Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15614
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2019, 12:22

Die Internet-Tarife von Vodafone und Unitymedia sind weiterhin noch nicht vereinheitlicht. Das macht sich besonders deutlich bei den Konditionen der Gigabit-Tarife bemerkbar. Vodafone bietet die Doppel-Flat "Red Internet & Phone 1.000 Cable" Neukunden zwölf Monate lang zum reduzierten Preis von 19,99 Euro pro Monat an. Erst ab dem 13. Monat wird der reguläre Preis von 69,99 Euro monatlich fällig.

Der Einstieg in Gigabit-Internet von Unitymedia ist dagegen noch erheblich teurer. 24 Monate lang berechnet der Kölner Kabelnetzbetreiber für den Tarif "2play FLY 1000" 99,99 Euro pro Monat, ab dem 25. Monat steigen die monatlichen Kosten auf den regulären Preis von 109,99 Euro pro Monat. Vodafone berechnet ein Aktivierungsentgelt von 49,99 Euro, bei Unitymedia sind es 69,99 Euro. In Internetforen fordern Unitymedia-Kunden eine rasche preisliche Angleichung der Tarife auf das Niveau des Vodafone-Angebots. Immerhin sind die Bandbreiten bei beiden Kabelnetzbetreibern bereits identisch: Neben bis zu 1 Gbit/s im Download lassen sich jeweils bis zu 50 Mbit/s im Upload nutzen.


https://www.onlinekosten.de/news/vodafo ... 20628.html
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4513
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von addicted » 12.09.2019, 17:08

Was sich heute alles Presse nennen darf :(

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 986
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von Joerg123 » 12.09.2019, 17:42

addicted hat geschrieben:
12.09.2019, 17:08
Was sich heute alles Presse nennen darf :(
Und was sich heutzutage alles Forum-Antwort nennen darf :naughty:
weniger Informationsgehalt geht echt nicht.
Sind die Angaben von OK falsch ? im Allgemeinen gehört OK auch zu meinen Informationsquellen, bin da jetzt nicht unzufrieden mit
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4513
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von addicted » 12.09.2019, 18:29

Ich verstehe nicht, wieso das überhaupt eine Nachricht wert ist.
Oh, und "guck, wir haben hier auf der Webseite was eingegeben, seht Ihr was die dann anzeigt?" ist doch wohl keine sinnvolle Recherche? Wie ist es mit einem Kommentar von Unternehmenssprechern? Was mit einem Vergleich zur Integration der KBW-Tarife bei UM?

Dass man glaubt, dass man wenige Wochen nach offiziellem Kauf schon mehr als eine Weiterleitung auf die andere Webseite haben würde, ist für ein Forum akzeptabel. Aber nicht für ein renommiertes Onlineportal. Lächerlich.

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 986
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von Joerg123 » 12.09.2019, 18:57

wo man das Design des UM Webauftrittes schon entsprechend geändert hat, kann man die Erwartungshaltung der Kunden schon nachvollziehen
wo du an den Angaben selber nichts auszusetzen hast, scheinen diese ja zu stimmen

vielleicht sollte man sich einfach die News, über welche man ablästert, zumindest mal angesehen haben, denn die Tarifdifferenzen war nur ein Teil davon, auch nicht der Titel der News und so faktisch korrekt auch kein Fehler
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4513
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von addicted » 12.09.2019, 23:33

Natürlich habe ich mir den Artikel durchgelesen. Das wird auch offensichtlich, weil ich mich ja mit dessen Inhalt auseinandersetze.
Kannst Du Dich vielleicht dann auch mit dem Inhalt meiner Kritik auseinandersetzen, oder geht es Dir nur darum mich zu diffamieren, weil Dir meine Meinung nicht passt?

mulder77
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 10.11.2010, 14:15

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von mulder77 » 13.09.2019, 13:40

Wie ist das gemeint mit 50 Mbps Upload? Bietet Vodafone tatsächlich Tarife mit 1000/50 an? Soll das ein schlechter Witz sein? Ich dachte, DOCSIS kann mittlerweile mehr im Upload.
Seit ein paar Jahren bin ich kein UM-Kunde mehr und kann gar nicht glauben, dass die sich wirklich trauen, sowas anzubieten.
Gibt es wenigstens wieder vollwertige Anschlüsse, also Dual-Stack?

Conan179
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 996
Registriert: 25.01.2015, 22:38

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von Conan179 » 13.09.2019, 13:42

KANN schon, aber die anibeter wolen es nicht den kunden geben!
BildBildBild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15614
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von Andreas1969 » 13.09.2019, 14:33

Conan179 hat geschrieben:
13.09.2019, 13:42
KANN schon, aber die anibeter wolen es nicht den kunden geben!
Quatsch, der schmalbandige US Bereich gibt einfach nicht mehr her. Für mehr US müsste das komplette Netz vom Node bis zur letzten Antennendose umgebaut werden. Das geht in die Millionen, wenn nicht sogar Milliarden :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

mulder77
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 10.11.2010, 14:15

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von mulder77 » 13.09.2019, 15:36

Also laut Wikipedia läge das Maximum bei DOCSIS 3.0 bis 240 Mbps und bei DOCSIS bei 1 Gbps.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15614
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von Andreas1969 » 13.09.2019, 15:43

mulder77 hat geschrieben:
13.09.2019, 15:36
Also laut Wikipedia läge das Maximum bei DOCSIS 3.0 bis 240
Aber nur bei Nutzung aller 8 US Kanäle :winken:
VF nutzt aber nur 4 Kanäle und UM (noch 5) :streber:
Und das gilt für das ganze Segment, das müssen sich ja noch alle Kunden teilen. :kiss:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15614
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von Andreas1969 » 13.09.2019, 15:45

mulder77 hat geschrieben:
13.09.2019, 15:36
und bei DOCSIS bei 1 Gbp5s.
Aber nur dann, wenn der komplette Bereich 5-204 MHz für den US genutzt wird/würde, aber:
Andreas1969 hat geschrieben:
13.09.2019, 14:33
Für mehr US müsste das komplette Netz vom Node bis zur letzten Antennendose umgebaut werden. Das geht in die Millionen, wenn nicht sogar Milliarden
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Conan179
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 996
Registriert: 25.01.2015, 22:38

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von Conan179 » 13.09.2019, 15:51

Andreas1969 hat geschrieben:
13.09.2019, 15:43
Aber nur bei Nutzung aller 8 US Kanäle :winken:
VF nutzt aber nur 4 Kanäle und UM (noch 5) :streber:
Conan179 hat geschrieben:
13.09.2019, 13:42
KANN schon, aber die anibeter wolen es nicht den kunden geben!
Sag ich doch, die Anbieter wollen es den Kunden nicht anbieten, das der UP so schmall ist, liegt nicht am eurodocsis sondern an den anbietern.
BildBildBild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

DerSarde
Kabelexperte
Beiträge: 134
Registriert: 30.07.2016, 14:47
Wohnort: Aichach

Re: Gigabit-Tarif: Unitymedia weiter deutlich teurer als Vodafone

Beitrag von DerSarde » 13.09.2019, 17:23

100 Mbit/s im Upload wären im bestehenden Spektrum zwischen 15 und 65 MHz schon heute (mit DOCSIS 3.1) möglich, allerdings gibt es für eine problemlose Einführung meines Wissens immer noch technische Probleme sowohl aufseiten der Modems als auch aufseiten der CMTS.

Genaueres weiß ich dazu aber leider auch nicht, nur soviel, dass es nicht an irgendwelchen Einstrahlungen liegt. Also nix mit "die Anbieter wollen nicht". Eher wollte Unitymedia bisher nicht mehr wie 50 Mbit/s im Upload anbieten. Vodafone hingegen will schon länger, kann aber wie gesagt noch nicht.

Ganz nebenbei bemerkt: Für EuroDOCSIS 3.0 wird nur der Bereich von 25-65 MHz genutzt, nichts darunter. Da passen gar keine 8 vollen Kanäle (Breite 6,4 MHz) rein, wie sie im Marketinggeblubber immer verwendet werden... :hirnbump:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste