Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Mr.Goodcat
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015, 13:34

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von Mr.Goodcat » 13.05.2018, 10:52

Andreas1969 hat geschrieben:
13.05.2018, 10:29
Es sind ja 2 paar Schuhe.
- die schlechte IP = schlechtes Routing
- Casa CMTS = schlechter Ping

In Kombination (wie bei mir) wird's dann richtig mies.

Hattest Du das schlechte Routing denn auch in den anderen Adressbereichen :kratz:
Da es hier doch einige Kunden mit Casa, gutem Ping sowie "normalem" routing gibt, würde ich hier schon einen Zusammenhang von vermuten wollen. Jeder Hop erhöht schließlich die Verzögerung.
Für die anderen IPs habe ich leider keine weiteren Messungen mehr.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1955
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von tq1199 » 13.05.2018, 10:55

Andreas1969 hat geschrieben:
13.05.2018, 10:50
Mache das Modem dann mal für 2 Stunden stromlos und hoffe, dass ich dann ne neue IP bekomme (mit besserem Routing) :kratz:
Hast Du evtl. ein Gerät/OS mit dem Du die MAC-Adresse spoofen kannst? ... oder ein Gerät mit anderer MAC-Adresse, anschließen?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448 ms

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1832
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von rv112 » 13.05.2018, 11:00

Mit fast jeder Firewalldistribution kann man MAC's spoofen. Mach ich auch immer wenn ich etwas teste und nicht ständig das Modem neustarten will.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Mr.Goodcat
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015, 13:34

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von Mr.Goodcat » 13.05.2018, 11:07

Ein Bekannter vom anderen Ende des Stadt (IP: 37.24.159.x) hat mir folgende traceroute geschickt:

Code: Alles auswählen

 1  PFSENSE  1.531 ms  1.269 ms  1.116 ms
 2  * * *
 3  84.116.197.145  165.233 ms  19.383 ms  28.239 ms
 4  84.116.196.21  30.009 ms  24.236 ms  15.563 ms
 5  84.116.191.118  14.770 ms  17.052 ms  22.971 ms
 6  5.147.248.82  30.123 ms  24.704 ms  20.042 ms
 7  62.141.47.66  19.169 ms  20.630 ms  29.872 ms
Die MAC seines Casa CCAPs unterscheidet sich nur in der letzten Stelle (also z.B. .95 statt .96). Damit dürfte es sich wohl um eine andere line card / Port am gleichen CCAP handeln?

lupus
Kabelexperte
Beiträge: 209
Registriert: 04.09.2013, 16:34

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von lupus » 13.05.2018, 11:13

Bin auch am Casa angeschlossen und kann mich nicht über einen schlechten Ping beschweren. Das dürfte sicher noch andere Gründe haben als nur Casa.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10338
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von Andreas1969 » 13.05.2018, 11:14

tq1199 hat geschrieben:
13.05.2018, 10:55
Hast Du evtl. ein Gerät/OS mit dem Du die MAC-Adresse spoofen kannst?
Ja, ich habe einen Router, bei dem das geht.
Ist mir aber zu umständlich, den erst anzuschließen.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1955
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von tq1199 » 13.05.2018, 11:17

Mr.Goodcat hat geschrieben:
13.05.2018, 11:07
Ein Bekannter vom anderen Ende des Stadt (IP: 37.24.159.x) hat mir folgende traceroute geschickt:
Wie ist bei dir und bei deinem Bekanten, die IP-Adresse beim 2. hop?

Code: Alles auswählen

traceroute to 62.141.47.66 (62.141.47.66), 30 hops max, 60 byte packets
 1  ENTFERNT
 2  * * *
 3  172.23.162.88 (172.23.162.88)  27.946 ms  27.928 ms  27.934 ms
 4  de-dtm01a-rd02-ae0-0.aorta.net (84.116.196.10)  21.015 ms  21.055 ms  21.401 ms

Code: Alles auswählen

1  PFSENSE  1.531 ms  1.269 ms  1.116 ms
 2  * * *
 3  84.116.197.145  165.233 ms  19.383 ms  28.239 ms
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448 ms

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10338
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von Andreas1969 » 13.05.2018, 11:17

lupus hat geschrieben:
13.05.2018, 11:13
Bin auch am Casa angeschlossen und kann mich nicht über einen schlechten Ping beschweren. Das dürfte sicher noch andere Gründe haben als nur Casa.
Jo, ein Grund wäre z.B.

neuere Casa haben eine Intel Chipsatz (Puma Plattform) verbaut
ältere haben noch einen anderen (besseren) Chipsatz verbaut.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Mr.Goodcat
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015, 13:34

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von Mr.Goodcat » 13.05.2018, 11:20

tq1199 hat geschrieben:
13.05.2018, 11:17
Wie ist bei dir und bei deinem Bekanten, die IP-Adresse beim 2. hop?
Die ist leider unbekannt, traceroute spuckt da nur * * * aus. Der erste Eintrag ist jeweils noch der Router im Heimnetz (OPNSense bzw. PFSense).

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1955
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von tq1199 » 13.05.2018, 11:23

Mr.Goodcat hat geschrieben:
13.05.2018, 11:20
Die ist leider unbekannt, traceroute spuckt da nur * * * aus. ...
Es gibt andere tools, mit denen diese IP-Adresse (CMTS) angezeigt wird. Z. B.:

Code: Alles auswählen

:~$ mtr -4nr -c 2 -i 2 1.1.1.1
Start: Sun May 13 10:58:55 2018
HOST: xxxxxx                      Loss%   Snt   Last   Avg  Best  Wrst StDev
  1.|-- 192.168.178.1              0.0%     2    2.8   2.8   2.8   2.8   0.0
  2.|-- 37.##.##.1                 0.0%     2   10.2   9.9   9.5  10.2   0.0
  ...
  ...
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448 ms

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1955
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von tq1199 » 13.05.2018, 11:39

rv112 hat geschrieben:
13.05.2018, 11:00
.... immer wenn ich etwas teste und nicht ständig das Modem neustarten will.
Wie ist es an deinem UM-Anschluss, mit dieser IP-Adresse 37.49.100.1 (1. hop)? Ändert die sich, wenn dein "border device" eine neue externe IPv4-Adresse bekommt? Hat dein "border device" z. Zt. eine 37-er IPv4-Adresse?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448 ms

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1832
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von rv112 » 13.05.2018, 11:53

Der ändert sich. Nein ich hab derzeit eine 46. Adresse.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1955
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von tq1199 » 13.05.2018, 11:59

rv112 hat geschrieben:
13.05.2018, 11:53
Der ändert sich.
Wann bzw. wie oft, ändert der sich? Denn bei meinem UM-Anschluss änder der sich nicht, ... auch dann nicht wenn sich die externe IPv4-Adresse der FritzBox (als border device) ändert.

EDIT:

BTW: Von dieser (source-)IP-Adresse kommen auch die arp-requests an die border devices der UM-Kunden. Kann man auf dem border device mit z. B.:

Code: Alles auswählen

tcpdump -vvveni <wan-Interface> arp and host 37.49.100.1
(bzw. die entsprechende IP-Adresse) anzeigen lassen.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448 ms

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1832
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von rv112 » 13.05.2018, 13:06

Sorry, ich hatte das Defaultgateway im Kopf! Der erste Hop (37.49.100.1) ändert sich natürlich nicht beim IP change.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1955
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von tq1199 » 13.05.2018, 13:11

rv112 hat geschrieben:
13.05.2018, 13:06
Der erste Hop (37.49.100.1) ändert sich natürlich nicht ...
OK, jetzt stellt sich die Frage, ob diese IP-Adresse ausschlaggebend für das Routing ist?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448 ms

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1832
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von rv112 » 13.05.2018, 13:12

Der nächste Hop ist eine private IP (172.30.22.41) ich vermute das ist das Gateway von UM und die 37.49.100.1 das CMTS?
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1955
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von tq1199 » 13.05.2018, 13:39

rv112 hat geschrieben:
13.05.2018, 13:12
Der nächste Hop ist eine private IP (172.30.22.41) ich vermute das ist das Gateway von UM ...
Das ist aber nicht bei allen UM-Kunden so. Z. B.:

viewtopic.php?f=53&t=36865&start=350#p403567

Code: Alles auswählen

 1  *  *  *
 2  1611a-mx960-01-ae16-1119.bfe.unity-media.net (81.210.130.109)  7.575 ms  8.947 ms  7.416 ms
 3  de-dus23e-rc1-ae18-0.aorta.net (84.116.197.69)  11.814 ms  10.777 ms  12.066 ms
 4  84.116.191.118 (84.116.191.118)  10.674 ms  11.201 ms  10.629 ms
 5  b2b-5-147-248-82.unitymedia.biz (5.147.248.82)  15.714 ms  10.986 ms  17.069 ms
 6  speed.myloc.de (62.141.47.66)  11.507 ms  10.627 ms  12.044 ms
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448 ms

Mr.Goodcat
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015, 13:34

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von Mr.Goodcat » 13.05.2018, 13:49

tq1199 hat geschrieben:
13.05.2018, 11:23
Es gibt andere tools, mit denen diese IP-Adresse (CMTS) angezeigt wird. Z. B.:

Bei mir
WAN IP: 5.146.219.x

Code: Alles auswählen

  1.|-- OPNSENSE             0.0%     2    0.3   0.3   0.3   0.3   0.0
  2.|-- 5.146.216.1                0.0%     2   13.6  12.3  10.9  13.6   1.7
  3.|-- 172.23.162.88              0.0%     2   16.9  16.8  16.7  16.9   0.0
  4.|-- 84.116.196.10              0.0%     2   17.3  17.4  17.3  17.6   0.0
  5.|-- 84.116.196.58              0.0%     2   16.0  17.3  16.0  18.7   1.7
  6.|-- 84.116.133.113             0.0%     2   23.3  22.5  21.6  23.3   1.0
  7.|-- 172.30.64.214              0.0%     2   19.7  20.7  19.7  21.7   1.4
  8.|-- 172.30.64.213              0.0%     2   21.1  19.9  18.7  21.1   1.4
  9.|-- 84.116.191.6               0.0%     2   19.5  22.1  19.5  24.6   3.6
 10.|-- 84.116.133.114             0.0%     2   19.9  19.6  19.4  19.9   0.0
 11.|-- 84.116.132.178             0.0%     2   20.1  21.7  20.1  23.2   2.0
 12.|-- 195.219.50.106             0.0%     2   17.5  18.2  17.5  19.0   0.0
 13.|-- 195.219.50.174             0.0%     2   23.4  21.4  19.3  23.4   2.8
 14.|-- 195.219.148.122            0.0%     2   19.2  21.7  19.2  24.3   3.5
 15.|-- 1.1.1.1                    0.0%     2   19.2  19.2  19.2  19.2   0.0
Beim Bekannten
WAN IP: 37.24.159.x

Code: Alles auswählen

  1.|-- INTERN                  0.0%     2    0.4  82.0   0.4 163.6 115.4
  2.|-- PFSENSE                0.0%     2    1.5   2.2   1.5   2.9   1.0
  3.|-- ???                       100.0     2    0.0   0.0   0.0   0.0   0.0
  4.|-- 84.116.197.145             0.0%     2   17.3  20.7  17.3  24.2   4.8
  5.|-- 84.116.196.10              0.0%     2   34.2  28.1  22.0  34.2   8.6
  6.|-- 84.116.196.58              0.0%     2   22.8  20.6  18.3  22.8   3.2
  7.|-- 84.116.132.178             0.0%     2   22.7  22.6  22.6  22.7   0.0
  8.|-- 195.219.50.106             0.0%     2   32.2  35.7  32.2  39.2   4.9
  9.|-- 195.219.50.174             0.0%     2   21.0  21.8  21.0  22.5   1.0
 10.|-- 195.219.148.122            0.0%     2   20.1  20.3  20.1  20.6   0.0
 11.|-- 1.1.1.1                    0.0%     2   21.7  25.2  21.7  28.7   4.9

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1955
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von tq1199 » 13.05.2018, 14:13

Mr.Goodcat hat geschrieben:
13.05.2018, 13:49
Beim Bekannten
WAN IP: 37.24.159.x

Code: Alles auswählen

  1.|-- INTERN                  0.0%     2    0.4  82.0   0.4 163.6 115.4
  2.|-- PFSENSE                0.0%     2    1.5   2.2   1.5   2.9   1.0
  3.|-- ???                       100.0     2    0.0   0.0   0.0   0.0   0.0
  4.|-- 84.116.197.145             0.0%     2   17.3  20.7  17.3  24.2   4.8
Leider sieht man beim Bekannten, nicht die IP-Adresse von hop 2 und 3.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448 ms

Mr.Goodcat
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015, 13:34

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von Mr.Goodcat » 13.05.2018, 14:14

tq1199 hat geschrieben:
13.05.2018, 14:13
Leider sieht man beim Bekannten, nicht die IP-Adresse von hop 2 und 3.
MTR löst hop 3 nicht auf und hop 2 ist wie hop 1 noch das Heimnetz.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1955
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von tq1199 » 13.05.2018, 14:19

Mr.Goodcat hat geschrieben:
13.05.2018, 14:14
MTR löst hop 3 nicht auf und hop 2 ist wie hop 1 noch das Heimnetz.
hop 3 könnte eine 172-er IP-Adresse sein, aber bei hop 2 denke ich nicht, dass das noch das Heimnetz ist.


EDIT:

Wenn dein Bekannter pFSense hat, warum macht er den traceroute nicht so wie z. B. rv112 in: viewtopic.php?f=53&t=36865&start=325#p403504

? D. h., direkt vom border device.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448 ms

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4042
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von addicted » 13.05.2018, 14:35

tq1199 hat geschrieben:
13.05.2018, 11:23
Mr.Goodcat hat geschrieben:
13.05.2018, 11:20
Die ist leider unbekannt, traceroute spuckt da nur * * * aus. ...
Es gibt andere tools, mit denen diese IP-Adresse (CMTS) angezeigt wird. Z. B.:
Das hängt nicht vom Tool ab, sondern davon ob der Nexthop aus RFC1918-Space stammt und (falls ja) ob die Firewall diese Pakete zulässt. Vorausgesetzt, der jeweilige Hop generiert überhaupt die entsprechenden ICMP-Pakete.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1955
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von tq1199 » 13.05.2018, 14:41

addicted hat geschrieben:
13.05.2018, 14:35
Das hängt nicht vom Tool ab, ...
Naja, mit dem tool aus pFSense ist das möglich (siehe Link oben).

Und mit einem Linux auf dem border device, geht das auch:

Code: Alles auswählen

:~ $ mtr -4nr -c 2 -i 2 1.1.1.1      
Start: Sun May 13 10:58:35 2018
HOST: xxxxxx                      Loss%   Snt   Last   Avg  Best  Wrst StDev
  1.|-- 37.##.##.1                 0.0%     2    7.7   8.1   7.7   8.4   0.0
  2.|-- 172.30.10.117              0.0%     2    9.2   8.7   8.2   9.2   0.0
  3.|-- 84.116.190.90              0.0%     2   11.3  11.9  11.3  12.6   0.0
  4.|-- 84.116.190.129             0.0%     2   21.9  18.8  15.7  21.9   4.4
  5.|-- 84.116.140.201             0.0%     2   14.4  14.9  14.4  15.4   0.0
  6.|-- 84.116.132.178             0.0%     2   12.4  13.8  12.4  15.2   1.7
  7.|-- 195.219.50.106             0.0%     2   10.4  10.4  10.4  10.5   0.0
  8.|-- 195.219.50.174             0.0%     2   11.5  13.1  11.5  14.7   2.2
  9.|-- 195.219.148.122            0.0%     2   15.8  15.2  14.5  15.8   0.0
 10.|-- 1.1.1.1                    0.0%     2   11.9  13.1  11.9  14.3   1.4
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448 ms

Mr.Goodcat
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015, 13:34

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von Mr.Goodcat » 13.05.2018, 15:05

tq1199 hat geschrieben:
13.05.2018, 14:19
hop 3 könnte eine 172-er IP-Adresse sein, aber bei hop 2 denke ich nicht, dass das noch das Heimnetz ist.

EDIT:

Wenn dein Bekannter pFSense hat, warum macht er den traceroute nicht so wie z. B. rv112 in: viewtopic.php?f=53&t=36865&start=325#p403504

? D. h., direkt vom border device.
Doch, Hop 2 ist die LAN IP der PFSense.

Schon geschehen und hier gepostet: viewtopic.php?f=53&t=36865&start=375#p403616

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1955
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Natives Dual Stack in Baden-Württemberg?

Beitrag von tq1199 » 13.05.2018, 15:16

Mr.Goodcat hat geschrieben:
13.05.2018, 15:05
Doch, Hop 2 ist die LAN IP der PFSense.
Wenn man den traceroute _direkt_ auf dem Gerät mit pFSense macht, wird die LAN-IP-Adresse der pFSense nicht angezeigt. D. h. der 1. hop ist schon eine IP-Adresse von außerhalb. OK, ist bei deinem Bekannten aber nicht so gemacht worden.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448 ms

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste