Arris TM3402B Modem

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 878
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von robert_s » 05.05.2019, 09:41

rv112 hat geschrieben:
05.05.2019, 09:38
Spätestens wenn man mehr als 960 MBit/s Brutto raus bekommen möchte, ist die Fritte für die Tonne.
Wie kommst Du zu dieser falschen Behauptung?
Bild

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2945
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von rv112 » 05.05.2019, 09:47

Sorry, kann sie LAG?
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 878
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von robert_s » 05.05.2019, 09:54

rv112 hat geschrieben:
05.05.2019, 09:47
Sorry, kann sie LAG?
Das kann man doch per Firmareupgrade nachliefern, oder nicht? Hat das TM3402B denn LAG-Unterstützung bereits drin? Wenn nicht, kannst Du kaum konstruieren, dass Arris das Feature noch nachliefern könnte, AVM dagegen nicht. Und bei AVM dürfte es erheblich leichter sein, dass Firmwareupgrade zu erhalten - nicht zu vergessen, KOSTENFREI.

Desweiteren braucht man keine Switch/Routerseitige Unterstützung für LAG. Linux bonding mode 0 funktioniert auch ohne und knackt über mehrere TCP-Verbindungen das Gigabit-Ethernet-Limit.

Über eine einzelne TCP-Verbindung wird das ohnehin nicht einfach, dann musst Du nämlich in Deinem Endgerät erst mal einen Controller mit mehreren PHYs haben, ansonsten ist es Essig mit TCP-Segmentation Offloading, wenn zwei Controller jeweils nur die Hälfte der Paket erhalten.
Bild

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2945
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von rv112 » 05.05.2019, 09:58

Also kurz gesagt, nein. Beim Arris gehts. Wann wird eigentlich VLAN bei der Fritte nachgeliefert? ;)
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 878
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von robert_s » 05.05.2019, 10:51

rv112 hat geschrieben:
05.05.2019, 09:58
Also kurz gesagt, nein. Beim Arris gehts. Wann wird eigentlich VLAN bei der Fritte nachgeliefert? ;)
Gehen tut es auch mit der 6591.

Was ist denn nun der Funktionsumfang des TM3402B mit der Auslieferungsfirmware? Kannst Du mal Screenshots posten, was man da bzgl. LAG und VLAN für Einstellmöglichkeiten hat?
Bild

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2945
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von rv112 » 05.05.2019, 11:18

Macht man beides mit dem Router. Das Modem stellt ja nur die Grundlage dazu.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

sparkie
Übergabepunkt
Beiträge: 472
Registriert: 06.03.2018, 04:33

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von sparkie » 05.05.2019, 11:25

kann denn der daemliche Fritten-'erouter' inzwischen abgeschaltet werden?

Falls nicht, eruebrigt sich doch die Fritten-BridgeMode Diskussion.

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2945
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von rv112 » 05.05.2019, 11:28

Da sieht man doch schon dass AVM Schindluder treibt. Entweder richtig Bridge, oder nicht. Aber so ein bisschen Schwanger? Hat jemand Tests zum Puma6 Bug mit der 6591?
Dauerlast Test wäre auch interessant. Wie sieht es nach 100GB Download aus mit aktivem QoS und IPsec? Da schmieren einige Kisten doch schon nach 25GB ab.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

sparkie
Übergabepunkt
Beiträge: 472
Registriert: 06.03.2018, 04:33

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von sparkie » 05.05.2019, 11:33

rv112 hat geschrieben:
05.05.2019, 11:28
Wie sieht es nach 100GB Download aus mit aktivem QoS und IPsec? Da schmieren einige Kisten doch schon nach 25GB ab.
Stromsparen mit der Fritte hat seinen Preis :smile:

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2945
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von rv112 » 05.05.2019, 11:36

Nicht wenn ich dafür eine Klimaanlage brauche :D
Dateianhänge
1EBDB0BC-4D3D-4F44-8A2D-53D0FBA0F534.png
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 878
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von robert_s » 05.05.2019, 12:18

rv112 hat geschrieben:
05.05.2019, 11:18
Macht man beides mit dem Router. Das Modem stellt ja nur die Grundlage dazu.
Nein, LAG brauchst Du zwischen Modem und Router (der kann dann ja 10G/NBase-T Ports zum LAN haben). Also wenn das TM3402B dafür ebenfalls keine Unterstützung hat, hat es der 6591 oder auch dem TG3442DE in der Hinsicht nichts voraus.

Auch VLAN kann man übrigens mit einem Managed Switch hinter dem Router umsetzen.

Es ist wenig überzeugend, das TM3402B mit Features zu bewerben, die es überhaupt nicht hat.
Bild

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2448
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von MartinP_Do » 05.05.2019, 12:20

rv112 hat geschrieben:
05.05.2019, 11:36
Nicht wenn ich dafür eine Klimaanlage brauche :D
PCWelt ist die Computerbild für Abiturienten ...

... und, gab es nicht auch mit der TC4400 Probleme, die durch Draufpusten zu lösen sind?

Ich denke, die buchartige Form einiger neuer Fritzboxen verleitet dazu, sie in ein Regal zwischen Bücher zu quetschen ...
Ich sehe jedenfalls bei meiner 6490 keine Hitzeprobleme (Wandmontage auf zwei senkrecht stehende Leisten)...
CPU_Temp_korr.PNG
Zwei Ding kann man AVM aber alleine Themennah vorwerfen

1) Wieso zeigt man in der Weboberfläche die Temperaturmesswerte mit so wenig Kontrast an? Das ist nicht Hip, sondern augenquälender Mist ... (den ich gerade mit Gimp verbessert habe)
2) Wieso hat man sich bei den Wandbefestigungslöchern der Fritzboxen nicht auf ein Standard-Maß festgelegt? Die ursprünglich für die 6360 vorgesehenen Leisten haben nun einen falschen Abstand ...
Zuletzt geändert von MartinP_Do am 05.05.2019, 12:56, insgesamt 2-mal geändert.
FB 6490 von UM (Fw 7.02) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 878
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von robert_s » 05.05.2019, 12:20

sparkie hat geschrieben:
05.05.2019, 11:25
kann denn der daemliche Fritten-'erouter' inzwischen abgeschaltet werden?
eRouter ist ein fester Bestandteil von allen DOCSIS 3.x Kabelmodems, und entsprechend kein "Fritten"-Feature, sondern in Puma7-Geräten bestenfalls der "Intel-eRouter".

Wer nun dieselbe Kabelmodemfirmware besser auf "Durchzug" konfigurieren kann, scheint mir fast schon eine alberne Diskussion.
Bild

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 797
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von sch4kal » 05.05.2019, 12:33

robert_s hat geschrieben:
05.05.2019, 12:18
Auch VLAN kann man übrigens mit einem Managed Switch hinter dem Router umsetzen.
Klar muss man das, und wer routet zwischen den VLANs ? Der Switch müsste das dann selbst machen, die Fritte taugt dann bestenfalls als Internetgateway.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 797
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von sch4kal » 05.05.2019, 12:38

robert_s hat geschrieben:
05.05.2019, 12:20
sparkie hat geschrieben:
05.05.2019, 11:25
kann denn der daemliche Fritten-'erouter' inzwischen abgeschaltet werden?
eRouter ist ein fester Bestandteil von allen DOCSIS 3.x Kabelmodems, und entsprechend kein "Fritten"-Feature, sondern in Puma7-Geräten bestenfalls der "Intel-eRouter".

Wer nun dieselbe Kabelmodemfirmware besser auf "Durchzug" konfigurieren kann, scheint mir fast schon eine alberne Diskussion.
Scheinbar Alle, außer AVM. Ich kann am Businessanschluss mit fester IP jedenfalls Bridgeports bei der Fritte konfigurieren wie ich will, mein Router erhält dennoch keine öffentliche IPv4. Beim TM3402B und TC4400 klappt das einwandfrei, also müssten beide es entweder:
1.) richtig machen und der SoC ist als eCM konfiguriert oder
2.) zwar als eRouter konfiguriert, jedoch ohne NATing/Masquerading bzw. „transparentem“ Routing/ Layer3-Switching.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2945
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von rv112 » 05.05.2019, 12:48

robert_s hat geschrieben:
05.05.2019, 12:18
rv112 hat geschrieben:
05.05.2019, 11:18
Macht man beides mit dem Router. Das Modem stellt ja nur die Grundlage dazu.
Nein, LAG brauchst Du zwischen Modem und Router (der kann dann ja 10G/NBase-T Ports zum LAN haben). Also wenn das TM3402B dafür ebenfalls keine Unterstützung hat, hat es der 6591 oder auch dem TG3442DE in der Hinsicht nichts voraus.

Auch VLAN kann man übrigens mit einem Managed Switch hinter dem Router umsetzen.

Es ist wenig überzeugend, das TM3402B mit Features zu bewerben, die es überhaupt nicht hat.
Nö ich kann am Router zwei Ports als LAG konfigurieren. Da muss ich am Modem nix einstellen. Wie setzt Du die Outbound Regel für die VLAN? Stimmt, selbst das kann die Fritte ja nicht ;)
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Tom_123
Kabelneuling
Beiträge: 41
Registriert: 16.07.2018, 18:09

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von Tom_123 » 05.05.2019, 12:56

Hi,

Leute ihr müsst euch die Zielgruppe der roten/schwarzen/weißen Boxen aus Berlin ansehen. Diese sind ziemlich sicher keine Netzwerkadministratoren bzw. Leute die VLAN/LAG usw. herum hantieren möchten, sondern die Box einmal konfigurieren und danach sich damit nicht mehr beschäftigen möchten. Alleine um die Funktionen der Fritz!Boxen bei euch mit "professionellem" Equipment (Modem+Router+SIP-Telefon+WLAN-AP) abzubilden kostet mehr wie die ganze Box und da ist der Zeitaufwand noch gar nicht eingerechnet.

Ich wäre langsam für eine Abtrennung der Posts bzw. Gesprächsthemenwechsel zurück zum Topic.

@rv112: Von VLAN hat dein Kabelmodem aber auch noch nichts gehört ;)

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2945
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von rv112 » 05.05.2019, 13:01

Muss es auch nicht. Das macht der Router. Der Router der Fritte aber nicht. Also doch wieder doppel NAT.
Aber wie Du schon sagtest: die Leute denen die Fritte reicht, sind hier im falschen Thread.

Ich verstehe die Diskussion um den Preis auch nicht. Wer ein Modem braucht, wird hier glücklich und hat meist deutlich teurere Hardware im Einsatz.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Cyrus
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 13.04.2019, 16:29

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von Cyrus » 05.05.2019, 13:06

rv112 hat geschrieben:
05.05.2019, 13:01
Aber wie Du schon sagtest: die Leute denen die Fritte reicht, sind hier im falschen Thread.
Das Problem ist: die meisten Leute denken, ne Fritte wäre das Non-plus-ultra.
Was jeder hat, muss ja schließlich das Beste sein. :glück:
» Time to take a ride on the information superhighway «
Bild

sparkie
Übergabepunkt
Beiträge: 472
Registriert: 06.03.2018, 04:33

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von sparkie » 05.05.2019, 13:07

Tom_123 hat geschrieben:
05.05.2019, 12:56
Leute ihr müsst euch die Zielgruppe der roten/schwarzen/weißen Boxen aus Berlin ansehen. Diese sind ziemlich sicher keine Netzwerkadministratoren bzw. Leute die VLAN/LAG usw. herum hantieren möchten, sondern die Box einmal konfigurieren und danach sich damit nicht mehr beschäftigen möchten.
richtig.

Aber:
Die Provider ignorieren auf verschiedenste Weise weitgehend alle, die nicht zur Zielgruppe der Fritten & Co. gehoeren. Und ein paar Leute hier im Forum wollen diesen Umstand dann auch noch schoenreden :smile:

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 700
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von Wechseler » 05.05.2019, 14:15

Tom_123 hat geschrieben:
05.05.2019, 12:56
Leute ihr müsst euch die Zielgruppe der roten/schwarzen/weißen Boxen aus Berlin ansehen. Diese sind ziemlich sicher keine Netzwerkadministratoren bzw. Leute die VLAN/LAG usw. herum hantieren möchten, sondern die Box einmal konfigurieren und danach sich damit nicht mehr beschäftigen möchten.
Das widerspricht völlig meinem Eindruck. Fritzbox-Nutzer sind bastel- und technikbegeistert, aber weitgehend frei von Fachkenntnissen. Die "Optimierung" von DSL-Leitungswerten und der Kampf mit DLM wegen zuvieler Resyncs durch Gebastel gehört zu deren täglich Brot. Die echten Anschließen-und-vergessen-Anwender nehmen das, was ihnen der Provider hinstellt und kümmern sich nicht um irgendwelche Frequenzsprektren, Beta-Firmwares usw.

Mit meinem als Bridge-Modem konfigurierten Telekom Speedport Smart 2 (Huawei, Broadcom-Chipsatz) sieht das ganz ähnlich aus. Auch damit beschäftige ich mich nicht mehr, ist halt eine Layer2-Bridge, die funktioniert, und damit hat es sich. Genau das erwarte ich auch von einem Kabelmodem oder Glasfaserterminal.
Alleine um die Funktionen der Fritz!Boxen bei euch mit "professionellem" Equipment (Modem+Router+SIP-Telefon+WLAN-AP) abzubilden kostet mehr wie die ganze Box
Im Gegenteil. Das was ich brauche (Modem, Router, Wi-Fi inkl. WDS-Bridge, und befristet noch VoIP+Fax), ist ohne AVM günstiger und funktioniert besser. Und den ganzen Kinderspielkram, den ich nicht brauche (z. B. USB Storage als langsamer SMB1 Share, AVM Heizkörperventile etc.), bilde ich auch nicht nach.
Bild
Hardware: Speedport Smart 2 (Modem) | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 18.06.2) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2945
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von rv112 » 05.05.2019, 15:37

Ich glaube ich hätte sogar nichtmal gegen eine Connectbox etwas wenn die sauber als Bridge und mit guter Performance kommt (Dauerlast, Ping, Jitter).
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 878
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von robert_s » 05.05.2019, 19:03

rv112 hat geschrieben:
05.05.2019, 15:37
Ich glaube ich hätte sogar nichtmal gegen eine Connectbox etwas wenn die sauber als Bridge und mit guter Performance kommt (Dauerlast, Ping, Jitter).
Dann macht vielleicht der Arris TG3442DE aka "Vodafone Station" im Bridgemodus das TM3402B unnötig?
Bild

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 878
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von robert_s » 05.05.2019, 19:05

rv112 hat geschrieben:
05.05.2019, 12:48
Nö ich kann am Router zwei Ports als LAG konfigurieren. Da muss ich am Modem nix einstellen.
Genauso kann ich an meinem PC zwei Ports als LAG konfigurieren. Da muss ich am Router nix einstellen.

Es ist schon beeindruckend, wie Du ein echtes "Nichts" hier als Feature des TM3402B verkaufen willst. Da hast Du wirklich das Talent zum Marktschreier.
Bild

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2945
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Arris TM3402B Modem

Beitrag von rv112 » 05.05.2019, 19:13

robert_s hat geschrieben:
05.05.2019, 19:03
rv112 hat geschrieben:
05.05.2019, 15:37
Ich glaube ich hätte sogar nichtmal gegen eine Connectbox etwas wenn die sauber als Bridge und mit guter Performance kommt (Dauerlast, Ping, Jitter).
Dann macht vielleicht der Arris TG3442DE aka "Vodafone Station" im Bridgemodus das TM3402B unnötig?
Wenn das so einfach ist und funktioniert, klar.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MaXX und 7 Gäste