DNS-Server

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Thembo
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 21.10.2008, 13:56

DNS-Server

Beitrag von Thembo » 21.10.2008, 14:00

Hi liebe Experten,

im Rahmen der Konfiguration einer DMZ an meinem Router muss ich u. a. die IP-Adresse eines DNS-Servers von UM angeben.

Nach Auskunft von UM http://www.unitymedia.de/service/intern ... onfig.html lauten diese
- 80.69.100.138
- 80.69.100.142

Nun habe ich allerdings im log-file meines Routers eine wesentlich höhere Ziffer gesehen, ich glaube es war etwas in Richtung 80.69.100.193 oder so. Variieren die letzten Ziffern evtl. je nach Einwahlort? Ich bin im Rhein-Main-Gebiet (Hessen).

Mit meinen momentanen Einstellungen läuft es zwar, ich frage mich eben nur, ob es da nicht evtl. etwas zu optimieren gibt.

Danke für eure Hinweise!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: DNS-Server

Beitrag von Moses » 21.10.2008, 14:19

Nö, wo der DNS steht ist normalerweise völlig Schnuppe... hauptsache er ist erreichbar und reagiert schnell genug... kannst auch einen UM fremden DNS Server nehmen.

Thembo
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 21.10.2008, 13:56

Re: DNS-Server

Beitrag von Thembo » 21.10.2008, 14:25

Danke Moses für die rasche Antwort!

Das war mir neu - ich kann also lustig diverse DNS-Server anpingen und dann einfach den auswählen, der am schnellsten ist? Auch, wenn es dann z. B. einer von 1&1 ist oder von t-online? Ich war immer der Meinung, dass DNS-Server vom eigenen Provider am besten sind? Wohl wieder was dazu gelernt...

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: DNS-Server

Beitrag von Grothesk » 21.10.2008, 21:32

Richtig, du kannst prinzipiell irgendeinen Server eintragen.
Meist sind aber die DNS aus dem eigenen Netz auch am schnellsten zu erreichen.

Ich habe bei mir z. B. die DNS von www.opendns.org drin. Bin ich sehr zufrieden mit. Das Umleiten im Falle einer falschen Adresse ist aber nicht jedermanns Sache.

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: DNS-Server

Beitrag von Jolander » 25.10.2008, 18:25

Thembo hat geschrieben: Das war mir neu - ich kann also lustig diverse DNS-Server anpingen und dann einfach den auswählen, der am schnellsten ist?
Ein Ping sagt wenig über die Geschwindigkeit aus, die ein Server zur Beantwortung Deiner Anfrage braucht. Ein 1A-Superflott-Ping-Server kann langsamer in der Namensauflösung sein im Vergleich zu einem Server, der nicht so flott auf einen Ping antwortet. Ist aber alles sehr theoretisch und gibt es viele Wenn und Aber und Ausnahmen. Nehme den, mit dem Du zufrieden bist.
Auch, wenn es dann z. B. einer von 1&1 ist oder von t-online?
Wenn der öffentlich ist, dann ja. Ist der z.B. so konfguriert, dass er nur "seinen" Clients aus "seinem" Netz antwortet, dann nicht. Merkt man aber auch recht schnell :smile:
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Maikel, rv112, snod, un1que und 10 Gäste