Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
socani
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 06.04.2008, 14:05

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von socani » 15.06.2008, 15:40

Schade, dass du ein Problem mit Frauen hast.

Nun - dennoch funktioniert der von dir angesprochene Link nicht:

Dies darf ich dann lesen: Der Server unter 192.168.1.100 braucht zu lange, um eine Antwort zu senden.

Ich habe nicht umsonst nachgefragt.

Jetzt habe ich einfach die Daten mal geändert: und zwar: 192.168.100.1. Diese IP ist korrekt!

Jetzt kann ich die Daten auslesen:

Downstream Value
Frequency 618000000 Hz
Signal to Noise Ratio 32 dB
Downstream Modulation QAM256
Network Access Control Object ON
Power Level 0 dBmV
The Downstream Power Level reading is a snapshot taken at the time this page was requested. Please Reload/Refresh this Page for a new reading


Reichen diese Werte?

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von 2bright4u » 15.06.2008, 16:47

Ich habe keine Probleme mit Frauen - im Gegengteil: Wir sind glücklich verheiratet... :D

BTT.... :D

Das hört sich für mich eher nach einem defekten Netzteil)(oder einer Brummschleife an), was in die analoge Telefonie einstrahlt.
ENDLICH OHNE UM!!!

socani
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 06.04.2008, 14:05

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von socani » 15.06.2008, 17:05

Aha - hast du das aus den Modemdaten herausgelesen?

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von 2bright4u » 15.06.2008, 17:16

Wenn Du mit meinen Antworten nicht einverstanden bist oder nichts damit anfangen kannst, so tut es mir leid...
ENDLICH OHNE UM!!!

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von Bastler » 15.06.2008, 17:19

.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von 2bright4u » 15.06.2008, 17:23

Bastler hat geschrieben:.
Ohne Worte??? :D
ENDLICH OHNE UM!!!

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von Bastler » 15.06.2008, 17:28

War wieder mal ein Fall von erst gepostet, dann gelesen - und dabei festgestellt, dass alles, was ich gerade geschrieben hab schon da steht :D.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von 2bright4u » 15.06.2008, 17:31

Und was meinst Du, woran es liegt? Meine Meinung ist ja nicht sonderlich erwünscht hier... :D
ENDLICH OHNE UM!!!

socani
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 06.04.2008, 14:05

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von socani » 15.06.2008, 17:43

Wenn Du mit meinen Antworten nicht einverstanden bist oder nichts damit anfangen kannst, so tut es mir leid...
Oh mein Gott - wer sagt dass ich mit deiner Antwort nicht einverstanden bin. Ja ich kann damit nichts anfangen. Ich habe bereits gepostet, dass ich etwas Verständnis benötige - aber das war dir dann auch nicht recht.

Habe die Modemeinstellungen gepostet. Deine Antwort: Brummschleife. Es hätte mich nur mal interessiert, wie du darauf gekommen bist. Mehr nicht. Scheinbar sind Fragen hier nicht erwünscht.

Wie du sicherlich lesen kannst, bin ich "Kabelneuling". Ist das ein Verbrechen? Muß ich erst Elektrotechnik studieren um mal eine Frage zu stellen!

Was soll ich denn noch machen um hier mal eine Auskunft zu bekommen. Langsam habe ich keine Lust mehr.

double7
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 66
Registriert: 30.06.2007, 23:53

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von double7 » 15.06.2008, 18:57

socani hat geschrieben:Wenn ich über den Analoganschluss telefoniere habe ich ständig ein leises störendes Brummen in der Leitung.
Wenn ich mit dem gleichen Mobilteil über VOIP telefoniere absolute glasklare Hörqualität.
P.S. ich habe auch nicht tatsächliche 6000 -nur kümmerliche 2000 Downloadraten
Hallo,
zum letzteren Hotline anrufen falls es schon über eine Woche lang so sein sollte. Vielleicht wurde Dir die falsche Geschwindigkeit freigeschaltet. Zur Brummschleife, Deine geposteten Werte sind im grünen Bereich. Da Du ja selbst die richtige IP Dein Modem gefunden hast, denke ich, daß Du auch den Sticky Thread zum auslesen der Modemwerte gefunden hast, dann solltest Du dort auch die Normalwerte finden und überprüfen können (falls Du uns nicht glaubst :) ).

Brummschleifen selbst können recht tricky sein. Als erste Maßnahme empfehle ich die Geräte an anderen Strom-Steckdosen zu betreiben. Je nach aktuellem Anschlußort entweder mal alle Geräte an eine Steckdosenleise hängen, oder halt über verschiedene Steckdosen verteilen. Zum testen ruhig die Kabeltrommel aus dem Keller holen, oder soweit vorhandene Kabelverlängerungen zusammenstecken und auch in anderen Zimmern probieren. Grund: Es könnte sein das die Steckdosen auf unterschiedlichen Phasen aufgeschaltet sind.

Wenn dieses keine Änderung hervorruft käme noch ein defektes Netzteil in Frage, welches in einem bestimmten Frequenzbereich stört. Schlimmstenfalls ist eines der Geräte defekt, nur leider kannst Du ja nicht alle zum testen abschalten.

Zum Schluß bleibt noch der Tipp Strom und Datenkabel nebeneinander zu verlegen. Sollte beim anlogen Draht also irgendwas in der Nähe lang laufen, versuche davon etwas Abstand zu halten. Wenns dann immer noch brummt, muß ich passen.
77 - double luck
1play Anschluss - Wartezeit bei mir 7,5 Wochen
2play Upgrade - Wartezeit bei mir 11 Tage bis Inet, 9 Tage später ging auch Telefon
Ach ja, und: :firefox:

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von 2bright4u » 15.06.2008, 19:02

socani hat geschrieben:Was soll ich denn noch machen um hier mal eine Auskunft zu bekommen.
Du hast zwei zutreffende Antworten von mir bekommen.Warum muss ich begründen, wie ich drauf komme?
Nimm es einfach so hin - zumal Du mit einer Begründung auch nicht viel anfangen könntest.

Statt hier die Welle zu machen, könntest Du nun nach "Brummschleife" und "Einstrahlung" bei Google suchen und vielleicht die Netzteile kontrollieren!
ENDLICH OHNE UM!!!

socani
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 06.04.2008, 14:05

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von socani » 15.06.2008, 19:36

@double7

Danke für deine ausführliche Antwort.
(falls Du uns nicht glaubst :) )
Allerdings ist es mir echt schleierhaft, wieso ich jemanden nicht glauben sollte. Deswegen wende ich mich doch an dieses Forum. Es gehört zu meinem Charakter, alles genau wissen zu wollen. Nicht weil ich es nicht glaube, sondern weil es mich interessiert.

Ich brauche jetzt keine weiteren Antworten mehr - irgendwie werde ich das Problem schon in den Griff bekommen.
Nochmals, danke.

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von 2bright4u » 15.06.2008, 19:41

Es wäre nett, wenn Du die Lösung des Problemes hier ebenfalls posten könntest, damit andere mit gleichen Fehlerbildern daran teilhaben können.
ENDLICH OHNE UM!!!

socani
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 06.04.2008, 14:05

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP? (gelöst)

Beitrag von socani » 18.06.2008, 13:35

Nachdem der Techniker hier war um festzustellen, warum ich mit 3play6000 immer nur 2000er-Bandbreite habe, habe ich ihn auch zu dem Störgeräusch befragt. Er hatte das Brummen zuerst gar nicht gerhört. Leider konnte er mir bei dem Brummen nicht weiterhelfen.

Ich habe dann folgendes gemacht: Da ich über DLAN ins Netz gehe, habe ich den Adapter aus der Steckdose gezogen und festgestellt, dass dieser Adapter das Brummen verursacht. Danach habe ich ein ungeschirmtes Netzwerkkabel mit kompletten Plastikverbindungen (nicht das original-gelbe) für die Fritzbox+Adapter verwendet - schon war das Brummen weg.

Dir double7 und dir Höppemötzjer nochmals danke :smile:
Zuletzt geändert von socani am 18.06.2008, 13:51, insgesamt 1-mal geändert.

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von 2bright4u » 18.06.2008, 13:50

Ich würde sagen: Klassischer Fall von Brummschleife zwischen DLAN-Adapter und FB...
Danke für die Rückmeldung!
BTW: Wenn Du gleich Dein DLAN genannt hättest, hättest Du sofort diese Antwort von mir bekommen. :zwinker:
ENDLICH OHNE UM!!!

socani
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 06.04.2008, 14:05

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von socani » 19.06.2008, 10:50

@2bright4u

langsam habe ich von deinem "Besserwissergeschwafel" die Nase voll!

Ja ja du bist der Größte! Du weißt alles - nur weiterhelfen kannst du nicht. Eigentlich wollte ich gar nicht mehr auf deine Postings eingehen. Aber dies wird mein letztes Posting sein - und das möchte ich noch loswerden:

Die Qualität deiner Hilfe läßt zu wünschen übrig! Erst gibst du falsche Auskunft über die IP und stellst mich als dumm dar
Ach und Frauen können alle nicht lesen??? :kratz:
nur weil ich um Nachsicht bat.

Dann gibst du so qualifizierte Tipps wie
Das hört sich für mich eher nach einem defekten Netzteil)(oder einer Brummschleife an)
und auf mein Nachfragen, woran du das erkannt hast
Wenn Du mit meinen Antworten nicht einverstanden bist oder nichts damit anfangen kannst, so tut es mir leid...


einfach nur hilfreich! :super:

oder
wenn du nichts damit anfangen kannst dann kann ich dir auch nicht helfen
oder
nach "Brummschleife" und "Einstrahlung" bei Google suchen
Auf solche Hilfe kann ich getrost verzichten!

Einzig double7 hat sich etwas Mühe gemacht, mir die Vorgehensweise aufzuzeigen.

Ich bedaure es sehr, dass ich mich hier überhaupt angemeldet habe - ich dachte ich bekäme Unterstützung.

Da ich bereits um Abmeldung durch den Administrator gebeten habe, möchte ich mich noch für die netten und freundlichen PN bedanken. Das war das einzig Positive an diesem Forum.


socani

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von 2bright4u » 19.06.2008, 10:52

Wenn Du mit richtigen Antworten:
"...Das hört sich für mich eher nach einem defekten Netzteil)(oder einer Brummschleife an..."
nichts anfangen kannst, so ist es nicht meine Schuld. :kratz:

Noch ein gut gemeinter Rat am Ende: Wenn Du keine Benachrichtigungen durch das Forum mehr bekommen möchtest, so musst Du diese im persönlichen Bereich abstellen:
persönlicher Bereich -> Benachrichtigungen verwalten. Dort alle Themen entfernen und Du bekommst keine Mails mehr.

So long und guten Weg!
ENDLICH OHNE UM!!!

Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
Beiträge: 230
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von Optimus_Prime68 » 19.06.2008, 15:11

socani hat geschrieben: Ich bedaure es sehr, dass ich mich hier überhaupt angemeldet habe - ich dachte ich bekäme Unterstützung.

Da ich bereits um Abmeldung durch den Administrator gebeten habe, möchte ich mich noch für die netten und freundlichen PN bedanken. Das war das einzig Positive an diesem Forum.


socani
Vielen dank, das du ein Forum mit ca. 3000 Usern an EINEM beurteilst. Da fühl ich mich gleich richtig wohl :traurig:

LG Eddy

socani
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 06.04.2008, 14:05

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von socani » 19.06.2008, 16:11

das du ein Forum mit ca. 3000 Usern an EINEM beurteilst. Da fühl ich mich gleich richtig wohl :traurig:
Eddy,
wo waren denn die 3000 User? Ich durfte mich die ganze Zeit mit einem rumplagen, der mehr eine Belastung als eine wirkliche Hilfe war. Und nur ein weiterer hat versucht mir zu helfen.

Nochmals zur Info: Ich habe nicht Elektrotechnik studiert und bin aus kein ausgebildeter Elektroniker und dann muß ich auch nicht zwingend wissen, was eine Brummschleife ist. Ich fühle mich hier auch nicht wohl - anpöbeln lassen muß ich mich wirklich nicht.Und wenn man auf Fragen nur patzige Antworten bekommt, dann gehe ich lieber.

LG
Socani

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von 2bright4u » 19.06.2008, 16:42

Jetzt übertreibst Du aber gewaltig: Ich habe Dich KEINESFALLS angepöbelt, das verbitte ich mir! Ich habe eine frotzelnde Bemerkung gemacht, die offensichtlich zu viel war für Dich - mehr nicht.

Im Übrigen hast Du hast von mir die richtige Auskunft bekommen. Das ist auch der Grund, warum keine weiteren Antworten erfolgten. Warum sollten 3000 User Dir nochmals dasselbe schreiben? Nur weil Dir meine Antwort nicht passt?

Wenn es zu schwer für Dich ist, selbst bei Google nach zu lesen (wie ich Dir ebenfalls vorschlug), bestelle Dir beim nächsten Fehler jemanden nach Hause, der Dir hilft und bezahle diesen anständig. :zwinker:

Wenn man in einem Forum Hilfe erwartet, so sollte man auch bereit sein, ein wenig selbstständig tätig zu werden.
ENDLICH OHNE UM!!!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Brummen bei Analog-Telefonie /Glasklar bei VOIP?

Beitrag von Moses » 20.06.2008, 00:00

Ich muss auch sagen, dass mir diese Diskussion hier etwas zu weit geht. Hier im Forum helfen ganz normale Nutzer anderen in ihrer Freizeit. Dafür, dass dir hier jemand hilft, oder es zumindest versucht, bekommt keiner Geld oder sonstwas, sondern opfert auch noch seine eigene Freizeit. Und das ist in den meisten Foren so.

Also etwas mehr Dankbarkeit bitte, auch wenn dir die Antwort nicht direkt was sagt. Da muss hier nicht so übel nach getreten werden.

Der Tipp mit google war übrigens durchaus nicht böse gemeint, sondern genau richtig. Wenn man einfach "Brummschleife" bei google eintippt, bekommt man als ersten Hit den Wikipedia Artikel dazu. Dieser ist zugegebenermaßen sehr technisch und wenn ich nicht wüsste, was eine Brummschleife ist, würde ich da wohl auch nicht durchblicken... aber der zweite Treffer ist schon eine recht hilfreiche Sammlung von Tips zum Thema Brummen/Brummschleife und wie man sie los wird.

Im Endeffekt wurde aber auch trotz der Streitereien geholfen, und jetzt noch weiter darauf rumhacken hilft wohl keinem mehr und bevor sich das hier noch weiter aufschaukelt mach ich hier lieber zu. :winken:

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: carknue, devil1978, Marannon, MichaelBre, rv112 und 10 Gäste