Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3027
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von rv112 » 10.07.2019, 06:59

Auf den Ping bei Speedtest Seiten kann man eh nichts geben. Wer verlässliche Werte will, pingt von Hand.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 800
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von sch4kal » 10.07.2019, 13:33

Kann mich da als tertiärer Telekom-Kunde auch nicht beschweren.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

why_
Übergabepunkt
Beiträge: 340
Registriert: 31.08.2015, 01:06

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von why_ » 10.07.2019, 15:53

Bild

Code: Alles auswählen

ping heise.de
PING heise.de(redirector.heise.de (2a02:2e0:3fe:1001:302::)) 56 data bytes
64 bytes from redirector.heise.de (2a02:2e0:3fe:1001:302::): icmp_seq=1 ttl=57 time=62.7 ms
64 bytes from redirector.heise.de (2a02:2e0:3fe:1001:302::): icmp_seq=2 ttl=57 time=48.6 ms
64 bytes from redirector.heise.de (2a02:2e0:3fe:1001:302::): icmp_seq=3 ttl=57 time=51.9 ms
64 bytes from redirector.heise.de (2a02:2e0:3fe:1001:302::): icmp_seq=4 ttl=57 time=54.3 ms
64 bytes from redirector.heise.de (2a02:2e0:3fe:1001:302::): icmp_seq=5 ttl=57 time=54.5 ms
^C
--- heise.de ping statistics ---
5 packets transmitted, 5 received, 0% packet loss, time 9ms
rtt min/avg/max/mdev = 48.587/54.409/62.711/4.670 ms
Keine Ahnung was ihr mit eurer Primetime habt, absehen davon will man einen Anschluss auch während der Primetime nutzen können.
Bild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin
TC4400 @ Arris CMTS

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3027
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von rv112 » 10.07.2019, 16:18

Ist das jetzt eine Telekomleitung? Denn der Ping sowie Jitter ist ja wirklich schlecht.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

why_
Übergabepunkt
Beiträge: 340
Registriert: 31.08.2015, 01:06

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von why_ » 11.07.2019, 01:11

Ist eine stinknormale Telekom vdsl Leitung. Die Werte sind schon sehr gut, als die noch als ADSL Leitung geschaltet war hatte man 50-60 MS bis zum ersten hop, mit vdsl kommt man damit zumindest schon mal bis heise. Lustigerweise ist die Latenz per LTE niedriger an dem Standort als per Festnetz.
Bild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin
TC4400 @ Arris CMTS

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3027
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von rv112 » 11.07.2019, 08:05

OK, ich habe auch nur ADSL aber komme auf 22ms zu heise. Aber ich habe auch eine A0 Leitung.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14772
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von Andreas1969 » 11.07.2019, 08:36

rv112 hat geschrieben:
11.07.2019, 08:05
OK, ich habe auch nur ADSL aber komme auf 22ms zu heise. Aber ich habe auch eine A0 Leitung.
Mit'ner Vectoring Leitung stabile 9ms
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3027
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von rv112 » 11.07.2019, 08:50

Meine Eltern kommen mit Vectoring sogar auf 8ms und demnach auf die gleiche Latenz wie ich mit DOCSIS (wenn ich mal nicht wieder über Stuttgart geroutet werde).
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14772
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von Andreas1969 » 11.07.2019, 09:17

rv112 hat geschrieben:
11.07.2019, 08:50
Meine Eltern kommen mit Vectoring sogar auf 8ms und demnach auf die gleiche Latenz wie ich mit DOCSIS (wenn ich mal nicht wieder über Stuttgart geroutet werde).
Ich bin vorher mit Docsis nie in solche Regionen gekommen, war immer jenseits von 25ms und höher :hirnbump:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Menano
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1042
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von Menano » 11.07.2019, 13:39

Andreas1969 hat geschrieben:
11.07.2019, 08:36
rv112 hat geschrieben:
11.07.2019, 08:05
OK, ich habe auch nur ADSL aber komme auf 22ms zu heise. Aber ich habe auch eine A0 Leitung.
Mit'ner Vectoring Leitung stabile 9ms
Ich komme hier in Bruchsal mit Super Vectoring auch teilweise auf 8ms zu Heise.

Aber Abends könnte die Latenz ruhig ein Stück stabiler sein.

Bild
Endlich kein Unitymedia mehr. :bumper:

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 929
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von Joerg123 » 11.07.2019, 18:03

also mit dem Softwareupdate der Fritzbox von 6.52 auf 7 wurde der Ping bei mir ca. 5ms besser und liegt nun so bei gut 20ms.
43ms und mehr... da kann ich ja gleich nen Brief schreiben und das Internet sparen
k.A. woran das liegt, eventuell ja auch ein Hardwareproblem
wie sieht es denn bei Nachbarn/Bekannten im Ortsnetz mit ca. gleichwertigem Anschluss ?
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14772
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von Andreas1969 » 14.07.2019, 09:18

robert_s hat geschrieben:
08.07.2019, 10:22
Andreas1969 hat geschrieben:
08.07.2019, 08:54
Veto :streber:
Bei der Telekom werden DSL 50000 und Vectoring 100000 Anschlüsse mittlerweile auch überprovisioniert. :winken:
Du hast das Wort "teilweise" vergessen. Die Telekom hat inzwischen ein gewisses Maß an Chaos erreicht, was die Profile für die DSL-Anschlüsse angeht. Manche sind inzwischen so weit überprovisioniert, dass da im Speedtest auch herauskommen kann, was beworben wird, andere bekommen aus ihrem VDSL-50/10 immer noch nur 47/9 heraus.

Ist z.Z. eine reine Lotterie, was man von der Telekom bekommt, und wann das mal konsolidiert sein wird, scheint in dem Laden auch noch keiner zu wissen.

Übrigens wird schon seit Anno 2013 daran gearbeitet. Das ist das Zeitgefühl, an das man sich bei der Telekom gewöhnen muss.
@Robert
Jetzt rollt die Telekom auch die neuen Profile für Supervectoring aus.
Die Leitung synct dank des neuen Profils dann mit 292028 / 46718
Die BNG Drossel hat man anscheinend auch entfernt, sodass sich der volle Speed nutzen lässt.
Interessant ist der UL, der jetzt bei 46 MBit/s liegt :zwinker:
Im DL sind's nun auch knappe 300 MBit/s :zwinker:

Einen Trumpf hätte die Telekom jetzt noch in der Hinterhand, man müsste jetzt nur noch das SV Bonding einführen, dann könnte man den HFC Anbietern recht kurzfristig Paroli bieten und Anschlüsse mit 600 / 100 MBit/s über den Klingeldraht realisieren :zwinker:
Die passende Fritzbox 7583 gibt's dafür ja schon :super:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3027
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von rv112 » 14.07.2019, 10:52

Woher hast Du die Info Andreas?
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

morpheus600
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 14.07.2019, 10:56

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von morpheus600 » 14.07.2019, 10:57

Ja, woher diese Info ?
Bei mir kam noch nichts an. Immer noch bei 240/37.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14772
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von Andreas1969 » 14.07.2019, 11:28

rv112 hat geschrieben:
14.07.2019, 10:52
Woher hast Du die Info Andreas?
https://www.onlinekosten.de/forum/showt ... ost2489393
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Menano
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1042
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von Menano » 14.07.2019, 14:22

Und was ist mit den SVVDSL 175 Profilen? Wir zahlen den gleichen Preis und werden voll benachteiligt. Am APL direkt habe ich auch eine Leitungskapazität von 230000. :traurig:
Endlich kein Unitymedia mehr. :bumper:

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14772
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von Andreas1969 » 14.07.2019, 14:57

Menano hat geschrieben:
14.07.2019, 14:22
Und was ist mit den SVVDSL 175 Profilen? Wir zahlen den gleichen Preis und werden voll benachteiligt. Am APL direkt habe ich auch eine Leitungskapazität von 230000. :traurig:
Da kommt auch noch was, die Profile sollen noch geöffnet werden. :zwinker:
Mecker nicht so rum, Du bekommst doch 15% Rabatt auf den Anschluss :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 905
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Warum mehr Leistung als gebucht wurde?

Beitrag von robert_s » 14.07.2019, 15:26

Andreas1969 hat geschrieben:
14.07.2019, 09:18
@Robert
Jetzt rollt die Telekom auch die neuen Profile für Supervectoring aus.
Die Leitung synct dank des neuen Profils dann mit 292028 / 46718
Die BNG Drossel hat man anscheinend auch entfernt, sodass sich der volle Speed nutzen lässt.
Interessant ist der UL, der jetzt bei 46 MBit/s liegt :zwinker:
Im DL sind's nun auch knappe 300 MBit/s :zwinker:
Nur beim falsch messenden/anzeigenden Speedtest. Rechnerisch sind um die 270 Mbit/s Nettodurchsatz drin.

Und "ausrollen" ist bei der Telekom eher ein mehrjähriger Prozess. Der eine von mir betreute VDSL-50 Anschluss läuft immer noch auf dem 55504/10048 Profil.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste