Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von alex1980 » 13.11.2008, 18:11

Hallo,
ich habe gestern die neue Hardware von Unitymedia bekommen (nach über einem Monat), dabei waren die Fritz 7170 + das Modem Motorola SB5102E.

Laut der Anleitung von Unity bin Schritt-für-Schritt durchgegangen, nur ich kam nicht ins Netz, ich bin dann etwas anders vorgegangen.

Ich habe das nun folgendermaßen gelöst: IP von der Fritz geändert, statt der 192.168.178.1 geändert in 192.168.100.2, seit dem kann ich heute erst surfen, gestern konnte ich mit der IP vom Modem (192.168.100.1) noch auf das Webinterface zugreifen, nur komme ich nicht mehr drauf :kratz:

Ist das Modem verbuggt?
Ich hatte dann das Modem mehrere Minuten vom Strom genommen aber das Webinterface geht trotzdem nicht und das Tool Cable Modem Diagnostic zeigt nur Time out's an.

Woran kann das liegen dass das Webinterface nicht mehr will?

Ich weis nicht mehr weiter und statt der 20.000er zeigt der Speedtest von unitymedia.de/speedtest/ gerade mal so ~3.000 - ~6.000 an :kratz:, VoIP ist noch nicht aktiv.
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von Moses » 13.11.2008, 20:36

Ich versteh nicht, wo die Umstellung des IP Adressbereichs deine Probleme lösen sollte... das macht keinen Sinn. Das einzige was es tut, das hast du schon bemerkt, es verhindert den Zugriff auf das Webinterface. Dabei ist die Logik ganz einfach:
Die Fritzbox ist ein Router, trennt also dein internes Netz, also alles was "hinter" der Fritzbox ist, vom Internet, also alles was "vor" der Fritzbox ist (dazu gehört auch das Modem!). Die IP 192.168.100.1 legt jetzt aber nahe, dass sie im internen Netz ist und direkt zu erreichen, also geht dein Rechner hin und fragt im lokalen Netz, wer die IP 192.168.100.1 hat. Darauf antwortet das Modem natürlich nicht, da die Fritzbox es eben vom internen Netz ausschließt. => Kein Zugriff auf's Modem.

Eigentlich sollte es egal sein, welche LAN IP du für die Fritzbox vergibst... das Internet sollte immer gehen. Wichtig ist, dass du das Modem neustartest und am besten auch die Fritzbox. Da muss man ein bißchen experimentieren, welche Reihenfolge die beste ist... bei mir war es am besten, wenn man beides vom Strom nimmt, dann das Modem startet, wartet bis es online ist und dann erst das Gerät dahinter startet. Dann klappt es eigentlich immer.

alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von alex1980 » 14.11.2008, 03:48

Hallo Moses,
OK, habe es verstanden, also das Modem kann per Router nicht aufgerufen werden da der LAN1 wohl anders fungiert und die Bereiche trennt.

Andere Sache: ich hatte gestern es ja endlich geschafft den Router und das Modem zum Laufen zu bringen, dann wollte ich die Modemwerte auslesen lassen, geht ja nur in direkter Verbindung zum Modem, dann habe ich den Router wieder zwischen geklemmt und schon spinnt es wieder, ich hatte erst den Router an und dann anschließend das Modem angemacht. Der Router zeigt zwar dass das Internet erreichbar ist, nur anscheinend wird nichts an die angeschlossenen Rechner weitergeleitet :kratz:

Normalerweise müsste ja der Router die Sachen ja weiterleiten, ich werde mal testen wie du's machst, vielleicht bringt's was :zwinker:

Ich habe den DHCP vom Router deaktiviert da statische IP's vergeben sind und die Verbindung vorher auch damit klappte.
Das Modem bietet zwar auch DHCP an, aber wozu sollte es gebraucht werden?
Leider findet man über das Modem so gut wie gar nichts. Mein Kumpel hat ein anders Motorola-Modell und es zeigt auch die IP's, Mac's etc. an, nur bei meinem Modem werden nur die Mac's angezeigt.
Kann man die Log's vom Modem irgendwie löschen?

Ansonsten vielen Dank für deine Antwort :smile:
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von 2bright4u » 14.11.2008, 07:39

Das Kabelmodem muss den angeschlossenen Geräten ja auch eine IP "verpassen" - daher bietet es ebenfalls DHCP.
das LOG kann man nicht löschen. Die Protokollierung ist "endlos" und "rutscht" dann nach unten raus.

Nur zur Sicherheit: Schau noch mal genau an, ob die von Dir vergebenen statischen IPs sich auch im Range des Routers befinden und schau nach, ob das eingetragene Gateway auch die IP des Routers ist.
ENDLICH OHNE UM!!!

alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von alex1980 » 14.11.2008, 12:38

Hallo,
es hatte wohl den Anschein, dass die Fritz die DNS nicht abbekommen hatte bzw. diese eventuell fehlerhaft war.
Ich hatte den Router zuerst angemacht, dann das Modem, andersrum funktioniert es nicht, und dann stand zwar im Router dass eine Verbindung zu stande gekommen wäre aber man konnte weder pingen noch surfen etc. :kratz:
Ich habe die Geräte über nacht vom Netz genommen und eben wieder angeschlossen und siehe da, man kann wieder surfen etc.

Die Konfig hatte ich wieder zurückgesetzt, also die Fritz hat ihre alte IP wieder und die Rechner haben wieder eine statische IP.
Das Modem lässt sich inzwischen auch wieder direkt aufrufen :confused:
Es ist nur schade dass dort zu wenig technische Daten verfügbar sind, vielleicht sind diese nur versteckt.

Die Fritz zeigt lediglich in den Logs folgendes an (aktuelles zuoberst):
14.11.08 12:08:26 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: xx.xx.xx.xx, DNS-Server: 80.69.100.230 und 80.69.100.174, Gateway: 78.94.200.1, Breitband-PoP:
14.11.08 12:08:16 Internetverbindung wurde getrennt.
14.11.08 12:07:45 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 192.168.100.11, DNS-Server: 0.0.0.0 und 0.0.0.0, Gateway: 192.168.100.1, Breitband-PoP:
Da soll noch einer die Welt verstehen :kratz:
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von Moses » 14.11.2008, 15:38

Also:
Wenn dein Netzwerk nicht die 192.168.100.* ist, sondern was anderes, wie 192.168.178.*, dann ist das Modem mit der 192.168.100.1 natürlich außerhalb deines Netzwerks, es wird also versucht über den Router eine Verbindung aufzubauen, was auch funktioniert.

Das Modem hat einen DHCP Server, der IPs verteilt, solange das Modem noch nicht online ist. Daher auch das vorgehen, wie ich es beschrieben hab... denn manche Router holen sich dann halt beim starten direkt eine IP, das Modem ist aber noch nicht online, und bekommen dann eine aus 192.168.100.*. Damit kann man natürlich nix anfangen im Internet... und manche Router holen sich dann einfach keine neue IP, sondern sind glücklich mit dem, was sie haben...

Wenn das Modem online ist, reicht es die DHCP Anfragen an den richtigen Server bei UM weiter und du bekommst dann auch eine echte IP...

Soweit ich weiß, kann man im Webinterface des Modems den DHCP Server aber auch abstellen (theoretisch darf man das natürlich nicht, da einem das Modem ja nicht gehört!). Eigentlich empfiehlt sich das in den meisten Fällen.

alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Beitrag von alex1980 » 15.11.2008, 00:50

Danke dir für die Infos :smile:
Also könnte ich inoffiziell den DHCP einfach deaktivieren?
Der Router bekommt eh die IP sowie die DNS geliefert, also ist der DHCP überflüssig ;)

Ich möchte mich vorab entschuldigen wenn es OT ist, aber sind die Werte vom Modem OK?

Code: Alles auswählen

Downstream  	        Value
Frequency	           618000000 Hz
Signal To Noise Ratio  35.6 dB
Power Level	          7.6 dBmV

Upstream  	          Value
Channel ID	          3
Frequency              58000000 Hz
Power	               39.7 dBmV
Laut der Anleitung Modemwerte auslesen wäre ja dann der Upstream zu gering aber der Downstream wäre im grünen Bereich wobei der Power Level noch unter 10 liegt.
Laut Cable Modem Diagnostic wurde die Config-Datei als Titan (20.0000) erkannt.

Vielen Dank :smile:
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von Moses » 15.11.2008, 10:33

Joa.. US Powerlevel ist was niedrig. Solang es keine Probleme gibt, würd ich mich aber nicht groß drum kümmern.

Wenn's keine Probleme mehr zwischen Router und Modem gibt, solltest du den DHCP einfach an lassen... nicht dass dir hinterher einer vorwirft, dass du deine Probleme durch "Modifikation" am Modem selber verursacht hast... das soll schon vorgekommen sein.

alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Beitrag von alex1980 » 15.11.2008, 15:01

Joa.. US Powerlevel ist was niedrig. Solang es keine Probleme gibt, würd ich mich aber nicht groß drum kümmern.
Hatte noch keinen Upstream-Datei-Test gemacht, werde es gleich mal testen ob Probleme auftauchen.
Wenn's keine Probleme mehr zwischen Router und Modem gibt, solltest du den DHCP einfach an lassen...
OK.
nicht dass dir hinterher einer vorwirft, dass du deine Probleme durch "Modifikation" am Modem selber verursacht hast...
Stimmt auch wieder.
das soll schon vorgekommen sein.
So so.

OK, stört ja denke ich nicht, also funktioniernen tut's ja, nur der Downspeed entspricht halt die Hälfte, statt 20.000 gerade mal so um die 6.000 - 8.000, hatte UM schon gemailt, glaube aber kaum dass die sich melden da ich schon vor über einem Monat denen wegen einer anderen Sache gemailt hatte und diese wohl untergegangen ist.

Die kostenlose Hotline kann ich auch nicht anrufen da das VoIP noch nicht aktiv ist, warum auch immer :kratz: sonst hätte ich denen wegen der Bandbreite schon mal was jesacht.
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von piotr » 15.11.2008, 15:50

Bei UM anrufen.

Nix Emails.

alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Beitrag von alex1980 » 15.11.2008, 17:00

piotr hat geschrieben:Bei UM anrufen.
Wenn die mir auch die Telefonkosten erstatten :confused: rufe ich von meinem Prepaid-Handy an und das Guthaben ist fast aufgebraucht, es sei denn, mein Kumpel, der ja auch bei UM Kunde ist, ruft für mich an ;)
Sind die auch am WE erreichbar bzw. 24h Support?
Nix Emails.
Habe ich mir eh schon gedacht, ich war ja vorher bei A***r (möchte den Namen nicht ausschreiben) und bei denen war der Mail-Support sporadisch, unser einer schreibt sich die Finger wund und wartet und wartet, mal kam ne Antwort per Mail, mal per Brief oder gar nicht :kratz:
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von piotr » 15.11.2008, 18:50

Die 0800 700 1177 ist Mo-Fr 8-22 und am Sa 8-20 Uhr erreichbar.
Diese ist genauso wie die 01805 663100 das Kundenservice Center.

Die Stoerungshotline ist die 01805 660100 und 24/7 erreichbar.

siehe http://www.unitymedia.de/service/kunden ... index.html

alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Beitrag von alex1980 » 15.11.2008, 19:17

Mein Kumpel hängt gerade in der Warteschleife, er wird gerade zum Techniker verbunden, das kann dauern sofern er nicht wieder aus der Leitung geschmissen wird :kratz:

Edit
VoIP geht :super: und T.38 denke ich mal auch :D
Stand der Dinge: wegen der Bandbreite soll ich direkt am Modem anschließen, hatte ich ja auch getan und man soll die Firewall auch deaktiveren und den IE nehmen :kratz:
Anstatt den IE hatte ich den Firefox genommen, trotzdem sind es nicht mehr als max. 9.000 :kratz:
Ich möchte doch die 0900er am Montag wählen (eventuell werden die Kosten erstattet) und zu verschiedenen Zeiten messen.
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von piotr » 15.11.2008, 21:08

Welches Betriebssystem hat Dein PC?

alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Beitrag von alex1980 » 15.11.2008, 21:16

Welches Betriebssystem hat Dein PC?
XP SP3.
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von piotr » 15.11.2008, 21:18

Geh mal auf www.speedguide.net/analyzer.php und poste hier dann das unten ausgegebene Feld (Share your Results).

alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Beitrag von alex1980 » 15.11.2008, 21:35

OK, hier die Resultate (Router > Modem):
« SpeedGuide.net TCP Analyzer Results »
Tested on: 11.15.2008 15:34
IP address: 78.94.xxx.xx

TCP options string: 020405b401010402
MSS: 1460
MTU: 1500
TCP Window: 17520 (multiple of MSS)
RWIN Scaling: 0 bits
Unscaled RWIN : 17520
Recommended RWINs: 64240, 128480, 256960, 513920, 1027840
BDP limit (200ms): 701kbps (88KBytes/s)
BDP limit (500ms): 280kbps (35KBytes/s)
MTU Discovery: ON
TTL: 105
Timestamps: OFF
SACKs: ON
IP ToS: 00000011 (3)
Precedence: 000 (routine)
Delay: 0 (normal delay)
Throughput: 0 (normal throughput)
Reliability: 0 (normal reliability)
Cost: 1 (low cost)
Check bit: 1 (incorrect)
DiffServ: CS0 000000 (0) - class 0, default traffic (RFC 2474).
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von piotr » 15.11.2008, 21:59

Dein Windows ist nicht optimal eingestellt.

Schau Dir die beiden Zeilen mit BDP an.

Dein Windows kann bei einer Latenz von 200ms nur 701 kbit/s und bei 500ms nur 280 kbit/s liefern.

Aenderung per Registry-Eintraege oder per TCP-Optimizer ( http://www.speedguide.net/downloads.php )

TcpWindowSize = 2055680

GlobalMaxTcpWindowSize = 2055680

TCP1323Opts = 1

Alle Schluessel sind vom Typ DWORD, als Dezimal-Wert angegeben und befinden sich im Registry-Zweig HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\TcpIp\Parameters

Beim TCP Optimizer entspricht das diesen Werten:
TCP Receive Window: 2055680
Window Scaling: ja
TimeStamps: nein

Nach der Aenderung den PC neustarten.

Fuer eine Speedtest-Messung darauf achten:
- PC per LAN-Kabel am Kabelmodem anschliessen, keine Router-, keine WLAN- und keine USB-Verbindung
- PC mit den letzten Windows Sicherheitsupdates ausstatten
- alle Hintergrundprogramme (auch Filesharing und Instantmessenger) ausschalten
- Sicherheitsprodukte wie Virenscanner und Firewalls ausschalten (nach der Speedtestmessung wieder aktivieren)

Wenn es dann immer noch keine Aenderung gibt, mehrmals zu unterschiedlichen Zeiten messen und mit diesen Ergebnissen bei UM anrufen.

Eine Speedtest-Messung mit der FritzBox 7170 kann u.U. unter den Werten von Deinem UM-Produkt sein, weil Du fuer Deine VoIP-Telefonnummern Traffic Shaping aktivieren (und mit den Werten Deines UM-Produktes einstellen) musst. Ohne aktiviertes Traffic Shaping kann die Qualitaet Deiner VoIP-Gespraeche runtergehen.

alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Beitrag von alex1980 » 15.11.2008, 22:50

Danke dir, werde es später dann testen, mal schauen ob's was bringt.
Habe einen PC per Lan + Laptop per W-Lan, die Ergebnisse bei UM waren beide gleich :kratz:
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von piotr » 15.11.2008, 23:28

Das Messen per LAN-Kabel am Kabelmodem hat mehrere Gruende:

UM behebt Stoerungen nur bis zum Kabelmodem, dahinter ist es Dein Zustaendigkeitsbereich.
Und Router, WLAN und USB koennen zusaetzliche Fehlerquellen sein.

alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Beitrag von alex1980 » 15.11.2008, 23:47

piotr hat geschrieben:UM behebt Stoerungen nur bis zum Kabelmodem
Der Techniker hätte das ja von sich aus schon mal messen können um dies vorab schon mal auszuschließen ;)
dahinter ist es Dein Zustaendigkeitsbereich.
Tjo.
Und Router, WLAN und USB koennen zusaetzliche Fehlerquellen sein.
OK, Router und WLAN können eine Fehlerquelle sein, USB spielt in dieser Liga nicht mit :D
Falls es dennoch zu dem selben Ergebnis kommen sollte, dann müsste es halt von UM > Modem sein :kratz:

Ich werde es jedenfalls später versuchen, hoffentlich spinnt es nach dem anschließen der Hardware nicht wieder die Verbindung.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Edit
So, habe es so gemacht wie du es beschrieben hast (getestet mit IE, Opera, Firefox, Safari).
unitymedia.de/speedtest/: Down: 14 - 16Mbit/s - Up: 433 Kbit/s
speed.io (2008-11-16 02:56:38) Down: 17290 Kbit/Sek - Up: 1101 kbit/Sek - 2182 Verb/Min - Ping Test: 22 ms
Resultate von: speedguide.net/analyzer.php
« SpeedGuide.net TCP Analyzer Results »
Tested on: 11.15.2008 21:01
IP address: 78.94.xxx.xx

TCP options string: 020405b40103030501010402
MSS: 1460
MTU: 1500
TCP Window: 2055680 (multiple of MSS)
RWIN Scaling: 5 bits (2^5=32)
Unscaled RWIN : 64240
Recommended RWINs: 64240, 128480, 256960, 513920, 1027840
BDP limit (200ms): 82227kbps (10278KBytes/s)
BDP limit (500ms): 32891kbps (4111KBytes/s)
MTU Discovery: ON
TTL: 42
Timestamps: OFF
SACKs: ON
IP ToS: 00000011 (3)
Precedence: 000 (routine)
Delay: 0 (normal delay)
Throughput: 0 (normal throughput)
Reliability: 0 (normal reliability)
Cost: 1 (low cost)
Check bit: 1 (incorrect)
DiffServ: CS0 000000 (0) - class 0, default traffic (RFC 2474).
Vorherige Messung @ Fritz etc.

In wie weit passen die Werte nu?

Vielleicht müsste man in der Fritz einige Einstellungen vornehmen damit die Leitung nicht gebremst wird :kratz:
Mein Kumpel müsste ebenfalls dann Probleme haben, sein Speed erreicht auch nicht die vollen 16.000 @ Modem.

So, muss wieder alles anschließen, sonst sind wir telefonisch nicht erreichbar, VoIP halt *hust*

Habe eben nochmal einen Test durchgeführt, gibt kaum Unterschiede bis auf den Up wenn Traffic-Shaping aktiv ist (Einstellung in der Fritz: Down: 20480 - Up: 1024)
« SpeedGuide.net TCP Analyzer Results »
Tested on: 11.15.2008 21:45
TTL: 41
So, habe anscheinend eine weitere Fehlerquelle gefunden und zwar der WebGuard von Avira :kratz:, der bremst ganz schön ab, warum auch immer, gerade auch mit WLAN getestet. Speed mit aktiviertem WebGuard ~ 6.000 - 8.000, ohne = über 12.000.
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von piotr » 16.11.2008, 16:28

14-16 Mbit/s sieht doch gleich anders aus.

Die Werte vom speedguide-Analyzer sind soweit ok.
Eventuell mal mit den beiden naechst kleineren Werten (1027840 und 513920) probieren.

Die genauen Traffic-Shaping-Werte fuer den Down- und Upstream kannst Du bei UM erfragen.
Denn nur wenn diese 100%ig stimmen, wird nicht zuviel / zuwenig Bandbreite fuer VoIP von Deiner gesamten Bandbreite genutzt. Leider werden diese Werte nicht automatisch eingestellt (das geht bei anderen Anbietern).

Falls es dauerhaft unter 16000 kbit/s bleibt, wuerde ich nochmal bei UM nachfragen und das Problem in Richtung Kabelmodem-Profil (Titan-Profil) suchen lassen. Ggfl. auch testweise auf das alte 16000 kbit/s Kabelmodem-Profil (Premium-Profil) umstellen lassen.

alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Beitrag von alex1980 » 18.11.2008, 01:23

Ich wollte vorhin das Modem dirakt am LAN @ DHCP testen aber das Modem vergab keine IP von UM bzw. Modem, anscheinend spinnt das.
Ich habe zwar dann die IP vom DHCP manuell eingetragen und kam zwar dann auf's Modem aber das war's dann auch wieder, ich kam nicht in's Netzt :wand:

Momentan zeigt das Modem folgende Werte an:
Down:
Frequency: 618000000 Hz
SNR: 34.7 dB
Power Level: 7.7 dBmV

Up:
Channel ID: 3
Frequency: 58000000 Hz
Power: 40.2 dBmV
:kratz:

OT:
Warum kann man mit dem Programm Cable Modem Diagnostic die Diagnose nicht ausführen wenn ein Router dazwischen hängt, muss ein Port freigegeben werden?
Pingen funktioniert, nur die Werte werde nicht ausgelesen :kratz:

Edit:
Dass soll mal einer verstehen, ich habe nochmals einen normalen Download-Test per speedtest.netcologne.de durchgeführt, durchschnittlich werden komischerweise maximal ~2,3 allerhöchstens ~2,4 MBit/s im FF angezeigt, unter Debian habe ich leider es nicht geschafft, Java und Flash richtig zu installieren, daher habe ich den gleichen Test mit Opera über netcologne gemacht, Ergebnis ist fast das selbe, also taugen die Speedtests wie speed.io etc nicht so wirklich und das von UM misst ja nicht mal genau weil theoretisch ein wenig mehr Zeit für die korrekte Messung benötigt wird und wenn die Server bzw. die Bandbreite ein wenig ausgelastet sind, können die Ergebnisse auch nicht wirklich stimmen :kratz:

Der Upload ist soweit OK ~ 128 KBit/s :super: :bier: soviel hatte ich noch nicht mal mit dem normalen DSL von A***r (~250 KBit/s - ~28 KBit/s) und wenn bei UM keine Störungen auftreten, dann ist es sozusagen perfekt :)

Ach so, wie hoch darf der Ping sein?

Ansonsten nochmals vielen Dank für die Hilfe :super:


ps: ich weiß zwar das ich vom eigentlichen Thema angekommen bin, hätte eher in einem anderen/eigenen Thread reingepasst ;)

:mussweg:
Zuletzt geändert von alex1980 am 18.11.2008, 13:24, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitrag von conscience » 18.11.2008, 08:07

2,3 allerhöchstens ~2,4 MBit/s

Meint er Bit oder Byte :kratz:


Bit oder Byte - Das ist die Frage des "Digitalen Seins".


Gruß

C.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

alex1980
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 17:19
Wohnort: Ampelborn

Beitrag von alex1980 » 18.11.2008, 13:35

conscience hat geschrieben:
alex1980 hat geschrieben:2,3 allerhöchstens ~2,4 MBit/s
Meint er Bit oder Byte :kratz:
Angabe natürlich in Bit ;)
Ach so, "Bitte ein Bit" :D

Man könnte auch sagen: am Tag trinke ich 1 bis allerhöchstens 2 Liter Milch oder es sind 1 bis 2 Kilometer bis zum Ziel :cool:
Bit oder Byte - Das ist die Frage des "Digitalen Seins".
Wie poetisch :smile:
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SpookyMulder und 9 Gäste