Rufnummer unterdrücken

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 513
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von Mike » 19.08.2008, 12:29

Mit der Fritzbox ist es doch möglich. Warum dann permanent an der Hotline abstellen?
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270

Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
Beiträge: 491
Registriert: 18.12.2007, 18:59
Wohnort: Dortmund

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von John Doe » 19.08.2008, 12:44

Moses hat geschrieben:Du müsstest das auch bei der Hotline permanent abstellen können. Allerdings würde ich dann grundsätzlich nicht mehr mit dir Telefonieren. Wo keine Rufnummer mitgeschickt wird, geh ich schon seit Jahren nicht mehr dran. ;)
Eventuell ist es bei ihm umgedreht, angerufene sehen seine Nummer und gehen nicht dran. :brüll:
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470

Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
Beiträge: 491
Registriert: 18.12.2007, 18:59
Wohnort: Dortmund

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von John Doe » 19.08.2008, 13:06

Mike hat geschrieben:Mit der Fritzbox ist es doch möglich. Warum dann permanent an der Hotline abstellen?

Nein, ist an der FB nicht möglich. Wird "CLIR" an der FB aktiviert, kannst du nicht mehr anrufen. "Dieser Dienst ist z.Zt. nicht verfügbar........."

MfG
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von 2bright4u » 19.08.2008, 13:42

Es ist nur über die offizielle Funktion der FB nicht möglich, weil diese dann jeder gewählten Nummer die *31# vorweg stellt.
MIKE meinte aber ein inoffizielle Möglichkeit (Eingriff in die Firmware der FB). Das ist aber nicht für jeden empfehlenswert...
ENDLICH OHNE UM!!!

jobaman
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 26.09.2008, 20:59

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von jobaman » 27.09.2008, 06:54

*111#*#*31 das geht auf jeden fall! :winken:

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von 2bright4u » 27.09.2008, 09:33

Wenn Du schon einen so alten Thread wieder hoch bemühst, dann solltest Du Dur sicher sein, das Deine Antwort auch neue Erkenntnisse bringt.
Lies bitte vor Deiner nächsten Antwort den betreffenden Thread GANZ durch und vergewissere Dich, dass Du etwas Neues bei zu tragen hast.
Deine Antwort wurde hier schon lange vorher gegeben!

Dennoch willkommen im Forum!
ENDLICH OHNE UM!!!

Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 513
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von Mike » 06.01.2009, 18:42

Wollte dazu noch etwas ergänzen:
Zitat von AVM

Die in Deutschland verkauften FRITZ!Boxen verwenden für die CLIR-Anforderung exakt die Sequenz, die auch jedes in Deutschland verkaufte analoge Telefon verwendet, dass für den Anschluss an einem analogen Anschluss basierend auf der Technischen Richtlinie 1TR112 der Deutschen Telekom gedacht ist. Dies ist bis heute die für analoge Telefone in Deutschland einzig maßgebliche Technische Richtlinie.

Sie können aber die FRITZ!Boxen auch auf die in Österreich gebräuchlichen Telefoniestandards umstellen (dort wird die betreffende Sequenz 31 verwendet). Ich kann Ihnen allerdings nicht versichern, ob dies nicht kleinere "Kollateralschäden" bei der Rufverarbeitung in anderen Kontexten nach sich ziehen kann. Der Gebrauch der folgenden Tastenkombination unterliegt also keinerlei Support, da eine solche Einsatzkonstellation mit den nationalen Telefonieeinstellungen für Österreich nicht von uns vorgesehen und demzufolge auch nicht getestet wurde, aber Sie selbst können damit gerne experimentieren.

Die Umstellung kann via an der FRITZ!Box angeschlossenem analogen Telefon erfolgen. Geben Sie dazu bei abgehobenem Telefonhörer die Tastenkombination #99*4* ein. Es sollte ein positiver Quittungston ertönen. Sie können nun den Hörer auflegen. Trennen Sie abschließend die FRITZ!Box für ca. mind. 20 Sekunden von der Stromversorgung.

Beachten Sie bitte, dass in der Folge sämtliche zuvor gemachten Einstellungen aus dem Telefoniemodul der FRITZ!Box verworfen werden. Eine erneute Konfiguration darf anschließend auf keinen Fall über Zurückspielen einer älteren Sicherung erfolgen.

Sofern Sie später wieder auf die deutschen Telefonieeinstellungen zurückwechseln möchten, können Sie dies analog zur vorher beschriebenen Vorgehensweise via #99*0*.
Funktioniert einwandfrei nach einem Reboot. Probleme konnte ich noch keine feststellen.
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von 2bright4u » 06.01.2009, 19:13

Man kann auch die *111#*#*31 unter "Anonym" oder irgendeine Kurzwahl im Telefon ablegen und im Bedarfsfall abrufen.
ENDLICH OHNE UM!!!

Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 513
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von Mike » 07.01.2009, 11:53

Wurde ja bereits drei oder vier Beiträge vorher erwähnt :)

Die feste Umstellung hat jedoch mehrere Vorteile in Kombination mit der Dect-Basis (7270). Dort sind nämlich einige Funktionen (wie bspw. Anonym Rufen) im Menü zu finden.
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von 2bright4u » 07.01.2009, 12:15

Sei bitte so nett und sage mir, was wählt die FB mit den von Dir genannten Einstellungen genau vorweg? Ich habe ein SL565 an der 7170 hängen. Dies Modell hat ebenfalls eine "anonym"-Funktion. Diese wird dann dennoch nicht funktionieren - stimmt´s?
Wenn man diese Einstellung vornimmt, muss man dann den AB der Fritze erneut einstellen? Wenn nicht, würde ich es gerne mal mit meinem SL565 testen. Ansonsten wäre mir das zu aufwändig. :mussweg:
ENDLICH OHNE UM!!!

Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 513
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von Mike » 07.01.2009, 12:32

UM verwendet wie auch im Österreichischen Festnetz die Sequenz 31 für die Rufnummernunterdrückung. Dies kannst du mit dem o.g. Telefoncode ändern, sodass die von der Fritzbox ausgegebenen Funktionen am Telefon direkt funktionieren. Habe hier ein MT-D in Verwendung mit einem AB und kann keine Probleme feststellen.
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von 2bright4u » 07.01.2009, 13:59

Ich habe es nun getestet und kann sagen, dass es mit dem SL656 und der FB7170 NICHT funktioniert.

Diese Einstellung macht nur Sinn bei der 7270 und wenn die DECT-Telefone direkt an der 7270 angemeldet sind.
ENDLICH OHNE UM!!!

Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 513
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von Mike » 07.01.2009, 16:05

Ist doch logisch! Du musst die Basisstation umändern - da es in deinem Fall nicht die Fritzbox ist, musst du beim Gigaset Hand anlegen. Hatte ich aber auch schon erwähnt, dass es sich um die DECT-Basis der 7270 handelt.
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von 2bright4u » 07.01.2009, 16:18

Leider hattest Du aber nicht auf meine Frage oben geantwortet, daher habe ich es mal für alle stellvertretend getestet. :zwinker:
ENDLICH OHNE UM!!!

Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 513
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von Mike » 07.01.2009, 17:11

Ich dachte deine Frage damit beantwortet zu haben: "... Fritzbox ausgegebenen Funktionen ..."
Da du eine 7170 verwendest, erhälst du am Telefon keinesfalls ein Menü mit Funktionen von der Fritzbox oder gar das Telefonbuch. Dachte das versteht sich von selbst; immerhin sind die Kurzwahlen bei dir im Telefon, respektive der Basisstation, gespeichert. Ein einfaches "Nö" hätte es wohl auch getan :)

Nichts desto trotz wird es sicherlich auch eine Möglichkeit für deine Gigaset-Station geben. Haben ja auch ein umfangreiches Service-Menü. Vielleicht einfach mal eine Mail an den Kundenservice (von Siemens natürlich) senden und nachfragen.
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270

Jim Knopf
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 15.06.2008, 13:30
Wohnort: Bottrop

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von Jim Knopf » 07.01.2009, 18:43

Ich trau mich mal zu schreiben, obwohl ich den Thread nur überflogen habe :flöt:

Am analogen Anschluss funktioniert die Rufnummer-Unterdrückung mit *#*31 bei mir problemlos (FB7170).
Das steht aber auch in der Anleitung der FB.

Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
Beiträge: 491
Registriert: 18.12.2007, 18:59
Wohnort: Dortmund

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von John Doe » 08.01.2009, 00:29

Du hättest den Thread aber nicht nur "überfliegen" sollen.
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470

hanzoh
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 13.07.2009, 10:23

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von hanzoh » 13.07.2009, 10:44

Hallo,

ich habe eher das umgekehrte Problem.
Ich habe Telefon Plus, die FB 7170 und über den S0 eine T-Concept Anlage angeschlossen.
An dieser hängen analog 2 Telefone.

Wenn man die beiden Rufnummern für die Telefone anruft, wird auch richtig "geroutet",
d.h. Anrufe für A kommen nur bei A an und dasselbe für B.

Rufe ich von A aus jemanden an, wird auch die Rufnummer A übertragen.
Bei B allerdings kommt immer unbekannt.
Ich habe in der FB schon in den Einstellungen geschaut und CLIR dort komplett deaktiviert.
Auch die von euch genannten Codes funktionieren nicht (also modifiziert, mir ist von anderen Telefonanschlüssen
noch bekannt, dass man mit #31# die Rufnummernübertragung erzwingen kann).

Habt ihr eine Idee, wie ich die Rufnummer übertragen lassen kann, und das am besten dauerhaft,
ohne für jeden Anruf einen Code vorwählen zu müssen.

Viele Grüße

maydo
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2009, 10:36

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von maydo » 09.08.2009, 10:41

hanzoh hat geschrieben:Hallo,

ich habe eher das umgekehrte Problem.
Ich habe Telefon Plus, die FB 7170 und über den S0 eine T-Concept Anlage angeschlossen.
An dieser hängen analog 2 Telefone.

Wenn man die beiden Rufnummern für die Telefone anruft, wird auch richtig "geroutet",
d.h. Anrufe für A kommen nur bei A an und dasselbe für B.

Rufe ich von A aus jemanden an, wird auch die Rufnummer A übertragen.
Bei B allerdings kommt immer unbekannt.
Ich habe in der FB schon in den Einstellungen geschaut und CLIR dort komplett deaktiviert.
Auch die von euch genannten Codes funktionieren nicht (also modifiziert, mir ist von anderen Telefonanschlüssen
noch bekannt, dass man mit #31# die Rufnummernübertragung erzwingen kann).

Habt ihr eine Idee, wie ich die Rufnummer übertragen lassen kann, und das am besten dauerhaft,
ohne für jeden Anruf einen Code vorwählen zu müssen.

Viele Grüße
dies scheint ein verbreitetes problem zu sein, siehe hier

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... lir#p77949

caspajones
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 09.03.2012, 21:17

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von caspajones » 09.03.2012, 21:51

John Doe hat geschrieben:
tobacco25 hat geschrieben:Also bei Telefon Plus muss man *121#*31#Telefonnummer wählen, allerdings würde auch *31#Telefonnummer ausreichen.
Mit dem *121# sagt man der FB nur, dass man über die erste VOIP-Nummer raus will. Man könnte also die letzte 1 durch ne 2 oder 3 ersetzen, falls es später wegen evtl. anfallender Kosten wichtig ist, über welche Nummer telefoniert wurde.
Das würde ja heißen, dass bei Telefon-Plus das Kürzel zur Rufnummerunterdrückung *31# ist und bei einem normalen Anschluss *31

Bei meinem "normalen" Anschluss funktioniert das nämlich nicht. Möchte ich über eine VoIP-Nummer anonym anrufen muss ich folgendes wählen: *121# *111#*# *31 <Nummer>

MfG

Hallo zusammen,

super Anleitung, Dankeschön. genau so funktioniert es auch bei meinem normalen Unitymedia-Anschluss (kein Telefon Plus)
Wenn ich die Kombination *111#*#*31 eingebe, ertönt am anderen Ende eine Stime (Leider konnte Verbindung nicht hergestellt werden......bitte wenden Sie sich an den Provider (Unitymedia).
gebe ich jedoch, wie oben beschrieben *121#*111#*#*31<Rufnummer> ein, dann klappts!

