Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
wedok
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 21.11.2011, 20:08

Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von wedok » 02.01.2019, 07:03

Mit meinem Cisco Modem und dem ändern der WAN Port Mac Adresse des dahinter angeschlossenen Routers konnte ich bisher immer die externe IPv4 Adresse ändern (Reconnecten).

Da Unitymedia, vermutlich vorsätzlich, alle Ciscos unbrauchbar gemacht hat benötige ich nun ein neues Endgerät, mit dem ich an nem IPv4 Anschluss "Reconnecten" kann.
Bild
2Play 200/10 -> Netgear R7000 @ Freshtomato

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2653
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von rv112 » 02.01.2019, 08:05

Wieso sollen die Ciscos unbrauchbar gemacht worden sein? Die laufen nach wie vor.

Die einzige Alternative ist derzeit das TC4400.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von Andreas1969 » 02.01.2019, 10:03

wedok hat geschrieben:
02.01.2019, 07:03
Da Unitymedia, vermutlich vorsätzlich, alle Ciscos unbrauchbar gemacht hat
Wovon träumst Du Nachts :brüll:

Edit: Handelt es sich um ein eigenes Modem oder ist es eins von UM :kratz:
UM führt ja gerade einen Feldzug gegen Kunden mit eigener HW :heul:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 679
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von MartinDJR » 02.01.2019, 14:44

Mit Sicherheit wird UnityMedia an dieser Stelle nicht unterschiedliche Endgeräte unterschiedlich behandeln. Das wäre viel zu aufwändig.

Irgendwer hier im Forum hat mal vermutet, dass UnityMedia einigen Privatkunden aus irgendwelchen Gründen (über einen längeren Zeitraum) statische IPv4-Adressen zuweist.

Schau mal nach deiner globalen IPv4-Adresse, zieh bei deinem Modem und deinem Router mal den Stecker, warte eine Minute, steck die Geräte wieder ein.

Dabei wird mit absoluter Sicherheit ein Reconnect gemacht.

Dann überprüfe, ob sich die IPv4-Adresse geändert hat. Falls nein, kannst du mit einem Reconnect keine neue IPv4-Adresse erzwingen, da dir UnityMedia immer wieder dieselbe IPv4-Adresse zuweist.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von Andreas1969 » 02.01.2019, 14:48

MartinDJR hat geschrieben:
02.01.2019, 14:44
Dann überprüfe, ob sich die IPv4-Adresse geändert hat. Falls nein, kannst du mit einem Reconnect keine neue IPv4-Adresse erzwingen, da dir UnityMedia immer wieder dieselbe IPv4-Adresse zuweist.
Ob's was nutzt :kratz:
Mittlerweile geht ja bei Ihm garnix mehr :winken:
viewtopic.php?f=77&t=37669&p=425746#p425746
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Nachtwesen
Übergabepunkt
Beiträge: 391
Registriert: 12.09.2007, 17:09

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von Nachtwesen » 02.01.2019, 14:49

Kauf Dir halt einen Premium-Account bei Deinem OneClickHoster und spare Dir die ständigen Reconnects :).
Bild

wedok
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 21.11.2011, 20:08

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von wedok » 02.01.2019, 17:17

Kauf Dir halt einen Premium-Account bei Deinem OneClickHoster und spare Dir die ständigen Reconnects :).
Google Re-Captcha Premium Account?
"Ihr Computer sendet automatische Anfragen und ist geblockt ... blabla" :)

Geht bei nem TC7200/Connect Box (welche ich ja von UM, im Fall eines Hardwaretauschs, wahrscheinlich bekommen werde) mittlerweile an IPv4 Anschlüssen der "Bridge Mode"?
Zuletzt geändert von wedok am 02.01.2019, 17:34, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
2Play 200/10 -> Netgear R7000 @ Freshtomato

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4387
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von addicted » 02.01.2019, 17:28

Um die IP-Adresse zu ändern, brauchst Du vor dem Router mit der wechselnden MAC-Adresse ein transparentes Gerät, was den Router direkt ins UM-Netz lässt. Also ein reines Modem oder einen Kabelrouter mit Bridge-Modus.

wedok
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 21.11.2011, 20:08

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von wedok » 02.01.2019, 17:58

Gibt es ein Unitymedia Endgerät welches den Bridge Mode an IPv4 Anschlüssen zulässt?
Bild
2Play 200/10 -> Netgear R7000 @ Freshtomato

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von Andreas1969 » 02.01.2019, 18:02

wedok hat geschrieben:
02.01.2019, 17:58
Gibt es ein Unitymedia Endgerät welches den Bridge Mode an IPv4 Anschlüssen zulässt?
Ja, die Providerfritze 6490 :winken:
Hat auch den Vorteil, dass die Telefonie damit stabil läuft, was ja bei einem eigenen Modem nicht gewährleistet ist. :super:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2653
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von rv112 » 02.01.2019, 19:36

Ich hatte mit eigenem Modem noch nie Probleme mit der Telefonie.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von Andreas1969 » 02.01.2019, 19:45

rv112 hat geschrieben:
02.01.2019, 19:36
Ich hatte mit eigenem Modem noch nie Probleme mit der Telefonie.
Die Ausfälle sind auch meistens Nachts zwischen 2 und 4 Uhr, das konnte ich früher immer schön im Log der Fritzbox hinter dem TC4400 sehen.
Teilweise aber auch tagsüber, sind meistens auch nicht lang die Ausfälle, wenn man zu dem Zeitpunkt nicht zufällig telefonieren will, bekommt man das auch nicht mit.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2653
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von rv112 » 02.01.2019, 19:47

