Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
spookydolphin
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 29.08.2008, 09:49

Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von spookydolphin » 29.08.2008, 10:01

Hallo zusammen,

wir haben seit etwa 1 1/2 Monaten 3Play von Unitymedia, mit zwei Telefonleitungen. Internet und TV funktionieren einwandfrei. EIne Woche nach der Installation funktionierte eine der Leitungen nicht mehr richtig. Nach genau 24 Sekunden wurde das jeweilige Telefonat unterbrochen. Egal ob wir angerufen wurden oder ob wir selbst raustelefoniert hatten. Reset des Modems brachte keinen Erfolg. Und auch die andere Leitung funktionierte einwandfrei. Als deswegen nach 4 Tagen ein Techniker vorbeikam, hat es natütrlich aus irgendwelchen gründen wieder funktioniert (Vorführeffekt :motz: ), er hat die Leitung durchgemessen (oder was auch immer) und konnte keine Probleme feststellen.
Letzte Woche nun trat das Problem WIEDER auf, diesmal allerdings auf BEIDEN Leitungen und nicht erst nach 24 Sekunden, sondern bereits nach 1-2 Sekunden. ALlerdings brachte diesmal ein Modemreset die Sache wieder ins ROllen.
EIn Anruf bei der Hotline erfolgte, und dort sagte man mir, das man in der Tat "Einbrüche" in unserer Leitung feststellen konnte. Grund allerdings unbekannt. Heute soll nun wieder ein Techniker vorbeikommen und das Modem austauschen (leider konnte man mir angeblich nicht einfach so ein Modem zum Austausch zusenden, sondern es muss extra ein Techniker vorbeikommen... super).

EIne andere Sache, die auch sehr komisch ist: wenn ich eine bestimmte Telefonnummer anrufe, muss man auffällig lange auf das Klingelzeichen warten. Manchmal geht der Angerufene auch schon dran, noch bevor ich es in meinem Phone klingeln höre.
Auch ist die Sprachqualität bei dieser Nummer nicht so gut wie bei anderen Leuten, die ich anrufe. Wenn zb mal beide Seiten GLEICHZEITIG was sagen, ist es fast so, als würde der Ton leiser gedreht und man kann kaum was hören.

Hat vielleicht jmd von Euch auch diese Probleme und weiss , woran es liegt? Ich setze ja meine Hoffnungen in den Austausch des Modems....

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von 2bright4u » 29.08.2008, 10:10

1. http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=2032
2. Bei welchem Anbieter liegt dieser Anschluss, bei dem das auffällige Verhalten zu bemerken ist? UM ist nicht an jedem Fehler Schuld. Wenn ich z.B. bei ALICE in HH anrufe, dauert es ewig bis zu einem Freizeichen. Wen ich jedoch einen Telekomanschluss in HH anrufe, ist es so schnell wie bei ISDN da.
3. Sei froh, dass ein Techniker vorbeikommt, der kann nämlich das neue Modem sofort freischalten lassen. Ich würde in auch erst wieder weg lassen, wenn das Modem online ist und Du telefonieren kannst.
ENDLICH OHNE UM!!!

spookydolphin
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 29.08.2008, 09:49

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von spookydolphin » 29.08.2008, 10:20

mist, irgendwie hab ich grad ne antwort gepostet, aber nun ist sie weg. also nochmal:

der entsprechende ANschluss ist von ARCOR. Witzigerweise ist er von anderen Telefonen NORMAL zu erreichen. ALlerdings ist das Problem UMGEKEHRT genauso: also da dauert der Verbindungsaufbau offensichtlich auch so lange, wenn die uns anrufen.


Was das Modem betrifft: ich dachte, es wird einfach angeschlossen und fertig. Muss es erst noch freigeschaltet werden?

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von 2bright4u » 29.08.2008, 10:36

Jupp! Also bitte erst etwas mit der Technik auseinander setzen und dann meckern, dass ein Techniker kommt. :zwinker:
ENDLICH OHNE UM!!!

spookydolphin
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 29.08.2008, 09:49

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von spookydolphin » 29.08.2008, 10:39

2bright4u hat geschrieben:Jupp! Also bitte erst etwas mit der Technik auseinander setzen und dann meckern, dass ein Techniker kommt. :zwinker:

nee, ich mecker doch garnicht, hatte mich nur gewundert.
und: es WAR ja schonmal ein techniker da, aber der hat nix gefunden:-(

spookydolphin
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 29.08.2008, 09:49

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von spookydolphin » 29.08.2008, 10:41

dauert das mit dem freischalten des modems denn lange?

also, als wir den anschluss neu bekommen haben, da haben wir ja modem etc zugeschickt bekommen und mussten es selbst anschliessen. da musste auch nix freigeschaltet werden.

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von 2bright4u » 29.08.2008, 11:04

JEDES Modem muss auf der Seite von UM frei geschaltet werden. Das Dir zu gesandte war schon bei UM provisioniert und im System freigeschaltet werden.
Der Techniker sollte eigentlich dafür sorgen können, dass die Freischaltung schnell passiert - schließlich soll er ja einen funktionierenden Anschluss hinterlassen.
Bestehe also darauf, dass alles funktioniert, wenn er fährt!
ENDLICH OHNE UM!!!

spookydolphin
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 29.08.2008, 09:49

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von spookydolphin » 29.08.2008, 11:13

2bright4u hat geschrieben:JEDES Modem muss auf der Seite von UM frei geschaltet werden. Das Dir zu gesandte war schon bei UM provisioniert und im System freigeschaltet werden.
Der Techniker sollte eigentlich dafür sorgen können, dass die Freischaltung schnell passiert - schließlich soll er ja einen funktionierenden Anschluss hinterlassen.
Bestehe also darauf, dass alles funktioniert, wenn er fährt!
ich werd ihn nicht aus der wohnung lassen, bis alles funktioniert!
hat jmd da schon erfahrung gemacht, wie lange so ne freischaltung dauert? was , wenn er sagt, dass es nach ner halben stunden funktioniert und er abhauen will? :gsicht:

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von 2bright4u » 29.08.2008, 11:17

Das ist sofort zu machen sein. Ein Anruf bei der Provisionierung reicht dafür.
Lass Dich nicht darauf ein, dass er gehen will - bestehe auf einem funktionierenden Anschluss.
ENDLICH OHNE UM!!!

orman
Übergabepunkt
Beiträge: 481
Registriert: 06.11.2006, 18:43
Wohnort: Neuss

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von orman » 29.08.2008, 11:20

spookydolphin hat geschrieben:ich werd ihn nicht aus der wohnung lassen, bis alles funktioniert!
spookydolphin hat geschrieben:was , wenn er sagt, dass es nach ner halben stunden funktioniert und er abhauen will? :gsicht:
Naja......Im Extremfall ist´s Freiheitsberaunung :D

Lass´ Dir doch die Handy-Nummer des Mitarbeiters geben, damit Du Dich ggf. melden kannst, wenn es nicht klappt.
Hatte seinerzeit ein Techniker bei mir so gehandhabt und es hat problemlos geklappt.
2play100, Technicolor TC 7200U

spookydolphin
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 29.08.2008, 09:49

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von spookydolphin » 29.08.2008, 11:28

orman hat geschrieben:
spookydolphin hat geschrieben:ich werd ihn nicht aus der wohnung lassen, bis alles funktioniert!
spookydolphin hat geschrieben:was , wenn er sagt, dass es nach ner halben stunden funktioniert und er abhauen will? :gsicht:
Naja......Im Extremfall ist´s Freiheitsberaunung :D

Lass´ Dir doch die Handy-Nummer des Mitarbeiters geben, damit Du Dich ggf. melden kannst, wenn es nicht klappt.
Hatte seinerzeit ein Techniker bei mir so gehandhabt und es hat problemlos geklappt.

naja, ich glaube, die gefahr der freiheitsberaubung gehe ich ein. ich hab mit den unitymedia technikern nicht so gute erfahrung. die haben - und das ist jetzt kein witz - 5 wochen benötigt, um die dose zu installieren. haben immer termin gemacht, kurz vorher abgesagt, sich dann wieder nicht gemeldet.... deswegen bin ich besorgt, dass ich hinterher niemanden mehr erreiche, wenn ein neues modem angeschlossen wird und es noch nicht freigeschaltet ist, wenn der techie dann meine whg verlässt :heul:

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von 2bright4u » 29.08.2008, 11:36

MOMENT: Das sind kein UM Mitarbeiter, sonder SUBunternehmer!
Da solltest Du Dich direkt bei UM über die SUBs beschweren. Die kriegen dann einen "zwischen die Augen"...
Welche Firma war/ist es denn bei Dir?
ENDLICH OHNE UM!!!

spookydolphin
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 29.08.2008, 09:49

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von spookydolphin » 29.08.2008, 12:17

2bright4u hat geschrieben:MOMENT: Das sind kein UM Mitarbeiter, sonder SUBunternehmer!
Da solltest Du Dich direkt bei UM über die SUBs beschweren. Die kriegen dann einen "zwischen die Augen"...
Welche Firma war/ist es denn bei Dir?

du willst nicht wissen, wie oft wir bei UM angerufen haben. aussage von denen: "wir können da nichts machen" und "es gibt keinen anderen subunternehmen in ihrer nähe, deshalb müssen sie sich weeiterhin an den wenden" usw.

spookydolphin
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 29.08.2008, 09:49

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von spookydolphin » 29.08.2008, 18:17

so, der techniker war da. es liegt wohl an dem zu geringen upload, 329 kbit/s. er war vorab bei einem anderen kunden in der gegend, der hatte das gleiche problem. es liegt ohl irgendwo an einem verteiler, noch VOR unserem haus. er leitet es an unitymedia weiter.... ich zweifel allerdings, dass das was bringen wird :wein:

pilotprojekt
Kabelexperte
Beiträge: 153
Registriert: 06.08.2008, 14:05

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von pilotprojekt » 29.08.2008, 18:41

Hallo, das mit " erst gehen wenn der Anschluß funktioniert" ist so eine Sache. Es gab nämlich schon Tage wo begründet auf Softwareproblemen überhaupt keine Modems provisioniert werden konnten oder das das anschließend daran bis zu 4 Stunden dauerte.
Die Regel ist allerding ca 15Minuten bis alles durchgelaufen ist.

spookydolphin
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 29.08.2008, 09:49

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von spookydolphin » 29.08.2008, 19:00

pilotprojekt hat geschrieben:Hallo, das mit " erst gehen wenn der Anschluß funktioniert" ist so eine Sache. Es gab nämlich schon Tage wo begründet auf Softwareproblemen überhaupt keine Modems provisioniert werden konnten oder das das anschließend daran bis zu 4 Stunden dauerte.
Die Regel ist allerding ca 15Minuten bis alles durchgelaufen ist.

das hat sich ja jetzt auch erledigt, denn am modem lags nicht.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Abbrüche/tote Leitung bei Telefonaten

Beitrag von Bastler » 30.08.2008, 15:11

ich werd ihn nicht aus der wohnung lassen, bis alles funktioniert!
Toll :wand: . Falls es nicht bekannt ist, es gibt Tage, an denen MTAs aus technischen Gründen nicht sofort provisioniert werden können. Auch gibt es ja noch den sogenannten "Hammer" :zwinker: oder es muss manuell provisioniert werden ö. ä. . Das kommt alles gar nicht so selten vor, wie man hier als Leser meinen würde. Da hat der Techniker bei dir aber nichts mit zu tun, der arme Kerl ( :zwinker: ) kann auch nicht mehr machen als anzurufen und immer wieder nachzuhaken.
Wenn alles korrekt läuft dauert so eine Freischaltung 15-20min von der Anmldung an.
Ein Anruf bei der Provisionierung reicht dafür.
Nö, keineswegs immer :D .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: blackh0le, MaXX, srxx und 5 Gäste