Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
shortie
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 75
Registriert: 20.03.2018, 12:36

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von shortie » 14.11.2018, 16:41

@rv112: wo mache ich das?

Wahrscheinlich in meinem Unifi USG, da gibt es die Option nicht....



Gefunden! Danke!!!
Bild Bild
UM in NRW (MG), 2 Play 400/40 DS, TC4400 mit SR70.12.20, Unifi USG

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2070
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von rv112 » 14.11.2018, 18:19

Die IP kann ich Dir zur Not später noch sagen.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Exiver
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 15.06.2014, 23:33

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Exiver » 14.11.2018, 18:19

Hatte nun heute ein nettes Gespräch mit dem zuständigen bei uns im HUB. Er hat netterweise meinen Node nochmal gemessen und kann keinen Fehler auf dem Docsis 3.1 Träger feststellen. Daher haben rv112 und ich uns überlegt, wie wir nun weiter vorgehen könnten.
Wahrscheinlich zeigt das TC4400 auf dem OFDM Kanal immer 0db SNR an, solange dieser unter einem Mindestwert liegt (schätze mal QAM-256 als Mindestmodulation ist vorgesehen), d.h.das Modem lockt dann nicht wirklich auf dem Kanal. Kann das jemand mit aktivem OFDM-Träger bestätigen, dass ihm ein SNR-Wert angezeigt wird? Es ist möglich, dass Verteiler oder Fibre-Nodes Probleme in dem Frequenzbereich verursachen (genauso wie Hausverstärker, Verteiler, Tabs etc) und daher dort das SNR auf den Trägern absenken (z.B. < 30db). Der Pegel ist bei mir ziemlich genauso hoch wie im HUB (ca 5db geringer als der letzte 8Mhz Kanal davor). Da wir in der Firma leider kein D3.1 Messgerät haben, kann ich es nicht einfach mal bei uns am ÜP messen, habe aber meine Kollegen drauf angesetzt, mal rumzufragen ob wir uns irgendwo eins leihen können.

Übergangsweise habe ich nun mal einen Tiefpassfilter < 668MHz bei mir vor dem Modem verbaut und nun läuft es erstmal. Zwar nurnoch mit 23 Downstreams, aber da mein Node nicht wirklich ausgelastet ist geht das erstmal...

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2070
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von rv112 » 14.11.2018, 19:12

Interessant. Meckert Dein Modem dann auch nicht dass da Kanäle fehlen? Dachte das CMTS überträgt mit welche Kanäle zur Verfügung stehen?
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Exiver
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 15.06.2014, 23:33

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Exiver » 14.11.2018, 19:42

Sagen wir mal es verhält sich komisch. Im SBC kann ich die Kanäle sehen (mit Werten von z.B. von -22, -37, -42 - man sieht schön, dass der Filter auch eine Schräglage hat, bis er wirkt) aber diese sind nicht verbunden. Gleiches zeigt er mir auf meinem Modem in der Docsis Info an. Es funktioniert aber soweit. Doof ist ein wenig, dass der Kanal bei 674Mhz mit -7db noch läuft und einen Haufen Errors produziert (alle correctable von daher ist das noch OK). Aber habe bis jetzt noch keinen Packetloss o.ä. feststellen können. Denke das geht jetzt erstmal so

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11787
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Andreas1969 » 15.11.2018, 07:54

Exiver hat geschrieben:
14.11.2018, 18:19
Kann das jemand mit aktivem OFDM-Träger bestätigen, dass ihm ein SNR-Wert angezeigt wird?
Hier bei carknue werden 36 dB angezeigt.
viewtopic.php?f=53&t=36248&start=4225#p420852
Exiver hat geschrieben:
14.11.2018, 18:19
Wahrscheinlich zeigt das TC4400 auf dem OFDM Kanal immer 0db SNR an, solange dieser unter einem Mindestwert liegt (schätze mal QAM-256 als Mindestmodulation ist vorgesehen)
Korrekt, laut Robert entspricht die Profile ID "0" QAM-256
Siehe hier: https://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f ... 48#p619037
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robert_s
Übergabepunkt
Beiträge: 466
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von robert_s » 15.11.2018, 12:26

Exiver hat geschrieben:
14.11.2018, 18:19
Wahrscheinlich zeigt das TC4400 auf dem OFDM Kanal immer 0db SNR an, solange dieser unter einem Mindestwert liegt (schätze mal QAM-256 als Mindestmodulation ist vorgesehen), d.h.das Modem lockt dann nicht wirklich auf dem Kanal.
Das Modem muss erst mal nur den PLC (PHY Link Channel) empfangen, und der ist lediglich mit 16-QAM moduliert. Über den empfängt es dann den OCD (OFDM Channel Descriptor), welcher den gesamten OFDM-Block beschreibt. Und im OFDM-Block werden unterschiedliche Modulationen verwendet.

Übrigens kann das CMTS vom Modem anfordern, dass es ihm die Empfangsqualität des OFDM-Blocks zusendet - auch über einen DOCSIS 3.0 Kanal!

Hat jemand mit diesem Problem eigentlich mal verifiziert, ob es nicht am TC4400 liegt? Vielleicht kann sich ja jemand eine UM-6591 oder das Arris TG3442 von Werner organisieren, um zu schauen, ob das auch ein Problem mit dem OFDM-Block hat...

robert_s
Übergabepunkt
Beiträge: 466
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von robert_s » 15.11.2018, 12:29

Andreas1969 hat geschrieben:
15.11.2018, 07:54
Korrekt, laut Robert entspricht die Profile ID "0" QAM-256
Siehe hier: https://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f ... 48#p619037
Nein, nicht korrekt, und was welche Profil-ID bedeutet, legt der Anbieter fest. Dass also Profile ID 0 bei Vodafone Kabel für 256-QAM verwendet wird, heißt nicht, dass das bei UM auch so sein muss.

Exiver
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 15.06.2014, 23:33

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Exiver » 16.11.2018, 17:59

Hatte nun gerade das Glück unser Messgerät mal mit nach Hause nehmen zu können. Auf den VoD Kanälen ab 826Mhz hab ich ein MER von 38. Ich gehe nun also davon aus, dass die entsprechenden Abzwiger, Verstärker usw auf der Strecke zwischen HUB und mir auch nicht das Problem sein können. Hausverteilung ist mit Bauteilen bis 862Mhz ausgestattet.

toor
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 22.11.2018, 16:53

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von toor » 22.11.2018, 17:30

Hallo zusammen,
da schaut man einige Zeit nicht nach einem reinen Kabelmoden, der Markt ist ja in der EU praktisch nicht vorhanden gewesen und plötzlich haben zig Leute bereits ihr provisioniertes Kabelmodem zu Hause stehen :glück: .

In diesem Sinne einen freundlichen Gruß an das Forum^^ :super:

Das TC4400 würde mich jetzt dazu bewegen, meinen uralten 150 / 5 Tarif auf einen modernen aufzustocken. Das Surfboard darf dann endlich auch in Rente gehen. Es gibt aber einige Dinge, die ein K.O.-Kriterium für mich sind und genau hier bräuchte ich bitte eure Hilfestellung/Meinung:
  • Kann ich im Fehlerfall problemlos auf das Providergerät zurück? Muss ich da immer über den Helpdesk gehen? Schon etwas Oldschool, oder^^
  • Ich benötige zwingend eine v4, falls echtes Dual Stack geht, gerne zusätzlich. Die v6 ist aber nur ein nice 2 have für mich. Eine v4 muss nach der Umstellung weiterhin für mich verfügbar sein. Wie kann ich dieses Minimalziel (v4) erreichen? DS geht dann auf Anfrage oder durch die Buchung der „PowerUpload“ Option?
  • Firmware Updates vom Modem möchte ich selbst durchführen können. Ein CMTS ist mir aber zu teuer, meine Göttergattin wird da unlustig, vor allem wenn ich ihr erkläre, weshalb ich die 2k für ein CMTS ausgegeben habe. Hier im Forum haben einige (wenige) Leute ein sogenanntes „China-CMTS“ in der Signatur stehen. Wo kann man das kaufen und was muss ich dafür ausgeben :smile: Links zu Lesematerial sind sehr willkommen.
  • Mein Haus ist mit Gigaset Telefonen ausgestattet, diese sind bereits VOIP fähig. Was ist hier die empfohlene Gegenstelle, wenn man auch etwas Komfort möchte (Fritz!Box, VOIP Gateway xyz,…). Explizit kommt es mir dabei nicht auf den letzten Euro an, sondern auf Funktion und Stabilität. Beim Gigaset ist eine GO-Box 100 dabei, sollte die nicht ebenfalls funktionieren? Zumindest bis etwas brauchbares gefunden wurde...
  • Aktuell habe ich von einem Problem gelesen, was anscheinend Unitymedia hausgemacht ist. Die TCs gehen online/offline. Wenn ich das richtig verstehe, liegt dies am geschalteten, aber nicht konfigurierten OFDM. Das OFDM kann bei den TC Firmwareständen .20 und .33 ignoriert werden (snmpset), allerdings nicht bei der .40 Firmware. Ein weiterer Workaround wurde von Exiver durch einen Tiefpassfilter < 668MHZ etabliert. Auch hier wäre meine Frage, wo ich diesen Tiefpassfilter beziehen kann.
  • Gibt es eine Chance, seinen alten Receiver nach der Umstellung zu behalten? Ich möchte keinen Horizon mit integrierter Smartcard und Lüftern, habe aber die Befürchtung dass ich einen aufs Auge gedrückt bekomme und mein aktueller Receiver (mit Smartcard) dadurch nutzlos wird. Ist etwas Off Topic, ich weiss.
  • Muss ich sonst noch etwas beachten?

Danke euch im Voraus für eure Unterstützung.

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 531
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von sch4kal » 22.11.2018, 18:40

toor hat geschrieben:
22.11.2018, 17:30
Hallo zusammen,
da schaut man einige Zeit nicht nach einem reinen Kabelmoden, der Markt ist ja in der EU praktisch nicht vorhanden gewesen und plötzlich haben zig Leute bereits ihr provisioniertes Kabelmodem zu Hause stehen :glück: .

In diesem Sinne einen freundlichen Gruß an das Forum^^ :super:
Huhu, noch einer dem die Providerhardware auf den Senkel geht :winken:
toor hat geschrieben:
22.11.2018, 17:30
Kann ich im Fehlerfall problemlos auf das Providergerät zurück? Muss ich da immer über den Helpdesk gehen? Schon etwas Oldschool, oder^^
Bin zwar kein UM-Kunde aber ich glaube die wollen ihr Endgerät zurück haben.
toor hat geschrieben:
22.11.2018, 17:30
Ich benötige zwingend eine v4, falls echtes Dual Stack geht, gerne zusätzlich. Die v6 ist aber nur ein nice 2 have für mich. Eine v4 muss nach der Umstellung weiterhin für mich verfügbar sein. Wie kann ich dieses Minimalziel (v4) erreichen? DS geht dann auf Anfrage oder durch die Buchung der „PowerUpload“ Option?
Powerupload buchen und Dualstack genießen, laut vieler Aussagen hier im Forum geht das so bei UM.
Vorsicht beim IPv6-Prefix, in BW bekommst du ein /56 und in Hessen und NRW nur ein /59er.

toor hat geschrieben:
22.11.2018, 17:30
Firmware Updates vom Modem möchte ich selbst durchführen können. Ein CMTS ist mir aber zu teuer, meine Göttergattin wird da unlustig, vor allem wenn ich ihr erkläre, weshalb ich die 2k für ein CMTS ausgegeben habe. Hier im Forum haben einige (wenige) Leute ein sogenanntes „China-CMTS“ in der Signatur stehen. Wo kann man das kaufen und was muss ich dafür ausgeben :smile: Links zu Lesematerial sind sehr willkommen.
Das "China-CMTS" hat schon an die 2K gekostet, glaube kaum das du dir das für ein paar Updates antun willst.
Afaik gibt es hier im Forum auch nur einen User (tobsen), der ein eigenes CMTS hat.
Gegen 20 € + Versandkosten kannst du dein Modem 2x für ein Update einschicken :smile:
Siehe hier: viewtopic.php?f=53&t=37062
toor hat geschrieben:
22.11.2018, 17:30
Mein Haus ist mit Gigaset Telefonen ausgestattet, diese sind bereits VOIP fähig. Was ist hier die empfohlene Gegenstelle, wenn man auch etwas Komfort möchte (Fritz!Box, VOIP Gateway xyz,…). Explizit kommt es mir dabei nicht auf den letzten Euro an, sondern auf Funktion und Stabilität. Beim Gigaset ist eine GO-Box 100 dabei, sollte die nicht ebenfalls funktionieren? Zumindest bis etwas brauchbares gefunden wurde...
Die Go-Box 100 müsste funktionieren.

Zu den anderen Punkten müsste jemand Anderes antworten.
Bild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

toor
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 22.11.2018, 16:53

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von toor » 22.11.2018, 19:14

Hallo sch4kal, danke für deine schnelle Rückmeldung.

Nein, 2k geht wirklich nicht, das habe ich etwas günstiger eingeschätzt. Es würde wirklich nur um die Updates gehen, technisch komme ich aus der ServerOS-Sparte und bin mit den Kabeltechnologien nur rudimentär vertraut, kann mit dem CMTS also nur wenig anfangen. Der von dir eingefügte Link liest sich gut, das Modem ist für das Update halt eine geraume Zeit unterwegs. Da würde sich schon fast ein zweites Modem lohnen...

Günstiger als ein CMTS isses auf jeden Fall :D

Exiver
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 15.06.2014, 23:33

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Exiver » 22.11.2018, 19:38

Für Modemupdates benötigt man aber keine D3.X fähige CMTS. Es gibt refurbished Cisco UBR (72er Serie) schon für wenige hundert Euro. Natürlich ist das Teil nicht mehr auf dem neusten Stand der Technik, aber das drumherum ist eh meistens der größere Aufwand. TFTP Server aufsetzen, DHCP Server für CM (ggf. + CPE wenn man es mit Endgerät testen will) konfigurieren (Bootfile als Option mitgeben), das Bootfile bauen (fällt mir persönlich immer am schwersten) und die entsprechende Firmware inkl. Zertifikaten zur Hand haben. Zusätzlich sollte man die Modems nicht direkt am CMTS betreiben und braucht hierfür also auch nochmal ein wenig Material (Verteiler, Tabs, Koax-Kabel und ggf. Kabel-Simulatoren).

Wenn man nicht der absolute Bastler ist und da totalen Spaß dran hat ist die Variante das Modem zu tobsen zu schicken wahrscheinlich eh die beste Wahl, die man treffen kann. Selbst wenn man ein CMTS rumstehen hätte oder dran käme..

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11787
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Andreas1969 » 22.11.2018, 19:41

Exiver hat geschrieben:
22.11.2018, 19:38
Für Modemupdates benötigt man aber keine D3.X fähige CMTS.
Irrtum, das Modem lässt sich nur an einem 3.0 oder 3.1 CMTS Updaten :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Exiver
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 15.06.2014, 23:33

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Exiver » 22.11.2018, 19:45

Andreas1969 hat geschrieben:
22.11.2018, 19:41
Exiver hat geschrieben:
22.11.2018, 19:38
Für Modemupdates benötigt man aber keine D3.X fähige CMTS.
Irrtum, das Modem lässt sich nur an einem 3.0 oder 3.1 CMTS Updaten :winken:
Ernsthaft? Ist das sicher oder hat es im D2/1.1 Modus einfach nicht geklappt? Ich wollte meins ja eh mal in der Firma testen, jetzt interessiert mich das noch mehr :gsicht:

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 565
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Wechseler » 22.11.2018, 19:49

Exiver hat geschrieben:
22.11.2018, 19:45
Ernsthaft? Ist das sicher oder hat es im D2/1.1 Modus einfach nicht geklappt? Ich wollte meins ja eh mal in der Firma testen, jetzt interessiert mich das noch mehr :gsicht:
Das TC4400 ist nicht DOCSIS2-kompatibel.
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 (derzeit außer Betrieb) / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 18.06.1) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11787
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Andreas1969 » 22.11.2018, 19:51

Exiver hat geschrieben:
22.11.2018, 19:45
Ernsthaft?
Ja, laut Datenblatt ist es nicht abwärtskompatibel zu Docsis 2 und 1.
Exiver hat geschrieben:
22.11.2018, 19:45
Ist das sicher oder hat es im D2/1.1 Modus einfach nicht geklappt?
Hat bisher noch niemand getestet.
Exiver hat geschrieben:
22.11.2018, 19:45
Ich wollte meins ja eh mal in der Firma testen, jetzt interessiert mich das noch mehr
Nimm es doch mal mit in die Firma und schau, ob es an einem Docsis 2.0 CMTS einen Sync bekommt.
Mich würd's auch brennend interessieren :zwinker:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Nurum
Übergabepunkt
Beiträge: 276
Registriert: 19.12.2014, 20:28
Wohnort: BW

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Nurum » 22.11.2018, 22:49

Gab es nicht von Normann Engineering nicht sogar die Bestätigung, dass sich das TC4400 sich nicht mit einem Docsis 2.0 CMTS updaten lies und Sie eins mit 3.0 nehmen mussten. Kann sein, dass ich mich falsch erinnere ist schon eine Weile her als das hier Thema war. Finde es gerade auch nicht über die Suche wieder.
cust-own_150000_10000_ds_sip_wifi-on.bin (Office Internet & Phone 150) | TC4400 (SR70.12.33-180327) + Edgerouter X | Arris CMTS (24/5) | thinkbroadband | Modemwerte
generic_64000_5000_dslite_nv_wifi-on.bin (Internet COMFORT 60) | Connectbox (NCIP-6.12.18.24-5p8-NOSH) | Casa CMTS (31/5) | thinkbroadband | Modemwerte

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11787
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Andreas1969 » 23.11.2018, 05:37

Nurum hat geschrieben:
22.11.2018, 22:49
Gab es nicht von Normann Engineering nicht sogar die Bestätigung, dass sich das TC4400 sich nicht mit einem Docsis 2.0 CMTS updaten lies und Sie eins mit 3.0 nehmen mussten.
Ja, hast Recht, war so :super:
Da kann man sich den Versuch wohl sparen. :schnarch:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

John725
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 11.05.2018, 20:39

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von John725 » 23.11.2018, 15:00

Hallo.

Bei Unitymedia habe ich ein DS Anschluss 120 Mbit/s Download und 5 Mbit/s Upload (+5 Mbit/s Power Upload)
Vor ein paar Tagen habe ich mir ein Technicolor TC4400 gekauft und provisionieren lassen. Leider werden einige Fehler in der Logdatei des Modems angezeigt. Die Unitymedia Hotline wollte mir nicht helfen.
Deshalb hoffe ich das mir hier jemand helfen kann. Kann mir jemand sagen was die Fehlermeldungen bedeuten? Oder muss ich mich an den Technicolor Hersteller wenden?


Bild

Bild

Hinter dem TC4400 Modem würde ich gerne eine pfSense Firewall nutzen. Leider zeigt auch die Firewall Fehlermeldungen mit denen ich auch nichts anfangen kann.

Bild

Die Fehlermeldungen bekomme ich vom APU2C4 Board aber auch von VirtualBox mit pfSense. Deshalb nehme ich an, dass die Fehler entweder vom Modem oder Unitymedia kommen.

Könnt ihr weiter helfen?

Grüße John725

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11787
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von Andreas1969 » 23.11.2018, 15:35

Die Leitungswerte sind jedenfalls schon mal traumhaft, besser geht schon fast nicht mehr.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4132
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von addicted » 23.11.2018, 20:32

Wie hast Du denn die pfSense konfiguriert?

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2070
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von rv112 » 24.11.2018, 05:53

Alles völlig normal. Top Leitungswerte. Die T3 kommen von der ersten Verbindung und sind auch normal. Die Fehler in der pfSense sind auch normal da das Modem von seiner internen IP auf die externe wechselt.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2070
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von rv112 » 24.11.2018, 15:53

Hatte schon mal jemand diese Fehler oder weiß was das heißt? Pegelwerte sind super und die Leitung stabiler denn je. Zum besagten Datum gab es auch keinen Ausfall.
Log.jpg
Bild
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

McKay
Kabelexperte
Beiträge: 117
Registriert: 03.11.2014, 21:27

Re: Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Beitrag von McKay » 25.11.2018, 02:36

Die Leitung sieht traumhaft aus :super:

hätte ich auch gern :wein:

So siehts bei mir aus:

Bild
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste