"Kaufberatung" WLAN oder PowerLan -> 3play 20000

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
blautech
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2008, 21:56

"Kaufberatung" WLAN oder PowerLan -> 3play 20000

Beitrag von blautech » 05.09.2008, 23:33

Hallo zusammen,

nächste Woche kommt der Techniker und hat hoffentlich Erfolg!
Leider kann ich aufgrund fehlender Kabeldose im Arbeitszimmer den PC nicht direkt anschließen.

Option 1: WLAN
Ein WLAN-Router wird mitgeliefert, allerdings fehlt mir das Gegenstück dazu.
Kauf ich mir nun eine WLAN-Karte oder einen WLAN-USB-Stick dazu?
Welcher Hersteller (AVM, DLINK...) passt denn zum von UM zu Verfügung gestelltem Router und kann (theoretisch) 20000 MBIT übertragen?

Option 2: PowerLan
vom Kabelmodem in den Powerlan-Adapter und übers Stromnetz ins Arbeitszimmer?
Gibt´s da Speed-Vorteile?
Allerdings müsste ich da erst die Phasen des Sicherungskastens von 2 Zimmern tauschen, da Powerlan nur geht, wenn die Steckdosen die gleichen Phasen (Leitung) benutzen...ich darf das, bin Elektriker :-)

Am Dienstag hab ich dann 3play 20000 und kann´s noch nicht richtig nutzen :-( Würde gern vorher was bestellen. Was ratet ihr mir?
Habt ihr da schon Erfahrungen zu den o.g. Themen bezüglich Kompatibilität Router <-> Stick oder PowerLan?

Gruß blautech

Benutzeravatar
Gehteuch Nixan
Übergabepunkt
Beiträge: 262
Registriert: 23.04.2008, 09:03
Wohnort: 45276 Essen-Steele

Re: "Kaufberatung" WLAN oder PowerLan -> 3play 20000

Beitrag von Gehteuch Nixan » 05.09.2008, 23:48

blautech hat geschrieben: Würde gern vorher was bestellen. Was ratet ihr mir?
Habt ihr da schon Erfahrungen zu den o.g. Themen bezüglich Kompatibilität Router <-> Stick oder PowerLan?
Ich rate zur Forensuche (oben rechts).

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=4600
Unity 2play 32.000-Selfsat H 30 D2 Sat Antenne (Astra 19.2°)- BildMac miniBild-OS X 10.6-2,53 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor-
8 GB DDR3 RAM-Elgato eyetv diversity DVB-T mit eyetv 3 Samsung LE32B579

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: "Kaufberatung" WLAN oder PowerLan -> 3play 20000

Beitrag von Invisible » 06.09.2008, 00:01

Wenn du Elektriker bist dann nimm die Hilti und lege dir CAT-Verkabelung. Das ist mit Abstand die beste und sicherste Variante.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

blautech
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2008, 21:56

Re: "Kaufberatung" WLAN oder PowerLan -> 3play 20000

Beitrag von blautech » 06.09.2008, 00:10

Ich bin zwar Elektriker, aber kein Hauseigentümer. Und wenn mein Vermieter Hilti-Rot sieht, verfärbt sich sein Kopf in eine ähnliche Farbe. Und dann ist´s Schluss mit lustig :-(

blautech
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 13.07.2008, 21:56

Re: "Kaufberatung" WLAN oder PowerLan -> 3play 20000

Beitrag von blautech » 06.09.2008, 00:11

Habe die Forensuche benutzt, bin nicht das erste mal in einem Forum :-)
Jedoch steht da nix im Vergleich mit Powerlan oder welcher UM-Receiver mit welchem USB-WLAN-STick gut funktioniert!
Aber danke für den qualifizierten Hinweis.
Gruß blautech

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: "Kaufberatung" WLAN oder PowerLan -> 3play 20000

Beitrag von Moses » 06.09.2008, 01:01

Also WLAN und 20Mbit ist Lotto, ob das klappt oder nicht. (Also natürlich wird was ankommen, aber es können auch nur so um die 6Mbit sein und die Verbindung muss nicht stabil sein, je nachdem, wie viel in der Nachbarschaft so gefunkt wird).

ggf. greifst du etwas tiefer in die Tasche und gönnst dir einen 802.11n-Router und dazu passenden Stick/Karte? Die Kombination "sollte" die 20Mbit/s dann schaffen. 802.11n ist der Nachfolger des jetzt aktuellen 802.11g Standards. Es wurden erst Vorversionen des Standards veröffentlicht ("Drafts"), welche aber von vielen Herstellern schon in Hardware umgesetzt wurde. Es besteht die Hoffnung, dass sich diese "802.11n-draft" Produkte durch Firmware Updates einfach auf vollwertige 802.11n Produkte aufwerten lassen, wenn der Standard fertig ist, dass muss allerdings nicht zwingend der Fall sein (je nachdem, was sich im Standard noch so ändert). Also ein gewisses Risiko... aber wenn das Netzwerk in Zukunft nicht zu viel erweitert werden soll, könnte das eine sinnvolle Möglichkeit für die Kabellose Verbindung darstellen.

PowerLan hat natürlich den Vorteil, dass es, obwohl Stromkabel nicht abgeschirmt sind, durch die Wand doch relativ gut gegen Einstrahlungen geschützt ist und außerdem die Sendeleistung (also des Signals) recht hoch ist. Daher ist man hier weniger anfällig gegen Störungen von außen. Allerdings stört man ggf. andere Dinge... so gibt es auch Fälle in denen das PowerLan bei schlechter Abschirmung des TV-Kabels gerade den Internet Zugang über Kabel gestört hat, der ja eigentlich verteilt werden sollte... trotzdem gibt es aber hier einige die erfolgreich PowerLAN einsetzen und damit zufrieden sind.

Eine lange (und teils recht anstrengende :P) Diskussion um das für und wieder von WLAN und/oder PowerLan hatten wir erst vor kurzem hier: http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=4600

tobacco25
Kabelexperte
Beiträge: 180
Registriert: 17.06.2008, 00:16
Wohnort: Recklinghausen

Re: "Kaufberatung" WLAN oder PowerLan -> 3play 20000

Beitrag von tobacco25 » 06.09.2008, 08:47

Nimm PowerLAN. Die guten Geräte schaffen mittlerweile über 100MBit und sind damit einer "echten" Verkabelung nahezu ebenbürtig.
Unity3play 120.000 @ AVM FRITZ!Box 6360 und Horizon Recorder

Bild

ugo
Übergabepunkt
Beiträge: 314
Registriert: 26.11.2007, 23:08
Wohnort: Bochum

Re: "Kaufberatung" WLAN oder PowerLan -> 3play 20000

Beitrag von ugo » 06.09.2008, 23:31

ich würde eher zu einer Dlan bzw. Powerlan Verbindung raten, kann dies selbst eigentlich ganz gut beurteilen, da ich mein Notebook per Wlan-Router 300mbit mit passendem N Draft Adapter betreibe, selbst wenn nur eine Wand zwischen den beiden sitzt erreiche ich bei 20000er 2play maximal 12000mbit per wlan. Der Rechner meines Sohnes ist im Dachgeschoss per Netgear 200mbit adapter verbunden und erreicht volle 20000 oder etwas mehr. Wobei ich keinerlei Änderungen innerhalb des Sicherungskasten vorgenommen habe und ich nicht meine Hände dafür ins Feuer legen kann das Alle Phasen gleich aufgelegt sind( da Altbau). Also bisher mein Fazit: Wlan Ndraft funktioniert wesentlich besser als b/g Standart hat aber zumindest bei mir doch Verluste gegenüber der Dlan Verbindung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste