Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
bb575
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 06.06.2008, 11:23

Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

Beitrag von bb575 » 26.07.2008, 12:50

Hallo,
ich will mit meinem Telefon- und Internetanschluss zu Unitymedia wechseln. Alles soweit auch gar kein Problem, habe 3 Play bestellt und Übergangs-Rufnummern erhalten und einen Technikertermin am 1.9 . Die Mindestvertragslaufzeit von meinem O2 DSL Anschluss läuft am 27.9 ab. Ich habe bisher nicht gekündigt, da ich die Rufnummern ja portionieren möchte (Kündigungsfrist 30 Tage). Jetzt hab ich irgendwo gelesen das die Portionierung sechs Wochen dauert und nach der Freischaltung, also am 1.9, erfolgt. Nun stellt sich mir die Frage, ob Unitymedia überhaupt noch pünktlich den O2 Anschluss kündigen kann.

Besten Dank für Ihre/Eure Hilfe

mfg

BB

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

Beitrag von Moses » 26.07.2008, 12:59

Nein, wohl eher nicht.

Es ist auch möglich selber zu kündigen. Nachdem der Vertrag abgeschaltet wurde bei O2, hat der neue Anbieter dann 14 Tage Zeit die Rufnummern zu portieren, sonst gehen sie verloren. So könntest du sicher gehen, dass sich der Vertrag nicht automatisch verlängert, es gäbe aber die Gefahr, dass die Rufnummern verloren gehen, wenn UM nicht nach dem 1.9. schnell genug die Portierung anleiert.

Alternativ könntest du auch den TK Termin was früher legen, dann müsstest du nur damit leben beide Verträge länger parallel zu bezahlen.

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

Beitrag von negril » 26.07.2008, 13:22

Diese 14 Tage gehen schnell vorbei.

Habe hier schon mehrfachst gelesen, das nach 14 Tagen einfach ein Massenbrief verschickt wird, mit dem Motto:

Dumm gelaufen, aber Sie sind selber Schuld.

Als UM Kunde mußt du dich also dahinterklemmen, damit du deine alte Nummer behalten kannst.
Kleiner Tip von mir.

Sollte vielleicht in die AGB´s aufgenommen werden: Der Kunde wird verpflichtet.......
:smile:
wird wirksam, wenn sie nicht wiedersprechen.....
:smile:

HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 567
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

Beitrag von HenrySalz » 26.07.2008, 13:30

Hi,

bei mir war der 24. Portierungstermin, und alles hat geklappt! *lobaussprecheich*

Nur muss ich wohl, wenn ich will, die Voicebox neu aktivieren.

Die Sprachqualität ist übrigens besser als bei Telekom.

Benutzeravatar
Gehteuch Nixan
Übergabepunkt
Beiträge: 262
Registriert: 23.04.2008, 09:03
Wohnort: 45276 Essen-Steele

Re: Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

Beitrag von Gehteuch Nixan » 26.07.2008, 14:04

Also ich habe es so gemacht.

1.) Selber kündigen.

Sehr geehrte Damen ....... bla
Hiermit kündige ich meinen Telefon/DSL/o.ä. (Kundennummer) zum 31.0......usw.

Ich möchte Sie hiermit bitten meine Rufnummer(n) 0222 / 12345678 für die Portierung zu meinem neuen Telekommunikations-Anbieter (Unitymedia) bereit zu halten. Ein Portierungsformular wird Ihnen in den nächsten Tagen von Unitymedia zugehen.
..blabla


2.)Schnellstens ein Portierungsformular an UM faxen.


3.)Hoffen das alles funktioniert! Bild

Bei mir konnte ich nach ca. 1 Woche im Online Service von UM sehen das sich bei „Telefon“ was tat. Auf meine telefonische Anfrage hin wurde mir bestätigt das es sich um die Portierung handelt.
Am Tag der Kündigung wurde meine vorläufige UM Nummer durch die portierte Rufnummer ersetzt. Bild
Unity 2play 32.000-Selfsat H 30 D2 Sat Antenne (Astra 19.2°)- BildMac miniBild-OS X 10.6-2,53 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor-
8 GB DDR3 RAM-Elgato eyetv diversity DVB-T mit eyetv 3 Samsung LE32B579

bb575
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 06.06.2008, 11:23

Re: Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

Beitrag von bb575 » 26.07.2008, 15:38

Vielen Dank schon mal!

Ich fasse mal kurz zusammen:

Also hab ich die Wahl den Technikertermin früher zu legen (Wann wäre denn besser? Anfang August? Mitte August?) oder selbst bei O2 zu kündigen und mich drum zu kümmern das Unity die Portionierung auch wirklich durchführt.

Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 513
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

Beitrag von Mike » 26.07.2008, 15:46

Ich würde den Termin so zeitnah wie möglich setzen, damit auch nichts schief gehen kann. Wenn die Nummer nämlich weg ist, steht man da :(

Es heißt übrigens Portierung nicht Portionierung :winken:
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270

bb575
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 06.06.2008, 11:23

Re: Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

Beitrag von bb575 » 26.07.2008, 16:20

Ohje stimmt, natürlich Portierung... :D

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

Beitrag von negril » 26.07.2008, 22:05

UNd nicht vergessen:

Immer schön hinterher telefonieren !
:zwinker:

bb575
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 06.06.2008, 11:23

Re: Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

Beitrag von bb575 » 28.07.2008, 16:23

Ich danke euch schonmal!!

Was ist denn eurer Meinung nach der sicherere Weg, also unabhängig von den Kosten. Jetzt den Techniker für nächste Woche bestellen und Unity den O2-Vertrag kündigen lassen oder selber kündigen? Will die Nummern ungern verlieren und ob ich jetzt den einen Monat mehr doppelt bezahle, wäre auch nicht so tragisch.

mfg

marvolo
Kabelneuling
Beiträge: 43
Registriert: 23.06.2008, 14:34

Re: Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

Beitrag von marvolo » 28.07.2008, 16:36

bb575 hat geschrieben:und ob ich jetzt den einen Monat mehr doppelt bezahle, wäre auch nicht so tragisch.
du zahlst ja zwei Monate erstmal gar nix, deshalb bist du damit auch noch im grünen Bereich. :)

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Anbieterwechsel zu Unitymedia -> Rufnummernportionierung

Beitrag von Moses » 28.07.2008, 20:09

Also wenn dir die Nummer wichtig ist, dann den TK von UM so früh wie möglich kommen lassen und nach dem Termin bei UM Druck machen, dass die Portierung & Kündigung in Gang kommt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jcoder, sch4kal, why_ und 7 Gäste