Ping auf WAN verhält sich seltsam

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 365
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von h00bi » 04.07.2019, 16:40

Hallo zusammen,

es geht um diesen Anschluss:
Bild

Das ist ein Glasfaseranschluss von UM. Ja, direkte PtP Glasfaser.

Dieser läuft momentan über eine Fritzbox 7490 (Internet über WAN1, keine Zugangsdaten, feste IP Vergeben).

So, ich wollte mal schauen wie wo warum thinkbroadband da packet loss deklariert, denn eigentlich läuft der Anschluss unauffällig.
Der Anschluss ist Dual Stack, ich teste immer auf die IPv4.

Pinge ich von einem IPv4 HFC Anschluss über die Doxbox, schlägt der erste Ping manchmal ein timeout, danach sind alle gut (mittlere 20ms).
Pinge ich per Pingplotter vom HFC Anschluss (der aus Test1) bekomme ich 100% Packetloss beim Ziel.
Pinge ich von einem Telekom Anschluss sind auf Anhieb alle Pings gut.

Der Stealth Mode an der FB ist aus (klar, sonst würde gar kein Ping retour kommen).
Pinge ich von dem GF-Anschluss auf die thinkbroadband IP zurück läuft alles.

Wiederhole ich jetzt Test1, ping per Doxbox auf HFC, kommt dauerhaft Zeitüberschreitung.
Stand jetzt ist bei thinkbroadband nur minimalst rot, wenn überhaupt, sprich deren Ping kommt aktuell durch.

Irgendwie verstehe ich das nicht, was übersehe ich?

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von MartinP_Do » 04.07.2019, 19:06

Interessant ist auch der für einen PtP Glasfaseranschluss recht hohe Ping von 20 ms - sind Pings anderer Ziele auch in diesem Bereich?
FB 6490 von UM (Fw 7.02) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 905
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von robert_s » 04.07.2019, 22:41

MartinP_Do hat geschrieben:
04.07.2019, 19:06
Interessant ist auch der für einen PtP Glasfaseranschluss recht hohe Ping von 20 ms - sind Pings anderer Ziele auch in diesem Bereich?
Das ist thinkbroadband, die pingen von Großbritannien aus.
Bild

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 905
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von robert_s » 04.07.2019, 22:49

h00bi hat geschrieben:
04.07.2019, 16:40
es geht um diesen Anschluss:
[...]
Das ist ein Glasfaseranschluss von UM. Ja, direkte PtP Glasfaser.
[...]
Pinge ich von einem IPv4 HFC Anschluss über die Doxbox, schlägt der erste Ping manchmal ein timeout, danach sind alle gut (mittlere 20ms).
[...]
Pinge ich von einem Telekom Anschluss sind auf Anhieb alle Pings gut.
[...]
Irgendwie verstehe ich das nicht, was übersehe ich?
Es geht doch offensichtlich gar nicht um den Glasfaseranschluss, sondern vielmehr um ein merkwürdiges Verhalten des HFC-Anschlusses, wie der Vergleichstest mit dem Telekomanschluss zeigt.

Und den HFC-Anschluss hast Du nicht ausreichend beschrieben. Wenn der mit DS-Lite läuft, könnte das schon alles erklären. Verwende am HFC-Anschluss mal ping6 zum Glasfaseranschluss. Läuft es dann sauber?
Bild

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 365
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von h00bi » 05.07.2019, 08:22

robert_s hat geschrieben:
04.07.2019, 22:49
Und den HFC-Anschluss hast Du nicht ausreichend beschrieben. Wenn der mit DS-Lite läuft
h00bi hat geschrieben: Pinge ich von einem IPv4 HFC Anschluss
und wenn es am HFC Anschluss liegt, warum zeigt thinkbroadband dann packetloss auf dem Glasfaseranschluss?

Der HFC Anschluss von von thinkbroadband aus deutlich weniger rot (nahezu null), dafür natürlich mehr gelb.
MartinP_Do hat geschrieben:
04.07.2019, 19:06
sind Pings anderer Ziele auch in diesem Bereich?
heise.de zwischen 6 und 8 ms

Kann es sein dass Unitymedia im Glasfasernetz Pings extra niedrig priorisiert und deswegen manche verschluckt werden?

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3027
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von rv112 » 05.07.2019, 08:47

Glaube ich nicht. Ich vermute eher dass die Pakete auf dem Weg von tb.com zu Dir verloren gehen. Habe ich auch teilweise. Pinge doch mal mittels Pingplotter auf 0,01s Intervall heise.de an. Die sind sehr stabil angebunden und haben eine erhöhte Prio auf ICMP.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 905
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von robert_s » 05.07.2019, 10:09

h00bi hat geschrieben:
05.07.2019, 08:22
robert_s hat geschrieben:
04.07.2019, 22:49
Und den HFC-Anschluss hast Du nicht ausreichend beschrieben. Wenn der mit DS-Lite läuft
h00bi hat geschrieben: Pinge ich von einem IPv4 HFC Anschluss
Immer noch mangelhaft beschrieben. Welcher KNB, Tarif, Ausbaustand, welches Kabelmodem, Modemwerte.
h00bi hat geschrieben:
05.07.2019, 08:22
und wenn es am HFC Anschluss liegt, warum zeigt thinkbroadband dann packetloss auf dem Glasfaseranschluss?
Du hast beim ping-Test stets die Überlagerung der "Eigenheiten" beider Anschlüsse sowie der Wegstrecke dazwischen. Wenn Du aufklären willst, was das Problem mit dem Glasfaseranschluss sein könnte, dann musst Du von einem Anschluss aus testen, der nicht noch mehr eigene Probleme mitbringt. Dafür ist Dein ominöser "IPv4 HFC-Anschluss" offensichtlich ungeeignet.

Fang doch noch mal von vorne an und schildere ausschliesslich die Ergebnisse zwischen Telekomanschluss und Glasfaseranschluss. Welche Auffälligkeiten hast Du da?
Bild

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 365
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von h00bi » 06.07.2019, 12:22

rv112 hat geschrieben:
05.07.2019, 08:47
Pinge doch mal mittels Pingplotter auf 0,01s Intervall heise.de an. Die sind sehr stabil angebunden und haben eine erhöhte Prio auf ICMP.
Danke für die Info.

Ich habe auf der Glasfaserleitung ja ein komplettes 8er Subnet. Auf der .130 läuft die Fritzbox, das Gateway von UM ist die .129
Der TB Monitor auf der .129 sieht astrein aus:
Bild

Hier nochmal ein aktueller Screen (gleicher Zeitraum wie oben beim Gateway) der Fritzbox an der Leitung:
Bild

Also entweder gehen die Pakete zwischen dem Gateway und der FB verloren oder die Fritzbox verhält sich da einfach komisch. Ich hab die FB gestern von 7.01 auf 7.11 aktualisiert, das brachte aber kaum Änderung.
Ich hänge in den nächsten Tagen mal eine 3390 oder einen anderen Router davor und schau mir das dann nochmal an.

Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 775
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von Edding » 06.07.2019, 12:25

h00bi hat geschrieben:
06.07.2019, 12:22
rv112 hat geschrieben:
05.07.2019, 08:47
Pinge doch mal mittels Pingplotter auf 0,01s Intervall heise.de an. Die sind sehr stabil angebunden und haben eine erhöhte Prio auf ICMP.
Danke für die Info.

Ich habe auf der Glasfaserleitung ja ein komplettes 8er Subnet. Auf der .130 läuft die Fritzbox, das Gateway von UM ist die .129
Der TB Monitor auf der .129 sieht astrein aus:
Bild

Hier nochmal ein aktueller Screen (gleicher Zeitraum wie oben beim Gateway) der Fritzbox an der Leitung:
Bild

Also entweder gehen die Pakete zwischen dem Gateway und der FB verloren oder die Fritzbox verhält sich da einfach komisch. Ich hab die FB gestern von 7.01 auf 7.11 aktualisiert, das brachte aber kaum Änderung.
Ich hänge in den nächsten Tagen mal eine 3390 oder einen anderen Router davor und schau mir das dann nochmal an.

Setz mal einen TB-Monitor auf ein gerät hinter der Fritze.
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse: 0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 365
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von h00bi » 07.07.2019, 13:16

öhm, wie erlaub ich dann dass der Ping durch die FB durch geht? Exposed Host?

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 905
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von robert_s » 07.07.2019, 13:26

h00bi hat geschrieben:
07.07.2019, 13:16
öhm, wie erlaub ich dann dass der Ping durch die FB durch geht? Exposed Host?
Du schriebst doch, dass Du ein 8er Subnetz hast. Dann brauchst Du doch kein NAT und entsprechend auch keinen exposed host!?!
Bild

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 800
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von sch4kal » 08.07.2019, 08:02

Tippe auf die 7490. Versuche mal einen anständigen Router, pf/OPNSense/IPFire/DD-WRT,...
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 365
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von h00bi » 08.07.2019, 13:25

Router gewechselt auf einen Linksys Router der noch rum lag.
Leider vorhin verkackt dass der ja per default keine Pings von außen akzeptiert, habe ich gerade umgestellt.

@robert_s
Die Fritzbox als Consumer Device kann die anderen 4 IPs aber nicht an andere Geräte durchreichen, bzw. ich wüsste nicht wie, daher meine Frage.
Ich müsste also wenn dann ein zweites Gerät parallel neben die Fritzbox setzen und den WAN Port des GF-Modems über einen Switch splitten.
Da teste ich lieber zuerst mit einem simplem Routertausch.

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 365
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von h00bi » 08.07.2019, 14:21

Router gewechselt auf einen Linksys Router der noch rum lag.
Leider vorhin verkackt dass der ja per default keine Pings von außen akzeptiert (sieht man ganz gut welcher Zeitraum das war ;) ), habe ich gerade umgestellt.

Bild

Bisher siehts ja recht cremig aus.

@robert_s
Die Fritzbox als Consumer Device kann die anderen 4 IPs aber nicht an andere Geräte durchreichen, bzw. ich wüsste nicht wie, daher meine Frage.
Ich müsste also wenn dann ein zweites Gerät parallel neben die Fritzbox setzen und den WAN Port des GF-Modems über einen Switch splitten.
Da teste ich lieber zuerst mit einem simplem Routertausch.

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 365
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von h00bi » 09.07.2019, 16:59

Hier der Wechsel vom Linksys auf die FB3390.
Scheint also tatsächlich ein Fritzbox Problem zu sein.
Bild

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 3027
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von rv112 » 09.07.2019, 18:26

Fritte halt :D
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Menano
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1042
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von Menano » 09.07.2019, 21:23

Pingst du gleichzeitig noch von anderen Stellen auf die Fritzbox? Der ICMP Ratelimiter macht in der Fritzbox tatsächlich sehr früh dicht. Das könnte dann genau wie bei dir aussehen.
Endlich kein Unitymedia mehr. :bumper:

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 365
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Ping auf WAN verhält sich seltsam

Beitrag von h00bi » 09.07.2019, 21:30

Nö, nur von Thinkbroadband aus.
Danke für den Input bei der Aufklärung, dann kann die Leitung demnächst scharf geschaltet werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste