Tschau Unitymedia!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14692
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Andreas1969 » 25.04.2019, 12:40

Andreas1969 hat geschrieben:
23.04.2019, 10:15
Jetzt haben sie es endlich gerafft.
In meinem Kundenkonto steht jetzt ein negativer Betrag von -74,15€
Das müsste passen, mal schauen, ob ich den Betrag mit der Mai Rechnung auch wirklich gutgeschrieben bekomme und auch Ende Mai zurück auf mein Konto fließt.
Jetzt steht auch die PDF Rechnung im KC, die buchen tatsächlich für einen nicht existierenden Vertrag nochmal ab :wand:
Rechnung.jpg
Interessant ist auch das aktuelle Ende der Mindestvertragslaufzeit: 00.00.0000 :brüll:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 700
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Wechseler » 25.04.2019, 13:02

Andreas1969 hat geschrieben:
25.04.2019, 12:40
Jetzt steht auch die PDF Rechnung im KC, die buchen tatsächlich für einen nicht existierenden Vertrag nochmal ab :wand:
Du hast es ihnen erlaubt. Sonst bräuchte dich der ganze Quatsch überhaupt nicht mehr kümmern.
Bild
Hardware: Speedport Smart 2 (Modem) | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 18.06.2) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Olos
Kabelexperte
Beiträge: 194
Registriert: 16.05.2010, 21:37
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Olos » 25.04.2019, 19:52

Andreas1969 hat geschrieben:
23.04.2019, 10:15
Interessant ist auch das aktuelle Ende der Mindestvertragslaufzeit: 00.00.0000 :brüll:
Auch die Kündigsfrist bis zum 20.01.2019, wird schwierig die noch einzuhalten. :smile:
Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14692
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Andreas1969 » 26.04.2019, 11:36

Jetzt kam die Rechnung nochmal per Mail
Guten Tag Herr,

Ihre aktuelle Rechnung liegt ab sofort im Online-Kundencenter unter „Meine Rechnungen“ für Sie bereit. Sie finden die Rechnung auch im Anhang zu dieser E-Mail als pdf-Datei.

Der aktuelle Rechnungsbetrag beträgt 52,97 €.

Bei erteiltem SEPA-Lastschriftmandat erfolgt die Abbuchung wie vereinbart.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß mit unseren Produkten.

Freundliche Grüße

Ihr Unitymedia Team
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Menano
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1038
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Menano » 26.04.2019, 11:45

Andreas1969 hat geschrieben:
26.04.2019, 11:36
Jetzt kam die Rechnung nochmal per Mail
Sei doch glücklich. Das funktioniert nicht bei allen Kunden. Ich bekomme keine Mails mehr von Unitymedia. Seien es Rechnungen oder Antworten auf meine Beschwerden. Da geht nichts mehr durch. Unitymedia hat es nach 1,5 Jahren immer noch nicht geschafft zu fixen.
Endlich kein Unitymedia mehr. :bumper:

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14692
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Andreas1969 » 26.04.2019, 12:09

Das Rechnungswesen scheint mir das Einzige zu sein, was bei denen "zu Gunsten UM" tadellos funktioniert. :wut:

Anstatt den Fokus auf's Geld eintreiben zu legen, sollten sie sich mal lieber vorrangig um die verrotteten Segmente kümmern. :streber:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1925
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Torsten1973 » 26.04.2019, 23:54

Woher sollen die die Kohle nehmen, Andreas? LGI presst doch alles raus, was noch rauszuholen ist... Oder was glaubst du, wieso Gigabit nicht weiter fortgeführt wird?
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14692
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Andreas1969 » 27.04.2019, 00:25

Torsten1973 hat geschrieben:
26.04.2019, 23:54
Woher sollen die die Kohle nehmen, Andreas? LGI presst doch alles raus, was noch rauszuholen ist... Oder was glaubst du, wieso Gigabit nicht weiter fortgeführt wird?
Trotzdem ist die Methodik schon ganz schön dreist, die Kündigung lag ja schließlich schon 6 Monate vor Vertragsende vor :winken:
Da hätte UM sich ja locker drauf vorbereiten können :streber:

Eigentlich hätte ja garnichts schieflaufen dürfen :traurig:
Letztes Jahr im August den Vertrag bei der Telekom abgeschlossen, nachdem der geschaltet war, eine Rufnummernportierung von UM zur Telekom durchgeführt, hat alles fehlerfrei geklappt.
Nachdem die Portierung durch war, hab ich den UM Vertrag gekündigt. Also relativ einfach, den Vertrag zum Ende der Laufzeit einfach abschalten (das hat ja auch noch geklappt, Modem wurde deprovisioniert).
Nur die Buchhaltung hat das wohl nicht geschnallt, wodurch mir jetzt weitere Rechnungen gestellt werden.

Horror hab ich jetzt vor meinem zweiten Vertrag, da kriege ich es zeitlich nicht mehr so hin.
Da muss alles (vor allem die Rufnummernportierung) zum Tag der Schaltung des Telekom Anschlusses fehlerfrei funktionieren.
Ich bin mal gespannt, was mich da erwartet, jedenfalls habe ich mir da schon mal einen Tag Urlaub einkalkuliert, weil an dem Standort alles sofort wieder laufen muss.
Und dort muss ich auch noch das 4x2x0,6 J-Y(ST) Y vom APL zum Netzwerkschrank gegen ein 2x2x0,6 J-2Y(ST) Y (Postcode) tauschen, damit der 250er DSL Anschluss mit Fullspeed fehlerfrei läuft.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1925
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Torsten1973 » 27.04.2019, 01:17

Die neue Rechnung hätte so gar nicht mehr erstellt werden DÜRFEN, da hätte die Schlussrechnung kommen MÜSSEN. Dir als Kunde kann es egal sein, das UM das mit dem Mobilfunk nicht hinbekommt, ich würde der Rechnung schriftlich widersprechen und die Lastschrift zurückbuchen. Du hast ja die Kündigungsbestätigung, da kann dir nix passieren.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14692
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Andreas1969 » 27.04.2019, 01:46

Torsten1973 hat geschrieben:
27.04.2019, 01:17
Die neue Rechnung hätte so gar nicht mehr erstellt werden DÜRFEN
Hätte wenn und aber :mojo:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

lupus
Übergabepunkt
Beiträge: 281
Registriert: 04.09.2013, 16:34

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von lupus » 27.04.2019, 10:54

Das läuft alles automatisiert ab. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft dass das jeden Tag händisch geprüft wird. Völlig normal dass sowas dann passiert. Andreas hätte sich auch bei UM melden können statt jeden Tag hier zu schreiben dass Handy noch geht, das wäre dann alles viel früher rausgekommen ;)
Bild

stevenwort
Übergabepunkt
Beiträge: 473
Registriert: 18.03.2009, 02:09

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von stevenwort » 29.04.2019, 15:30

So, Gutschrift von Unitymedia kam heute auf meinem Bankkonto an.
Damit ist es dann bei mir endgültig erledigt

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 923
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Joerg123 » 29.04.2019, 17:04

@lupus
es ist aber immer wieder witzig, wie hier einige Leute davon ausgehen, dass extra für Sie ~2 Mitarbeiter abgestellt sind, welche für ca. 40 Euro Monatsgebühr peinlichst genau überwachen, dass es keine Schwierigkeiten gibt :)
und mit genau der gleichen Leidenschaft wird dann ein Theater gemacht, als Hätte UM das Komma in der (sicherlich unberechtigten) Abbuchung vergessen und erkennen direk mafiaartige Strukturen im UM-System :D
...wer hätte darauf verzichten möchten (also ausser mir ?)
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 700
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Wechseler » 30.04.2019, 15:45

Torsten1973 hat geschrieben:
27.04.2019, 01:17
Die neue Rechnung hätte so gar nicht mehr erstellt werden DÜRFEN, da hätte die Schlussrechnung kommen MÜSSEN. Dir als Kunde kann es egal sein, das UM das mit dem Mobilfunk nicht hinbekommt, ich würde der Rechnung schriftlich widersprechen und die Lastschrift zurückbuchen. Du hast ja die Kündigungsbestätigung, da kann dir nix passieren.
Er wollte das Lastschrift-Mandat nicht kündigen. Hätte er das getan, hätte er gar nichts tun müssen, außer auf die korrekte Schlußrechnung zu warten.
Bild
Hardware: Speedport Smart 2 (Modem) | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 18.06.2) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14692
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Andreas1969 » 30.04.2019, 16:01

Wechseler hat geschrieben:
30.04.2019, 15:45
Er wollte das Lastschrift-Mandat nicht kündigen. Hätte er das getan, hätte er gar nichts tun müssen, außer auf die korrekte Schlußrechnung zu warten.
Veto, ich habe noch einen weiteren Vertrag, der noch bis zum Sommer läuft.
Was meinst Du, was passiert wäre, wenn ich das gemacht hätte :kratz:
Dann hätten die alles durcheinandergewürfelt :kafffee:
Das hätte UM in der Form nicht geschnallt, dass sie für den einen Vertrag noch abbuchen dürfen und für den anderen nicht. :streber:
Und dann eventuell noch wegen derer Unfähigkeit einen schlechten Schufa Eintrag kassieren, nein Danke :nein:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 700
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Wechseler » 30.04.2019, 16:07

Andreas1969 hat geschrieben:
30.04.2019, 16:01
Veto, ich habe noch einen weiteren Vertrag, der noch bis zum Sommer läuft.
Was meinst Du, was passiert wäre, wenn ich das gemacht hätte :kratz:
Du hättest für den anderen Vertrag unter Angabe der Rechnungsnummer überwiesen?

Was soll denn sonst passieren? :radio:
Bild
Hardware: Speedport Smart 2 (Modem) | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 18.06.2) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14692
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Andreas1969 » 30.04.2019, 16:26

Das sind doch Vollpfosten :wand:

Die haben jetzt tatsächlich abgebucht
Abb.JPG
Das KC auf dem PC sieht jetzt so aus
KC.JPG
Sieht so aus, als wollte sich UM sang und klanglos aus dem Staub machen :streber:

Dass der Vertrag seit dem 16.04 beendet ist, ist auch Schwachsinn, der ist bereits seit dem 20.03 beendet :hirnbump:

Was da im KC jetzt steht, blick ich echt nicht dran lang.
Eine Gutschrift über 74,15€ hat es nie gegeben :traurig:
Und was soll dieser negative Rechnungsbetrag von 21,18€ :confused:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 923
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Joerg123 » 30.04.2019, 19:11

Wenn ich jetzt bei mir reingucke, dann sind Rechnungsbeträge positive Zahlen, bei mir steht im Kreis 41,34 Rechnungsbetrag (allerdings nichts drum herum *g*)
Von daher sag ich jetzt einfach, zumindest nach dem von Unity war eine Rechnung von 52,97 offen > du bekommst eine Gutschrift von 74,15€ = macht ein Guthaben von 21,18, welche man dir auszahlen sollte. Das da drüber steht "zu zahlender Betrag ist in Kombination mit dem negativen Wert an sich OK, wenn drüber stehen würde "Gutschrift" wäre das bei einem negativen Wert genau das Gegenteil = ein noch offener Betrag :)
kommen die Zahlen denn irgendwie hin, zumindest dann, wenn man sich um einen Monat "vertan hat" ?
Meine Rechnung geht vom 1.4 bis 30.04. (Buchungstag 18.04 aber egal) - ist das generell so, oder gibt es auch Verträge, bei denen z.B. vom 9. eines Monats bis zum 8. des Folgemonats berechnet wird.
Die Werte können auch dadurch so krum sein, weil man für den letzten Monat (oder aufgrund eines Fehlers einen zusätzlichen "letzten Monat") die Kosten ja anteilig berechnen müsste = Gesamter-Monatsbeitrag geeteilt durch 30(31) mal XY Resttage innerhalb des Monats
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14692
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Andreas1969 » 30.04.2019, 19:25

Joerg123 hat geschrieben:
30.04.2019, 19:11
kommen die Zahlen denn irgendwie hin
Passt vorne und hinten nicht.
Joerg123 hat geschrieben:
30.04.2019, 19:11
Die Werte können auch dadurch so krum sein, weil man für den letzten Monat (oder aufgrund eines Fehlers einen zusätzlichen "letzten Monat")
Was ist das denn für'n Quatsch: "ein zusätzlicher letzter Monat" :kratz: :brüll:
Etwa als Strafe für die Kündigung :confused:
Sowas könnte sich nur UM ausdenken :hirnbump:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 923
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Joerg123 » 30.04.2019, 19:34

ich hab ja nicht gesagt, dass es berechtigt ist (ganz im Genteil)
also zum 20.03. passt eine aktuelle Rechnung vom 30.04. ja per se nicht
hat man bei UM jetzt zumindest in der Buchhaltung eventuell einen Monat längeren Vertrag angenommen ?
Man hat bei dir letzten Monat auch abgebucht, der Betrag ist nicht noch offen ?
Was sagt denn die PDF-Rechnung über den Zeitraum ??
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14692
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Andreas1969 » 30.04.2019, 19:38

Joerg123 hat geschrieben:
30.04.2019, 19:34
hat man bei UM jetzt zumindest in der Buchhaltung eventuell einen Monat längeren Vertrag angenommen ?
Passt ja auch nicht :traurig:
20.03 zu 16.04 das ist kein voller Monat :streber:
Joerg123 hat geschrieben:
30.04.2019, 19:34
Man hat bei dir letzten Monat auch abgebucht, der Betrag ist nicht noch offen ?
Nein, der ist nicht offen, sondern wurde sogar inklusive einer Preiserhöhung abgebucht :streber:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 923
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Joerg123 » 30.04.2019, 19:49

ja dann musst du mal in die PDF-Rechnungen sehen
wie hoch ist denn der Monatsbeitrag (also der korrekte, der "Aktionszeitraum" ist laut dem Hinweis ja vorbei)
können die 74,irgendwas Gutschrift 2 Monatsbeiträge "abzüglich der für März anteilig zu zahlenden Gebühr" sein

Buchungsmässig ist der Vertrag seit dem 16.04. beendet. Passt es anteilig, wenn man dir den kompletten April + die 10 oder 11 Tage aus dem März (Kündigungsdatum 20.03.) als 74,irgendwas Gutschrift gibt ? - damit es buchungstechnisch auf 0 läuft, wenn du deine Gutschrift erhalten hast, sonst kann der Kassenwart nicht ruhig schlafen
Tatsache, dass wohl nichts mehr abgebucht wird diesen Monat = für April und für März gibt es die 21,xy zurück - so verstehe ich das mit dem negativen Betrag, denn wie verglichen: Rechnungsbeträge die man abbucht sind positive Zahlen. 21,xy für ca 10 Tage im März wären dann ca 60 Euro Monatsgebühr, wenn man es hoch rechnet
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14692
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Andreas1969 » 30.04.2019, 19:57

Joerg123 hat geschrieben:
30.04.2019, 19:49
21,xy für ca 10 Tage im März wären dann ca 60 Euro Monatsgebühr, wenn man es hoch rechnet
Passt nicht, Monatsbeitrag war bisher immer 47,97€
Im März kam dann die Preiserhöhung auf 52,97€, passt aber auch nicht zu den hochgerechneten 60€ :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14692
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von Andreas1969 » 30.04.2019, 20:05

Ich warte jetzt einfach bis Mitte Mai ab, wenn sich bis dahin nichts tut, lasse ich die letzten beiden Rechnungen von der Bank einfach zurückbuchen (man hat ja mittlerweile 8 Wochen Zeit dafür).
Dann kann UM mir immer noch eine ordentliche Abschlussrechnung für die paar Tage im März (1.3 - 19.3) stellen, natürlich abzüglich irgendwelcher Buchungsgebühren, die mir durch die Rückbuchung entstehen.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 640
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Tschau Unitymedia!

Beitrag von johnnyboy » 01.05.2019, 17:53

harv hat geschrieben:
16.04.2019, 22:29
Warum? Wenn ich kündige, dann fordere ich eine Bestätigung an, teile mit, zu dem Zeitpunkt die Ermächtigung Lastschrift aufzuheben und lasse im Fehlerfall alles zurückbuchen und die Gegenseite hat die Probleme. Da regt man sich doch heute nicht mehr auf. Fehler passieren immer, aber als Verbraucher sollte man auch wissen, wie man es richtig macht. So wie Andreas mit seinem Sturkopf gegen UM ist es jedenfalls kontraproduktiv.

Zudem kannst du solche Storys zu jedem beliebigen Zeitschriftenabo in ähnlicher Form lesen.
Die Dummen sterben eben nicht aus....
Dass mit dem Widerruf des Lastschriftmandats zum Vertragsende ist aber auch immer so eine Sache.
UM berechnet z.B. eine Bearbeitungsgebühr bei Nichtteilnahme am Lastschriftverfahren und darf das (leider) auch lt. AGB, Punkt 5.4:
Bei Nichterteilung oder Widerruf des SEPA-Lastschriftmandats kann der Kabelnetzbetreiber bis zur (erneuten)
Erteilung eines ordnungsgemäßen SEPA-Lastschriftmandates ein Bearbeitungsentgelt für die erhöhte administrative
Abwicklung pro Rechnung gemäß Preisliste erheben.
Also bei mir läuft jetzt bspw. mein Mobilfunkvertrag zum 01.05. aus. Der Rechnungszyklus ist aber nur bis 30.04. Den einen Tag bekomme ich also nochmal extra berechnet. Die neue Mai-Rechnung wird aber erst im Laufe des Mai erstellt und gegen Ende des Monats abgebucht (wenn der Vertrag schon lange ausgelaufen ist). Wenn ich jetzt das Lastschriftmandat zum Vertragsende widerrufen hätte, könnte der Anbieter die Mini-Rechnung (1 anteiliger Tag!) nicht mehr abbuchen und müsste dafür extra eine Rechnung schicken. Die würde dann bei UM in dem Fall zum größten Teil nur aus dem "Bearbeitungsentgelt" (ich glaube, bei UM sind 1,5 €) bestehen.
Damit darf man sich dann also auch noch zusätzlich herumschlagen, neben den falschen Rechnungsbeträgen an sich ...

Ich hatte das auch mal bei UM mit einer massiv falschen Rechnung (ca. 100,- € zuviel). Ich habe dieser dann widersprochen und mit Fristsetzung um eine verständliche Stellungnahme gebeten unter Einbeziehung meiner Argumente (sollte man meiner Argumentation nicht entsprechen).
Eine Rückbuchung des falschen Rechnungsbetrages hatte ich nach erfolgloser Fristverstreichung angedroht. Und gleich dazugeschrieben, dass ich keine Rücklastschriftgebühr o.ä. bezahlen werde, weil meine Rückbuchung ja nur notwendig wurde, da UM im Verzug war und nicht reagierte.
Und, da es dann so kam, habe ich tatsächlich zurückgebucht ... einen Tag später erhielt ich einen Anruf ... ja, man hätte sich mein Schreiben angeschaut und - lange Rede, kurzer Sinn - man entsprach meiner Argumentation voll und ganz und ich musste auch keinerlei Gebühren bezahlen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste