Technicolor TC4400 Alternativen?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 294
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von h00bi » 15.01.2019, 15:16

Ist doch eigentlich grausam und traurig dass das technisch beste Docsis Modem vom Markt verschwindet weil die beiden Gebietsmonopolisten es gekonnt ignorieren.

Ich hab mal IT Scope gecheckt (idealo für b2b), da wird kein einziges Docsis Gerät angeboten abgesehen von den Fritzboxen.
Ist norman enginieering denn offizieller TC bzw. Arris Distributor?

y0r
Kabelexperte
Beiträge: 201
Registriert: 11.12.2017, 11:20
Wohnort: Unitymedia BW // TC4400 // 400/20M DS

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von y0r » 15.01.2019, 15:16

Wäre natürlich auch nichts für die breite Masse. Aber so lange nicht 3.1 zwingend erforderlich ist, könnte man damit doch sicher leben?

tobsen
Übergabepunkt
Beiträge: 387
Registriert: 22.02.2015, 23:21
Wohnort: NRW 58...

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von tobsen » 15.01.2019, 15:23

Also bei Normann gibts ja noch die Technicolor CGA Serie... Da hab ich mich mal grade durchs Manual vom CGA4233 gelesen...
- DOCSIS / EuroDOCSIS 3.0
- DOCSIS 3.1
- bis 3,6gbit bei Verwendung von allen 4 LAN-Ports, können auch 5gbit sein (dann aber mit WLAN zusammen?!)
- 2 Modi: Routing Mode oder Transparent Bridge Mode
- Wer will kann es als All-in-One Alternative zur Fritzbox nutzen, da Telefon und WLAN mit an board sind

Klingt jetzt erstmal nicht so schlecht.
Preise sind nur mit Account sichtbar. Hat da jemand einen Account? Ansonsten würde ich mich mal kümmern und fragen. Wird aber warhscheinlich in ner ähnlichen Region wie das 4400 liegen.
Eigenes China-CMTS für TC4400 update und andere spielerein
Aktuell Update-Möglichkeit für TC4400 auf SR701240-180627

UM-Anschluss 2play Fly 400 - Dual Stack - SIP
TC4400, MikroTik RB2011, MikroTik CSS326-24G-2S+RM, MikroTik DualBand CAPs, FreeNAS Storage mit 6TB

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 294
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von h00bi » 15.01.2019, 15:27

Ich denke das CGA4233 wird nochmal ne ganze ecke teurer sein da es ja auch WLAN, Telefon usw. hat.
Zudem kommt dass die Firmware bei so einem Gerät dann wieder ein kritischeres Thema ist als bei einem reinen Modem.

Ich finde das CGA4233 bei keinem der großen deutschen IT Distris.

tobsen
Übergabepunkt
Beiträge: 387
Registriert: 22.02.2015, 23:21
Wohnort: NRW 58...

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von tobsen » 15.01.2019, 15:31

h00bi hat geschrieben:
15.01.2019, 15:27
Zudem kommt dass die Firmware bei so einem Gerät dann wieder ein kritischeres Thema ist als bei einem reinen Modem.
Naja Ziel ist es ja denke ich das Teil dann im "Transparent Bridge Mode" zu betreiben, damit die Hardware dahinter unverändert bleiben kann.
Da ist das dann mit der Firmware dann ähnlich wie bei einem reinen Modem.
h00bi hat geschrieben:
15.01.2019, 15:27
Ich finde das CGA4233 bei keinem der großen deutschen IT Distris.
Im schlimmsten Fall müsste man es dann über Normann beziehen, wenn die da mitmachen :hammer:
Eigenes China-CMTS für TC4400 update und andere spielerein
Aktuell Update-Möglichkeit für TC4400 auf SR701240-180627

UM-Anschluss 2play Fly 400 - Dual Stack - SIP
TC4400, MikroTik RB2011, MikroTik CSS326-24G-2S+RM, MikroTik DualBand CAPs, FreeNAS Storage mit 6TB

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13421
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von Andreas1969 » 15.01.2019, 15:33

h00bi hat geschrieben:
15.01.2019, 15:27
Zudem kommt dass die Firmware bei so einem Gerät dann wieder ein kritischeres Thema ist als bei einem reinen Modem.
Ja, 2 kritische Punkte:

1. Rankommen
2. Aufspielen nur über CMTS möglich
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1242
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von GoaSkin » 15.01.2019, 15:40

Angenommen man würde ein TC 4400 gebraucht kaufen, welches zuvor bei Unitymedia im Einsatz war...

Bekommt Unitymedia es dann gebacken, das Gerät einwandfrei dem neuen Kunden zuzuordnen oder darf man sich dann über Config-Files des Altkunden freuen und das Risiko, dass das Gerät wieder lahmgelegt wird, weil der Altkunde ja keinen Vertrag mehr hat?
Die Krönung der Schöpfung ist die so genannte Juristische Person, deren liebstes Haus- und Arbeitstier der Mensch ist.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13421
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von Andreas1969 » 15.01.2019, 15:45

GoaSkin hat geschrieben:
15.01.2019, 15:40
Bekommt Unitymedia es dann gebacken, das Gerät einwandfrei dem neuen Kunden zuzuordnen
Ja, ich hatte mein Gerät ja von JPDribbler bekommen, welches er vorher schon provisioniert hatte. Aufgrund der damaligen Probleme mit DSLITE hatte er ja wieder die Connectbox aktiviert.
Hab das Gerät dann auf meinen Anschluss provisionieren lassen und läuft seit über einem Jahr bis heute mit meinem Tarif.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

tobsen
Übergabepunkt
Beiträge: 387
Registriert: 22.02.2015, 23:21
Wohnort: NRW 58...

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von tobsen » 15.01.2019, 15:46

GoaSkin hat geschrieben:
15.01.2019, 15:40
Bekommt Unitymedia es dann gebacken, das Gerät einwandfrei dem neuen Kunden zuzuordnen oder darf man sich dann über Config-Files des Altkunden freuen und das Risiko, dass das Gerät wieder lahmgelegt wird, weil der Altkunde ja keinen Vertrag mehr hat?
Der Altkunde muss die MAC und SN vom Modem explizit bei UM löschen lassen. Erst dann kannst du das Modem neu für deinen Anschluss provisionieren lassen
Eigenes China-CMTS für TC4400 update und andere spielerein
Aktuell Update-Möglichkeit für TC4400 auf SR701240-180627

UM-Anschluss 2play Fly 400 - Dual Stack - SIP
TC4400, MikroTik RB2011, MikroTik CSS326-24G-2S+RM, MikroTik DualBand CAPs, FreeNAS Storage mit 6TB

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2206
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von MartinP_Do » 15.01.2019, 16:52

tobsen hat geschrieben:
15.01.2019, 15:46
GoaSkin hat geschrieben:
15.01.2019, 15:40
Bekommt Unitymedia es dann gebacken, das Gerät einwandfrei dem neuen Kunden zuzuordnen oder darf man sich dann über Config-Files des Altkunden freuen und das Risiko, dass das Gerät wieder lahmgelegt wird, weil der Altkunde ja keinen Vertrag mehr hat?
Der Altkunde muss die MAC und SN vom Modem explizit bei UM löschen lassen. Erst dann kannst du das Modem neu für deinen Anschluss provisionieren lassen

Das passiert doch sicherlich implizit, wenn man wieder eine UM-Hardware für den Vertrag nutzt?
FB 6490 von UM (Fw 7.01) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13421
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von Andreas1969 » 15.01.2019, 17:12

MartinP_Do hat geschrieben:
15.01.2019, 16:52
Das passiert doch sicherlich implizit, wenn man wieder eine UM-Hardware für den Vertrag nutzt?
Wohl teils ja, teils nein.
Ist ein Lotteriespiel.
Letztendlich ist UM aber verpflichtet, die HW freizuschalten, wenn der vorherige Besitzer wieder UM Hardware verwendet oder sein Vertrag ausgelaufen ist. :streber:
Könnte höchstens zu etwas Stress und Ärger mit der Hotline führen. Freischalten müssen sie es aber.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 294
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von h00bi » 15.01.2019, 18:33

Andreas1969 hat geschrieben:
15.01.2019, 15:33
1. Rankommen
2. Aufspielen nur über CMTS möglich
da tobsen sich hier eingeklinkt hat sollte 2. nicht das große Problem sein und 1. hat doch fürs TC4400 auch geklappt.
Ich meinte eher je umfangreicher desto fehleranfälliger.

Zudem hat das CGA4233 ja auch USB und co.
Bist du dir SICHER dass es nur per CMTS geht?

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13421
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von Andreas1969 » 15.01.2019, 18:53

h00bi hat geschrieben:
15.01.2019, 18:33
Bist du dir SICHER dass es nur per CMTS geht?
Ja, bin ich mir ziemlich sicher. :nein:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 294
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von h00bi » 15.01.2019, 19:04

"ziemlich" heißt also nur geraten, nicht selbst getestet oder wie darf man das verstehen?

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13421
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von Andreas1969 » 15.01.2019, 19:09

h00bi hat geschrieben:
15.01.2019, 19:04
"ziemlich" heißt also nur geraten, nicht selbst getestet oder wie darf man das verstehen?
Mit irgendwelchen Hacks vielleicht, eher nicht :traurig:
Nur AVM bietet das, alle anderen Hersteller halten sich streng an die Docsis Norm, und da ist ein Update definitiv nur vom Provider aus möglich :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

tobsen
Übergabepunkt
Beiträge: 387
Registriert: 22.02.2015, 23:21
Wohnort: NRW 58...

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von tobsen » 15.01.2019, 20:50

h00bi hat geschrieben:
15.01.2019, 18:33
Bist du dir SICHER dass es nur per CMTS geht?
Andreas1969 hat geschrieben:
15.01.2019, 18:53
Ja, bin ich mir ziemlich sicher.
Das ziemlich kannste streichen! Im Manual steht genauso wie beim TC4400 dass Update RF only möglich sind :streber:
Eigenes China-CMTS für TC4400 update und andere spielerein
Aktuell Update-Möglichkeit für TC4400 auf SR701240-180627

UM-Anschluss 2play Fly 400 - Dual Stack - SIP
TC4400, MikroTik RB2011, MikroTik CSS326-24G-2S+RM, MikroTik DualBand CAPs, FreeNAS Storage mit 6TB

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2206
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von MartinP_Do » 16.01.2019, 09:01

tobsen hat geschrieben:
15.01.2019, 20:50
h00bi hat geschrieben:
15.01.2019, 18:33
Bist du dir SICHER dass es nur per CMTS geht?
Andreas1969 hat geschrieben:
15.01.2019, 18:53
Ja, bin ich mir ziemlich sicher.
Das ziemlich kannste streichen! Im Manual steht genauso wie beim TC4400 dass Update RF only möglich sind :streber:
Ich bin mir sehr sicher, dass man bei der Modemfertigung die Firmware NICHT über einen CMTS auf das Modem spielt. Dass diesen Weg auch "Hacker" mit einem Modem beschreiten - da wird aber teilweise viel Aufwand für die Unterbindung betrieben, von denen das Fehlen eines "richtigen" Steckverbinders für den JTAG-Port nach die harmloseste Variante ist.
Zum Teil wird die Firmware auch vor dem Bestücken des Flash-Chips in diesen einprogrammiert...
FB 6490 von UM (Fw 7.01) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13421
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von Andreas1969 » 16.01.2019, 09:07

MartinP_Do hat geschrieben:
16.01.2019, 09:01
Zum Teil wird die Firmware auch vor dem Bestücken des Flash-Chips in diesen einprogrammiert...
Da gehe ich bei Docsis HW fast schon von aus.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 642
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von sch4kal » 16.01.2019, 09:26

MartinP_Do hat geschrieben:
16.01.2019, 09:01
tobsen hat geschrieben:
15.01.2019, 20:50
h00bi hat geschrieben:
15.01.2019, 18:33
Bist du dir SICHER dass es nur per CMTS geht?
Andreas1969 hat geschrieben:
15.01.2019, 18:53
Ja, bin ich mir ziemlich sicher.
Das ziemlich kannste streichen! Im Manual steht genauso wie beim TC4400 dass Update RF only möglich sind :streber:
Ich bin mir sehr sicher, dass man bei der Modemfertigung die Firmware NICHT über einen CMTS auf das Modem spielt. Dass diesen Weg auch "Hacker" mit einem Modem beschreiten - da wird aber teilweise viel Aufwand für die Unterbindung betrieben, von denen das Fehlen eines "richtigen" Steckverbinders für den JTAG-Port nach die harmloseste Variante ist.
Zum Teil wird die Firmware auch vor dem Bestücken des Flash-Chips in diesen einprogrammiert...
Wenn man über die Reference Design Kits der DOCSIS-SoC Hersteller verfügt hat man darüber üblicherweise auch Zugriff auf weitere Interna des Chips, inkl. Beschreibung der JTAG-Schnittstelle. Klar werden die EEPROMS und der Flash vorher programmiert und mit der Firmware geflasht. Als Privatmann kommt man da nicht so leicht dran bzw. nur mit Reverse Engineering.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected]327 | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

tobsen
Übergabepunkt
Beiträge: 387
Registriert: 22.02.2015, 23:21
Wohnort: NRW 58...

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von tobsen » 16.01.2019, 09:27

MartinP_Do hat geschrieben:
16.01.2019, 09:01
da wird aber teilweise viel Aufwand für die Unterbindung betrieben, von denen das Fehlen eines "richtigen" Steckverbinders für den JTAG-Port nach die harmloseste Variante ist.
Zum Teil wird die Firmware auch vor dem Bestücken des Flash-Chips in diesen einprogrammiert...
Andreas1969 hat geschrieben:
16.01.2019, 09:07
Da gehe ich bei Docsis HW fast schon von aus.
Ja der Punkt ist ganz einfach, dass selbst wenn man einen Weg finden würde, die FW irgendwie anders da drauf zubekommen, muss die FW ja noch im passenden "Format" sein. Sprich einfach die JTAG-Schnittstelle finden und dann über einen Programmer das dingen flashen reicht nicht. Wenn du die original FW, die normal übers CMTS verschickt wird, per JTAG da drauf haust, wirst du aller Wahrscheinlichkeit danach einen sehr teuren und nicht grade schweren Briefbeschwerer haben :winken: :D
Eigenes China-CMTS für TC4400 update und andere spielerein
Aktuell Update-Möglichkeit für TC4400 auf SR701240-180627

UM-Anschluss 2play Fly 400 - Dual Stack - SIP
TC4400, MikroTik RB2011, MikroTik CSS326-24G-2S+RM, MikroTik DualBand CAPs, FreeNAS Storage mit 6TB

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13421
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von Andreas1969 » 18.01.2019, 11:33

addicted hat geschrieben:
15.01.2019, 09:43
Das wäre eine Frage für eine private Nachricht gewesen.
Noch nicht. Ich denke so ab Spätsommer.
Bist Du dann hiervon auch betroffen?
viewtopic.php?f=46&t=37901
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4311
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von addicted » 18.01.2019, 12:26

Nö. Das betrifft nur FTTB mit G.fast, was eh eine Krücke ist.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13421
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von Andreas1969 » 18.01.2019, 12:29

addicted hat geschrieben:
18.01.2019, 12:26
Nö. Das betrifft nur FTTB mit G.fast, was eh eine Krücke ist.
Also Glas bis in die Wohnung, Cool :smile:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Grinder
Kabelexperte
Beiträge: 117
Registriert: 30.07.2009, 15:33

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von Grinder » 19.01.2019, 14:13

Andreas1969 hat geschrieben:
18.01.2019, 12:29
addicted hat geschrieben:
18.01.2019, 12:26
Nö. Das betrifft nur FTTB mit G.fast, was eh eine Krücke ist.
Also Glas bis in die Wohnung, Cool :smile:
Wobei das hier in der Region eh die übliche Vorgehensweise der Deutschen Glasfaser ist, egal ob Business- oder Privatkunde. G.fast hat mir bis zu dem Artikel gar nichts gesagt.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4311
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Technicolor TC4400 Alternativen?

Beitrag von addicted » 19.01.2019, 15:00

Die großen Stadtnetzbetreiber (Mnet, NetCologne) setzen teilweise auf G.fast. In größeren Mehrparteienhäusern ist oft keine Möglichkeit gegeben, neue Lehrrohre oder LAN-Kabel zu ziehen, weil dort aus unerfindlichen Gründen keine offenen Versorgungsschächte eingeplant wurden.
Dann nimmt man halt die Kupferdoppelader, einfach weil es nicht anders geht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: why_ und 17 Gäste