Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Nias
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.09.2008, 21:25

Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Nias » 11.09.2008, 22:18

Hallo zusammen!

Heute Abend war ein Techniker bei mir um meinen Anschluss (3play 20000) einzurichten. Nachdem er die Kabelbuchse ausgetauscht hatte, stellte er fest, dass einige Werte an meinem Anschluss sehr schwach waren und probierte ewig lang herum, bis er schließlich, wenn ich das richtig verstanden habe, auf dem Dachboden einen größeren Verstärker eingebaut hat - obwohl mein Nachbar, zwei Etagen über mir auf der gleichen Hausseite, seit Monaten mit dem alten Verstärker problemlos gesurft hat. Danach meinte der Techniker jedenfalls, das mein Internet nun funktionieren würde und hatte es recht eilig zu gehen (was ich um halb neun Uhr abends auch verstehe).

Also, tief durchgeatmet, die Verbindung zum Modem hergestellt und drauflosgesurft. Nach einigen bangen Momenten erschien dann auch tatsächlich meine Startseite (google.de). Ich lehnte mich entspannt zurück, klickte in meine Favoriten und sah zu, wie sich der kleine Ladebalken im Firefox fortbewegte... im Fünfzehn-Sekunden-Takt. Nach ca. zwei Minuten (gefühlten zwei Stunden) waren die ersten paar Grafiken von spiegel.de geladen. Was man vom Rest der Seite leider auch nach fünf Minuten nicht behaupten konnte.

Optimistisch, wie ich bin, redete ich mir ein, dass es am Kabel liegen könnte. Oder an meiner Netzwerkkarte. Oder woran auch immer. Jedenfalls habe ich das Modem dann an einen anderen PC, mit einer anderen Kabel und einer anderen Netzwerkkarte angeschlossen. Dann noch das Modem neugestartet und es konnte losgehen... mit exhorbianten 0,4 KB pro Sekunde, ständigen ins Leere gehenden Pings, aber einem in friedlichem Grün vor sich hinleuchtenden Modem. Der Techniker hatte nicht zu viel versprochen: Immerhin war ich online.

Ich gehe mal davon aus, dass das keine "Kinderkrankheiten" sind, die von selbst weggehen, oder?

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Grothesk » 11.09.2008, 22:21

Ruf den Kundenservice an und monier die Leitung.
1177 ist die Nummer vom UM-Anschluß aus.

D-Link
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 996
Registriert: 09.09.2007, 17:09
Wohnort: Heidelberg

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von D-Link » 11.09.2008, 22:25

Grothesk hat geschrieben:Ruf den Kundenservice an und monier die Leitung.
1177 ist die Nummer vom UM-Anschluß aus.
Mo-Fr 8-22 und Sa von 8-20h erreichbar!

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Invisible » 11.09.2008, 22:26

Nach deiner Beschreibung hast du fast alles richtig gemacht und viele Fehler deinerseits bereits ausgeschlossen. Wenn du mit Windoof arbeitest dann schau mal nach ob noch alte, nicht mehr benötigte Netzwerkverbindungen (z. B. vom alten Provider) existieren. Dann kann richtiges Durcheinander verursachen. Alles was du nicht mehr brauchst: löschen.

Falls das nicht hilft, umgehend Störung melden und auf die heutige Inbetriebnahme verweisen. Es ist zwar in der Regel so das sich das volle Tempo erst nach ein paar Tagen einstellt, nur so extrem darf es nicht sein.

Ach so: willkommen hier im Forum. :smile:
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Bastler » 12.09.2008, 21:32

Nachdem er die Kabelbuchse ausgetauscht hatte, stellte er fest, dass einige Werte an meinem Anschluss sehr schwach waren
Sorry, aber da kann man nur: :wand: . Sowas macht man vorher!
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Mazl
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1674
Registriert: 17.05.2008, 00:03

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Mazl » 12.09.2008, 21:50

bzw. vorher und nachher :D

Gibt halt so Strategen die einfach die Dose aus Wand reissen und erstmal ne Neue anflanschen ohne überhaupt was zu messen...ich habs aufgegeben...

Hört sich übrigens wieder nach gruseligem altem BAK-System an (meine Lieblinge). Würd mich ja nicht wundern wenn der SNR wieder mal am Ar... ist und es anfangs lief, bis dann die Fehlerkorrektur übergelaufen ist und das MTA nicht mehr wirklich will. Nuja, das soll der zuständige Techniker vor Ort dann klären, woran es auch immer liegt.
Wer sich beschweren will soll sich Gewichte umhängen!

Nias
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.09.2008, 21:25

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Nias » 12.09.2008, 22:30

Dann auch mal wieder etwas Neues von der Front:

Heute morgen stellte ich fest, dass mein Telefon tot war (was mich nicht sehr verwundert hat, da es gestern schon nach Lungenkrebs im fortgeschrittenen Stadium klang). Doch dann folgte die Überraschung... nach einem beherzten "Neustart" des Modems hatte ich mit einmal eine Verbindung ins Internet, so richtig mit Bilder laden und allem Pipapo. Ein spontaner Geschwindigkeitstest förderte beachtliche 6000 KBit Downstream zu Tage und ich konnte mein Glück kaum fassen. Vielleicht... ja vielleicht, würden es im Laufe des Tages ja noch mehr werden.

Diese Hoffnung bestätigte sich indes nur teilweise: Zwar erreichte die Leitung zwischenzeitlich immerhin 8000 KBit, fiel aber beim gleichen Test später auf 2000 KBit ab und stabilisierte sich bei den meisten Versuchen zwischen 3000 Kbit und 4000 KBit.

Ich bin ja erst mal froh, dass es überhaupt läuft, aber ist das eher ein Fall von "an den ersten Tagen erreicht man noch nicht die volle Geschwindigkeit" oder ein Fall für den Kundendienst, zu dem ich außerhalb meiner Arbeitszeiten noch nicht durchgedrungen bin? Mein Telefon legt auch nach wie vor eine gewisse Rauchigkeit an den Tag, die zugegebermaßen gut zu der Dame mit den automatischen Ansagen passt.

Mazl
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1674
Registriert: 17.05.2008, 00:03

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Mazl » 12.09.2008, 22:45

Nias hat geschrieben: Mein Telefon legt auch nach wie vor eine gewisse Rauchigkeit an den Tag, die zugegebermaßen gut zu der Dame mit den automatischen Ansagen passt.
LOOOOOL :brüll: Gut, dass du es wenigstens mit Humor nimmst :D

Ich würde aber schon ne Störung melden in deinem Fall :zwinker:
Wer sich beschweren will soll sich Gewichte umhängen!

jagger
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 03.02.2008, 16:51
Wohnort: Darmstadt

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von jagger » 12.09.2008, 23:26

Hi,

Sag mal wo wohnst du?

Ich hatte vorher schon 16k und habe auf 20k umstellen lassen. Der Speed war direkt nach der Umstallung auch abslout okay, aber seit 1-2 Tagen max 6k eher weniger. Wenn ich die vereinzelten Threads lese, denke ich das es Probleme auf UM Ebene gibt.

MFG
UM 3play 120MBit
Bild

Nias
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.09.2008, 21:25

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Nias » 12.09.2008, 23:39

Ich wohne in Darmstadt.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Dinniz » 13.09.2008, 18:38

Nach deer Beschreibung wohl eher ein Signalproblem.

Interessant wären hier die Modemwerte!
technician with over 15 years experience

jagger
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 03.02.2008, 16:51
Wohnort: Darmstadt

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von jagger » 14.09.2008, 10:39

Na von dem Anschlußgebiet her würde es ja sogar passen... momentan ist der Speed wieder okay.
UM 3play 120MBit
Bild

Nias
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.09.2008, 21:25

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Nias » 14.09.2008, 12:11

Inzwischen bin ich zum technischen Kundendienst durchgedrungen. Dort konnte man schon anhand der Telefonverbindung erhebliche Störungen feststellen und will sich der Sache annehmen, wohl indem sie wieder einen Techniker schicken. Meine Modemwerte:

Bild

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von NightHawk » 14.09.2008, 12:17

Downstream Level und SN-Wert sind unterirdisch schlecht :nein:
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 567
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von HenrySalz » 14.09.2008, 12:47

ja so Schlechte Werte habe ich hier auch noch nie gesehen... :traurig:

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Dinniz » 14.09.2008, 13:14

gut ich schon aber dafür bin ich auch entstörer.
:D

mit den wertn kannst jedenfalls froh sein dass überhaupt noch etwas geht :traurig:
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Bastler » 14.09.2008, 14:28

Downstream Level und SN-Wert sind unterirdisch schlecht
Hängen ja auch beide zusammen :zwinker: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Nias
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.09.2008, 21:25

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Nias » 14.09.2008, 15:13

Das sind ja beruhigende Nachrichten. :D

Nias
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.09.2008, 21:25

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Nias » 21.09.2008, 09:47

Da bin ich wieder. Sind diese Werte in Ordnung?

Bild

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von NightHawk » 21.09.2008, 09:49

Sorry Nias, aber machmal kommt man sich hier echt verarscht vor :gsicht:
Zu Deiner Frage: NEIN, sind sie N I C H T (was Du aber normal schon längst wissen solltest...)
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Bastler » 21.09.2008, 09:50

Da bin ich wieder. Sind diese Werte in Ordnung?
Sind sie nicht.
Aber diese Frage geht mir langsam wirklich dermaßen auf den S***! Wozu gibt es den "festgenagelten" Thread ganz oben? :motz:
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von NightHawk » 21.09.2008, 09:54

Bastler hat geschrieben:[...]
Aber diese Frage geht mir langsam wirklich dermaßen auf den S***! Wozu gibt es den "festgenagelten" Thread ganz oben? :motz:


Genau DAS meine ich ja. So langsam geht mir das faule Gesocks echt auf den [zensiert]. Lesen ist anscheinend out. Echt anstrengend diverse Leute :traurig:
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

Nias
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.09.2008, 21:25

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Nias » 21.09.2008, 10:46

Entschuldigt, aber ich war weiter oben im Thread gebeten worden, meine Modemwerte zu posten. Nachdem sich diese inzwischen verändert haben, habe ich mir erlaubt, sie nochmals zu posten. Den Thread, auf den Ihr Euch wahrscheinlich bezieht, habe ich zumindest in Teilen gelesen, auch wenn ich nicht aus allem schlau geworden bin. Vor allem ist mir nicht klar, wie dramatisch sich Abweichungen auswirken. Ich hätte meine alten Modemwerte ohne eure Hilfe nicht als "grottenschlecht" einordnen können und stehe jetzt vor dem Problem, dass ich mit meinen aktuellen Modemwerten seit einem Tag einen stabilen Downstream oberhalb von 19000 erreiche, was ich gegenüber dem, was ich davor hatte, eigentlich zufriedenstellend finde.

In dem Thread (sofern wir den gleichen meinen), hat der Herr Bastler, der sich hier mitechauffiert, zum Thema RX / Downstream geschrieben "Inoffiziell darf es auch etwas mehr oder weniger sein, ist auch relativ egal, da diese Werte relativ unkritisch sind." Was heißt denn nun "etwas mehr oder weniger" und was heißt "relativ unkritisch", trifft das auf meine Werte zu oder nicht? Ein nsowen schreibt weiter oben im besagtem Thread "Ich glaube alles zwischen -10 und 10 db/mv ist im Rahmen." Da stellt sich mir natürlich die Frage, in welchem Maße meine -10,1 nicht mehr im Rahmen sind, vor allem vor dem Hintergrund, dass bei Herrn Bastlers Optimalwerten schon bei -5 Schluss ist und er auf Seite 4 dann schreibt "Bei 2-3 dB drüber oder drunter passiert in der regel nichts". Und dann schreibt der Herr Bastler noch: "S/N R: Größer als 33. Je größer, desto besser. Logischerweise." Meine gemessenen Werte schwankten zwischen 32,5 und 33,5. Wenn ich daraus den Schnitt bilden würde, wäre ich bei ca. 33. Aus den Aussagen des Herrn Bastler geht für mich aber nicht hervor, ob diese sich auf den Durchschnittswert oder den niedrigsten gemessenen Wert beziehen.

Und ich hätte auch nicht gedacht, dass mir so klar gesagt werden würde, dass meine Werte nicht in Ordnung sind, sondern eher so etwas wie: "Du bist jetzt am unteren Ende dessen, was noch akzeptabel ist", oder ähnliches. Insofern habe ich durch das Posten doch eine wichtige Information gewonnen, die ich u. U. nicht und ganz bestimmt nicht in der gleichen Zeit bekommen hätte, wenn ich 12 Seiten Thread akribisch durchgearbeitet hätte und fühle mich weniger schuldig und weniger als "Gesocks" als ich es in Euren Augen vielleicht sollte.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von Bastler » 21.09.2008, 11:53

In dem Thread (sofern wir den gleichen meinen), hat der Herr Bastler, der sich hier mitechauffiert, zum Thema RX / Downstream geschrieben "Inoffiziell darf es auch etwas mehr oder weniger sein, ist auch relativ egal, da diese Werte relativ unkritisch sind." Was heißt denn nun "etwas mehr oder weniger" und was heißt "relativ unkritisch", trifft das auf meine Werte zu oder nicht? Ein nsowen schreibt weiter oben im besagtem Thread "Ich glaube alles zwischen -10 und 10 db/mv ist im Rahmen." Da stellt sich mir natürlich die Frage, in welchem Maße meine -10,1 nicht mehr im Rahmen sind, vor allem vor dem Hintergrund, dass bei Herrn Bastlers Optimalwerten schon bei -5 Schluss ist und er auf Seite 4 dann schreibt "Bei 2-3 dB drüber oder drunter passiert in der regel nichts".
Deine Werte sind miserabel aufgrund des Zusammenhanges der jeweiligen Werte. RX zu niedrig, TX zu hoch, SNR zu gering > Irgendwas an der Leitung ist faul.
Hättest du jetzt nur einen 2-3 dB zu schwachen RX oder TX, wäre das was anderes, das wäre dann "relativ unkritisch", weil in der Regel nur durch schlechte Einpegelung verursacht.

Man sollte den Auslese-Thread vielleicht mal "bereinigen", so dass nur die ganzen offiziellen Pegelvorgaben sofort ersichtlich sind.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

pilotprojekt
Kabelexperte
Beiträge: 153
Registriert: 06.08.2008, 14:05

Re: Neu bei Unitymedia und (fast) nichts geht

Beitrag von pilotprojekt » 21.09.2008, 20:07

Dein SNR ist so niedrig (Sprich der Rauschabstand ist schlecht was widerum heisst :um ganz einfach zu sprechen: Die Signalspitzen gucken nicht ausreichend aus dem Grundrauschen raus) weil im Umkehrschluß die Pegelwerte sprich der RX zu gering ist. Das eine ist ab einem gewissen Wert ( und das ist -5 RX) abhängig von dem anderen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste