DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10267
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: IPv4 mal wieder weg

Beitrag von Andreas1969 » 29.03.2017, 14:08

Haben sich ja alle ganz fleißig beteiligt :D
UM könnte ja auch die Preise der Business Tarife an denen der Privattarifen anpassen, dann wäre die Diskussion vom Tisch. :super:
Aber dann hätte UM ein ganz anderes Problem, dann würden denen tatsächlich die V4's ausgehen. :radio:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4927
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: IPv4 mal wieder weg

Beitrag von hajodele » 29.03.2017, 14:46

Du hast das nicht so ganz verstanden.
Ich will wissen, ob es inzwischen Usus sein kann, dass ich von jezt auf gleich bei einem 10 Jahre alten Vertrag, der zum letzten mal 2015 angepasst wurde auf IPv6/DS-Lite umgestellt werde und es KEIN Versehen war.
Genau diese Frage stellte auch der TE.
Ob jetzt IPv6 besser ist oder man DS-Lite in der Pfeife rauchen kann, hat damit ebensowenig zu tun, als mit irgendwelchen Businesstarifen.

In meinem konkreten FAll bin ich via VPN mit meiner Mutter verbunden und kann mich via Webcam versichern, dass bei ihr alles in Ordnung ist. Da läuft alles über IPv4.
Bei einer plätzlichen Änderung des IP-Protokolls wäre ich erst mal getrennt und müsste dann alles auf IPv6 umstellen. Das klappt dann schon, aber was mache ich bis dahin.
Dass man zumindest Teilweise anderes/neues Equipement braucht, steht auf einem anderen Blatt.

Gizeh775
Ehrenmitglied
Beiträge: 562
Registriert: 23.01.2016, 16:50

DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Gizeh775 » 29.03.2017, 14:53

Guten Tag liebe Community,

da es in so unzähligen Threads die Diskussion native IPv4/DS-Lite/DS gibt, ist hier nun der Platz hierfür, alles was in Zukunft in diese Richtung geht werde ich auch hierher verschieben, was nicht grundsätzlich heißt, dass Problemthreads zu diesem Thema nicht weiter geführt werden dürfen, nur bitte nicht mehr in dem "großen" Rahmen, der über Standards und andere Normalitäten handelt, dies bitte hier.

Ebenso, wenn ihr Programme oder Dinge habt die nicht gehen bin ich gerne dazu bereit diese hier aufzulisten, wenn es Workarounds gibt um es doch hinzubekommen gilt das gleiche, schreibt und ich liste es hier auf.

Grüßchen
Gizeh775

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 661
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von MartinDJR » 29.03.2017, 15:05

Gizeh775 hat geschrieben:
29.03.2017, 14:53
da es in so unzähligen Threads die Diskussion native IPv4/DS-Lite/DS gibt hier...
Hallo

Gerade zu diesem Thema und allem was damit zusammenhängt (feste-ip und ähnliche Dienste, Probleme mit bestimmter Software, ...) gibt immer wieder sooo viele Fragen, dass es möglicherweise sinnvoll wäre, neben bestehenden Kategorien wie "FRITZ!Box für Kabel Internet" oder "Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz" eine weitere Kategorie "DS-Lite und IPv6" anzulegen???

Grüße zurück
hajodele hat geschrieben:
29.03.2017, 14:46
Du hast das nicht so ganz verstanden.
Ich will wissen, ob es inzwischen Usus sein kann, dass ...
An der Sache mit den "Hot-Spots" damals hat man gesehen, dass UM nicht unbedingt immer das Verhalten zeigt, was die Kunden wünschen (um's mal freundlich auszudrücken).
hajodele hat geschrieben:
29.03.2017, 14:46
... ich von jezt auf gleich bei einem 10 Jahre alten Vertrag, der zum letzten mal 2015 angepasst wurde auf IPv6/DS-Lite umgestellt werde und es KEIN Versehen war.
Das könnte auch dir passieren - mit allen Folgen, die das hat (Webcam etc.).

... und zwar bei jedem Provider, wenn er im Vertrag nicht "IPv4 ohne CGNAT" schriftlich garantiert hat.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von GoaSkin » 29.03.2017, 17:16

Langsam wird es Zeit, Provider und andere Dienstanbieter zur Einführung von IPv6 zu verpflichten. So wäre der Käse, dass man IPv4 (noch) braucht, auch gegessen. Politisch wäre das auch das richtige Signal, um den direkten Datenaustausch von User zu User wieder vereinfachen zu können und dem Filehoster-, Cloud- und Management-Server-Wahn entgegenzuwirken, deren Geschäftsmodell vor allem auf der Tatsache basiert, dass die Leute keine ungeNATtete IP-Adressen haben.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1399
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Reiner_Zufall » 29.03.2017, 17:56

Schön wäre es, aber da tut sich leider nicht viel. Ist wie mit UHD Fernseher. Solange es keinen Content gibt, braucht man auch keinen UHD Fernseher.

Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 661
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von MartinDJR » 29.03.2017, 18:06

Reiner_Zufall hat geschrieben:
29.03.2017, 17:56
Schön wäre es, aber da tut sich leider nicht viel. Ist wie mit UHD Fernseher. Solange es keinen Content gibt, braucht man auch keinen UHD Fernseher.
Wie ich immer sage:

Erst wenn das Gesichtsbuch plötzlich einige Services IPv6-only anbietet, werden die Provider merken, dass sie den Kunden von heute auf morgen IPv6 anbieten müssen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10267
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Andreas1969 » 29.03.2017, 18:11

Man sollte aber auch die Hersteller von Hardware verpflichten, IPV6 Unterstützung in Ihre Geräte einzubauen.
Da gibt es noch reichlich schwarze Schafe.

Edit: AVM vorne weg!
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1399
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Reiner_Zufall » 29.03.2017, 18:52

Wie sieht es ipv6 vpn technisch bei den Fritten aus? Also ich meine die aktuellen Geräte wie 7580?
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10267
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Andreas1969 » 29.03.2017, 18:55

Reiner_Zufall hat geschrieben:
29.03.2017, 18:52
Wie sieht es ipv6 vpn technisch bei den Fritten aus? Also ich meine die aktuellen Geräte wie 7580?
Da is nix mit VPN :wand:
Geht auch nur mit V4 bei der 7580
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1399
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Reiner_Zufall » 29.03.2017, 19:02

Immer noch? Also bei den Modellen hätte ich das zumindest erwartet... Trauerspiel.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10267
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Andreas1969 » 29.03.2017, 19:04

Reiner_Zufall hat geschrieben:
29.03.2017, 19:02
Immer noch?
Ja, immer noch, weiß es genau.
Habe ja die 7580 :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1201
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von GoaSkin » 30.03.2017, 15:59

Sind zwei IPv6-Netze mit dynamischen Präfixen durch ein VPN verbunden, braucht man Routing-Einträge für das VPN zu einem Adressbereich, der sich jederzeit ändern kann. Ich versuche das gerade, auf Basis von OpenVPN sinnvoll zum laufen zu bekommen. Aber ob ich dazu mit Skripten auf den Gateways arbeite oder mit Routing-Protokollen experimentiere. Geschustert ist das so oder so. Von daher kann ich mir vorstellen, dass auch AVM für dieses Problem noch keine elegante Lösung gefunden hat und sich darum mit einer VPN-Funktionalität für IPv6 bedeckt hält.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 661
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von MartinDJR » 30.03.2017, 16:22

GoaSkin hat geschrieben:
30.03.2017, 15:59
Sind zwei IPv6-Netze mit dynamischen Präfixen durch ein VPN verbunden, braucht man Routing-Einträge für das VPN zu einem Adressbereich, der sich jederzeit ändern kann.
Was genau willst du per VPN machen? IPv4-over-IPv6 oder IPv6-over-IPv6?

Im ersten Fall (IPv4-over-IPv6) würde VPN über IPv6 genau so laufen wie über IPv4. Lediglich die eine TCP-Verbindung zwischen Client und Server muss halt stabil sein.

Im zweiten Fall würdest du wahrscheinlich keine globalen IPv6-Adressen benutzen (dann bräuchtest du kein VPN!), sondern den Rechnern (zusätzlich zu den globalen) lokale IPv6-Adressen (aus dem Bereich FD00::/13) geben. Rechnern, die keine Verbindung ins Internet haben sollen (z.B. Netzwerkdrucker) gibst du nur eine lokale IPv6-Adresse. Diese lokalen Adressen ändern sich nicht, da du sie ja vergeben kannst, wie du lustig bist!

franky0815
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 07.04.2017, 00:09

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von franky0815 » 07.04.2017, 00:21

Hallöchen,

ich hätte mal ein paar Fragen zum Thema IPv6 und DS-Lite, gerade in Bezug auf Probleme die auftreten können, und hoffe das ich mir da ein wenig helfen könnt.
Es sei mir vorrab zu entschuldigen das ich mich mit dem Thema eigentlich kaum auskenne und auch nur durch zufall davon mitbekommen habe :(
Derzeit hab ich, da leider nicht mehr möglich ist, einen 25mbit VDSl Anschluss und wollte nun zu Unity mit 2play Fly 400 mit der Comfort Option (Fritz) wechseln. (ist soweit auch verfügbar)

Wenn ich das richtig verstanden habe, bekomme ich hier 100%ig einen Anschluss mit IPv6 und DS-lite, ist dies so richtig?
Nun zocke ich ziemlich viel im Internet mit dem PC (MMO), einer Xbox und einer PS4, hab ich hier in irgendeiner Art Einschränkungen im Gegensatz zum VDSL Anschluss?
hab ich sonstige Einschränkungen im Gegensatz zu einem IPv4 VDSL Anschluss?

Dann hab ich noch gelesen das man mit Business-Tarifen bei UM einen IPv4 Anschluss bekommen kann, könnte ich als Privater Bestandskunde jederzeit, und dass obwohl ich kein "Business" habe in diesen Tarif wechseln, und würde dann auch 100%ig einen reinen IPv4 Anschluss bekommen?

Danke euch für die Hilfe

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10267
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Andreas1969 » 07.04.2017, 07:05

franky0815 hat geschrieben:
07.04.2017, 00:21
Wenn ich das richtig verstanden habe, bekomme ich hier 100%ig einen Anschluss mit IPv6 und DS-lite, ist dies so richtig?
Ja, das ist zu 100% so.
franky0815 hat geschrieben:
07.04.2017, 00:21
Nun zocke ich ziemlich viel im Internet mit dem PC (MMO), einer Xbox und einer PS4, hab ich hier in irgendeiner Art Einschränkungen im Gegensatz zum VDSL Anschluss?
hab ich sonstige Einschränkungen im Gegensatz zu einem IPv4 VDSL Anschluss?
Ja, da gibt es etliche Einschränkungen, kommt aber auf Deine Wünsche bzw. das Nutzungsverhalten an.
Es gibt etliche Kunden, die merken davon überhaupt nichts.
Das allergrößte Problem ist, daß Dein Anschluß von aussen aus einem IPV4 Netz heraus nicht mehr erreichbar ist.
franky0815 hat geschrieben:
07.04.2017, 00:21
Dann hab ich noch gelesen das man mit Business-Tarifen bei UM einen IPv4 Anschluss bekommen kann, könnte ich als Privater Bestandskunde jederzeit, und dass obwohl ich kein "Business" habe in diesen Tarif wechseln, und würde dann auch 100%ig einen reinen IPv4 Anschluss bekommen?
Das ist Richtig, das geht jederzeit, die Businesstarife sind aber deutlich teurer, als die Privattarife.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1399
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Reiner_Zufall » 07.04.2017, 07:48

Und es gelten die Verbraucherrechte nicht. Stichwort Widerruf.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

franky0815
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 07.04.2017, 00:09

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von franky0815 » 07.04.2017, 14:14

ok, danke euch für die Infos
dann werde ich erstmal zum fly400 privat greifen, sollte ich damit letztendlich Probleme beim zocken haben, kann ich ja in den Business Tarif wechseln.
Als Absicherung habe ich ja eh noch bis Anfang 2018 meinen VDSL anschluss aus dem ich derzeit leider nicht rauskomme.

Wenn ich das aber richtig sehe, sollte jedes größere Server basierende Game dann aber auch IPv6 unterstützen, oder?

Gizeh775
Ehrenmitglied
Beiträge: 562
Registriert: 23.01.2016, 16:50

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Gizeh775 » 07.04.2017, 15:53

franky0815 hat geschrieben:
07.04.2017, 14:14
ok, danke euch für die Infos
dann werde ich erstmal zum fly400 privat greifen, sollte ich damit letztendlich Probleme beim zocken haben, kann ich ja in den Business Tarif wechseln.
Als Absicherung habe ich ja eh noch bis Anfang 2018 meinen VDSL anschluss aus dem ich derzeit leider nicht rauskomme.

Wenn ich das aber richtig sehe, sollte jedes größere Server basierende Game dann aber auch IPv6 unterstützen, oder?
Normales "Zocken" dürfte kein Problem sein, zumindest haben Microsoft und Sony was an ihren Plattformen gemacht damit es kein Problem mehr ist, um mal auf XBOX und PS einzugehen.
Probleme entstehen nur wenn du eingehende Verbindungen benötigst, welche aber im Normalfall nirgends benötigt werden beim Zocken. Wenn du Server hosten möchtest für Freunde dann sieht das anders aus, hier werden je nach Spielsystem eingehende Verbindungen zu dir als Server benötigt.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4042
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von addicted » 08.04.2017, 11:36

Reiner_Zufall hat geschrieben:
07.04.2017, 07:48
Und es gelten die Verbraucherrechte nicht. Stichwort Widerruf.
Das wird immer wieder erwähnt - ob man ein Verbraucher ist hängt jedoch nicht davon ab, welches Produkt man bucht. Es ist aber bisher hier noch niemand aufgetaucht der Erfahrung damit hat, wie UM das auslegt - d.h. ob man sich von vorneherein an einen Anwalt wenden muss oder nicht.

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1399
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Reiner_Zufall » 08.04.2017, 12:05

Nun ja, wenn man ein Produkt speziell für eben Geschäftskunden gedacht ist, geht man auch davon aus, dass GK dieses abschließen. GK sind keine Verbraucher im Sinne des BGB.

Da es aber UM Herzlich wenig kümmert, wer einen Business Anschluss bestellt, denke ich mal, dürfte es vermutlich, außer dem fehlenden Widerrufsrecht, vermutlich kaum irgendwelche Nachteile geben.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 774
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von un1que » 08.04.2017, 12:43

Reiner_Zufall hat geschrieben:
08.04.2017, 12:05
Nun ja, wenn man ein Produkt speziell für eben Geschäftskunden gedacht ist, geht man auch davon aus, dass GK dieses abschließen. GK sind keine Verbraucher im Sinne des BGB.
Bei UM scheinen die Businesstarife, entgegen ihrer Bezeichnung, aber nicht unbedingt ein Produkt zu sein, welches speziell für GK gedacht ist - siehe AGB:
2.2 Der Kabelnetzbetreiberakzeptiert grundsätzlich nur volljährige Verbraucher mit Wohnsitz in Deutschland als Kunden. Sofern Vertragsgegenstand ausdrücklich ein Produkt von „Unitymedia Business“ ist, werden auch Unter- nehmer als Kunde akzeptiert

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1399
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Reiner_Zufall » 08.04.2017, 12:59

Der Name lässt es zumindest vermuten. Was UM letztlich macht, weiß UM selber.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Avatar
Kabelexperte
Beiträge: 111
Registriert: 30.04.2012, 11:21

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von Avatar » 13.04.2017, 11:28

Mich hat man gestern bei einer Vertragsänderung gleich von IP v4 auf DSLite umgeschubst. Die Korrektur sollte laut Hotline heute morgen ca. 2h dauern. Ich vertraue der Hotline aber schon lange nicht mehr.

Weiß jemand wie man das am besten angeht und vor allem wie lange das dauert?

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 774
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: DS-Lite Problematik und seine Vor/Nachteile

Beitrag von un1que » 13.04.2017, 12:38

Wenn du auf einen kompetenten MA triffst, dauert es keine 5 Minuten.

Am besten wird hier immer zum Facebook oder Twitter Support geraten, nur die Wartezeit, bis die Anfrage bearbeitet wurde, ist etwas länger.
Ansonsten halt schriftlich (per E-Mail) evtl. auch direkt an die Beschwerdenabteilung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: McKay, robbe und 15 Gäste