Telefon plus Top oder Flop ?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
robroy
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 07.01.2008, 19:03

Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von robroy » 08.08.2008, 19:40

Hallo,

Habe heute telefonisch die Umstellung auf Telefon Plus beauftragt. Habe momentan noch ne 2 Leitung für meine Tochter, da Telefon plus auch nur 5 € kostet dachte ich mir zu wechseln da ich dann zusätzlich fürs gleiche Geld (+FB) die ISDN Merkmale habe, besonderst die Rufumleitung hat gereizt die ich öffters schon vermisste. Nun zu meiner Frage, ich hatte vor Jahren über 1u.1 Voip und DSl 6000 mit so einer schlechten Sprachquali das keiner mehr mit uns telefonieren wollte. (hat manchmal auch Vorteile) bis ich zu Arcor/ISDN gewechselt habe. Jetzt habe ich eben erst hier gelesen das es nach der Umstellung zwar über Voc angeschlossen sei was mich aber schon wieder etwas beunruhigt und ich am grübeln bin das Richtige gemacht zu haben. Ich weiß das man beide Leitungen DSL und Kabel ja nicht miteinander vergleichen kann zumal ich ne 32000/1600er Leitung habe die ich auch fast erreiche. Wie sind eure Erfahrungen mit der Sprachqualität ? Kostet mich der Umstieg auf analog etwas wenn es nicht funktioniert ?

Danke Euch

Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von Zepar » 09.08.2008, 00:38

robroy hat geschrieben:...Nun zu meiner Frage, ich hatte vor Jahren über 1u.1 Voip und DSl 6000 mit so einer schlechten Sprachquali das keiner mehr mit uns telefonieren wollte.
Ich hab bei freenet VoIP über eine 384kBit/s Leitung - also DSL Light - und bis jetzt hat sich noch keiner über die Sprachqualität beschwert - auch wenn ich selbst auf der Arbeit von meiner Frau über meine VoIP Nummer angerufen werde, ist es echt nicht zubeanstanden.
Meistens sind es falsche Einstellungen in der FritzBox, die zu schlechter Quali führen.
Ich schätze mal, dass Du durch den Einsatz von Tel.-Plus keinen Nachteil in der Sprachqualität feststellen wirst.

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

Benutzeravatar
Gehteuch Nixan
Übergabepunkt
Beiträge: 262
Registriert: 23.04.2008, 09:03
Wohnort: 45276 Essen-Steele

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von Gehteuch Nixan » 09.08.2008, 01:26

robroy hat geschrieben:......Kostet mich der Umstieg auf analog etwas wenn es nicht funktioniert ?
Selbst der „Analog“-Anschluss ist keiner! Es handelt sich dabei auch um eine Art VOIP (Voice over Cable).http://de.wikipedia.org/wiki/Voice_over_Cable
Und der funzt bei mir und offensichtlich bei (fast) allen anderen UMlerm hervorragend.
Und wenn nicht - 1177 wählen.
Unity 2play 32.000-Selfsat H 30 D2 Sat Antenne (Astra 19.2°)- BildMac miniBild-OS X 10.6-2,53 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor-
8 GB DDR3 RAM-Elgato eyetv diversity DVB-T mit eyetv 3 Samsung LE32B579

tobacco25
Kabelexperte
Beiträge: 180
Registriert: 17.06.2008, 00:16
Wohnort: Recklinghausen

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von tobacco25 » 09.08.2008, 09:28

Also ich habe Telefon Plus und bin soweit mit der Sprachquali zufrieden. Momentan habe ich nur das Problem, dass
während ich telefoniere die Internetleistung total zusammen sackt. Aber die Techniker arbeiten dran.
Unity3play 120.000 @ AVM FRITZ!Box 6360 und Horizon Recorder

Bild

Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von Zepar » 09.08.2008, 11:54

Gehteuch Nixan hat geschrieben:Und der funzt bei mir und offensichtlich bei (fast) allen anderen UMlerm hervorragend.
Und wenn nicht - 1177 wählen.
*grins* wie das, wenn es nicht geht :zwinker:
Ok, falls die Sprachqualität mies ist, dann freilich schon, aber hinterher verstehen die einen an der Hotline nicht - so nach dem Motto:
"Ey, Dein Schutzblech klappert" - "Waaass???" - "Dein Schutzblech klappert!!!" - "Ich kann Dich nicht verstehen, mein Schutzblech klappert!" :brüll:

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

Benutzeravatar
Gehteuch Nixan
Übergabepunkt
Beiträge: 262
Registriert: 23.04.2008, 09:03
Wohnort: 45276 Essen-Steele

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von Gehteuch Nixan » 09.08.2008, 15:50

Ja logisch kannst Du nicht die 1177 anrufen wenn die Leitung gestört ist!
Die Frage war aber: Wie sind eure Erfahrungen mit der Sprachqualität?
Und auf diese Frage passt meine Antwort schon. Die Hotline dürfte bei einem Anruf mit miserabler Akustik (sofern die Rufnummernübertragung nicht abgeschaltet ist) eventuell von sich aus tätig werden. Aber bis jetzt habe ich in meinem Bekanntenkreis (da sind einige mit UM) und bei mir selber noch keine schlechte Leitungsqualität ausmachen können.
Unity 2play 32.000-Selfsat H 30 D2 Sat Antenne (Astra 19.2°)- BildMac miniBild-OS X 10.6-2,53 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor-
8 GB DDR3 RAM-Elgato eyetv diversity DVB-T mit eyetv 3 Samsung LE32B579

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von Invisible » 09.08.2008, 15:54

Also ich kenne aus eigenem Erleben 2 Telefon plus-Anschlüsse. Subjektiv (!) finde ich die Sprachqualität am "analogen" UM-Anschluss besser. Für mich wäre die 2. analoge Leitung nach wie vor die bessere Wahl.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von mischobo » 09.08.2008, 16:24

Gehteuch Nixan hat geschrieben: Selbst der „Analog“-Anschluss ist keiner! Es handelt sich dabei auch um eine Art VOIP (Voice over Cable).http://de.wikipedia.org/wiki/Voice_over_Cable
Und der funzt bei mir und offensichtlich bei (fast) allen anderen UMlerm hervorragend.
Und wenn nicht - 1177 wählen.
... die Telefonie von Unitymedia ist auch VoIP, nur das hier die Gespräche nicht über's Internet geführt werden. Auch der Festnetzanschluss der Telekom ist immer häufiger VoIP. Die Telekom plant bis 2012 das Telefon-Netz komplett auf VoIP umzustellen. Aber auch hier werden die Gespräche nicht über's Internet geführt.

Ich selbst nutze VoIP von 1&1 und das schon seitdem es das bei 1&1 gibt. Ich kann mich beim besten Willen nicht über die Sprachqualität beschweren. Bin gerade umgezogen. In meiner alten Wohnung hatte ich noch ISDN und hatte keinen Qualitätsunterschied zwischen ISDN-Gesprächen und VoIP-Gesprächen. Wie hier schon erwähnt wurde ist es auch Einstellungssache im Menü der Fritzbox. Hier die Option "immer Sprachkodierung mit Festnetzqualität verwenden. FRITZ!Box verwendet grundsätzlich verlustfreie Sprachkodierung wie im Festnetz." auswählen. Die FritzBox verwendet dann immer den gleichen Sprachcodec wie ISDN.
Wird die Option "automatische Wahl der Sprachkodierung (empfohlen) FRITZ!Box passt die Sprachkodierung automatisch an die Geschwindigkeit des DSL-Anschlusses an.", kann es passieren, dass noch der GSM-Codec (Handyqualität) verwendet wird.
Die Sprechpausenerkennung sollte auch unbedingt deaktiviert sein.

Diese Einstellungen gelten auch bei der Verwendung der FritzBox, die Unitymedia im Rahmen der Telefon Plus Option zur Verfügung stellt.

In meiner neuen Wohnung habe ich jetzt noch einen analogen Festznetzanschluss. Dank meiner FritzBox 7170 kann ich mein ISDN-Telefon problemlos weiterverwenden. ...

Die "Telefon plus" ist schon OK, nur Frage ich mich, warum Unitymedia den Kunden die FritzBox 7170 nur zur Verfügung stellt. Warum kann die FritzBox nicht nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit ins Eigentum des Kunden übergehen ...

Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von Zepar » 10.08.2008, 18:06

mischobo hat geschrieben:Die "Telefon plus" ist schon OK, nur Frage ich mich, warum Unitymedia den Kunden die FritzBox 7170 nur zur Verfügung stellt. Warum kann die FritzBox nicht nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit ins Eigentum des Kunden übergehen ...
Vielleicht "verkloppt" UM die dann alten Teile bei der Elektro-Bucht ;-)
Ich glaube kaum, dass dann ein Neukunde eine gebrauchte Box von denen bekommt.

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

Zelos
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 11.08.2008, 21:25

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von Zelos » 11.08.2008, 23:45

Naja, echtes Voip ist das, was UM anbietet, nicht. Schließlich bekommt man keinen SIP Account oder ähnliches, kann also die Vorteile gar nicht nutzen.

Der Telefonanschluß ist sehr eingeschränkt, viele Merkmale stehen nicht zur Verfügung (wie z.B. Notspeisung). Würde da nicht übermäßig viel Geld investieren. Mich persönlich interessierts nicht, weil ich eh fast nie von zuhause telefoniere. Da würde auch en Feldfernsprecher reichen.

Ansonsten: Es geht nichts über ISDN, wenn man auf echte Telefonie wert legt. Da gibts auch einen garantierten Service, d.h. sobald man den B-Kanal belegt, ist er auch zu 100%ig mit der Bandbreite und dem Delay verfügbar, das kann im Kabelnetz niemand garantieren, und bei Voip auch nicht.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von mischobo » 12.08.2008, 09:39

... von der Notspeisung hat man aber nur etwas, wenn ein schnurgebundes Telefon vorhanden ist. Schnurlose Telefone benötigen eine Basis-Station, die eine eigene Stromversorgung haben und die funktionieren bei einem Stromausfall nicht mehr.
Habe jetzt meinem Vertrag bei meinem DSL-Vertrag geändert, womit mein Telefonanschluss der Telekom wegfällt. Damit habe ich auch hier keine Notspeisung mehr, da alles über VoIP abgewickelt wird. Ich nutze VoIP schon seitdem das von dem Unternehmen angeboten wird und hatte damit noch keine Probleme. Auch bei der Sprachqulität gibt es nichts auszusetzen. Und wenn DSL und damit auch die Telefonie ausfällt, bleibt mir immer noch die Möglichkeit, mit meiner auch vom Unternehmen angeboten Handyflat ins deutsche Festnetz zu telefonier. Mit der neuen Handy Flat plus kann man auch andere Kunden des Unternehmens kostenlos auf dem Handy anrufen. Wenn ich Leistung mit den Unitymedia-Angebote vergleiche, ist das für mich persönlich nicht gerade der Brüller.

Für jemanden dem es nur aufs Telefonieren und Intersurfen ankommt, sieht die Sache da ganz anders aus, denn für den sind die aktuellen Unitymedia-Angebote doch sehr attraktiv.

BTW: mein Anbieter erstattet mir das Grundentgelt für den analogen Fetsnetzanschluss solange, bis der Telekom-Anschluss deaktiviert wurde. Hier sollte sich Unitymedia mal ein Beispiel dran nehmen. Kunden die sich heute für Unity 2 bzw. 3play entscheidet, zahlt für den Telekom-Anschluss bis zu dessen Aktivierung doppelt. Bekanntermaßer dauert es bei der Telekom immer ein Weilchen, bis der Anschluss portiert wurde.

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von 2bright4u » 12.08.2008, 09:57

mischobo hat geschrieben: Kunden die sich heute für Unity 2 bzw. 3play entscheidet, zahlt für den Telekom-Anschluss bis zu dessen Aktivierung doppelt. Bekanntermaßer dauert es bei der Telekom immer ein Weilchen, bis der Anschluss portiert wurde.
Ich habe von UM die Kosten für die Telefonie bei UM erstattet bekommen, so lange meine Nummer noch nicht portiert war. Das war zumindest ein kleines Entgegenkommen.
ENDLICH OHNE UM!!!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von Moses » 14.08.2008, 18:48

Also ich hab hier auch schon ein paar mal gelesen, dass UM bei Verzögerungen bei der Portierung die Grundgebühr des Telefon-Anschlusses erstattet.

Benutzeravatar
Kaeras
Kabelexperte
Beiträge: 129
Registriert: 10.05.2008, 13:38
Wohnort: Siegerland (Süd-NRW)

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von Kaeras » 14.08.2008, 19:39

Hallo, ...

habe nun den Thread hier gelesen, aber bin nun doch ein wenig verwirrt ... Gibt es nun einen Unterschied zwischen dem Telefon Plus zum analog-Anschluß bei UM oder nicht?

Gehen beiden nicht mehr wenn das Internet gestört ist? (Wie zb letztens bei mir mit der Umstellung eines DNS-Servers bei UM) ... oder geht der analoge UM-Anschluss dann doch noch?

Ist nun beides VoIP bzw. Voice over Cable? ...

Vorher hatte ich auch "nur" den analogen Anschluß bei UM ... und muss sagen der lief ohne Probleme, beim TelefonPlus jedoch hab ich schon einiges seltsames erlebt :

- oft kein Freizeichen-Ton im Hörer, OBWOHL es beim anderen Klingelt ...

- auch ab und zu schon gehabt, ich wähle ... stille ... auf einmal jemand dranne ohne das ein Freizeichen oder sonst was bei mir zu hören war usw. ...

- ab und zu auch oft Besetzt-Zeichen beim anrufen obwohl die Leitung des anderen definitiv frei ist (Gegenprobe zb durch Handy)
Unitymedia 3Play 64000/5000 inkl. TelefonPlus + HD-Receiver + HDD-Recorder

FRITZ!Box Fon WLAN 6360
FW: 85.04.86-18266 - Kabelmodem Version: 2.0.2.34 - 70464 kBit/s 5500 kBit/s - EuroDOCSIS 3.0 - be_rubin_1_avm6360.bin

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von Moses » 14.08.2008, 20:25

Kaeras hat geschrieben:habe nun den Thread hier gelesen, aber bin nun doch ein wenig verwirrt ... Gibt es nun einen Unterschied zwischen dem Telefon Plus zum analog-Anschluß bei UM oder nicht?
Ja, es gibt einen Unterschied.
Kaeras hat geschrieben:Gehen beiden nicht mehr wenn das Internet gestört ist? (Wie zb letztens bei mir mit der Umstellung eines DNS-Servers bei UM) ... oder geht der analoge UM-Anschluss dann doch noch?
Wenn Internet weg ist, geht auch beim Telefon nix mehr, egal welche Art von Telefon. (Wobei ein Problem mit dem DNS Server nicht unbedingt die Telefonie beeinträchtigen muss)
Kaeras hat geschrieben:Ist nun beides VoIP bzw. Voice over Cable? ...
Beides nur Modeworte, wenn du mich fragst. Der Unterschied ist, dass bei Telefon Plus die Telefondaten mit den Internet-Daten zusammen geschickt werden und sich Bandbreite teilen usw. Es muss also die Fritzbox darauf achten, dass die Telefondaten "besser" behandelt werden, falls die Leitung z.B. durch einen Download beansprucht wird, damit das Telefonieren noch funktioniert. Beim "analogen" Anschluss baut das Modem eine zweite Verbindung auf, über die die Daten der Telefonie geschickt werden, womit die Bandbreite extra reserviert ist und es egal ist, was der User mit seinem Internetanschluss gerade macht. Grundsätzlich an der Technick (Modulation usw.) wird sich aber nicht viel ändern.

Wegen deinen Problemen solltest du dich ggf. mal an der Hotline melden. Vielleicht gibt's hier aber auch noch schlaue Tipps zur Konfiguration der FritzBox, die eben für TelefonPlus eine kritische Komponente ist.

Benutzeravatar
Kaeras
Kabelexperte
Beiträge: 129
Registriert: 10.05.2008, 13:38
Wohnort: Siegerland (Süd-NRW)

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von Kaeras » 14.08.2008, 20:41

Danke für die Antwort :)

Habe eben ein wenig in der FB geändert. mal sehen ob diese Aussetzer nun weg sind ...


Da ich gerade in den offiziellen FAQ bei UM rumstöber (wollte was nachsehen wegen Tarife) ... fand ich diesen Satz:

http://www.unitymedia.de/service/anleit ... n/faq.html

----------------ZITAT-ANFANG:
3. Wie genau ist die Telefon-Flatrate definiert?

Im Rahmen der Flatrate sind alle Orts- und Ferngespräche in das nationale Festnetz für Sie kostenfrei. Dabei gibt es keine zeitliche Beschränkung. Der Unitymedia Telefonanschluss beinhaltet einen vollwertigen Festnetz-Telefonanschluss (keine Internet-Telefonie).

23.
Handelt es sich bei Telefonie über den Unitymedia-Kabelanschluss um Voice-over-IP (VoIP)?

Beim Telefonieren über das TV-Kabel handelt es sich nicht um Internet-Telefonie, sondern um einen vollwertigen Telefonanschluss, bei dem der Kunde die vertraute Rufnummer und das bestehende analoge Telefon weiter nutzen kann. Unitymedia Telefon arbeitet mit der Technologie "PacketCable". Im Gegensatz zu konkurrierenden, auf DSL-basierenden Internettelefonie-Angeboten, werden die Sprachdaten bzw. -pakete dabei nicht über das Internet transportiert. Die IP-basierte Übermittlung erfolgt ausschließlich im gesicherten Unitymedia-Netz, welches vom eigenen Kontrollzentrum (Unitymedia Network Operation Center in Kerpen) permanent überwacht und gesteuert wird. So können wir eine hohe Dienstequalität ("Quality of Service") und Verfügbarkeit garantieren, die bei internetbasierten Voice-over-IP-Lösungen nicht zugesagt werden können.
----------------ZITAT-ENDE


Ist das nun schlichtweg eine Lüge oder eine "gekonnte" Interpretierung? -->
Der Unitymedia Telefonanschluss beinhaltet einen vollwertigen Festnetz-Telefonanschluss (keine Internet-Telefonie).

Ich denke mal die Frage ist wohl berechtigt ... *G*

Ajo, noch eine Frage zu dem Thema:
Ich hatte bisher immer ein Faxgerät mit extra Faxnummer, da es ein sehr altes Gerät ist und die FB ja diese Fax-Funktion hat ... möchte ich die 3te Nummer auch nicht mehr als explizite Faxnummer nach außen geben und das Faxgerät nur per seltenem bedarf kurz anschließen. Ich bekomme eh zu 99,9% Preislisten darüber und faxe fast nie ... Daher die Frage kann ich mir die Fax-Nummer komplett sparen, da die FB ja auch die Möglichkeit hat ein Fax zu erkennen ... dann könnte ich theoretisch also alle 3 Nummern IMMER auch als Fax-Nummer rausgeben? richtig? Das wäre gut da ich so die 3te Nummer für meine Tochter nehmen könnte ... oder gibt es einen Nachteil den ich derzeit noch nicht sehe von feste Faxnummer mit INTERNEM FAXGERÄT der FB zu Faxerkennung mit INTERNEM FAXGERÄT der FB? ...
Unitymedia 3Play 64000/5000 inkl. TelefonPlus + HD-Receiver + HDD-Recorder

FRITZ!Box Fon WLAN 6360
FW: 85.04.86-18266 - Kabelmodem Version: 2.0.2.34 - 70464 kBit/s 5500 kBit/s - EuroDOCSIS 3.0 - be_rubin_1_avm6360.bin

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von 2bright4u » 14.08.2008, 21:26

Kaeras hat geschrieben:Ist das nun schlichtweg eine Lüge oder eine "gekonnte" Interpretierung? -->
Der Unitymedia Telefonanschluss beinhaltet einen vollwertigen Festnetz-Telefonanschluss (keine Internet-Telefonie).

Ich denke mal die Frage ist wohl berechtigt ... *G*
Die Frage ist berechtigt und mit folgender Feststellung zu beantworten: VoIP ist nicht automatisch INTERNET. Bei UM funktioniert die Telefonie per VoC (Voice over Cable). Das ist im Wesentlichen die gleiche Technik wie VoIP. Jedoch gelangen die Sprach-Datenpakete nicht ins Internet, sondern gelangen vom Modem direkt auf die Server von UM. Also Gegenbeispiel ist da dann z.B. 1und1 zu nennen: Da werden die Sprachdatenpakete direkt durchs Internet geführt (geroutet).
ENDLICH OHNE UM!!!

dkick
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 19.08.2008, 21:13
Wohnort: 64625

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von dkick » 25.08.2008, 23:27

2bright4u hat geschrieben: Die Frage ist berechtigt und mit folgender Feststellung zu beantworten: VoIP ist nicht automatisch INTERNET. Bei UM funktioniert die Telefonie per VoC (Voice over Cable).
Das kann ich mir bei TelefonPlus nun nicht wirklich vorstellen. Soweit ich weiß, spricht die Fritzbox VoIP, analog und ISDN. Wie bitte soll die denn eine Telefonverbindung ohne VoIP aufmachen, wenn sie nach außen nur am Ethernet hängt?
Dass dabei die FritzBox bei UM möglicherweise nur durch ein Intranet mit den Voip Routern spricht gilt nicht.
VoIP heißt telefonieren über TCP/IP Kommunikation? oder? Und VoIP wird ja wohl bei TelefonPlus benutzt, wenn die FB nicht noch gleichezeitig an einem analogen oder isdn Anschluss hängt.

gruß

dkick

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von gordon » 27.08.2008, 09:53

dkick hat geschrieben: Dass dabei die FritzBox bei UM möglicherweise nur durch ein Intranet mit den Voip Routern spricht gilt nicht.
warum nicht? Das kritische an VoIP ist ja oft, dass die Datenpakete halt wie alles andere einfach durchs Netz gejagt werden. Wenn sie dann nicht in der richtigen Reihenfolge ankommen, dann gibt es Qualitätseinbußen.
Wenn diese "Sprach-Datenpakete" priorisiert geschickt werden, dann ist das sehr wohl ein Unterschied.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von Moses » 29.08.2008, 12:16

Es gibt eben einen Unterschied zwischen VoIP und der manchmal problematischen Internettelefonie. Auch im Telekom-Netz wird jetzt schon intern VoIP genutzt und erst letztens wurde von der Telekom beschlossen das komplette Netz auf VoIP umzubauen... die Zeit in der du beim telefonieren deinen eigenen Draht bekommen hast ist schon lange vorbei ;)

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von gordon » 29.08.2008, 13:24

Moses hat geschrieben:Es gibt eben einen Unterschied zwischen VoIP und der manchmal problematischen Internettelefonie. Auch im Telekom-Netz wird jetzt schon intern VoIP genutzt und erst letztens wurde von der Telekom beschlossen das komplette Netz auf VoIP umzubauen... die Zeit in der du beim telefonieren deinen eigenen Draht bekommen hast ist schon lange vorbei ;)
Das "Fräulein vom Amt" hatte aber doch auch was. :D

faximan
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 29.08.2008, 13:05

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitrag von faximan » 29.08.2008, 13:36

WAS UM da anbietet ist nix neues - es ist letztendlich ein reiner SIP Anschluss, leider wird die veraltete FRITZ!BOX mitgeliefert... dieses Modell hat häufig probleme vor allem beim Trafficshaping (Bandbreitenregulierung). Vorteil zur Konkurenz wie Sipgate.de könnte höchstens sein, das die Server im gleichen Netz sind. Ansonsten kann ich als alternative euch nur den Tipp geben guckt euch mal andere SIP Provider wie sipgate.de an dort gibt es für weniger Geld mehr Leistung.. z.B. 3 Rufnummern + eine Fax (alles auch portierbar) für 3,90 eur im Monat.. Leitungen hat man soviele bei denen wie man Bandbreite hat - für 6,90 zusätzlih gibt es dann auch ne europa flat ähnlich wie die von UM. Neben Sipgate.de gibt es dann noch Nikotel sipsnip und viele andere - vergleichen lohnt sich da echt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hgoerkens, LucaToni, MaXX, PeterZwegat, sch4kal und 12 Gäste