DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense) 

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
noctarius
Kabelexperte
Beiträge: 138
Registriert: 10.01.2016, 19:39

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von noctarius » 18.04.2018, 16:08

Das geht mittlerweile relativ nice, wenn der WAN per DHCPv6 bekommt und das LAN auf Tracking steht. Klappt bei mir toll. Prefix Hint mit /59 und LAN bekommt ein /64 Prefix verpasst und damit ist SLAAC automatisch an.

PS: Danke für das Lob aber ich brauch's ja selber :P

PPS: Jeder der mag kann natürlich helfen das neue Wiki zu füllen mit allen Formen von Informationen (nicht nur was bisher da ist ;-)) https://www.cable-wiki.xyz
UM NRW - 3-Play 400 - DualStack - TC4400, VLAN, opnsense, Fritzbox 7390 (für Telefon :zwinker:) - arbeite weiter an dem opnsense DS-Lite Patch :D

Benutzeravatar
der-tim
Kabelexperte
Beiträge: 141
Registriert: 05.02.2018, 14:02

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von der-tim » 18.04.2018, 16:22

Ich werd da gerne mithelfen, ich schau mal das ich die Tage noch mal gute Fotos vom Board liefern kann. Ansonsten kann ja schon mal das Log vom CM Interface da hin. Ich schau das ich mir heute Abend einen Acc einrichte.
Technicolor TC4400, Linksys WRT3200ACM, 2play Comfort 120, Power Upload, Dual Stack :pcfreak:
Bild

noctarius
Kabelexperte
Beiträge: 138
Registriert: 10.01.2016, 19:39

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von noctarius » 18.04.2018, 17:20

Hier btw mal das Script wie es bisher funzt (schön ist das nicht ;-)):

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh

findCurrentTunnel() {
  gifs=`ifconfig | grep 'gif[0-9]:' | awk '{print $1}' | awk 'gsub("[:]", "")'`
  for gif in $gifs; do
    echo -n "Searching $gif... " >> /var/log/dhcp6c.log
    aftr=`ifconfig $gif | grep inet6 | grep '\-\->' | awk '{print $5}'`
    echo "$aftr" >> /var/log/dhcp6c.log

    if [ "$aftr" == "$1" ]; then
      echo $gif
      return 0
    fi
  done
  return 1
}

findAvailableGif() {
  gifs=`ifconfig | grep 'gif[0-9]:' | awk '{print $1}' | awk 'gsub("gif|:", "")'`
  for i in `seq 0 100 1`; do
    for o in $gifs; do
      if [ $i -eq $o ]; then
        continue
      fi

      echo "gif$i"
      return 0
    done
  done
  echo "gif0"
  return 0
}

AFTR="2a02:908::13:4000"
WANIP6=`ifconfig $1 | grep inet6 | grep 'prefixlen 128' | awk '{print $2}'`

if [ -f /tmp/dslite.dat ]; then
  OLDWANIP6=`cat /tmp/dslite.dat`
  echo "Found old WAN IPv6: $OLDWANIP6" >> /var/log/dhcp6c.log
fi

echo "Current WAN IPv6: $WANIP6" >> /var/log/dhcp6c.log

gif=$(findCurrentTunnel "$AFTR")
if [ $? -eq 0 ]; then
  if [ "$OLDWANIP6" == "$WANIP6" ]; then
    # just received new DHCP6 lease, IPv6 and probably prefix stayed the same, preventing tunnel from recreation
    echo "No new IPv6 received, skipping tunnel recreation." >> /var/log/dhcp6c.log
    return 0
  fi

  echo -n "Found old DS-Lite tunnel $gif, destroying... " >> /var/log/dhcp6c.log
  ifconfig $gif destroy
  echo "done." >> /var/log/dhcp6c.log
fi

gif=$(findAvailableGif)
if [ ! $? -eq 0 ]; then
  echo "No available GIF interface number found..." >> /var/log/dhcp6c.log
  return 1
fi

echo -n "Creating DS-Lite tunnel with $gif... " >> /var/log/dhcp6c.log
ifconfig $gif create
ifconfig $gif inet6 tunnel $WANIP6 $AFTR mtu 1460 -accept_rtadv ifdisabled
ifconfig $gif inet 192.0.0.2 192.0.0.1 netmask 255.255.255.248
echo "done." >> /var/log/dhcp6c.log

echo -n "Setting up default route for IPv4 to tunnel... " >> /var/log/dhcp6c.log
#route add default -interface $gif > /dev/null
route add default 192.0.0.1
echo "done." >> /var/log/dhcp6c.log

echo "$WANIP6" > /tmp/dslite.dat
UM NRW - 3-Play 400 - DualStack - TC4400, VLAN, opnsense, Fritzbox 7390 (für Telefon :zwinker:) - arbeite weiter an dem opnsense DS-Lite Patch :D

Maurice
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 65
Registriert: 01.02.2018, 14:16
Wohnort: BW

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von Maurice » 19.04.2018, 01:33

noctarius hat geschrieben:
18.04.2018, 16:08
Das geht mittlerweile relativ nice, wenn der WAN per DHCPv6 bekommt und das LAN auf Tracking steht. Klappt bei mir toll. Prefix Hint mit /59 und LAN bekommt ein /64 Prefix verpasst und damit ist SLAAC automatisch an.
Das geht gut, solange man nichts an den Default-Einstellungen ändern muss. Wenn das LAN auf Tracking steht kann man rein gar nichts an den RA- und DHCPv6-Einstellungen konfigurieren. Die Verwendung eines separaten DNS- oder DHCPv6-Servers fällt damit schon mal flach. Bei einem statischen Präfix geht das zwar im Prinzip, dann schlagen jedoch jede Menge Bugs bei den DNS- und Domänen-Optionen zu.
Also für ein einfaches Heimnetzwerk auf Fritzbox-Niveau OK, aber noch weit von Lancom & Co. entfernt. Das ist insofern schade, da die OPNsense bei IPv4 ja durchaus gehobenen Ansprüchen gerecht wird.

Jetzt bin ich doch abgeschweift... :zwinker:
BW - Arris CMTS - Cisco EPC3208 - OPNsense
cust-own_150000_20000_ds_sip_wifi-on.bin

MaXX
Kabelneuling
Beiträge: 45
Registriert: 21.01.2018, 22:22
Wohnort: Baden Württemberg

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von MaXX » 19.04.2018, 14:54

Hallo Leute,

bitte schlagt mich jetzt nicht. :D

Aber ich hab mir jetzt mal selbst ein aktuelles OpenWrt SNAPSHOT r6719-a656ea0 / LuCI Master (git-18.109.34932-9b22c9c) kompiliert
weil ich mir ein APU2C4 zugelegt habe und da die Optimierungen für den Prozessor beim kompilieren benutzen wollte. Das Ganze funktioniert auf Anhieb mit IPV6 hinter meiner
Fritzbox. Und wenn ich das ds-lite Paket installiere bekomme ich da in meiner virtuellen Umgebung auch ganz ordentliche Geschwindigkeiten über den AFTR hin. Muss ich vielleicht
nochmal Abends testen. Und ja vom Router selber aus funktioniert sobald der Tunnel aufgebaut ist kein IPV4 mehr für opkg etc. Da muss man dann etwas an dem ds-lite script ändern
damit die Source von der Route stimmt. Sonst landen die Rückpakete irgendwo im Nirvana. Masquerading auf WAN ist natürlich auch aus.

Code: Alles auswählen

/lib/netifd/proto/dslite.sh

diff dslite.sh dslite1.sh 
61c61
< 	proto_add_ipv4_route "0.0.0.0" 0
---
> 	proto_add_ipv4_route "0.0.0.0" 0 "" "192.168.1.1"
107d106
< 

Wobei die "192.168.1.1" dann die Adresse eurer LAN Schnittstelle sein muss. Das könnte man sicher noch irgendwo auslesen. Aber ich wollte ja nur
dass es mal funktioniert.

Vorher:
ip route
default dev ds-wan scope link 
192.0.0.1 dev ds-wan scope link  src 192.0.0.2 
192.168.1.0/24 dev br-lan scope link  src 192.168.1.1

Nachher:
ip route
default dev ds-wan scope link  src 192.168.1.1 
192.0.0.1 dev ds-wan scope link  src 192.0.0.2 
192.168.1.0/24 dev br-lan scope link  src 192.168.1.1

Ich fühl mich ja schon fast ein wenig schuldig dass es bei mir irgendwie immer funktioniert. :D

Grüße
Marcus
Baden-Württemberg
Unitymedia 2play Fly 400 - DUAL STACK
APU2C4 mit OpenWrt NAPSHOT @ Technicolor TC4400

Bild-Bild

Benutzeravatar
der-tim
Kabelexperte
Beiträge: 141
Registriert: 05.02.2018, 14:02

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von der-tim » 19.04.2018, 15:21

Hey Marcus,

habs gerade mal schnell ausprobiert, aber bei mir hat es leider nicht geholfen.
Frisch geflashter Snapshot von heute, Masquerading ausgeschaltet, script geändert und neugestartet.

Die Route ist aber so, wie du sie gepostet hast!
Technicolor TC4400, Linksys WRT3200ACM, 2play Comfort 120, Power Upload, Dual Stack :pcfreak:
Bild

noctarius
Kabelexperte
Beiträge: 138
Registriert: 10.01.2016, 19:39

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von noctarius » 19.04.2018, 21:17

Maurice hat geschrieben:
19.04.2018, 01:33
Das geht gut, solange man nichts an den Default-Einstellungen ändern muss. Wenn das LAN auf Tracking steht kann man rein gar nichts an den RA- und DHCPv6-Einstellungen konfigurieren. Die Verwendung eines separaten DNS- oder DHCPv6-Servers fällt damit schon mal flach. Bei einem statischen Präfix geht das zwar im Prinzip, dann schlagen jedoch jede Menge Bugs bei den DNS- und Domänen-Optionen zu.
Also für ein einfaches Heimnetzwerk auf Fritzbox-Niveau OK, aber noch weit von Lancom & Co. entfernt. Das ist insofern schade, da die OPNsense bei IPv4 ja durchaus gehobenen Ansprüchen gerecht wird.

Jetzt bin ich doch abgeschweift... :zwinker:
Ja das "automatische Einstellen" nervt mich auch und das habe ich bei den Devs auch schon angemeckert :-) Babysteps ;-) (zumal ich immer noch behaute, dass das mal anders war, also DHCPv6 und RA beide sichtbar und einstellbar waren, auch bei "Track Interface")
UM NRW - 3-Play 400 - DualStack - TC4400, VLAN, opnsense, Fritzbox 7390 (für Telefon :zwinker:) - arbeite weiter an dem opnsense DS-Lite Patch :D

noctarius
Kabelexperte
Beiträge: 138
Registriert: 10.01.2016, 19:39

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von noctarius » 01.05.2018, 16:02

So nachdem ich letzte Woche für einen Kunden am Stand auf der Konferenz stehen musste, bin ich heute wieder etwas weitergekommen. Derzeit kämpfe ich mich durch das PHP Design der opnsense. Es geht leider nicht schnell voran, da der Code so lala ist (*hust*) aber es geht. Allerdings denke ich, dass sich davon nur bedingt was nach pfsense upstreamen lässt, da das ganze PHP Zeugs von opnsense ist (soweit ich weiß nutzt pfsense Python oder so). Schade eigentlich.

Egal hier mal ein Screenshot wie es dann demnächst vermutlich aussehen wird. Derzeit kann man nur eine manuelle AFTR Adresse eingeben. Wenn leer, dann wird versucht den AFTR per DHCPv6 einzulesen. Daran arbeite ich gerade mit dem raw-option Patch von opnsense. Gibt es noch andere Einstellungen die für DS-Lite Sinn machen würden? MTU z.B.? Irgendwelche anderen Ideen? :)

Screen Shot 2018-05-01 at 15.59.30.png
UM NRW - 3-Play 400 - DualStack - TC4400, VLAN, opnsense, Fritzbox 7390 (für Telefon :zwinker:) - arbeite weiter an dem opnsense DS-Lite Patch :D

noctarius
Kabelexperte
Beiträge: 138
Registriert: 10.01.2016, 19:39

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von noctarius » 01.05.2018, 22:33

Hier ist mal der aktuelle Status des Patches. Ich hab's geschafft heute einen WIP (work in progress) Pull Request aufzumachen (https://github.com/opnsense/core/pull/2382), mal schauen was jetzt an Kommentaren kommt :-)
UM NRW - 3-Play 400 - DualStack - TC4400, VLAN, opnsense, Fritzbox 7390 (für Telefon :zwinker:) - arbeite weiter an dem opnsense DS-Lite Patch :D

Benutzeravatar
der-tim
Kabelexperte
Beiträge: 141
Registriert: 05.02.2018, 14:02

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von der-tim » 04.05.2018, 12:58

Klasse Arbeit noctarius! Hut ab, cool dass du da so viel Arbeit reinsteckst!

Ich muss mein Ticket bei openwrt jetzt updaten, kann ja nichts mehr zu DS-Lite sagen mit Dual Stack :^ Hab schon ein schlechtes Gewissen..
Technicolor TC4400, Linksys WRT3200ACM, 2play Comfort 120, Power Upload, Dual Stack :pcfreak:
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13384
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von Andreas1969 » 04.05.2018, 13:00

der-tim hat geschrieben:
04.05.2018, 12:58
Klasse Arbeit noctarius! Hut ab, cool dass du da so viel Arbeit reinsteckst!

Ich muss mein Ticket bei openwrt jetzt updaten, kann ja nichts mehr zu DS-Lite sagen mit Dual Stack :^ Hab schon ein schlechtes Gewissen..
Damit dürfte sich das Thema ja jetzt erledigt haben :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MaXX
Kabelneuling
Beiträge: 45
Registriert: 21.01.2018, 22:22
Wohnort: Baden Württemberg

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von MaXX » 04.05.2018, 14:01

der-tim hat geschrieben:
04.05.2018, 12:58
Klasse Arbeit noctarius! Hut ab, cool dass du da so viel Arbeit reinsteckst!

Ich muss mein Ticket bei openwrt jetzt updaten, kann ja nichts mehr zu DS-Lite sagen mit Dual Stack :^ Hab schon ein schlechtes Gewissen..
Hallo Tim,

du kannst auch mit Dual Stack weiter testen ob DS-Lite tut wenn dein Gewissen so schlecht ist. :zwinker:
Musst ja die IPV4 nicht nutzen und kannst auf DS-Lite stellen. :D

Grüße
Marcus
Zuletzt geändert von MaXX am 04.05.2018, 14:08, insgesamt 1-mal geändert.
Baden-Württemberg
Unitymedia 2play Fly 400 - DUAL STACK
APU2C4 mit OpenWrt NAPSHOT @ Technicolor TC4400

Bild-Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13384
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von Andreas1969 » 04.05.2018, 14:03

MaXX hat geschrieben:
04.05.2018, 14:01
du kannst auch mit Dual Stack weiter testen ob DS-Lite tut wenn dein Gewissen so schlecht ist. ;-)
Musst ja die IPV4 nicht nutzen und kannst auf DS-Lite stellen.
Wer macht´n sowas :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
der-tim
Kabelexperte
Beiträge: 141
Registriert: 05.02.2018, 14:02

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von der-tim » 04.05.2018, 14:06

Jemand der nicht nur an sich selbst denkt..?

Wenn das klappt, werd ichs machen. Aber komme erst später zum probieren.
Technicolor TC4400, Linksys WRT3200ACM, 2play Comfort 120, Power Upload, Dual Stack :pcfreak:
Bild

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1777
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von Torsten1973 » 04.05.2018, 14:06

Andreas1969 hat geschrieben:
04.05.2018, 14:03
MaXX hat geschrieben:
04.05.2018, 14:01
du kannst auch mit Dual Stack weiter testen ob DS-Lite tut wenn dein Gewissen so schlecht ist. ;-)
Musst ja die IPV4 nicht nutzen und kannst auf DS-Lite stellen.
Wer macht´n sowas :kratz:
Nur jemand, der es kann, Andreas :glück:
Bild

MaXX
Kabelneuling
Beiträge: 45
Registriert: 21.01.2018, 22:22
Wohnort: Baden Württemberg

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von MaXX » 04.05.2018, 14:07

Andreas1969 hat geschrieben:
04.05.2018, 14:03
MaXX hat geschrieben:
04.05.2018, 14:01
du kannst auch mit Dual Stack weiter testen ob DS-Lite tut wenn dein Gewissen so schlecht ist. ;-)
Musst ja die IPV4 nicht nutzen und kannst auf DS-Lite stellen.
Wer macht´n sowas :kratz:
Andreas, ich hab hier auch mit Dual Stack alles Mögliche rum getestet mit DS-Lite um der Community etwas zu helfen. Und wenn Tim
sagt er hätte schon ein schlechtes Gewissen kann er sich ja ab und zu mal Zeit nehmen und schauen ob es Fortschritte für die weniger
Glücklichen mit DS-Lite gibt. Schließt sich doch nicht aus. :zwinker:

Grüße
Marcus
Baden-Württemberg
Unitymedia 2play Fly 400 - DUAL STACK
APU2C4 mit OpenWrt NAPSHOT @ Technicolor TC4400

Bild-Bild

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2204
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von MartinP_Do » 04.05.2018, 14:44

Andreas1969 hat geschrieben:
04.05.2018, 14:03
MaXX hat geschrieben:
04.05.2018, 14:01
du kannst auch mit Dual Stack weiter testen ob DS-Lite tut wenn dein Gewissen so schlecht ist. ;-)
Musst ja die IPV4 nicht nutzen und kannst auf DS-Lite stellen.
Wer macht´n sowas :kratz:
Das ist doch klassischer Sportsgeist:
Fußballer z. B. dürfen auch nicht ihre Hände benutzen, um den Ball zu spielen, trotzdem das viel einfacher wäre :D :D :D
FB 6490 von UM (Fw 7.01) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
JPDribbler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 659
Registriert: 26.02.2009, 17:20

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von JPDribbler » 04.05.2018, 19:07

Andreas1969 hat geschrieben:
04.05.2018, 14:03
MaXX hat geschrieben:
04.05.2018, 14:01
du kannst auch mit Dual Stack weiter testen ob DS-Lite tut wenn dein Gewissen so schlecht ist. ;-)
Musst ja die IPV4 nicht nutzen und kannst auf DS-Lite stellen.
Wer macht´n sowas :kratz:
Na ich bin froh, dass Tim das Problem gemeldet hat. Ich denke nicht, dass ich in meinem Leben ohne DSlite auskommen werde (Vodafone kommt bald, Deutsche Glasfaser und andere haben den Spaß doch auch schon)
Bug in Intels Puma-6-Chip
Bild

2Play 400 /40 - DS-Lite - DUAL STACK @ ARRIS CMTS mit TC4400-GEN Rev:3.6.0 FW:SR70.12.20 + WRT1900ACS v2 (LEDE SWRT SNAPSHOT r6796-56ae9f9b0b - Kernel 4.14.37)
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2303
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von rv112 » 04.05.2018, 19:57

Betreibt hier jemand eine pfSense mit IPv6? Was habt ihr am WAN Interface bzgl. IPv6 eingestellt?
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

noctarius
Kabelexperte
Beiträge: 138
Registriert: 10.01.2016, 19:39

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von noctarius » 04.05.2018, 20:39

Normal reicht es zu sagen, dass das Interface per DHCPv6 beziehen soll und dann "Request only IPv6 prefix", /59 Prefix mit Hint und "Direct Solicit". Bei mir ist "prefix only" aus, weil für DS-Lite braucht das WAN Interface eine IP.

Der Screenshot ist aus opnsense, sollte aber bei pfsense genauso sein:
Screen Shot 2018-05-04 at 20.37.51.png
UM NRW - 3-Play 400 - DualStack - TC4400, VLAN, opnsense, Fritzbox 7390 (für Telefon :zwinker:) - arbeite weiter an dem opnsense DS-Lite Patch :D

noctarius
Kabelexperte
Beiträge: 138
Registriert: 10.01.2016, 19:39

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von noctarius » 04.05.2018, 20:40

MaXX hat geschrieben:
04.05.2018, 14:01
der-tim hat geschrieben:
04.05.2018, 12:58
Klasse Arbeit noctarius! Hut ab, cool dass du da so viel Arbeit reinsteckst!

Ich muss mein Ticket bei openwrt jetzt updaten, kann ja nichts mehr zu DS-Lite sagen mit Dual Stack :^ Hab schon ein schlechtes Gewissen..
Hallo Tim,

du kannst auch mit Dual Stack weiter testen ob DS-Lite tut wenn dein Gewissen so schlecht ist. :zwinker:
Musst ja die IPV4 nicht nutzen und kannst auf DS-Lite stellen. :D

Grüße
Marcus
hmmmmmmmmm das stimmt natürlich ... vielleicht stell ich doch um :D
UM NRW - 3-Play 400 - DualStack - TC4400, VLAN, opnsense, Fritzbox 7390 (für Telefon :zwinker:) - arbeite weiter an dem opnsense DS-Lite Patch :D

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2303
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von rv112 » 05.05.2018, 07:24

Wechseln bei UM die Prefixe nicht? Wie geht ihr damit um? NPt?
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1777
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von Torsten1973 » 05.05.2018, 12:59

Doch, die sind auch dynamisch, aber wahrscheinlich genauso wie die IPv4 - also ein oder zwei Mal im Jahr gibts ein neues Präfix ;)
Bild

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2303
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von rv112 » 05.05.2018, 13:22

Jemand mit pfSense hier? Ich überlege NPt zu nutzen, vor allem da ich ja auch Dual WAN nutze und IPv6 so nicht läuft.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4306
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: DS-Lite via Linux / BSD (bspw. OpenWRT oder pfSense)

Beitrag von addicted » 05.05.2018, 13:59

rv112 hat geschrieben:
05.05.2018, 13:22
Ich überlege NPt zu nutzen
Das lese ich jetzt zum dritten Mal.

Hast Du es einfach mal ausprobiert?
Wo ist das konkrete Problem?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: lupus und 20 Gäste