Kabelmodem importieren 

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
lupus
Kabelexperte
Beiträge: 248
Registriert: 04.09.2013, 16:34

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von lupus » 27.03.2019, 12:11

Könnte man nicht auch theoretisch das kanadische Gerät nehmen und die Firmware von tobsen drüberflashen lassen? Soweit ich weiß hätten die uns doch einige Geräte überlassen?
Bild

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 715
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von sch4kal » 27.03.2019, 12:14

Haben sehr wahrscheinlich keine euroDOCSIS-Zertifikate, würden daher auch, so Sie denn überhaupt mit der euroDOCSIS Firmware geflasht werden könnten, nicht von einem europäischen CMTS akzeptiert werden.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2415
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von rv112 » 27.03.2019, 14:26

Ich möchte auch hier kurz auf meinen Thread zum Arris Modem verweisen, da es als Alternative zum TC4400 interessant sein könnte: viewtopic.php?f=53&t=38169
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
JPDribbler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 668
Registriert: 26.02.2009, 17:20

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von JPDribbler » 28.03.2019, 09:01

sch4kal hat geschrieben:
27.03.2019, 11:58
JPDribbler hat geschrieben:
27.03.2019, 11:05
Die Affen bei Vodafone wollen das Gerät aus irgendeinem Grund nicht. Diese Vollidioten verteilen lieber ihren eigenen Schrott und [zensiert] auf den Kunden.
Vodafone Deutschland will das Gerät nicht, da sind die Kollegen von VF Neuseeland wohl ein Stückchen weiter (und schlauer/kundenfreundlicher :kafffee: )
tc4400vdf.jpg
@robert_s, VF NZ verteilt übrigens immer 2-Geräte Kombinationen an ihre Kunden, das TC4400 als Modem und irgendeinen DSL-fähigen Router dahinter.

Da antworten einem übrigens auch zum Teil direkt Leute aus deren NOC/Kabeltechnik:
https://community.vodafone.co.nz/t5/Bro ... rue#M23114

Danke an sparkie fürs Raussuchen der Links :)
rv112 hat geschrieben:
27.03.2019, 12:07
Ist bei einem kanadischen Kabelbetreiber genauso. Die verteilen entweder kostenfrei das TC4400 an die Kunden, oder einen Kabelrouter gegen kleine Gebühr. Hatte mit denen mal via Twitter ausgiebig Kontakt (daher hatten wir damals auch das Passwort). Als ich erzählte dass es bei uns keine Modems gibt, war die Frage was denn dann Kunden mit eigenen Routern machen. Tja...

modem.jpg
The future is now! We are proud to present the TC4400, a fresh new addition to our shelves! This high-End Modem is compatible with Quebec v-cable internet technology. It is targeted to those of you who are looking for a durable device that is capable of providing speeds up to 2 Gbit/s.
Danke für die Beispiele. Da sieht man doch, dass der Vodafone Kundenservice in Deutschland noch deutlich Verbesserungsbedarf hat. Oder @robert_s? :)

rv112 hat geschrieben:
27.03.2019, 14:26
Ich möchte auch hier kurz auf meinen Thread zum Arris Modem verweisen, da es als Alternative zum TC4400 interessant sein könnte: viewtopic.php?f=53&t=38169
Klingt gut. Aber beim Intel Puma bekomme ich immer noch einen Würgereflex. Das Chipdesign des Intel Pumas ist für mich nicht mehr zu retten. Ich bezweifel ob man aus einem Esel noch ein Rennpferd machen kann. Das wird wohl eher ein aufgemotzter Rennesel... :D
Bug in Intels Puma-6-Chip
Bild

2Play 400 /40 - DS-Lite - DUAL STACK @ ARRIS CMTS mit TC4400-GEN Rev:3.6.0 FW:SR70.12.20 + WRT1900ACS v2 (LEDE SWRT SNAPSHOT r6796-56ae9f9b0b - Kernel 4.14.37)
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 716
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von robert_s » 28.03.2019, 09:46

JPDribbler hat geschrieben:
28.03.2019, 09:01
Klingt gut. Aber beim Intel Puma bekomme ich immer noch einen Würgereflex. Das Chipdesign des Intel Pumas ist für mich nicht mehr zu retten.
Kannst Du mal kurz umreißen, wie Du zu diesem Schluß kommst? Du kannst ruhig Fachbegriffe verwenden, ich habe auch schon mal Chipdesign gemacht.
Bild

Benutzeravatar
JPDribbler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 668
Registriert: 26.02.2009, 17:20

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von JPDribbler » 28.03.2019, 09:57

robert_s hat geschrieben:
28.03.2019, 09:46
JPDribbler hat geschrieben:
28.03.2019, 09:01
Klingt gut. Aber beim Intel Puma bekomme ich immer noch einen Würgereflex. Das Chipdesign des Intel Pumas ist für mich nicht mehr zu retten.
Kannst Du mal kurz umreißen, wie Du zu diesem Schluß kommst? Du kannst ruhig Fachbegriffe verwenden, ich habe auch schon mal Chipdesign gemacht.
Das würde ich gerne, aber Intel hat bis heute nicht erklärt woher die "terrible latency spikes and jitter-Probleme" überhaupt her kommen (siehe auch https://www.cvedetails.com/cve/CVE-2017-5693/) .
Und das es Jahre gedauert hat bis Intel einen fix gebracht hat wirkt alles andere als vertrauenswürdig. Da ist immer noch ein fader Beigeschmack. Ich habe keinerlei Vertrauen mehr in Intel und deren Chips. Broadcom ist hier nicht so stark aufgefallen. Abgesehen davon scheint die Performance mit dem TC4400 deutlich besser als mit einer Fritzbox oder Connectbox.

@robert_s: Intel ist bei mir genauso verbrannt wie die Telekom bei dir :)
Zuletzt geändert von JPDribbler am 28.03.2019, 09:58, insgesamt 2-mal geändert.
Bug in Intels Puma-6-Chip
Bild

2Play 400 /40 - DS-Lite - DUAL STACK @ ARRIS CMTS mit TC4400-GEN Rev:3.6.0 FW:SR70.12.20 + WRT1900ACS v2 (LEDE SWRT SNAPSHOT r6796-56ae9f9b0b - Kernel 4.14.37)
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

rv112
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2415
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von rv112 » 28.03.2019, 09:58

Ich halte den Broadcom auch nach wie vor als die bessere Wahl, gerade was man in letzter Zeit so über Intel liest. Aber dem Puma7 muss man bisher lassen, dass er bzgl Ping/Jitter dem Broadcom nichts nachsteht. Mehr dazu im Arris Thread.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 716
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von robert_s » 28.03.2019, 10:20

JPDribbler hat geschrieben:
28.03.2019, 09:57
Das würde ich gerne, aber Intel hat bis heute nicht erklärt woher die "terrible latency spikes and jitter-Probleme" überhaupt her kommen
Also weißt Du gar nicht, ob es überhaupt ein Problem mit dem Chipdesign ist, oder nur schlecht programmierte Firmware war. Den Quellcode der Firmware für den SB6190 kann man übrigens herunterladen und sich selbst ein Bild von der Qualität machen...
JPDribbler hat geschrieben:
28.03.2019, 09:57
(siehe auch https://www.cvedetails.com/cve/CVE-2017-5693/) .
Und das es Jahre gedauert hat bis Intel einen fix gebracht hat wirkt alles andere als vertrauenswürdig. Da ist immer noch ein fader Beigeschmack. Ich habe keinerlei Vertrauen mehr in Intel und deren Chips. Broadcom ist hier nicht so stark aufgefallen.
Also wenn ich mich mal hier durchklicke:

https://www.cvedetails.com/vulnerabilit ... adcom.html

finde ich nirgends einen Link zu einer Stellungnahme von Broadcom. Schweigen zu Sicherheitslücken findest Du vertrauenswürdiger als irgendeine Stellungnahme?
JPDribbler hat geschrieben:
28.03.2019, 09:57
Abgesehen davon scheint die Performance mit dem TC4400 deutlich besser als mit einer Fritzbox oder Connectbox.
Naja, da bist Du so auf dem "gefühlt"-Niveau angekommen, wo auch schon der "Initiator" dieser ganzen Anti-Puma-Kampagne, @xymox1 aus dem dslreports-Forum angekommen ist. Aber so weit ist er immerhin schon:

https://www.dslreports.com/forum/r31122 ... start=8790
The Puma 7 is not a bad device. I have one and a Broadcom 3390. So I can flip between them live. I prefer the Broadcom. But for most people a Puma 7 with current updated firmware is pretty darn close.
Ist inzwischen wohl eher ein "religiöses" Thema als ein nüchterner Vergleich.
Bild

Benutzeravatar
JPDribbler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 668
Registriert: 26.02.2009, 17:20

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von JPDribbler » 29.03.2019, 21:59

robert_s hat geschrieben:
28.03.2019, 10:20
Ist inzwischen wohl eher ein "religiöses" Thema als ein nüchterner Vergleich.
Inzwischen gebe ich dir vllt. Recht. Aber das TC4400 war für mich damals die Rettung. Connectbox und Fritzbox bei Unitymedia hatten zu der Zeit den Intel Puma Bug (Auch dank Unitymedia). Und ohne unser "rumgepöbel" wäre der wahrscheinlich bis heute nicht so schnell gepatcht worden (von Unitymedia/AVM/Vodafone). Schade, dass Vodafone den Bedarf für eigene Modems nicht erkennt. Damals hat Unitymedia Cisco Modems verschickt! Für mich kommt so eine "All-in-One-Schrott"-Box nicht ins Haus. Was ich da schon alles erlebt habe. Stündliche Reboots (Technicolor), Ohne Ende Probleme mit dem WLAN (Connectbox). DS-Lite Probleme (Fritzbox). Modem Probleme (intel Puma). Diverse Firmwareprobleme und Sicherheitslücken. Eine Katastrophe!

Und das TC4400 läuft. Und läuft. Und läuft. Und läuft.

Und unser Import war schon ziemlich genial. Wir haben die Provider schön geärgert. Selbst mit dem BSI haben wir die genervt :hammer: :brüll: . Die Bundesnetzagentur hat die Provider natürlich auch zur Stellungnahme gebeten. :brüll:
Bug in Intels Puma-6-Chip
Bild

2Play 400 /40 - DS-Lite - DUAL STACK @ ARRIS CMTS mit TC4400-GEN Rev:3.6.0 FW:SR70.12.20 + WRT1900ACS v2 (LEDE SWRT SNAPSHOT r6796-56ae9f9b0b - Kernel 4.14.37)
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 668
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von Wechseler » 29.03.2019, 22:44

JPDribbler hat geschrieben:
29.03.2019, 21:59
Und unser Import war schon ziemlich genial. Wir haben die Provider schön geärgert. Selbst mit dem BSI haben wir die genervt :hammer: :brüll: . Die Bundesnetzagentur hat die Provider natürlich auch zur Stellungnahme gebeten. :brüll:
Wenn man mir ein TC4400 statt eines TC7200 geschickt hätte, hätte ich mich hier wohl nie registriert und einfach fröhlich gesurft.

Aber auch wenn der HFC-Zugang inzwischen stillgelegt ist, ist es mit eigenem Modem immer noch ganz nett, hin und wieder mal mal zu schauen, was so auf dem Koax los ist. Das geht ja auch ohne Provisionierung. Ich kann also problemlos sehen, daß es mit dem seit Juni 2018 installierten CMTS immer noch T3-Timeouts und Probleme bei der Zuteilung der Upstream-Zeitschlitze gibt und brauche keinen Tarif buchen. Genauso sehe ich, wenn im Herbst die Telekom fertig ist, was sich geändert hat, ohne einen Vertrag zu bestellen.

Bin schon gespannt, wie die Modem-Aktivierung bei Magenta klappt. Ob Robert dann zum Kundenmodem-Verfechter wird? Wenn's gegen die Telekom geht, doch bestimmt, oder? :brüll:
Bild
Hardware: Speedport Smart 2 (Modem) | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 18.06.2) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 716
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von robert_s » 29.03.2019, 22:49

JPDribbler hat geschrieben:
29.03.2019, 21:59
Aber das TC4400 war für mich damals die Rettung. Connectbox und Fritzbox bei Unitymedia hatten zu der Zeit den Intel Puma Bug (Auch dank Unitymedia). Und ohne unser "rumgepöbel" wäre der wahrscheinlich bis heute nicht so schnell gepatcht worden (von Unitymedia/AVM/Vodafone).
Nein, das liegt daran, dass AVM bei den Kabelmodems so vorgeht wie bei den DSL-Modems, und neue SDK(Treiber)-Versionen vom Chipsatzhersteller rasch integriert - und bei den Kabelmodems auch noch die Firmwares direkt an die (Retail-)Endkunden ausliefert. Dadurch waren Nutzer von AVM-Kabelroutern wohl weltweit die ersten, welche die vollständig gefixte Puma-Firmware erhalten haben (was AVM wohl gar nicht so recht bewusst war - als ich mal nachfragte, meinten die, die hätten einfach das neueste SDK integriert, von der Puma6-Bug "Hysterie" schienen die gar nichts mitbekommen zu haben). Ich weiß noch, wie @fesc aus dem IPPF und ich im dslreports-Forum auf Unglauben und Argwohn stießen, als wir Ergebnisse von unseren gefixten Puma6-Geräten präsentierten. Die bildeten sich ein, sie hätten die neuesten Bugfixes, weil sie doch direkt im Kontakt mit Arris standen. Nur hat Arris Monate gebraucht, den Fix zu integrieren und dann deren KNB noch mal Monate, den Fix an die Kunden auszuliefern. Als es dann endlich so weit war, hatten AVM-Retail-Kunden den schon seit über einem halben Jahr (und inzwischen längst eine noch neuere Puma6-Firmware drauf).

Also hat der "deutsche Sonderweg" bei der Routerfreiheit durchaus auch einen positiven Aspekt: So schnell kommt sonst keiner an Kabelmodem-Firmware-Updates. Der Nachteil ist eben, dass außer AVM den noch kein anderer Kabelmodemhersteller bisher verstanden hat.
JPDribbler hat geschrieben:
29.03.2019, 21:59
Und unser Import war schon ziemlich genial. Wir haben die Provider schön geärgert. Selbst mit dem BSI haben wir die genervt :hammer: :brüll: . Die Bundesnetzagentur hat die Provider natürlich auch zur Stellungnahme gebeten. :brüll:
Da kommt dann eher ein kindliches Gemüt hervor. Ich bevorzuge "positive" Kontakte zum KNB, um Probleme zu lösen, und das funktioniert bei VFKD überraschend gut. Hier sind ja alle nur auf das TAB-Zeichen fixiert, aber ich habe in den Jahren als VFKD-Kunde schon mehrere Probleme zeitnah(!) gelöst bekommen. Sowas war in den Jahrzehnten zuvor bei der Telekom undenkbar - weder zeitnah, noch überhaupt, denn man konnte selbst über "Dritte" keine Kontakte finden, welche technische Probleme verstehen konnten, geschweige denn zu lösen bereit und in der Lage gewesen wären...
Zuletzt geändert von robert_s am 29.03.2019, 22:55, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 716
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von robert_s » 29.03.2019, 22:53

Wechseler hat geschrieben:
29.03.2019, 22:44
Bin schon gespannt, wie die Modem-Aktivierung bei Magenta klappt. Ob Robert dann zum Kundenmodem-Verfechter wird? Wenn's gegen die Telekom geht, doch bestimmt, oder? :brüll:
Hattest Du nicht im OK-Forum geschrieben, dass Du doch nicht Telekom Kabel Kunde werden willst, weil das ja gar kein "echtes" Telekomprodukt ist, sondern nur das eines kleinen aufgekauften Kabelproviders?
Bild

Benutzeravatar
JPDribbler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 668
Registriert: 26.02.2009, 17:20

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von JPDribbler » 29.03.2019, 23:09

robert_s hat geschrieben:
29.03.2019, 22:49
Da kommt dann eher ein kindliches Gemüt hervor. Ich bevorzuge "positive" Kontakte zum KNB, um Probleme zu lösen, und das funktioniert bei VFKD überraschend gut. Hier sind ja alle nur auf das TAB-Zeichen fixiert, aber ich habe in den Jahren als VFKD-Kunde schon mehrere Probleme zeitnah(!) gelöst bekommen. Sowas war in den Jahrzehnten zuvor bei der Telekom undenkbar - weder zeitnah, noch überhaupt, denn man konnte selbst über "Dritte" keine Kontakte finden, welche technische Probleme verstehen konnten, geschweige denn zu lösen bereit und in der Lage gewesen wären...
Du hast ähnliche Erfahrungen bei der Telekom gemacht, verstehst uns aber nicht :)

Kindlich? Rooooobert. Das haben wir alle hier versucht. Schön, dass Vodafone problemorientiert ist. Gilt nicht für Unitymedia. Abgesehen davon kann ich auf Beta Tests beim Kunden verzichten. Dafür bin ich zu alt. :zwinker:
Bug in Intels Puma-6-Chip
Bild

2Play 400 /40 - DS-Lite - DUAL STACK @ ARRIS CMTS mit TC4400-GEN Rev:3.6.0 FW:SR70.12.20 + WRT1900ACS v2 (LEDE SWRT SNAPSHOT r6796-56ae9f9b0b - Kernel 4.14.37)
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13862
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von Andreas1969 » 29.03.2019, 23:27

JPDribbler hat geschrieben:
29.03.2019, 23:09
Du hast ähnliche Erfahrungen bei der Telekom gemacht, verstehst uns aber nicht
Ich hab bei der Telekom bisher nur positive Erfahrungen gemacht.
Am 1. Tag als Neukunde stellte sich mein persönlicher Berater bei mir telefonisch vor und hat mir im Anschluss des Gesprächs seine Kontaktdaten geschickt.
Alle gebuchten Produkte liefen auf Anhieb, ohne dass ich irgendwelche Provider Zwangshardware zugeschickt bekommen habe. Sämtliche Zugangsdaten wurden anstandslos ohne Rückfrage per Mail und per Briefpost ausgehändigt.
Die gebuchte Leistung wurde geschaltet. Keine Zusatzgebühr für zweit und dritt Fernseher. SIP Daten sind auf einem x-beliebigen Endgerät nutzbar. Sämtliche Telefoniemerkmale funktionieren.
Stichwort Busy on Busy oder Rufumleitung, was bei UM ja überhaupt nicht tut.
Zuletzt geändert von Andreas1969 am 29.03.2019, 23:28, insgesamt 2-mal geändert.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 716
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von robert_s » 29.03.2019, 23:27

JPDribbler hat geschrieben:
29.03.2019, 23:09
Du hast ähnliche Erfahrungen bei der Telekom gemacht, verstehst uns aber nicht :)
Nein. Was hätte ich davon gehabt, die Telekom zu "ärgern"? Ich habe dann halt immer wieder versucht, den richtigen Kontakt zu finden. Hat bisweilen auch etwas gewirkt, aber insgesamt zu wenig.
JPDribbler hat geschrieben:
29.03.2019, 23:09
Abgesehen davon kann ich auf Beta Tests beim Kunden verzichten.
Als "TC4400-Pionier" hast Du doch genau das gemacht, oder nicht?
Bild

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 716
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von robert_s » 29.03.2019, 23:29

Andreas1969 hat geschrieben:
29.03.2019, 23:27
Die gebuchte Leistung wurde geschaltet.
Der Screenshot in Deiner Signatur sagt aber etwas anderes... Oder hast Du einen 245Mbit/s Anschluss gebucht, den sonst keiner kennt?
Bild

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1445
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von F-orced-customer » 29.03.2019, 23:33

Andreas1969 hat geschrieben:
29.03.2019, 23:27
SIP Daten sind auf einem x-beliebigen Endgerät nutzbar.
Aber nicht nomadisch, nur im telekom festnetz-internet.
UM Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, UM ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

Benutzeravatar
JPDribbler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 668
Registriert: 26.02.2009, 17:20

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von JPDribbler » 29.03.2019, 23:36

robert_s hat geschrieben:
29.03.2019, 23:27
JPDribbler hat geschrieben:
29.03.2019, 23:09
Du hast ähnliche Erfahrungen bei der Telekom gemacht, verstehst uns aber nicht :)
Nein. Was hätte ich davon gehabt, die Telekom zu "ärgern"? Ich habe dann halt immer wieder versucht, den richtigen Kontakt zu finden. Hat bisweilen auch etwas gewirkt, aber insgesamt zu wenig.
JPDribbler hat geschrieben:
29.03.2019, 23:09
Abgesehen davon kann ich auf Beta Tests beim Kunden verzichten.
Als "TC4400-Pionier" hast Du doch genau das gemacht, oder nicht?


TC4400 Pionier? :D Wenn du das sagst fühle ich mich geehrt!

Nicht jeder hat so viel Ahnung wie du. Dafür haben wir das Modem schnell zum Fliegen gebracht! :zwinker: Selbst Vodafone Techniker hatten ihren Spaß... :zwinker:
Bug in Intels Puma-6-Chip
Bild

2Play 400 /40 - DS-Lite - DUAL STACK @ ARRIS CMTS mit TC4400-GEN Rev:3.6.0 FW:SR70.12.20 + WRT1900ACS v2 (LEDE SWRT SNAPSHOT r6796-56ae9f9b0b - Kernel 4.14.37)
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13862
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von Andreas1969 » 30.03.2019, 00:04

robert_s hat geschrieben:
29.03.2019, 23:29
Andreas1969 hat geschrieben:
29.03.2019, 23:27
Die gebuchte Leistung wurde geschaltet.
Der Screenshot in Deiner Signatur sagt aber etwas anderes... Oder hast Du einen 245Mbit/s Anschluss gebucht, den sonst keiner kennt?
Ach Robert :kiss:
1. Ich brauche mir den Klingeldraht mit Niemandem zu teilen
2. Kein Jitter auf der Leitung
3. Keine Latenzsprünge
4. Kein Warten auf Zeitschlitze
5. Die Leistung kommt absolut konstant zu jeder Tages- und Nachtzeit an

Und jetzt Du :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 716
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von robert_s » 30.03.2019, 00:16

Andreas1969 hat geschrieben:
30.03.2019, 00:04
1. Ich brauche mir den Klingeldraht mit Niemandem zu teilen
2. Kein Jitter auf der Leitung
3. Keine Latenzsprünge
4. Kein Warten auf Zeitschlitze
5. Die Leistung kommt absolut konstant zu jeder Tages- und Nachtzeit an

Und jetzt Du :winken:
Das Du Dir das Frequenzspektrum durchaus mit den Nachbarn teilst, hast Du ja schon selbst beobachtet. Und Du teilst Dir vermutlich auch nur einen 1Gbit/s Uplink am MSAN mit der Nachbarschaft.

Was die Latenz angeht, ist der Jitter zwar (noch) geringer, aber im Mittel dann doch kaum besser als ein "normaler" DOCSIS-Anschluss mit einem DOCSIS 3.1 Kabelmodem.

Was die konstante Leistung angeht, das ist bei der Telekom eben immer noch eine konstante Minderleistung. Ok, Du zahlst ja auch einen geminderten Preis, dann passt das schon.
Bild

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 715
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von sch4kal » 30.03.2019, 08:22

robert_s hat geschrieben:
29.03.2019, 22:49
Hier sind ja alle nur auf das TAB-Zeichen fixiert, aber ich habe in den Jahren als VFKD-Kunde schon mehrere Probleme zeitnah(!) gelöst bekommen. Sowas war in den Jahrzehnten zuvor bei der Telekom undenkbar - weder zeitnah, noch überhaupt, denn man konnte selbst über "Dritte" keine Kontakte finden, welche technische Probleme verstehen konnten, geschweige denn zu lösen bereit und in der Lage gewesen wären...
Warum konnte VF dann den „kleinen“ Fehler in ihrem System nicht auch zugeben und zeitnah lösen ?
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 716
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von robert_s » 30.03.2019, 09:38

sch4kal hat geschrieben:
30.03.2019, 08:22
Warum konnte VF dann den „kleinen“ Fehler in ihrem System nicht auch zugeben und zeitnah lösen ?
Das "TAB-Problem" wurde doch zeitnah analysiert, identifiziert und gelöst - wobei die Lösung aus einer recht fix veröffentlichten korrigierten Schnittstellenbeschreibung bestand. Ich bin sicher, dass VFKD das Problem auch lieber technisch gelöst hätte. Aber soweit ich das zusammenreime, besteht das Problem wohl in einer closed-source Zukaufkomponente, und was will man da machen, wenn der Zulieferer das nicht fixt?
Bild

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 668
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von Wechseler » 30.03.2019, 10:50

robert_s hat geschrieben:
29.03.2019, 22:53
Wechseler hat geschrieben:
29.03.2019, 22:44
Bin schon gespannt, wie die Modem-Aktivierung bei Magenta klappt. Ob Robert dann zum Kundenmodem-Verfechter wird? Wenn's gegen die Telekom geht, doch bestimmt, oder? :brüll:
Hattest Du nicht im OK-Forum geschrieben, dass Du doch nicht Telekom Kabel Kunde werden willst, weil das ja gar kein "echtes" Telekomprodukt ist, sondern nur das eines kleinen aufgekauften Kabelproviders?
Das hängt von verschiedenen Faktoren ab:

1. Wie gut läuft SV-VDSL?
2. Was ermittelt das TC4400 beim Anschluß an die Koaxleitung? (Wenn das einzige CMTS bspw. in Leipzig steht und über hunderte Kilometer mit RoF angebunden ist, kann man es natürlich gleich lassen, ich glaube TC (PYUR) hat hier sowas ähnliches fabriziert).

Fakt ist, daß im Hinblick auf Vertrag und Kundenservice die Telekom mein einziger Ansprechpartner ist, die TELE AG tritt gegenüber Endkunden nicht in Erscheinung. Da die Telekom wohl irgendwelche Kabelfritten rausschickt, benötige ich definitiv ein eigenes Kundenmodem und denen darf ich dann die Endgeräte-Freiheit erklären. Ob die überhaupt einen Prozeß zur Erfassung der CM-MAC haben?

Ich könnte natürlich auch versuchen, VF zum Anschluß meiner Sternleitung zu bewegen. Ohne Tiefbau und/oder Rohrmiete wird das aber nichts. :zwinker:
Bild
Hardware: Speedport Smart 2 (Modem) | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 18.06.2) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 715
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von sch4kal » 30.03.2019, 11:08

robert_s hat geschrieben:
30.03.2019, 09:38
sch4kal hat geschrieben:
30.03.2019, 08:22
Warum konnte VF dann den „kleinen“ Fehler in ihrem System nicht auch zugeben und zeitnah lösen ?
Das "TAB-Problem" wurde doch zeitnah analysiert, identifiziert und gelöst - wobei die Lösung aus einer recht fix veröffentlichten korrigierten Schnittstellenbeschreibung bestand. Ich bin sicher, dass VFKD das Problem auch lieber technisch gelöst hätte. Aber soweit ich das zusammenreime, besteht das Problem wohl in einer closed-source Zukaufkomponente, und was will man da machen, wenn der Zulieferer das nicht fixt?
Achso, das nennst du eine "Lösung", keine kundenfreundliche, wie ich finde.
Als schneller Workaround hätte man die betroffenen TC4400-Besitzer auch manuell ins System pflegen können, waren doch nur "eine handvoll Kunden", laut einer früheren Aussage von dir.
Als Fix hätte VF beim Hersteller auf Nachbesserung pochen können, oder was glaubst du wie das andere Unternehmen machen, die proprietäre Software einsetzen ?
VF sehe ich da in der deutlich besseren Verhandlungsposition als der Hersteller einer fehlerhaften Software.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13862
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Kabelmodem importieren

Beitrag von Andreas1969 » 30.03.2019, 11:11

sch4kal hat geschrieben:
30.03.2019, 11:08
Achso, das nennst du eine "Lösung", keine kundenfreundliche, wie ich finde.
Robert ist doch total verblendet, "PRO VF" durch und durch :ballett:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nopileus und 8 Gäste