Auch das verstehe ich:
Mit dem *121# sagt man der FB nur, dass man über die erste VOIP-Nummer raus will. Man könnte also die letzte 1 durch ne 2 für Fon2 oder 3 für Fon3 ersetzen, .......

Jetzt meine Frage!!!??? Wie lautet das Kürzel, für die FritzApp in Verbindung mit Unitymedia und der Fritzbox 7170 o.ä.
FritzApp läuft auf einem Android Phone, jedoch klappt beim betätigen in der App, "Rufnummer unterdrücken" nicht. Dann kommt wieder die Stimme von Unitymedia....(Leider konnte Verbindung nicht hergestellt werden......bitte wenden Sie sich an den Provider.........

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von albatros » 10.03.2012, 10:46

Wie oben beschrieben: *#*31Rufnummer (*# schaltete den Keypad-Modus auf der FB ein, *31 die Rufnummernunterdrückung bei UM)

Möglicherweise muss vor der Rufnummer noch eine # eingegeben werden.

Laut dieser: http://www.avm.de/de/Service/Service-Po ... =FRITZ!App Anleitung reicht bei der FritzApp *31# aus.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

caspajones
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 09.03.2012, 21:17

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von caspajones » 10.03.2012, 12:59

Hi albatros,
Danke Dir für die schnelle Antwort....
leider funktioniert keine der Möglichkeiten....;-(

werder

*#*31Rufnummer noch
*#*31#Rufnummer noch

wie bei avm beschrieben.... *31#Rufnummer
da ich die Box ja hiner einem Kabelmodem habe, habe ich auch wie von John Doe beschrieben auch *111#*#*31Rufnummer probiert...sowie *111#*#*31#Rufnummer...alles ohne Erfolg!!!

Bei meinem Dect (analog)-Telefon, welches an Fon1 angeschlossen ist funktioniert folgendes nicht: *111#*# *31Rufnummer

aber folgendes wohl:
*121# *111#*# *31Rufnummer

an Fon3 klappt auch folgendes:
*123# *111#*# *31Rufnummer

auch *#*31Rufnummer von Fon1 und Fon3 funktioniert... n ur bei der App auf dem Smartphone nicht!

Ich bräuchte irgendwie folgende Syntax, wie auch von John Doe vorgeschlagen, was ja bei meinen Telefonen an Fon1 und 3 klappt...
*12X# *111#*# *31Rufnummer wobei das X für das Fon1 bei 1, Fon 3 bei 3 steht... aber welche Zahl ist für die FritzApp.
Ich hoffe, Du kannst mir noch folgen;-) sorry, aber ich habe echt schon alles versucht und probiert....


Ich bin bei der Fritzapp mit meinem Latein am Ende;-).....


Achja, wenn ich ein Telefon direkt an den UM Anschluss anschieße und *31Rufnummer wähle klappts....

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von albatros » 11.03.2012, 17:36

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du nur einen analogen Unitymediaanschluss und keine Internettelefonie. Dann ist es völlig unerheblich, was Du vorwählst:
*111# bedeutet: immer Festnetztelefonie
*12x# bedeutet: Die x-te in der Liste der Internettelefonieprovider eingetragene Internettelefonienummer wird verwendet.
Da Du nur Festnetztelefonie hast, solltest Du diese Vorwahlen auch nicht verwenden.
Ansonsten betrifft Dein Problem nicht die Rufnummernunterdrückung an sich, sondern eher die FritzApp. Anscheinend wird dort die Keypad-Sequenz nicht korrekt übertragen.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

caspajones
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 09.03.2012, 21:17

Re: Rufnummer unterdrücken

Beitrag von caspajones » 12.03.2012, 16:20

Danke für die Antwort.
Mittlerweile funktioniert auch *111# bei den Telefonen an Fon1 und Fon3. warum auch immer?
Bei der FritzApp nach wie vor nicht. naja, "egal"
Danke Dir nochmals für die Hilfe!

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Problem behoben!

Beitrag von reset » 23.06.2012, 23:42

John Doe hat geschrieben: *111#*#*31

Funktioniert am SO-Bus, sowie analog an Fon 1.
Genau des hab ich eben gesucht. Es klappt.

Danke und Gruß

reset

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: carknue, devil1978, manu26, UHeinz13 und 3 Gäste