Entertain TV am Unitymedia Anschluß

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15608
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Andreas1969 » 06.05.2019, 21:44

sch4kal hat geschrieben:
06.05.2019, 21:14
Das Entertain dürfte ohne IGMP Proxy oder entsprechendes Multicast Routing trotzdem nicht laufen, korrekt ?
Abwarten, noch nicht getestet, musste mich ja erst mal um den stabilen Tunnel kümmern und der tut jetzt.
Neu ist ja im OS 7.10 folgendes:
"Gesamten Netzwerkverkehr über die VPN-Verbindung senden"

Mal schauen, wie sich das mit dem Multicast verträgt, bzw. durchleitet.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15608
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Andreas1969 » 06.05.2019, 21:45

Conan179 hat geschrieben:
06.05.2019, 21:15
Tihihi AVM ist mal nicht schult.
Jo, läuft jetzt sauber, haben'se ja auch knapp 2 Jahre für gebraucht :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 830
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von sch4kal » 06.05.2019, 22:11

Andreas1969 hat geschrieben:
06.05.2019, 21:44
sch4kal hat geschrieben:
06.05.2019, 21:14
Das Entertain dürfte ohne IGMP Proxy oder entsprechendes Multicast Routing trotzdem nicht laufen, korrekt ?
Abwarten, noch nicht getestet, musste mich ja erst mal um den stabilen Tunnel kümmern und der tut jetzt.
Neu ist ja im OS 7.10 folgendes:
"Gesamten Netzwerkverkehr über die VPN-Verbindung senden"

Mal schauen, wie sich das mit dem Multicast verträgt, bzw. durchleitet.
Geht nicht, weil Multicast-Traffic standardmäßig nicht geroutet wird. VPN in der Fritzbox routet aber immer. Wäre was Anderes bei nem GRE Tunnel bzw. einer anderen L2-Tunnellösung.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

mfd
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 26.04.2019, 13:22

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von mfd » 06.05.2019, 22:18

Auf die Idee nen Eternain (Magenta) Anschluss an nen UM-Anschluss zu bekommen. Respekt... #keinleben

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15608
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Andreas1969 » 06.05.2019, 23:33

Ein richtig positiver Nebeneffekt des nun funktionierenden Fritzbox VPN's an DS-Lite Anschlüssen ist schon einmal, dass man jetzt endlich vollen Zugriff von Ausserhalb auf IPV4 only Netzwerkgeräte hinter dem DS-Lite Anschluss hat.
Es gibt jetzt keine Einschränkungen mehr.
Mit Portmappern ließ sich ja auch nicht alles realisieren und kostete noch nebenbei Geld.

Ich kann jetzt vom Smartphone ne VPN Verbindung zur 7590 am IPV4 Anschluss aufbauen und kann auf alle Netzwerkgeräte hinter der 7590 am DS-Lite Anschluss zugreifen. :super:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Cyrus
Kabelexperte
Beiträge: 131
Registriert: 13.04.2019, 16:29

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Cyrus » 06.05.2019, 23:52

mfd hat geschrieben:
06.05.2019, 22:18
Auf die Idee nen Eternain (Magenta) Anschluss an nen UM-Anschluss zu bekommen. Respekt... #keinleben
Leute die in einem Internetforum herumtrollen haben aber ein Leben, ganz besonders die.
» Time to take a ride on the information superhighway «
Bild

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 830
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von sch4kal » 07.05.2019, 07:19

Andreas1969 hat geschrieben:
06.05.2019, 23:33
Ein richtig positiver Nebeneffekt des nun funktionierenden Fritzbox VPN's an DS-Lite Anschlüssen ist schon einmal, dass man jetzt endlich vollen Zugriff von Ausserhalb auf IPV4 only Netzwerkgeräte hinter dem DS-Lite Anschluss hat.
Es gibt jetzt keine Einschränkungen mehr.
Mit Portmappern ließ sich ja auch nicht alles realisieren und kostete noch nebenbei Geld.

Ich kann jetzt vom Smartphone ne VPN Verbindung zur 7590 am IPV4 Anschluss aufbauen und kann auf alle Netzwerkgeräte hinter der 7590 am DS-Lite Anschluss zugreifen. :super:
Ja, das ist...der schöne Nebeneffekt eines IP-Tunnels :D genauso tunnel ich fast meinen vollständigen Traffic zu einem VPN Anbieter.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15608
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Andreas1969 » 07.05.2019, 15:54

So, der VPN Tunnel läuft jetzt seit nun mehr 24 Stunden unterbrechungsfrei. :super:
Da hat AVM mal ganze Arbeit geleistet :zwinker:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Maurice
Kabelexperte
Beiträge: 105
Registriert: 01.02.2018, 14:16
Wohnort: BW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Maurice » 10.05.2019, 19:15

Moin @Andreas1969,

Mal eine vielleicht etwas naive Frage: Wieso machst Du den VPN-Tunnel zwischen Telekom und Unitymedia nicht einfach über IPv6? Wäre doch wesentlich solider als über den AFTR. Übersehe ich da was?

Grüße

Maurice
BW | Cisco EPC3208 @ Arris CMTS (8x4) | OPNsense
cust-own_150000_20000_ds_sip_wifi-on.bin
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15608
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Andreas1969 » 10.05.2019, 19:33

Maurice hat geschrieben:
10.05.2019, 19:15
Mal eine vielleicht etwas naive Frage: Wieso machst Du den VPN-Tunnel zwischen Telekom und Unitymedia nicht einfach über IPv6? Wäre doch wesentlich solider als über den AFTR. Übersehe ich da was?
Können die Fritten nicht :traurig:
Ich wundere mich selbst, der Tunnel läuft über das AFTR absolut stabil, schon seit mehreren Tagen ohne eine einzige Unterbrechung.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Maurice
Kabelexperte
Beiträge: 105
Registriert: 01.02.2018, 14:16
Wohnort: BW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Maurice » 10.05.2019, 19:48

Andreas1969 hat geschrieben:
10.05.2019, 19:33
Können die Fritten nicht :traurig:
Autsch. OK, das wusste ich nicht. Gehöre tatsächlich der seltenen Spezies an, die noch nie so eine Kiste hatte. Bei solchen Defiziten würde ich auch eher ein anderes VPN-Gateway einsetzen als Workarounds zu bauen, aber jeder nach eigenem Gusto. Solange es funktioniert. :smile:
Andreas1969 hat geschrieben:
07.05.2019, 15:54
Da hat AVM mal ganze Arbeit geleistet :zwinker:
Das kann man dann wohl so oder so sehen. :zwinker:

Grüße

Maurice
BW | Cisco EPC3208 @ Arris CMTS (8x4) | OPNsense
cust-own_150000_20000_ds_sip_wifi-on.bin
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15608
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Andreas1969 » 31.05.2019, 14:57

Fazit nach ca. 3,5 Wochen:
Der Tunnel zwischen Telekom DS Anschluss und UM DS-Lite Anschluss läuft absolut stabil. Es gab in den 3,5 Wochen nicht einen einzigen Aussetzter / Unterbrechung, der Tunnel ist 24/7 funktional.
Es lässt sich nonstop ein konstanter Datenstrom von 15 MBit/s durch den Tunnel ziehen mit einer durchschnittlichen Latenz von ca. 35ms :super:
Der Datenstrom hat keinerlei Schwankungen, läuft absolut konstant.

Probiert habe ich bisher folgendes:
Mit einem Ott am UM Anschluss kann man 1 HD und 1 SD Stream parallel (13 MBit/s) von einem SAT Receiver am Telekom Anschluss fehlerfrei ohne Klötzchenbildung ziehen.
Erst ab 2 parallelen HD Streams kommt es zu Klötzchenbildung.
Als nächstes werden ich dann mal versuchen, einen Entertain Receiver am UM Anschluss zu booten (die Dinger booten ja normalerweise nur, wenn sie an einem Entertain Anschluss hängen).
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15608
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Andreas1969 » 31.05.2019, 20:10

Jetzt hab ich dann mal den Media Receiver angeschlossen.

Der Receiver bootet schon mal über den Tunnel und erkennt auch, dass er am Telekom Anschluss hängt :zwinker:
Aber das Live TV ruckelt mächtig, grundsätzlich läuft es aber.
Anscheinend wird Unicast und Multicast nicht sauber übertragen, irgendwie aber doch, da Live TV ja läuft, aber mächtig ruckelt. :kratz:
Alles andere läuft aber sauber.
Megatheken, Mediatheken, alle Sky On Demand Inhalte, Videoload usw. läuft alles Fehlerfrei. Auch Netflix läuft über den Mediareceiver durch den Tunnel in hoher Auflösung.

Ich hab jetzt seit einer Stunde eine Folge von "Das Boot" auf Sky On Demand laufen, der Stream läuft fehlerfrei ohne Ruckler und Unterbrechungen. Lediglich Live TV hakt momentan.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

srxx
Kabelexperte
Beiträge: 151
Registriert: 21.09.2016, 19:31

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von srxx » 31.05.2019, 20:17

Wozu überhaupt der Aufwand? Gibt doch genug IPTV Anbieter, die sich mit jedem Anschluss nutzen lassen.
Und der Entertain Receiver soll ja auch eher ne Qual sein, höre ich zumindest von Bekannten öfter

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15608
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Andreas1969 » 31.05.2019, 20:52

srxx hat geschrieben:
31.05.2019, 20:17
Wozu überhaupt der Aufwand?
Um Sky Bundesliga an zwei Standorten zu nutzen :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15608
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Andreas1969 » 10.06.2019, 13:47

Da die Geschichte grundsätzlich funktioniert, aber über das Fritzbox VPN Unicast und Multicast nicht korrekt übertragen wird, hab ich jetzt mal einen Barbone PC, den ich noch rumliegen hatte mit Ubuntu 18.04.2 LTS aufgesetzt.
Da ich mit Linux aber absolut auf Kriegsfuß stehe, hab ich da wohl einen Bock geschossen.

VPN Server ist soweit installiert und funktional (UDP 1194 / TAP bridging)
Nur hab ich mir das Interface eth0 irgendwie abgeschossen.
Es wird nicht mehr aufgelistet und der VPN Server ist nicht per UDP 1194 erreichbar

Code: Alles auswählen

[email protected]:~$ ifconfig
ens32: flags=4163<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST>  mtu 1500
        inet 192.168.2.79  netmask 255.255.255.0  broadcast 192.168.2.255
        inet6 fe80::201:2eff:fe3b:2f98  prefixlen 64  scopeid 0x20<link>
        inet6 xxxx:xx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx  prefixlen 64  scopeid 0x0<global>
        ether 00:01:2e:3b:2f:98  txqueuelen 1000  (Ethernet)
        RX packets 4730  bytes 1845151 (1.8 MB)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 2140  bytes 341252 (341.2 KB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0

lo: flags=73<UP,LOOPBACK,RUNNING>  mtu 65536
        inet 127.0.0.1  netmask 255.0.0.0
        inet6 ::1  prefixlen 128  scopeid 0x10<host>
        loop  txqueuelen 1000  (Lokale Schleife)
        RX packets 489  bytes 54857 (54.8 KB)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 489  bytes 54857 (54.8 KB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0

tap0: flags=4419<UP,BROADCAST,RUNNING,PROMISC,MULTICAST>  mtu 1400
        inet6 fe80::44e7:49ff:fe86:1b06  prefixlen 64  scopeid 0x20<link>
        ether 46:e7:49:86:1b:06  txqueuelen 100  (Ethernet)
        RX packets 0  bytes 0 (0.0 B)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 42  bytes 4561 (4.5 KB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0

[email protected]:~$ 
Internetzugang funktioniert auf dem Rechner aber noch, bin ja damit aktuell hier Online.

Vermutlich hab ich beim editieren der /etc/network/interfaces was falsch eingetragen, den ursprünglichen Inhalt nach der Installation des Systems hab ich mir aber nicht gemerkt / gespeichert.

Aktuell ist folgendes dort eingetragen:

Code: Alles auswählen

# interfaces(5) file used by ifup(8) and ifdown(8)
auto lo
iface lo inet loopback

#auto eth0
#iface eth0 inet dhcp

auto br0
iface br0 inet static
address 192.168.2.79
netmask 255.255.255.0
gateway 192.168.2.1
network 192.168.2.0
dns-nameservers 192.168.2.1
broadcast 192.168.2.255
bridge_ports eth0

#auto eth0
#iface eth0 inet dhcp

iface eth0 inet auto
up ifconfig $IFACE 0.0.0.0 up
up ip link set $IFACE promisc off
down ip link set $IFACE promisc off
down ifconfig $IFACE down

Wo hab ich da den Bock, bzw. wie bekomme ich das eth0 Device wieder gestartet?
Ich hab keine Lust, deswegen den Rechner nochmals neu aufzusetzen und von vorne anzufangen.

Bis auf das fehlende eth0 ist eigentlich alles konfiguriert, sämtliche Schlüssel für den Server und die Clients sind angelegt usw...
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15608
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Andreas1969 » 10.06.2019, 14:35

Andreas1969 hat geschrieben:
10.06.2019, 13:47
iface eth0 inet auto
Ist der Eintrag so richtig?
Oder muss da
iface eth0 inet DHCP
stehen?

Die LAN Karte des Barbone steht auf DHCP und in der Fritzbox hab ich den auf 192.168.2.79 festgesetzt .

IPV6 ist deaktiviert.
Ist es normal, dass da trotzdem V6 Adressen bei Aufruf von ifconfig angezeigt werden?

Muss da nicht auch noch br0 auftauchen?

Edit: Wenn ich das so ändere (auf DHCP), tauchen noch 2 weitere Devices in der Übersicht auf:

br0
und
obal

eth0 fehlt aber weiterhin und es ist jetzt kein Internetzugriff mehr über den Rechner möglich.

Irgend etwas scheint jetzt hier

Code: Alles auswählen

iface eth0 inet dhcp
up ifconfig $IFACE 0.0.0.0 up
up ip link set $IFACE promisc off
down ip link set $IFACE promisc off
down ifconfig $IFACE down
nicht richtig zu sein.

Oder gehört da noch der Eintrag "auto eth0" vorne vor?
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robert_s
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1033
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von robert_s » 10.06.2019, 15:30

Andreas1969 hat geschrieben:
10.06.2019, 13:47
Nur hab ich mir das Interface eth0 irgendwie abgeschossen.

Code: Alles auswählen

[email protected]:~$ ifconfig
ens32:
Hast Du nicht. Dir fehlt nur die Information, dass in modernen Linux-Kernels die erste Ethernet-Schnittstelle nicht mehr zwangsläufig "eth0" heißt. Wie Du oben siehst, heißt sie bei Dir "ens32". Also musst Du nur überall wo "eth0" steht stattdessen "ens32" eintragen.

P.S.: Alternativ kannst Du Linux auch abgewöhnen, den Schnittstellennamen vom BIOS zu übernehmen:
https://www.itzgeek.com/how-tos/mini-ho ... 16-04.html
Bild => Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15608
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von Andreas1969 » 10.06.2019, 20:45

robert_s hat geschrieben:
10.06.2019, 15:30
Hast Du nicht. Dir fehlt nur die Information, dass in modernen Linux-Kernels die erste Ethernet-Schnittstelle nicht mehr zwangsläufig "eth0" heißt. Wie Du oben siehst, heißt sie bei Dir "ens32". Also musst Du nur überall wo "eth0" steht stattdessen "ens32" eintragen.
Das wusste ich nicht, hatte bisher auch keine großen Berührungspunkte mit Linux :kafffee:
robert_s hat geschrieben:
10.06.2019, 15:30
P.S.: Alternativ kannst Du Linux auch abgewöhnen, den Schnittstellennamen vom BIOS zu übernehmen:
https://www.itzgeek.com/how-tos/mini-ho ... 16-04.html
@Robert,
Danke für den Tip :super:
Werde den Namen dann mal wieder in eth0 ändern, das gefällt mir besser, als dieses nichtssagende "ens32" :zwinker:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

stevenwort
Übergabepunkt
Beiträge: 499
Registriert: 18.03.2009, 02:09

Re: Entertain TV am Unitymedia Anschluß

Beitrag von stevenwort » 11.06.2019, 10:41

srxx hat geschrieben:
31.05.2019, 20:17
Und der Entertain Receiver soll ja auch eher ne Qual sein, höre ich zumindest von Bekannten öfter
Kann mich über den MR201 und MR401 jetzt nach über einem halben Jahr nicht beschweren.
Ich Vergleich zur Horizon, die ich über mein Unitymedia 3play hatte, eine absolute Wohltat :cool:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GuBo, rv112 und 9 Gäste