keine FB 7110 mit 801.11g-Standard (Datentransfer: brutto 54 MBit/s) mit irgend einem 801.11n-Gerät (Datentransfer: brutto 540 MBit/s) vergleichen! Mach dein Vergleich doch mal mit einer 7270.

MfG
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470

Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
Beiträge: 1056
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von boarder-winterman » 03.12.2008, 11:25

Ja ist klar. Nur ist halt ein gewisses Problem, dass ich 1. keine 7270 habe und 2. mir die 7270 zu teuer ist.

Naja du hast doch angefangen mit dem Vergleich?
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild

tom050505
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von tom050505 » 03.12.2008, 11:47

Hey Jungs streitet euch nicht.

Wenn mit diesem D-Link Router oder Starter Kit hier wirklich so gute Erfahrungen gemacht wurden, dann wird da bestimmt auch was dran sein. Mich überzeugt auf jeden Fall was ich jetzt gelesen habe.

Und die Eigenschaften des D-Link Set mit den DREI Antennen sind ja wirklich auch nicht von schlechten Eltern.

Für einen Preis von 59 Euro (bei Saturn im Angebot / bei Stappels wohl ein Dauerpreis) werde ich das mal die nächsten Tage in Angriff nehmen und diese Geschichte mal ausprobieren.

Wenn es wiedererwartend tatsächlich bei mir keine Leistungsverbesserung geben sollte, dann kann ich das Starter Kit immer noch über ebay zum gleichen Preis wieder verkaufen und auf meinen Standart Netgear-Router WGR614 von UM in Verbindung mit dem Fritzbox-USB-Stick zurückgreifen.

Ich danke aber für die mitgeteilten Erfahrungen.

Gruß Tom Paderbadom :winken:

Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
Beiträge: 491
Registriert: 18.12.2007, 18:59
Wohnort: Dortmund

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von John Doe » 03.12.2008, 12:40

Naja du hast doch angefangen mit dem Vergleich?
Ach ja....., wo? :kratz: Bevor du die 7170 ins Spiel gebracht hast habe ich weder dieses, noch irgend ein anderes Gerät erwähnt! :confused:

@tom050505

Ein Markengerät zu diesem Preis, welches auch noch den 801.11n-Standard beherrscht ist natürlich top! Würde ich auch zuschlagen. :super:
Für das Geld bekommst du von AVM nicht einmal den WLAN-Stick mit "n"-Standard. :hammer:

MfG
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von 2bright4u » 03.12.2008, 12:47

boarder-winterman hat geschrieben:Es kommt ja nicht auf die DSL-Downloadspeed, sondern auf die effektive Kopierrate im Netzwerk an.
Nö!
In diesem Fall kommt es vor allem auf den Durchsatz WLAN<-> WAN an. Das interne Netzwerk interessiert in diesem Falle eben NICHT.

Was nützt mir eine super Intranetperformance, wenn der Durchsatz LAN/WLAN <-> WAN des Routers schlecht ist? Es gibt viele Router, die eine tolle Performance im Intranet haben, aber "dicke Backen" machen, wenn NAT ins Spiel kommt. Wenn dieser Durchsatz schlecht ist, kann die Funkverbindung und das interne Netz noch so toll sein...

Ich habe damit nicht gesagt, dass dieser Durchsatz beim Netgear schlecht sei... :zwinker:
ENDLICH OHNE UM!!!

ugo
Übergabepunkt
Beiträge: 314
Registriert: 26.11.2007, 23:08
Wohnort: Bochum

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitrag von ugo » 03.12.2008, 13:23

Hallo leute,

habe selbst dieses Wlan set seit rund einem Jahr in Betrieb und kann mich über dessen Funktion nicht beklagen. Bei 3Play 20000 habe ich durch mehrere Altbau Wände an meinem Notebook immer noch ca. 15000 und auch das Laden größerer Dateien funktioniert einwandfrei. Im Vergleich zum von UM gespendeten Netgear ein warer Leistungsschub, zumal mich der Spaß damals auch nur 59€ gekostet hat.

Also kaufen und zufreiden sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sch4kal, why_ und 9 Gäste