OK und das hängt weshalb mit einem eigenen Endgerät zusammen?
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von Andreas1969 » 02.01.2019, 19:49

rv112 hat geschrieben:
02.01.2019, 19:47
OK und das hängt weshalb mit einem eigenen Endgerät zusammen?
Weil ich an meinem anderen Anschluss mit Providerfritte nie Ausfälle im Log der Fritte stehen habe (läuft ja über das 10er Netz) :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2653
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von rv112 » 02.01.2019, 19:53

Und Du meinst nicht dass das an Deiner schlechten Leitung mit dem TC4400 lag? Denn ich sehe hier nichts in den Logs des SPA112.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von Andreas1969 » 02.01.2019, 19:57

rv112 hat geschrieben:
02.01.2019, 19:53
Und Du meinst nicht dass das an Deiner schlechten Leitung mit dem TC4400 lag?
Glaube nicht, hatte das TC4400 ja nachher mal am HÜP im Nachbarhaus abgeschlossen, keine Änderung.
Und Internet war ja in diesen Zeiträumen immer Online, sonst hätten sich ja im Log auch Ausfälle der VPN-Verbindungen gezeigt.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

wedok
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 21.11.2011, 20:08

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von wedok » 02.01.2019, 20:09

Und wie komm ich an die Providerfritte?
Telefon KOMFORT Option, oder?
Bild
2Play 200/10 -> Netgear R7000 @ Freshtomato

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von Andreas1969 » 02.01.2019, 20:21

wedok hat geschrieben:
02.01.2019, 20:09
Telefon KOMFORT Option, oder?
Ja, nur darüber oder über Business Vertrag :smile:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

ttimpe
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 13.02.2017, 09:18

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von ttimpe » 03.01.2019, 01:25

Meld dich doch einfach mal bei Google und sag denen bzgl deiner IP-Adresse bescheid. Oder nutz einfach Dual-Stack.
Unitymedia(NRW) Office Internet & Phone 400 mit statischer IPv4-Adresse

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1277
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von GoaSkin » 04.01.2019, 18:20

Seltsame Diskussion über die Frage nach einem IP-Wechsel. Dabei sendet ein Kabelmodem auch nur einen DHCP-Request los und kann überhaupt nichts dafür, wenn es vom DHCP-Server immer wieder die selbe Adresse bekommt. Und der lässt sich auch nicht überlisten. Ich hatte mal während eines Urlaubs den Router drei Wochen vom Strom genommen und hinterher immernoch die selbe IP gehabt (bzw. den selben IPv6-Präfix gehabt, aber das ist das gleiche Thema).

Die DHCP-Server von Unitymedia sind einfach so gemacht, dass sie einer anfragenden MAC-Adresse seltenst eine neue Adresse geben - und selbst wenn dies mal der Fall ist, nichts was der Kunde beeinflussen kann.
Die Krönung der Schöpfung ist die so genannte Juristische Person, deren liebstes Haus- und Arbeitstier der Mensch ist.

wedok
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 21.11.2011, 20:08

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von wedok » 05.01.2019, 17:27

Dann kann Unitymedia den Schalter umlegen und bei Privatanschlüssen immer dem DHCP anfragendem Gerät eine zufällige IP zuweisen.
Bild
2Play 200/10 -> Netgear R7000 @ Freshtomato

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4387
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von addicted » 05.01.2019, 19:48

Das wäre ungeschickt. Man möchte normalerweise eine IP-Adresse so lange identisch halten wie möglich.
Ich kann GoaSkins Beobachtung auch nicht bestätigen. Zwar gibt es deutlich mehr v6-Präfixe als v4-Adressen, so dass UM dort den Timeout deutlich höher stellen könnte, aber dass er drei Wochen sein soll halte ich eher für einen Zufall. Zudem geht es hier um v4, dort ist der Timeout nach wie vor 1 Stunde.

Zudem schreibt der TE, dass er die MAC-Adresse ändert. Bei einer geänderten MAC-Adresse kann das Gerät nicht die selbe IP-Adresse/-Range bekommen, denn die ist ja noch für die vorige MAC gebunden. Das ginge frühestens wieder nach Ablauf des Timeouts, aber wäre dann ebenfalls ein mega Zufall.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1277
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von GoaSkin » 08.01.2019, 23:10

Ist er sich sicher, dass er die MAC-Adresse des WAN-Interfaces ändert. AFAIK wird doch bei DOCSIS der Teilnehmer anhand der Geräte-MAC erkannt, sodass man mit einer geänderten MAC kein bekannter Kunde mehr sein dürfte.
Die Krönung der Schöpfung ist die so genannte Juristische Person, deren liebstes Haus- und Arbeitstier der Mensch ist.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4387
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Welches Modem brauche ich um bei nem IPv4 Anschluss die externe IP ändern zu können (Reconnecten)?

Beitrag von addicted » 09.01.2019, 01:03

CM-MAC != DHCP-MAC
Das ist immer schon so gewesen, Bei DS2.0 hattest Du ja auch ein Modem und kontest den Router beliebig tauschen. Hat sich nicht geändert.
Die CM-MAC kannst Du hingegen nicht ändern, aus dem von Dir beschriebenen Grund und weil die Modems abgeriegelt sind.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste