VoiP Paketloss - sonst noch jm?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Frankie72IEC
Kabelexperte
Beiträge: 172
Registriert: 11.03.2009, 18:59
Wohnort: Iserlohn

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Frankie72IEC » 06.01.2019, 18:23

Ich bin seit gestern wieder aus dem Urlaub zurück. Wurde am Donnerstag am "Handy" von UM angerufen, dass man "gute Nachrichten" hätte und die Telefonie-Störungen behoben sein müssten. Als ich dann sagte, dass ich aber derzeit in Berlin sei und nicht zu Hause, hat man mir versichert, dass man mich am Montag, also morgen, nochmal anrufen werde. Nach dem kurzen Telefonat habe ich dann erst von dem "Totalausfall" der Telefonie gelesen, von dem ich ja nichts mitbekommen habe.
Gestern Abend allerdings, kurz nachdem wir wieder zu Hause waren, wurden wieder 1-2 Telefonate geführt und was soll ich sagen?

Die Störung war weg...NICHT!!! Alles beim Alten! Man verstand die Gegenseite kaum bis gar nicht.
Hauptsache, sämtliche Gebühren für Umstellung auf Fly400 (im November) etc. wurden berechnet. Die versprochenen Gutschriften greifen erst auf der nächsten Rechnung Ende Januar. Mit dem Geld der Kunden kann man so ja erstmal "arbeiten".

Werden nun eine Mail an UM schreiben mit der Androhung, die Rechnung zu kürzen, solange der Dienst nicht vernünftig funktioniert. Wenn denen das nicht passt, sollen sie mich rausschmeißen. Mittlerweile, seit dem 01.12.2018, gibt es hier (PLZ: 58644) im Wohngebiet 100 MBits via DoKom21 oder HeLiNet. Werbung war bereits im Briefkasten und die Info von der Telemark (Versorger) und Betreiber des Kabelnetzes, kam auch schon.
2play Fly 400 (Dual Stack)
Telefon Komfort-Option
eigene Fritz!Box 6590 Cable
Horizon TV
DigitalTV Allstars
Horizon Go

tobsen
Übergabepunkt
Beiträge: 386
Registriert: 22.02.2015, 23:21
Wohnort: NRW 58...

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von tobsen » 06.01.2019, 19:18

Frankie72IEC hat geschrieben:
06.01.2019, 18:23
gibt es hier (PLZ: 58644) im Wohngebiet 100 MBits via DoKom21 oder HeLiNet. Werbung war bereits im Briefkasten und die Info von der Telemark (Versorger) und Betreiber des Kabelnetzes, kam auch schon.
Dann sind wir glaub ich Nachbarn :winken: :kratz:
Hab den Banner auch letztens beim Altpapier wegbringen gesehen... Aber laut meinen Infos sollen die 100Mbit über Kupfer erst 12/2019 verfügbar sein.
Auch halte ich nicht so viel von der telemark, DoKom und wie sie nicht alle heißen... die Tarife sind preislich einfach nicht attraktiv :confused:
Eigenes China-CMTS für TC4400 update und andere spielerein
Aktuell Update-Möglichkeit für TC4400 auf SR701240-180627

UM-Anschluss 2play Fly 400 - Dual Stack - SIP
TC4400, MikroTik RB2011, MikroTik CSS326-24G-2S+RM, MikroTik DualBand CAPs, FreeNAS Storage mit 6TB

Benutzeravatar
Ool3eiV3aetooChu
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 04.07.2015, 11:39
Wohnort: 63457 Hanau

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Ool3eiV3aetooChu » 06.01.2019, 22:56

tq1199 hat geschrieben:
06.01.2019, 12:51
D. h., bei dir ist für VoIP, eine FritzBox gar nicht beteiligt bzw. nicht involviert?
Isch 'abe gar keine Fritzbox, Señorina.
Schätze, es ist wirklich ein Sabotageakt von Unitymedia an Kunden mit eigener Hardware… :traurig:

sparkie
Übergabepunkt
Beiträge: 347
Registriert: 06.03.2018, 04:33

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von sparkie » 07.01.2019, 04:38

Andreas1969 hat geschrieben:
06.01.2019, 14:20
Red-Bull hat geschrieben:
06.01.2019, 14:12
Ich hoffe ihr habt alle das als Störung gemeldet bei UM... nur so gehts - wenn überhaupt - jemals weiter hier...
Die Lösung ist doch bekannt :zwinker:
UM selbst schreibt ja:
Nach Angaben des Unternehmens stellt Unitymedia Kabel-Router in der Regel zur Verfügung. 


wobei man bei UM seit 03.01.2019 anscheinend der Meinung ist, das Problem sei bereits behoben.

Weil UM will die 2 defekten PCs, die sie fuer die 40000 Kunden mit eigenem Modem abgestellt haben, mittlerweile angeblich repariert haben :D

siehe auch: Unitymedia: Telefonstörung im Kabelnetz dreier Bundesländer

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2102
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von MartinP_Do » 07.01.2019, 08:54

tobsen hat geschrieben:
06.01.2019, 19:18
Auch halte ich nicht so viel von der telemark, DoKom und wie sie nicht alle heißen... die Tarife sind preislich einfach nicht attraktiv :confused:
Ich habe derzeit von Unitymedia 2play 100Plus mit Telefon Komfort für knapp 40 €



Vergleichbar wäre wohl der Dokom-Tarif "Direkt100"
Direkt 100/10

bis zu 100 Mbit/s im Download
bis zu 10 Mbit/s im Upload
ab dem 13. Monat nur 44,99 €, vorher 19.99 €

Soo groß ist der Unterschied auch nun wieder nicht. Ist aber leider an meiner Dortmunder Adresse genausowenig verfügbar, wie ausreichend schnelle Internet-Verträge anderer Anbieter ...
FB 6490 von UM (Fw 7.01) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1702
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Red-Bull » 07.01.2019, 19:26

z.zt wieder Katastrophe.. .vor allem der Witz ist auch innerhalb des UM Netzes... z.b. Hier die normale Hotline: 0221 466 191 00

5-6% Loss, 400ms Bursts..

Airbrando
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 24.01.2014, 12:13
Wohnort: Dortmund

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Airbrando » 07.01.2019, 19:44

Jupp hier dasselbe. Störungsticket immer noch offen raum Dortmund aber es tut sich absolut null ! mittlerweile seid ja 3 wochen. GAnz toll !!! :sauer: :sauer: :sauer: :sauer: :sauer:

HW1002
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 63
Registriert: 05.04.2016, 18:33
Wohnort: Kreuztal

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von HW1002 » 07.01.2019, 19:46

Red-Bull hat geschrieben:
07.01.2019, 19:26
z.zt wieder Katastrophe.. .vor allem der Witz ist auch innerhalb des UM Netzes... z.b. Hier die normale Hotline: 0221 466 191 00

5-6% Loss, 400ms Bursts..
Das hatte ich bei der Nummer genauso auch.
FB 6590 Cable FW 07.01 seit 01.12.18 - Office Internet & Phone 400

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12502
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 07.01.2019, 19:59

Airbrando hat geschrieben:
07.01.2019, 19:44
mittlerweile seid ja 3 wochen. G
Nee :traurig:
Seit mittlerweile 6,5 Wochen :streber:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Frankie72IEC
Kabelexperte
Beiträge: 172
Registriert: 11.03.2009, 18:59
Wohnort: Iserlohn

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Frankie72IEC » 07.01.2019, 21:22

Eigentlich wollte man mich ja heute nochmal anrufen.
Heute passierte...Richtig!...nichts!

Dafür hatte ich gestern Abend einen Totalausfall beim Internet-Dienst. Daher Anruf bei der Hotline, wo man mir sogar bestätigte, dass für heute ein Anruf durch den 2nd-Level-Support eingetragen sei. Internet ging dann gestern nach 1 Stunde wieder.
2play Fly 400 (Dual Stack)
Telefon Komfort-Option
eigene Fritz!Box 6590 Cable
Horizon TV
DigitalTV Allstars
Horizon Go

Brista_Manane
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 23.12.2018, 22:09

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Brista_Manane » 08.01.2019, 00:06

HW1002 hat geschrieben:
04.01.2019, 15:52
HW1002 hat geschrieben:
27.12.2018, 09:12
Konsequenz: Portierungsauftrag an Easybell ist raus. Die bei Unitymedia sollen sehen, wo sie bleiben mit ihrer kaputten Telefonie und ihrer Ignoranz der Routerfreiheit gegenüber.
Lt. Unitymedia können Rufnummern problemlos aus einem bestehenden Vertrag rausportiert werden. Ich werde berichten, wie es gelaufen ist.
Ich habe heute die Portierungsbestätigung von Easybell zum 08.01. erhalten. UM hat der Portierung also problemlos zugestimmt.
In meinem UM-Kundencenter sind auch schon 3 neue Nummern aufgelistet, allerdings noch ohne Zugangsdaten. Die werden dann wohl am 08.01. eingetragen.
Sieht also bis hierhin gut aus...
Ich bin sehr gespannt, ob die Portierung erfolgreich war. Wieviel Vorlauf war bei Dir zwischen Portierungsantrag und dem bestätigten Termin?
Auch ich bin jetzt diesen Weg gegangen, UM hat mir auch telefonisch die Freigabe der Rufnummer bestätigt.
Allerdings habe ich auf den Portierungsantrag noch keine Bestätigung erhalten (habe ich allerdings auch erst letzte Woche auf den Weg gebracht).
Seit mittlerweile gut 8 Wochen habe ich jetzt die VoIP-Fehler... Wirklich arm, dass die Anbieter die nur "best-effort" behandelt werden (wie z.B. easybell, Sipgate, etc...) sauber laufen, und innerhalb des eigenen Netzes mit markierten VoIP-Paketen die Fehler auflaufen.

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1702
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Red-Bull » 08.01.2019, 00:28

Habt ihr dann den 2,99eur Tarif genommen?

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12502
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 08.01.2019, 05:33

Brista_Manane hat geschrieben:
08.01.2019, 00:06
Ich bin sehr gespannt, ob die Portierung erfolgreich war. Wieviel Vorlauf war bei Dir zwischen Portierungsantrag und dem bestätigten Termin?
Auch ich bin jetzt diesen Weg gegangen, UM hat mir auch telefonisch die Freigabe der Rufnummer bestätigt.
Na, wenn das jetzt die Lösung ist :wand:
Echt ein Armutszeugnis für UM :hirnbump:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

HW1002
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 63
Registriert: 05.04.2016, 18:33
Wohnort: Kreuztal

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von HW1002 » 08.01.2019, 06:40

Red-Bull hat geschrieben:
08.01.2019, 00:28
Habt ihr dann den 2,99eur Tarif genommen?
Ich habe mir bei easybell im Vorfeld die Call flat bestellt und 2 zusätzliche Rufnummern. Macht 4,99 EUR + 2*0,79 EUR = 6,78 EUR pro Monat.
Ich habe das eine Weile getestet, und es lief ohne Ausfall.

Im Moment sind die Nummern noch bei UM aktiv. Easybell geht aber ausgehend schon.
FB 6590 Cable FW 07.01 seit 01.12.18 - Office Internet & Phone 400

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12502
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 08.01.2019, 06:45

HW1002 hat geschrieben:
08.01.2019, 06:40
Ich habe mir bei easybell im Vorfeld die Call flat bestellt und 2 zusätzliche Rufnummern. Macht 4,99 EUR + 2*0,79 EUR = 6,78 EUR pro Monat.
Den Betrag würde ich UM jetzt wegen Unfähigkeit monatlich von der Rechnung abziehen. :streber:
Und die Portierungskosten würde ich UM auch noch in Rechnung stellen. :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12502
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 08.01.2019, 07:01

Ich persönlich habe das für meine UM Hauptrufnummer etwas unkonventionell gelöst.
Hab die Nummer an meinem anderen Anschluss in der Providerfritte 6360 über die interne 10er Verbindung registriert und als IP Telefon mit externer Freigabe eingerichtet.
Dann die Nummer an meiner Hauptadresse am Telekom Anschluss als SIP Account in der Fritzbox 7590 angelegt.
So kann ich die Nummer jetzt vollumfänglich mit allen Features und absolut störungsfrei nutzen.
Sprachqualität ist jetzt super :super:

Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen auch die Lösung. :smile:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Airbrando
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 60
Registriert: 24.01.2014, 12:13
Wohnort: Dortmund

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Airbrando » 08.01.2019, 10:42

Zahlt ihr bei Unitymedia dafür etwas wenn ihr die Rufnummer wegportiert ? Weil mir sagte man das jede Rufnummer dann etwas kostet weil die dann neue einrichten müssen. Ist das rechtens so ?

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12502
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 08.01.2019, 11:10

Airbrando hat geschrieben:
08.01.2019, 10:42
Ist das rechtens so ?
Normalerweise schon, aber in diesem Fall aufgrund nicht vernünftig funktionierender Telefonie ist das natürlich nicht rechtens :streber:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
blaxxz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1070
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von blaxxz » 08.01.2019, 11:12

Ihr redet alle hiervon oder?
https://www.easybell.de/voice-over-ip.html
Call Flat Tarif?

Easybell ist ein guter und sicherer Anbieter für Telefonie?

Wenn ich alle 3 Rufnummer mitnehmen möchte, muss ich direkt 3 Nummern dort buchen?

Habe ich dann auch eine Chance, dass ich bei UM dann weniger zahle?
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12502
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 08.01.2019, 11:14

blaxxz hat geschrieben:
08.01.2019, 11:12
Habe ich dann auch eine Chance, dass ich bei UM dann weniger zahle?
Das würde ich einfordern, bzw. wenn UM nicht reagiert, die Rechnung um den entsprechenden Betrag kürzen. :streber:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Brista_Manane
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 23.12.2018, 22:09

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Brista_Manane » 08.01.2019, 11:56

blaxxz hat geschrieben:
08.01.2019, 11:12
Ihr redet alle hiervon oder?
https://www.easybell.de/voice-over-ip.html
Call Flat Tarif?

Easybell ist ein guter und sicherer Anbieter für Telefonie?

Wenn ich alle 3 Rufnummer mitnehmen möchte, muss ich direkt 3 Nummern dort buchen?

Habe ich dann auch eine Chance, dass ich bei UM dann weniger zahle?
Genau. Und ja, easybell ist schon ein seriöser Anbieter - wohlgemerkt, dass die Telefonie dann natürlich unpriorisiert übers Internet läuft und best-effort behandelt wird.
Bedeutet: wenn UM irgendwann an die Kapazitätsgrenzen der Nodes stößt oder die Peerings dahin stark überbucht sind, könnte es auch hier zu Einbußen der Sprachqualität kommen, denn die QoS-Markierung wird i.d.R. nicht berücksichtigt - der Traffic wird genauso behandelt, wie der Netflix-Stream des Nachbarn...
Aktuell habe ich mit easybeall (und aber auch mit sipgate) 0% packetloss, kaum jitter und keine bursts, zudem wird auch G.722 unterstützt. Die nutzen wohl auch die VoIP-Plattform von Telefonica mit, so dass die auch schon einige HD-Voice Gespräche möglich sind.
Es werden Rufnummern zugeteilt, welche aber durch einen Portierungsantrag dann ersetzt werden. Der genaue Ablauf wird bei den Anbietern auch sehr gut erklärt und die Portierung bei easybell ist echt vorbildlch.

Ob UM Geld für die Portierung verlangt, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Wichtig ist mir erstmal, dass es überhaupt wieder funktioniert.

Zum Tarif: ich habe mich für den 2,99 € Tarif entschieden, jede weitere Rufnummer kostet wohl 0,79 €/mtl. Zu diesem Tarif: 500Min. sind enthalten, danach gibt es einen "Kosten-Airbag", muss man vorher wissen (autom. 2,99 € zusätzlich, dafür aber Flat in dem Monat).
Sipgate ist insgesamt teurer, dort beinhaltet aber bsp. die Flat auch Handygespräche. Muss jeder selbst wissen und vergleichen.

Inzwischen wurde auch mir die Portierung bestätigt, im UM-Kundencenter wurde auch bereits eine neue zusätzliche Rufnummer hinterlegt. Scheint also erstmal alles auf dem richtigen Weg zu sein...

Zum Thema Rechnung kürzen, oder die Kosten UM in Rechnung stellen: Klar ist das gefühlt der richtige Weg, aber so funktioniert das nicht und ich kann das auch keinem empfehlen! Einfach Rechnungen kürzen kann dazu führen, dass der Anschluss gesperrt wird und Mahnkosten auf einen zukommen, so dass man unterm Strich noch mehr Nachteile hat.
Recht haben und Recht bekommen sind nunmal zwei unterschiedliche Geschichten.

HW1002
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 63
Registriert: 05.04.2016, 18:33
Wohnort: Kreuztal

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von HW1002 » 08.01.2019, 12:08

So, meine Rufnummernportierung ist durch. Um 7:30 Uhr war ich nicht mehr über UM erreichbar, und um 9:30 Uhr funktionierte alles dann über easybell.
Von daher hat alles einwandfrei geklappt.
Die 6,78 EUR pro Monat sind für mich der Preis der Freiheit. Dafür unterstützt easybell einige Features, die es bei UM nicht gibt, z. B. nomadische Nutzung, bedingte Rufumleitung und Rufumleitung „im Amt“. Angenehmer Nebeneffekt: bei einem Wechsel des Internetproviders muss ich mich um die Rufnummern nicht mehr kümmern.
Natürlich wäre es schöner, wenn UM endlich den Fehler finden und beheben würde. Aber ich habe die Hoffnung darauf fast aufgegeben.

Eine Warnung an alle, die auch zu easybell wechseln wollen und DS-Lite haben: ich hatte das auch mal, und grundsätzlich unterstützt easybell auch ipv6. Aber irgendwann ging es bei mir einfach nicht mehr, der ipv6-Server von easybell ließ sich nicht mehr erreichen. Wer weiß, was da los war...

Ach, UM will 29,95 EUR für die Wegportierung aller Nummern haben.
FB 6590 Cable FW 07.01 seit 01.12.18 - Office Internet & Phone 400

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12502
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 08.01.2019, 12:15

HW1002 hat geschrieben:
08.01.2019, 12:08
bedingte Rufumleitung und Rufumleitung „im Amt“
Das ist ja auch ein Mangel, den UM bis heute noch nicht gebacken gekriegt hat. :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Brista_Manane
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 23.12.2018, 22:09

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Brista_Manane » 08.01.2019, 12:23

HW1002 hat geschrieben:
08.01.2019, 12:08
So, meine Rufnummernportierung ist durch. Um 7:30 Uhr war ich nicht mehr über UM erreichbar, und um 9:30 Uhr funktionierte alles dann über easybell.
Von daher hat alles einwandfrei geklappt.
Die 6,78 EUR pro Monat sind für mich der Preis der Freiheit. Dafür unterstützt easybell einige Features, die es bei UM nicht gibt, z. B. nomadische Nutzung, bedingte Rufumleitung und Rufumleitung „im Amt“. Angenehmer Nebeneffekt: bei einem Wechsel des Internetproviders muss ich mich um die Rufnummern nicht mehr kümmern.
Natürlich wäre es schöner, wenn UM endlich den Fehler finden und beheben würde. Aber ich habe die Hoffnung darauf fast aufgegeben.

Eine Warnung an alle, die auch zu easybell wechseln wollen und DS-Lite haben: ich hatte das auch mal, und grundsätzlich unterstützt easybell auch ipv6. Aber irgendwann ging es bei mir einfach nicht mehr, der ipv6-Server von easybell ließ sich nicht mehr erreichen. Wer weiß, was da los war...

Ach, UM will 29,95 EUR für die Wegportierung aller Nummern haben.
Glückwunsch! Meine Portiertung ist dann übermorgen dran.
Ich habe Dualstack, aber interessenhalber: hattest Du damals auch für Ipv6 diesen Host verwendet? ipv6.sip.easybell.de
Mit dem Template der Fritzbox ( wo man den Anbieter auswählen kann) funktioniert Ipv6 übrigens nicht, da bei der FB wahrscheinlich für IPv6 der falsche Hostname hinterlegt ist.
Müsste man also manuell eintragen...
https://www.easybell.de/hilfe/cloud-tel ... resse.html

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1702
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Red-Bull » 08.01.2019, 12:27

Auf Twitter hat der Chat nun über DM bestätigt das es "ein Telefonieproblem" gibt - auf meine Rückfrage, dass Sie das bitte genauer ausführen sollen was Sie darunter verstehen, damit wir auch vom selben Problem reden, haben Sie sich gewunden bzw. rausgeredet "wir haben es ja nun bestätigt - also bitte Gedulden"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Franco Forte, NickD und 13 Gäste