UM DNS Server extrem unzuverlässig?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
prisma
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 20.07.2008, 18:04

UM DNS Server extrem unzuverlässig?

Beitrag von prisma » 20.07.2008, 18:14

Hi,

ich habe in den letzten drei Tagen häufiger Probleme mit dem Internetzugang gehabt. Ich habe dann letztendlich festgestellt, dass das Problem an den UM DNS Servern liegt. Der eine Antwortet nicht oder nur sehr langsam auf DNS Anfragen (80.69.98.110) und der andere antwortet offenbar garnicht (80.69.98.112). Ich habe jetzt erstmal die opendns Server eingetragen, dass scheint zu helfen. Aber die entgültige Lösung ist das für mich nicht, da diese Server unbekannte Adressen auf ihren eigenen Webserver umleiten. Kennt jemand noch andere gute freie DNS Server, oder weiß jemand genauer was da bei UM los ist?

VLG
Prisma

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: UM DNS Server extrem unzuverlässig?

Beitrag von 2bright4u » 20.07.2008, 18:15

141.1.1.1
ENDLICH OHNE UM!!!

HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 567
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: UM DNS Server extrem unzuverlässig?

Beitrag von HenrySalz » 20.07.2008, 18:17

Hallo,

angeblich hat es Angriffe auf UM Server geben, steht hier in nem anderen Thread. Könnte evtl. damit zutun haben.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: UM DNS Server extrem unzuverlässig?

Beitrag von Moses » 20.07.2008, 23:35

Das mit dem Angriff würd ich eher für eine Fehlmeldung halten...

Höppemötzjer
gesperrter User
Beiträge: 195
Registriert: 01.02.2008, 15:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: UM DNS Server extrem unzuverlässig?

Beitrag von Höppemötzjer » 21.07.2008, 10:41

prisma hat geschrieben:Kennt jemand noch andere gute freie DNS Server, oder weiß jemand genauer was da bei UM los ist?
Im Kölner Stadtanzeiger stand letztens ein Bericht über Konfigurationsänderungen im DNS-Dienst. Da scheint etwas gravierendes geändert worden zu sein. --> http://www.ksta.de/html/artikel/1215581216962.shtml
Was für ein Betriebssystem verwendest du? Hast du ein Update bereits eingespielt?

Freundliche Grüße
Thomas

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: UM DNS Server extrem unzuverlässig?

Beitrag von Grothesk » 21.07.2008, 11:33

Ein Update muss ein Betreiber eines DNS-Servers machen. Hat man in Heimumgebungen eher selten. Da ist also der ISP oder sonstwer für zuständig. Testen kann man den ganzen Kram hier:

http://www.doxpara.com/

Zum Thema schnelle/langsame DNS-Auflösung: Ich nehme schon geraume Zeit die DNS von http://www.opendns.org her.
Die sind sehr stabil und schnell und bestehen auch obigen Test. Würde ich einfach mal ausprobieren.

prisma
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 20.07.2008, 18:04

Re: UM DNS Server extrem unzuverlässig?

Beitrag von prisma » 21.07.2008, 12:00

141.1.1.1
Danke, das scheint mir ein sehr vernünftiger DNS Server zu sein (Cable Wireless Deutschland, schneller ping). Genau was ich gesucht habe. Ist allerdings für DNS Cache poisoning anfällig...
Im Kölner Stadtanzeiger stand letztens ein Bericht über Konfigurationsänderungen im DNS-Dienst. Da scheint etwas gravierendes geändert worden zu sein. --> http://www.ksta.de/html/artikel/1215581216962.shtml
Was für ein Betriebssystem verwendest du? Hast du ein Update bereits eingespielt?
Ich habe bei mir Debian 4.0 und ich glaube da ist auch mal vor kurzen ein DNS (bind) update durchgelaufen. Allerdings kann dieses "Sicherheitsloch" im DNS nur falsche Antworten ergeben und nicht ein timeout bei der Auflösung.
Ein Update muss ein Betreiber eines DNS-Servers machen. Hat man in Heimumgebungen eher selten.
Es ist schon möglich auch die Clients direkt zu attackieren, aber ungleich schwieriger. Was allerdings ein Problem sein könnte, sind die DNS Caches, die in vielen Routern drin sind. Die sind durchaus anfällig. Allerdings ist das bis jetzt nur eine theoretische Schwachstelle und noch nirgendwo durchgeführt worden.
Zum Thema schnelle/langsame DNS-Auflösung: Ich nehme schon geraume Zeit die DNS von http://www.opendns.org her.
Die sind sehr stabil und schnell und bestehen auch obigen Test. Würde ich einfach mal ausprobieren.
Ja, die hatte ich ja auch als erste Lösung eingetragen, die funktionieren auch gut. Aber die lösen leider nicht vorhandene Domains zu deren eigenen Webserver auf. Das kann ich nicht gebrauchen...

In den DNS Servern von UM scheint schon länger ein Wurm drin zu sein. Die Auflösung war schon immer seit ich Kunde bin (Mai 2008) ungewöhnlich langsam.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sch4kal und 3 Gäste