Wechsel auf Docsis 3?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
FieserKiller
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 26.02.2009, 21:26
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von FieserKiller » 13.05.2009, 23:50

Ja also mir kanns nicht schnell genug sein.
Wegen linux/opensource/arbeit per VPN hab ich immer relativ viel quellcode herauf und herunterzuladen. die 20mbit wären down sind ja ok (32mbit definitiv zu teuer) aber der upload mit einem mbit bringt mich regelmäßig an den rand der verzweiflung...

bin zwar pro netzneutralität und so, wichtige sache, klar - aber gegen ein sinnvolles modell zum trafficmanagement hätt ich auch nichts einzuwenden falls sich schnelle zugänge anders nciht realisieren lassen.
so nach dem motto ok 100mbit/20mbit leitung, jeweils für die ersten 100GB up und 100GB down im monat, danach drosselung wieder auf 20/1 oder so - und das zu nem guten preis, ich wär dabei :D
Regeln sind dazu da, damit man nachdenkt bevor man sie bricht - Terry Pratchett (Thief of time)

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von schmittmann » 14.05.2009, 05:34

Eine 100/20-Leitung mit Traffic-Kontingent/Fallback halte ich für völlig sinnfrei. Du bekommst > 40GB/h über die Leitung!

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von Matrix110 » 15.05.2009, 18:47

Sinnfrei vielleicht für "Power User", welche den kleinsten Teil der Kunden darstellen, sinnvoll für jeden der 1mal pro Monat größere Dateien hinundher schieben muss.

Siehe Mobilfunkflatrates, dort ist "Fair-Use" etabliert und ungecappt gibt es nix ab 5/10GB pro Monat ist schluss mit UMTS speed (bei pauschal bezahlung).
Durch diese Klausel werden die Power User, die "normalen" Provider, welche Internet über DSL/DOCSIS bereitstellen, extrem stören direkt ausgeschlossen. Aufgrund der eher Oligopol organisierten Struktur der Mobilfunkprovider (und illegaler absprachen) reist kein Provider aus und das Fair Use wird beibehalten. Leute die ihre "Mobilfunk Internet Flatrate" nur mit dem Handy benutzen werden im Normfall niemals 5 oder 10GB im Monat packen. (entspricht 10h/20h Youtube HQ Videos)

Im eher Hartumkämpften Kabel Internet(also damit meine ich hier DSL/DOCSIS) kann kein Provider solche Traffic Deckel aufsetzen ohne eine große Kundenerrosion zu provozieren, viele User würden selbst wenn sie niemals von diesem Traffic Deckel betroffen wären wechseln.
Insbesondere die Telekom wird niemals ein solches Limit einführen, da deren Infrastruktur absolut keine Probleme hat und internationale Peerings für die Telekom kein Problem sind und nicht so starke kosten Verursachen wie bei kleineren Providern. Wenn die billigeren Provider solche Traffic Deckelungen einführen würden hat die Telekom ein alleinstellungsmerkmal, womit sie effektiv auf Kundenjagt gehen können und das können sich die billigeren Provider wiederum nicht erlauben.

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von schmittmann » 16.05.2009, 15:21

"Fair-Use" ist reines Marketing-Geschwafel. Es handelt sich um einen normalen Volumentarif.

Mit einer 100er-'Anbindung erzeuge ich auch nicht mehr Traffic, müsste aber nicht so lange drauf warten, so dass Downloads nicht in die Auslastungzeiten am Abend hereinreichten und so dass UM-Netz gleichmässiger ausgelastet werden könnte.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von Matrix110 » 16.05.2009, 18:31

Das man mit 100MBit den selben Traffic wie mit 20MBit hat mag im Moment stimmen ist jedoch hochgradig falsch für die Zukunft. Mit ISDN-Kanalbündelung hat jeder auch weniger Traffic gehabt als mit 768er DSL...oder etwa nicht?
In mehreren Jahren und Sachen wie Online Backup und 1080p VOD an der Tagesordnung steigt der Traffic ENORM. Allein schon Youtube hat den Traffic der Welt enorm steigen lassen, da aufeinmal selbst die "normalo" User fast 0.5% ihres monatlich möglichen Traffics ausnutzen, was bei der Mischkalkulation der Provider toxisch ist.
Allein von 2007 bis 2009 hat sich der Traffic in Deutschland mehr als verdreifacht(Da DE-CIX einen großteil des Deutschen Internetverkehr routet ist es representativ):
Bild
Während die Zahl der (Breitband-)Internetanschlüsse sich nicht verdreifacht(noch nichtmal verdoppelt) hat :P (2007->2008 8% mehr Breitbandanschlüsse Traffic jedoch etwa etwa verdoppelt)

Fair-Use ist natürlich Marketing Geschwafel, jedoch versicher ich dir, dass sich ein 20GB Volumentarif vielfach schlechter als eine Flatrate mit Fair-Use bis 20GB (und drosselung auf unbenutzbaren speed danach) verkauft, bei gleichem Preis, auch wenn es für 99,9% der Kunden keinen Unterschied am Ende des Monats machen würde :P
Bei Flatrates sind die kosten eben kalkulierbarer, man KÖNNTE ja mal mehr als 20GB Traffic machen, auch wenn man normalerweise bei <1GB/Monat rumkrebst :P Viele Leute schätzen Ihren eigenen Traffic als viel höher ein als er eigentlich ist. "Power-User" heißt man ja nicht ohne Grund,man verursacht schließlich auch ein vielfaches(50-1000x) des durschnittlichen Traffics.
Zuletzt geändert von Matrix110 am 16.05.2009, 18:58, insgesamt 1-mal geändert.

overnight
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 75
Registriert: 29.03.2009, 21:09

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von overnight » 16.05.2009, 18:53

Flatrate mit Fair-Use bis 20GB
Wo hast du den Wert her?
Bild

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von Matrix110 » 16.05.2009, 18:56

Fantasiewert zur verdeutlichung meines Beispiels, kannst von 0-100 einsetzen was du möchtest :P

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von schmittmann » 16.05.2009, 20:11

Der DE-CIX-Traffic wird sicherlich weiterhin steigen.
Ich werde meinen Traffic für die nächste Zeit nicht mehr wesentlich steigern können. Videos in 1080p nutze ich schon länger :smile:
Der Tag hat aber nur 24h (und die Nacht kommt auch noch dazu), aber irgendwann ist das Aufnahmevermögen erschöpft. Familie, Job, Hobbies etc. möchten auch noch einen Timeslot abbekommen.
Ich bin seit den 80ern mit DFUE (Akkustikkoppler/Modem->ISDN-DSL->Kabel) dabei und habe Anfang der 90er an Telekom-Pilotprojekten für Videokonferenzen teilgenommen (sehr interessant im Übrigen, damals mit 34MBit/s Leitungen, die ein Vermögen gekostet haben).
Aber mit einer 100er Leitung sind die für mich sinnvollen Anwendungsszenarien erschöpft.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von Matrix110 » 16.05.2009, 22:48

Naja wir wissen ja nicht was in Zukunft passiert, eine 100MBit Leitung wird sicherlich noch mehr als ein Jahrzehnt "reichen", jedoch gibt es Anwendungszenarien, die wir uns vielleicht noch nicht vorstellen können, welche große Bandbreiten benötigen :P
Spätestens das Holodeck braucht mehr als 100MBit!

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von conscience » 17.05.2009, 05:18

Hallo.
schmittmann hat geschrieben:Aber mit einer 100er Leitung sind die für mich sinnvollen Anwendungsszenarien erschöpft.
Dann wird dir jemand aus dem Marketing ein Produkt "verkaufen", so dass Du dann "unbedingt" eine 1 Giga-Bit Leitung haben "mußt" :D

Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von schmittmann » 17.05.2009, 07:10

conscience hat geschrieben:Hallo.
schmittmann hat geschrieben:Aber mit einer 100er Leitung sind die für mich sinnvollen Anwendungsszenarien erschöpft.
Dann wird dir jemand aus dem Marketing ein Produkt "verkaufen", so dass Du dann "unbedingt" eine 1 Giga-Bit Leitung haben "mußt" :D

Gruß
Conscience
Spätestens seit James Bond wissen wir ja, man soll niemals nie sagen.

Aber wenn wirklich das Holodeck kommt... :smile:

avenue
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 63
Registriert: 12.11.2008, 10:24
Wohnort: Essen

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von avenue » 17.02.2010, 12:48

Ich habe schon hunderte Videos im Internet gesehen. Fast auf jeder Seite.
..Aber noch niemals, habe ich ein einziges Video ohne Datenflußstörungen gesehen..

ich hoffe das ändert sich jetzt..

Das liegt wohl auch an dem nervigen TCP/IP Protokoll, wo immer noch Datenpäcken übertragen werden..

....
___________________________
http://www.mefeedia.com/watch/32470324______________________________________________

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von Moses » 17.02.2010, 13:11

Was willst du sonst übertragen, außer "Datenpäckchen"? ;)

Das Problem ist wohl eher, dass im Netzwerkbereich immer noch gilt "throw bandwith at the problem", und es immer noch keine vernünftige Lösung für Internetweite Priorisierung von Datenpaketen/Datenströmen gibt, Stichwort Quality of Service usw. Damit werden "Echtzeitanwendungen", wie Video oder auch Telefonie immer eher problematisch bleiben, egal, wie viel Bandbreite man zur Verfügung stellt. :)

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von Matrix110 » 17.02.2010, 20:09

Ja und gerade eine solche Prioritätsordnung DARF es auch nicht geben, solange diese nicht nur für mich persönlich durch meinen Router(also steuerbar) geschieht.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von Moses » 20.02.2010, 01:45

Matrix110 hat geschrieben:Ja und gerade eine solche Prioritätsordnung DARF es auch nicht geben, solange diese nicht nur für mich persönlich durch meinen Router(also steuerbar) geschieht.
Was ist das denn für eine Aussage? *grübel* Wo steht, dass es sowas nicht geben darf? Und in welcher Form sollte eine solche Priorisierung Sinn machen??? So ein Unfug... wenn das jeder für sich selber steuern kann, dann macht das überhaupt keinen Sinn mehr, weil alle immer volle Pulle haben wollen (oder die Netzanbieter dann direkt wieder die Hand auf halten wollen!)... an deinem Router kannst du einstellen, was wie in deinem Netz passiert.

Die Priorisierung, von der ich rede, muss unabhängig vom User global geschehen, indem die Router einfach zwischen so genanntem "Bulk Traffic" (also Downloads, die Schwankungen in der Latenz vertragen) und anderen zeitkritischen Diensten (z.B. VoIP oder Videostreams) unterscheiden. Ansonsten macht das alles keinen Sinn und man kann es sich auch direkt sparen. ;)

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von Matrix110 » 21.02.2010, 10:12

Moses hat geschrieben:
Matrix110 hat geschrieben:Ja und gerade eine solche Prioritätsordnung DARF es auch nicht geben, solange diese nicht nur für mich persönlich durch meinen Router(also steuerbar) geschieht.
Was ist das denn für eine Aussage? *grübel* Wo steht, dass es sowas nicht geben darf? Und in welcher Form sollte eine solche Priorisierung Sinn machen??? So ein Unfug... wenn das jeder für sich selber steuern kann, dann macht das überhaupt keinen Sinn mehr, weil alle immer volle Pulle haben wollen (oder die Netzanbieter dann direkt wieder die Hand auf halten wollen!)... an deinem Router kannst du einstellen, was wie in deinem Netz passiert.

Die Priorisierung, von der ich rede, muss unabhängig vom User global geschehen, indem die Router einfach zwischen so genanntem "Bulk Traffic" (also Downloads, die Schwankungen in der Latenz vertragen) und anderen zeitkritischen Diensten (z.B. VoIP oder Videostreams) unterscheiden. Ansonsten macht das alles keinen Sinn und man kann es sich auch direkt sparen. ;)
War meine Meinung das es soetwas nicht geben darf :P

ISPs sollen den Traffic neutral und ohne Analyse der Nutzdaten durch ihr Netz leiten, ob es jetzt VoIP oder Videostreams sind sollte dabei keine Rolle spielen für den ISP. Sonst gelangen wir unweigerlich in eine Situation wo ISPs ihre Infrastruktur vernachlässigen und ungeliebte Dienste ausbremsen oder für das nicht ausbremsen am besten bezahlt werden wollen "Willst du Youtube Videos OHNE LANGE WARTEZEIT kaufe das Videostream Zusatzpaket für 9,95€/Monat!". Es gibt ja das Sprichwort die "Daten Autobahn" genauso sollte es auch sein. Die Autobahn selektiert auch nicht wer auf welcher Spur fahren darf (Mal von LKWs abgesehen was aber Sicherheitstechnische Gründe hat und allem was zu lahm ist wie Roller/Mofa etc.).

Zuhause kann jeder für sich selbst bzw. der Router entscheiden, ob er VoIP Pakete priorisiert versenden will, auf Provider ebene sollte soetwas jedoch nicht geschehen.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von piotr » 21.02.2010, 10:49

Tja, und wenn Traffic auf Providerseite nicht priorisiert wird...

dann meckern die User erst recht, weil das providereigene VoIP dann inakzeptable Qualitaet (z.B. Hall/Echo) liefert oder gar Abbrueche hat... und/oder providereigene Video-on-demand Angebote Aussetzer haben.

Die Priorisierung bei Providern erfolgt vorrangig anhand des IP-Headerfeldes ToS bzw. DSCP und nicht anhand der Nutzdaten (Protokolle/Ports und Anwendungen).
D.h. es wird auf Providerseite fuer eine Priorisierung gar keine Deep Packet Inspection benoetigt, womit erst einzelne trafficlastige Anwendungen ausgebremst werden koennen.
Einzelne Anwendungen auf der Userseite kann man erst auf dem hoechsten OSI-Layer 7 (Deep Packet Inspection) unterscheiden, darunter ist es nur ganz allgemein TCP oder UDP (weil man Anwendungen auch auf andere als die Standard-Ports legen kann) und darunter geht es nur um IPs und Routing.

Da UM in einigen Gebieten Bandbreitenprobleme hat, sieht es fuer einzelne User so aus, dass dann gerade "ihre" Anwendung gedrosselt wird. Da wird nichts gedrosselt, es ist halt nur nichts mehr an Bandbreite (gemeint ist die Gesamtbandbreite fuer alle) da.

Das Bsp mit der Autobahn ist gut, aber auch dort gibt es die Priorisierung.
Wenn auf der Autobahn Einsatzfahrzeuge fahren, die mit Sondersignalen (in Deutschland: Blaulicht und Martinshorn, in anderen Laendern ggfl. abweichend) extra gekennzeichnet sind, dann musst Du als normaler Verkehrsteilnehmer diesen Fahrzeugen Platz machen.
Genauso ist es auf der Datenautobahn, wo providereigenes VoIP und VOD per ToS / DSCP extra gekennzeichnet werden, aber alles andere normaler Traffic ist.

AndyMG
Übergabepunkt
Beiträge: 351
Registriert: 28.12.2009, 15:04
Wohnort: Mönchengladbach/Rheydt NRW
Kontaktdaten:

Re: Wechsel auf Docsis 3?

Beitrag von AndyMG » 22.02.2010, 16:42

Hallo Leute,
ich weiß das in NRW DOCSIS 3 ausgebaut wurden ist und zwar in Köln, Bergisch Gladbach und Aachen.
Und im Moment kommen die nicht in die Pötte weiter auszubauen.

Gruß Andy
-Leb dein Tag als ob es dein Letzter wäre, man weiß nie wie lange der noch ist!
-mach was du willst, aber weiß immer was du machst!
Bild
Home Entertainment:
5.1: Logitech Z-5450
Fernseher: Panasonic TX-P42S10E
HD Kabelreceiver: Echostar HDC-601DER
Festplattenreceiver: Samsung
Pay TV Pakete:
Unitymedia = Digital TV Basic
Sky = Sky Welt + Sport+HD + Film + BL
Unitymedia Internet und Telefonpaket
3play 32.000 Leitung
Telefon Plus (ISDN)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: monster, smeagol4388 und 7 Gäste