Umschaltung bzw. Portierung des ISDN-Anshlusses

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Ralf P.
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 20.07.2008, 08:49
Wohnort: Gelsenkirchen

Umschaltung bzw. Portierung des ISDN-Anshlusses

Beitrag von Ralf P. » 05.10.2008, 14:18

Hallo,

seit ca 2 Monaten nutzen wir jetzt Telefon-Plus. Damit wir es ausgiebig testen konnten habe ich meine ISDN-Rufnummern vom Festnetzanschluß auf die vorübergehenden Rufnummern von Unitymedia umgeleitet.

Eigentlich läuft mein alter Vertrag erst am 01.11.2008 aus. Nachdem Unitymedia die Portierung eingeleitet hatte bekam ich jetzt eine 2. Kündigungsbestätigung vom alten Betreiber zum 10.10.2008.

Im Kundenbereich von Unitymedia stehen jetzt schon meine "alten" Telefonnummern, allerdings ohne Kennwörter. Bei der Installation durch Unitymedia hat der Techniker in der Fritzbox bereits die richtigen "alten" Telefonnummern eingegeben.

Wenn jetzt am 01.10.2008 umgeschaltet wird, muß ich dann vorher die Rufumleitungen löschen oder geschieht das automatisch? Es handelt sich hierbei um eine netzseitige Umleitung.

Bekomme ich neue Kennwörter und muß ich diese dann in der Fritzbox ändern?

Schönen Gruß
Ralf P.

dkick
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 19.08.2008, 21:13
Wohnort: 64625

Re: Umschaltung bzw. Portierung des ISDN-Anshlusses

Beitrag von dkick » 06.10.2008, 21:02

Normalerweise hast Du zunächst mal 3 temporäre Rufnummern von UM bekommen.
Benutzername und Kennwörter haben bei sich meiner Umstellung nicht geändert, statt der bisherigen (temporären) 3 Rufnummer wurden die Portierten eingetragen.

Im Online Service Bereich sind die Informationen über Rufnummern / Benutzer und Kennwörter erst nach erfolgter Portierung sichtbar.
Nach erfolgter Portierung konnte am gleichen Tag immer noch mit der Verwendung der 3 temporären Rufnummern raus telefoniert werden, inbound Gespräche habe ich auf den temporären Nummern nicht probiert, gehen aber vermutlich immer noch.

Die Rufumleitung ist ein Leistungsmerkmal Deines bisherigen ISDN Providers. Wenn die Portierung erfolgt ist, ist die Umleitung m.E. auf jeden Fall auch weg und bedarf keiner zusätzlichen Aufhebung.

Gruß

peter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sam187 und 19 Gäste