Neue Tarife ab 02.02.2017

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
raph
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 01.04.2011, 12:15

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von raph » 04.02.2017, 11:33

Andreas1969 hat geschrieben:20 MBIT'S Upload (eigentlich wünsche ich mir da mehr)
(...) Wenn bei mir 100/40 verfügbar wäre, würde ich dahin wechseln.
Aber mit welcher Technologie?

Genau das ist mein Dilemma :wein: , deshalb habe ich ja gerade zwei Anschlüsse.

Unitymedia Kabel mit 100/5 (effektiv 108/5) und o2 VDSL mit 100/40... in Realität aber nur 51/10 (Modem) bzw 46/9 (Speedtest), bei doppelter Pingzeit (21ms o2 vs 9ms UM)! :wand:

100/40, meinetwegen auch 75/25 wären okay gewesen.
Laut Fritzbox ist eine "Leitungskapazität" von 78/18 gegeben. Streite ich mich jetzt mit o2 ob mir ein schnelleres Profil geschaltet wird (vermutlich durch Telekom geblockt); oder (wahrscheinlicher) kündige ich o2 wieder und gehe bei UM auf 400/10 solange nix besseres verfügbar ist.

Wobei bei UM dann das nächste Problem der schlechten Hardwaresituation zu klären ist. Habe mir gestern zum testen (und eventuell kurzfristigen Provisionieren) eine freie Fritz!Box 6490 gekauft. Im VPN ist damit wohl bei ~4,6 MBit synchron schluss, und das Teil wird davon dermaßen gefordert das es auch gerne abstürzt dann erstmal ein paar Minuten garnix mehr macht.

Also muss ich eine 6490 als Bridge /nur Modem einsetzen um dahinter eine 7490 bzw. einen "gescheiten" Router zu verwenden? Dazu dann €50 für den Tarifwechsel und €15 Mehrkosten für den Tarif im Monat?
Teurer Spaß. :(

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1343
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von Reiner_Zufall » 04.02.2017, 11:58

GoaSkin hat geschrieben:
Ich kann mir vorstellen, dass es den Upload Booster, ggf. neu definiert auch bald wieder geben wird. Das war schon öfters so, dass der nach der Einführung neuer Tarife erst einmal kein Thema war. Es gibt eigentlich wirklich keinen Grund zur Einstellung, zumal Sende- und Empfangsrichtungen bei DOCSIS zwei paar Schuhe sind und sich nicht als Simplex auf den gleichen Kanälen abwechseln müssen.
Traumvorstellung:
20 Mbit (oder mehr) gibt's in einer neuen Funktion. Darin enthalten

Komfort-Merkmale
FB
Dual-Stack

Das wärs...
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 682
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von un1que » 04.02.2017, 13:09

Reiner_Zufall hat geschrieben:Traumvorstellung:
20 Mbit (oder mehr) gibt's in einer neuen Funktion. Darin enthalten

Komfort-Merkmale
FB
Dual-Stack
Naja, glaube kaum, dass DS es verdient hat nur ein Komfort-Merkmal zu sein, welches lediglich gegen zusätzliche monatliche Gebühr buchbar wäre. Außerdem wird es den hohen Upload ganz sicher nicht für die kleinen Tarife geben (falls du darauf hinaus wolltest), ich bin mir da zu 99,99% sicher.

Dass es aber einen Upload Booster in welcher Form auch immer geben wird, sollte eigentlich nur eine Frage der Zeit sein - evtl. dann getrennt von der Komfort-Option, um doppelt abzukassieren.
Die Frage bleibt nur, was mit denjenigen passiert, die jetzt bereits das Upgrade durchgezogen und (womöglich fälschlicherweise) den doppelten Upload bereits bekommen haben.

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von johnnyboy » 04.02.2017, 13:59

BlueSkyX hat geschrieben:
johnnyboy hat geschrieben:Meiner Meinung nach gehen die Tarife ja an der Realität vorbei.
Jetzt mal ehrlich, wozu braucht man heute 200 Mbit/s oder 400 Mbit/s?!
Und jetzt bitte keine konstruierten Beispiele von den nicht vorhandenen 4 Familienmitgliedern, die alle zur selben Zeit einen Ultra-HD-Stream ziehen wollen!
In Teilen bin ich da bei Dir. Ob 200 oder 400 MBit DL macht in der Realität wirklich keinen Unterschied. Aber wie Master of Tradegy schon schrieb - man hat halt fürs gleiche Geld deutlich mehr Reserve. Und die Fälle, dass alle gleichzeitig was machen, sind zwar selten, aber es gibt sie.

Mir wäre ein Tarif mit 200/40auch deutlich lieber, aber den gibt es nicht. Bei Netcologne hätte ich 100/40. Die 100 sind aber definitiv zu wenig. Außerdem würde ich meine IP4 verlieren.
Die Frage ist, "Reserve" für was?

Nehmen wir doch mal als Beispiel die fünfköpfige Famile, bei denen alle Mitglieder zur selben Zeit einen Netflix-UHD-Stream schauen wollen. Netflix empfielt wie gesagt aktuell 25 Mbit/s für UHD, also wird der Stream jeweils wohl kaum mehr haben, sondern etwas weniger. Aber rechnen wir mal 5 x25 = 125 Mbit/s. Dann bleibt eine Reserve von 275 Mbit/s!
Wenn doch alle schon - jeder für sich wohlgemerkt - mit Streamen beschäftigt sind, was soll dann noch groß sein? Selbst wenn dann jemand noch im Hintergrund einen Download macht, ist es dann wirklich wichtig, ob dieser in einer Minute oder 1,5 Minuten beendet ist? 275 Mbit/s müssen ja auch erst mal ausgereitzt werden, viele Download-Quellen schaffen das gar nicht. Aber selbst wenn, dann sollte es wegen Datenpriorisierung trotzdem zu keinen Rucklern beim Streamen kommen.
Die Realität bei einer fünfköpfigen Familie wird aber wohl eher so sein (je nach Alter der Kinder), dass sich alle fünf schon beinahe eher selten zur gleichen Zeit zu Hause aufhalten (zumindest für längere Zeit, abgesehen vom Schlafen). Aber dass alle dann plötzlich die Leitung zum Glühen bringen ...
Wahrscheinlicher fände ich es auch, dass sich innerhalb der Familie eher zwei oder mehr Personen zusammentun und z.B. über den großen Fernseher im Wohnzimmer gemeinsam etwas (z.B. von Netflix) schauen.
Also, ich finde das schon sehr konstruiert und daher "an der Realität vorbei".

Ich will aber hier niemandem seinen Tarif abspenstig machen, ist ja jedermanns eigene Entscheidung, was er für welche Leistung bezahlen will.
Nur ich kann mir halt kein Szenario vorstellen, in dem man (derzeit) 400 Mbit/s wirklich bräuchte und denke daher, bei vielen wird der Tarif wohl überdimensioniert sein.
Mal abgesehen von der Tatsache, wie hier auch schon darauf hingewiesen wurde, dass man sich bei einem Verhältnis von 400/10 wahrscheinlich wirklich mehr oder weniger den kompletten Upspeed nur durch den Download blockieren würde!

PS: Apropos "IPv4 verlieren" ... hat Netcologne nicht Dual Stack?

slevin007
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 26.02.2012, 16:29

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von slevin007 » 04.02.2017, 15:13

Wolfram hat geschrieben:
raph hat geschrieben:...Zu welchen Konditionen habt Ihr denn umgestellt? Preis, Wechselgebühr, IPv4?
45.- € - keine - behalten. Ich hatte die 0800-13080804 angerufen, Wartezeit ca. 10 Minuten.

vielen dank für die Nummer!!!

ich habe zur zeit 2play 100 seit Jahren. Habe die Nummer angerufen. 20 min Wartezeit. Danach ging ein super netter Berater ans Telefon. Ich sagte, dass ich gelesen haben, dass es neue Tarife gibt. Ob das bei mir verfügbar ist. Und welche kosten auf mich zu kämen. Er hat sofort gesagt ich kann Ihnen den 400 Play Tarif zu Neukundenkonditionen anbieten 39€~ für 2 Jahre, da ich schon lange Kunde bin. Ich muss nur die Versandkosten bezahlen. Habe sofort zugestimmt. :D

Ihr müsst also nicht vorher Kündigen. Ruft einfach an.
Bild

superpit
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 14.06.2008, 19:05

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von superpit » 04.02.2017, 15:23

der 400er Anschluss hat doch bisher fuer den 2 Play 69 Euro gekostet (also ohne den Rabatt nach der Mindestvertragslaufzeit). Ich hatte damals noch das Glueck und konnte vom 100er auf den 200er updaten fuer nur 2 Euro mehr im Monat, also von 45 auf 47 (habe aber auch schon die 5 Euro fuer den Komfort mit gerechnet). Vor ein paar Wochen wurde ja die Preis erhöht, so dass ich in Zukunft ca. 49 Euro haette zahlen muessen.

Habe vorgestern dann den 200er auf 400 umgestellt. Kostenpunkt 49,99 Euro im Monat (mit Komfort) und einmalig die 10 Euro halt. Das sind nur 1 Euro mehr im Monat als bisher. Und der Upload laeuft entgegen den Vertragsbedingungen auch mit 20 MBit. Soweit so gut. Laut Hotline habe ich aber kein Anrecht auf die 20. Wenn also z.B nur 15 Upload ankommen, kann/darf ich mich nicht beschweren.

Habe laut Speedtest 423/19,9. Ist fuer mich Ok.

Warum die bei UM den Upload hueten wie ihre "Jungfraeulichkeit" ist mir auch ein Raetsel. Habe die Angst das man nen Webserver von zu Hause aus betaetigt, oder was? Ich versteh es auch nicht. Zumal Kabel Deutschland sogar beim 400er 25 MBit Upload anbietet. Man haette hier meiner Meinung nach wenigstens gleich ziehe können, oder sogar drueber gehen.

Vielleicht kommt ja noch ne Uplaod-Bosster-Aktion? Fuer 40 MBit Upload wuerde ich sogar noch 5 Euro im Monat drauflegen .

Nun ja, fuer 1 Euro im Monat mehr die Speeddaten, jeweils verdoppelt, ist schon okay.

Mal sehen was dann naechstes Jahr bein 1000er Tarifen kommt. Ob die es dann nochmal mit 1000/10 versuchen? ;-)

pit

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 349
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von johnnyboy » 04.02.2017, 17:28

raph hat geschrieben:... o2 VDSL mit 100/40... in Realität aber nur 51/10 (Modem) bzw 46/9 (Speedtest), bei doppelter Pingzeit (21ms o2 vs 9ms UM)! :wand:
Das ist ärgerlich! Da müsste man dich eigentlich wenigstens in den nächst niedrigeren Tarif stufen (insofern es sowas bei o2 gibt; bei z.B. Telekom oder Netcologne wären das dann 50/10 Mbit/s).

Nur mal so aus Neugierde: Hast du bei o2 Dual Stack oder DS-Lite?
raph hat geschrieben:Wobei bei UM dann das nächste Problem der schlechten Hardwaresituation zu klären ist. Habe mir gestern zum testen (und eventuell kurzfristigen Provisionieren) eine freie Fritz!Box 6490 gekauft. Im VPN ist damit wohl bei ~4,6 MBit synchron schluss, und das Teil wird davon dermaßen gefordert das es auch gerne abstürzt dann erstmal ein paar Minuten garnix mehr macht.
Hmm ... ist ja eigentlich offtopic und ich weiß auch nicht, ob's passt ... aber ich hatte früher auch ewig Probleme ein richtig funktionierendes VPN (IPv4 basiert mit openVPN) hinzukriegen.
Bis ich dann irgendwann mal über einen Hinweis aus der ct gestolpert bin. Ist schon ein paar Jährchen her, aber die Notiz habe ich aufgehoben. Ich zitiere das gerade mal, vielleicht hilft es dir:
VPN reparieren
Die DS-Lite Technik ist so beschaffen, dass sie die zulässige Größe von IPv4-Paketen senkt (Maximum Transmission Unit, MTU). VPNs sind aber von Haus aus nicht darauf eingerichtet. Router fragmentieren übergroße Pakete, was aber Zeit kostet und VPNs beeinträchtigen kann.
Die Ursache ist, dass das Zugangsnetz von Unitymedia ausschließlich IPv6 spricht und IPv4 nur über Tunnel befördert (4in6-Tunnel). Jedes IPv4-Paket erhält dabei einen neuen IPv6-Header, so dass Nutzlast und Header die MTU überschreiten können. Das Problem lässt sich auf Kosten der VPN-Nutzlast beseitigen, indem man im VPN die MTU senkt. Das wird je nach VPN-Verfahren unterschiedlich eingestellt. Unitymedia empfiehlt Werte bis höchstens 1460 Byte.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3759
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von addicted » 04.02.2017, 18:07

Damit es Dual-Stack als offizielle Option geben kann (die auch von DSLite Kunden buchbar ist), müsste UM ausreichend vielen Altkunden die v4 Adressen wegoptimiert haben.
Ich hab das Gefühl, dass das noch eine Weile dauern wird. Bis dahin braucht es hoffentlich niemand mehr, und alle steigen freiwillig auf v6 um.

Interessant ist, dass jetzt die ersten Kunden ohne Komfort-Option bestätigt haben, dass sie auch 20MBit/s im Fly Tarif bekommen, obwohl da nur zehn dran stehen. UM ist ja bisher nicht dadurch aufgefallen, dass sie Leistung verschenken, daher nehme ich an, dass das wohl bald korrigiert wird. Bei den ersten 150MBit/s Tarifen war das auch so, da gab es am Anfang auch mehr US Bandbreite als Versprochen.
In diesem Fall hat man vielleicht nur vergessen, die Configfiles umzustellen.

Momentan kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass es einen Upload-Booster wieder geben wird. Aber falls ja, so wird der vermutlich nicht mehr Teil der Komfort-Option sein, da stimme ich un1que zu.
Da wir aber eh abwarten müssen, was sich ergibt, finde ich es spannender sich über das Bandbreitenverhältnis bei kommenden Tarifen Gedanken zu machen. Z.B., ob es schlimmer werden könnte als 1:40 ... ;)

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3713
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von conscience » 04.02.2017, 18:08

Warum die bei UM den Upload hueten wie ihre "Jungfraeulichkeit" ist mir auch ein Raetsel. Habe die Angst das man nen Webserver von zu Hause aus betaetigt, oder was? Ich versteh es auch nicht. Zumal Kabel Deutschland sogar beim 400er 25 MBit Upload anbietet. Man haette hier meiner Meinung nach wenigstens gleich ziehe können, oder sogar drueber gehen.

Weil bei Kabel der US der Flaschenhals ist... geteiltes Medium... usw.

Mit DOCSIS 3.1 wird das ein wenig besser.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1192
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von GoaSkin » 04.02.2017, 18:46

Ich habe zum Spaß mal die Hotline angerufen wg. der Upload-Option. Man sagte mir, dass man bei Fly doch schon 10 MBit Uplink hätte und die Upload-Option da sei, um den Upload auch in den Tarifen Start und Fly auf 10 MBit upgraden zu können. Da kannte sich einer aber aus *g*.
Weil bei Kabel der US der Flaschenhals ist... geteiltes Medium... usw.

Mit DOCSIS 3.1 wird das ein wenig besser.
Wer sagt den sowas? Die Kanal-Belegung im Web des Modems/ Routers sagt, dass die Frequenzen der Up- und Down-Kanäle niemals die selben sind. Und in den nachgeschalteten Glasfaser-Kabeln ist das auch überhaupt kein Problem. Glasfaser-Kabel sind keine Teilchen-Beschleuniger, in denen Gott-Partikel entstehen, weil ständig Photonen aus beiden Richtungen aufeinander knallen.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3759
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von addicted » 04.02.2017, 19:07

Scheinbar ist für die DS3.1 Einführung aber geplant, erstmal nur im Downstream die neuen Modulationen einzusetzen, der Upstream soll weiter mit DS3.0 verwendet werden.
Es könnten aber noch weitere US Kanäle dazu kommen, durchaus auch unabhängig von 3.1, also netzweit statt nur in den "Giga-Städten"...
GoaSkin hat geschrieben:Die Kanal-Belegung im Web des Modems/ Routers sagt, dass die Frequenzen der Up- und Down-Kanäle niemals die selben sind.
In der zweiten Ausbaustufe von DS3.1 könnte das aber dann der Fall sein, wenn ich das richtig verstanden habe. Damit wollen sie letztlich symmetrisch 1GBit/s umsetzen, also wird das wohl eher um 2025 herum kommen ;)

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1192
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von GoaSkin » 04.02.2017, 19:19

Wenn 2025 DOCSIS 3.1 überhaupt noch der neueste Stand der Technik ist.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3759
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von addicted » 04.02.2017, 19:43

Denke schon, da fließt ja jetzt sehr viel Geld in die Umrüstung. Ist im Interesse aller, dass das über 10 Jahre hält...

BlueSkyX
Kabelexperte
Beiträge: 117
Registriert: 30.08.2012, 14:40

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von BlueSkyX » 04.02.2017, 21:21

addicted hat geschrieben:Scheinbar ist für die DS3.1 Einführung aber geplant, erstmal nur im Downstream die neuen Modulationen einzusetzen, der Upstream soll weiter mit DS3.0 verwendet werden.
Es könnten aber noch weitere US Kanäle dazu kommen, durchaus auch unabhängig von 3.1, also netzweit statt nur in den "Giga-Städten"...
Dann haben wir irgendwann 1 Gbit Download ..... und immer noch 10 Mbit Upload. :D
Bild

2young2die
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 05.09.2009, 10:58

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von 2young2die » 05.02.2017, 10:25

Dank der neuen Tarife ist leider auch in den Alt-Tarifen was passiert.
Ich habe 2play ohne Konfort funktion.
Bisher ging immer Parallelruf (vermutlich durch die Dreierkonferenz, die auch ohne Komfort ging).

Seit 01.02. ist damit Schluss. wenn jemand anruft hört er besetzt - es klingt nicht mehr auf dem 2. Apparat. Zugegeben wurde die Funktion für mich erst duch Aufhebung des Routerzwangs mit der eigenen Fritzbox nutzbar (Am TC7200 ging ja nur 1 Telefon) - trotzdem garnicht nett, das jetzt einfach abzuschalten um die Kunden zum Telefon-Komfort zu drängen :(

Um nun zu verhindern das Leute einfach einen anderen SIP-Telefonanbieter zu nehmen, wurden auch die AGB angepasst, um künftig dann andere Anbieter (naütlrich nur weil technisch nicht anders machbar) zu behindern:
Zur Sicherung der für einen Sprachtelefoniedienst notwendigen Qualität transportiert der Kabelnetzbetreiber entsprechende Daten bevorzugt in seinem Netz. Weiter werden protokoll spezifische Steuerungsdaten im Sinne des bestmöglichen Nutzungserlebnisses priorisiert behandelt.

Nicht umsonst berichten viele Forumsuser hier Probleme mit anderen SIP Anbitern. Ich vermute mal, hier gehen "zufällig" Pakete verloren...

Also wie immer bei UM: Mit neuen Tarifen wird alles teurer und man erhält weniger Leistung. Und ich hab noch einen alttarif (2play 120), der nach 2 Jahre OHNE Komfort 39€ kostet.
UM ist Technisch echt TOP, Marketing aber sehr kundenunfreundlich...

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4681
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von hajodele » 05.02.2017, 10:51

2young2die hat geschrieben:Seit 01.02. ist damit Schluss. wenn jemand anruft hört er besetzt - es klingt nicht mehr auf dem 2. Apparat. Zugegeben wurde die Funktion für mich erst duch Aufhebung des Routerzwangs mit der eigenen Fritzbox nutzbar (Am TC7200 ging ja nur 1 Telefon) - trotzdem garnicht nett, das jetzt einfach abzuschalten um die Kunden zum Telefon-Komfort zu drängen :(
Da macht man eine entsprechende Fehlermeldung wenn du es nicht aus versehen in der Fritzbox aktiviert hast.
2young2die hat geschrieben:Um nun zu verhindern das Leute einfach einen anderen SIP-Telefonanbieter zu nehmen, wurden auch die AGB angepasst, um künftig dann andere Anbieter (naütlrich nur weil technisch nicht anders machbar) zu behindern:
Das steht schon immer in den AGB. Im BaWü ist es sogar seit eh und je technisch unterbunden (bis FW5.5 konnte man es noch umgehen).
2young2die hat geschrieben:Nicht umsonst berichten viele Forumsuser hier Probleme mit anderen SIP Anbitern. Ich vermute mal, hier gehen "zufällig" Pakete verloren...
Wo?

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 728
Registriert: 01.01.2013, 17:31
Kontaktdaten:

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von blaxxz » 05.02.2017, 13:28

Auf den ersten Blick sieht der 3Play 400er Fly Tarif günstiger aus als mein aktueller 3Play 400er Premium Tarif.

Ist dem wirklich so?
Oder wurde in den neuen Tarifen was gestrichen?


Gruß
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4681
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von hajodele » 05.02.2017, 13:49

Sind wohl weniger Sender

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 682
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von un1que » 05.02.2017, 15:02

@2young2die:
So, wie ich das verstanden habe, nutzt du eine eigene FritzBox, ohne die gebuchte Komfort-Option, richtig?

Somit hast du ja auch nur eine Telefonleitung von UM inklusive. Dann ist es eben normal, dass bei einer Leitung und einem geführten Telefonat diese eben ausgelastet ist und bei eingehenden Anrufen Besetztzeichen meldet. Warum das früher funktioniert hat, kann ich mir nicht erklären, da ich nicht so tief in der Thematik stecke, aber das ist nun mal kein Tarifbestandteil.
Wenn du diesen Funktionsumfang brauchst, musst du eben die Komfort-Option buchen (entgegen vieler Meinungen zahlt man die 5€/Monat offiziell eben für die "Komfort"-Leistungen und nicht für die FritzBox von UM). Oder alternativ anderweitig behelfen lassen mit externen VOIP-Lösungen.

2young2die
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 05.09.2009, 10:58

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von 2young2die » 05.02.2017, 19:07

hajodele hat geschrieben:
2young2die hat geschrieben:Seit 01.02. ist damit Schluss. wenn jemand anruft hört er besetzt - es klingt nicht mehr auf dem 2. Apparat. Zugegeben wurde die Funktion für mich erst duch Aufhebung des Routerzwangs mit der eigenen Fritzbox nutzbar (Am TC7200 ging ja nur 1 Telefon) - trotzdem garnicht nett, das jetzt einfach abzuschalten um die Kunden zum Telefon-Komfort zu drängen :(
Da macht man eine entsprechende Fehlermeldung wenn du es nicht aus versehen in der Fritzbox aktiviert hast.
2young2die hat geschrieben:Um nun zu verhindern das Leute einfach einen anderen SIP-Telefonanbieter zu nehmen, wurden auch die AGB angepasst, um künftig dann andere Anbieter (naütlrich nur weil technisch nicht anders machbar) zu behindern:
Das steht schon immer in den AGB. Im BaWü ist es sogar seit eh und je technisch unterbunden (bis FW5.5 konnte man es noch umgehen).
2young2die hat geschrieben:Nicht umsonst berichten viele Forumsuser hier Probleme mit anderen SIP Anbitern. Ich vermute mal, hier gehen "zufällig" Pakete verloren...
Wo?
Zu 1: Verstehe ich nicht ;) Es ging vorher und geht jetzt nicht. d.h. Im UM-SIP Account wurde das Leistungsmerkmal einfach deaktivert. an der Firtzbox habe ich natürlioch nichts verändert.
Zu 2: Ich nutze seit 01.08. meine eigene Firtzobx und kann darin auch andere SIP Anbieter eintragen und nutzen wie es beliebt. Das soll verboten sein? Es wurde nur in den Zwangsgeräten unterbunden (technisch mit kastrierter Firmware). Deshalb sich UM ja auch ewig geweigert, kundeneignene Geräte zuzulassen.
zu 3: Bei mir selbst wollte der Unitymedia-DNS Server alle paar Tage freevoipdeal.com nicht auflösen. Ich habe erst Ruhe, seitdem ich als Registrar direkt die IP eingetragen habe. Die Jungs stören das also schon ziemlich plump sehr direkt. Zur gleichen zeit lies sich die Adresse über z.B. einen google DNS problemlos auflösen.
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 0&p=362049 zb auch.

@un1que: Naja, es ging vorher, und geht nun nicht mehr. In Anbetracht der Tatsache, das UM bei Telefonie konkurrenzlos überteuert ist, ist es schon schade, wenn die wenigen Funktionen (egal ob nun zugesichert oder nicht) dann auch nicht mehr gehen. Bei easybell zB zahlt man 5 € für 2 Leitungen mit Festnetzflat und dann nur 9,8ct zu Mobilfunk. Bei UM zahle ich 10€ (5€ aufpreis 1play auf 2 play und nochmal 5€ fürs Komfort) und dann 19 ct zu Mobil.
Ich wollte aber eigentlich keine 2 Rechnungen und Anbieter. Und zumal ich dann schon Angst habe, das UM die "eigene" Telefonie priosiert und meine Telefonie ggf nicht zuverlässig läuft.
Ich brauchs nicht unbedingt, aber es war halt gut, wenn die Freundin stunden telefoniert hat und dennoch wichtige Gespräche noch durchgingen :)
PA bei der Telekom sind bei den all io Anschlüssen auch immer 2 Leitungen inklusive... Fürs gleiche geld wie vorher bei nem dsl mit einfach analog Leitung.

Duese
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 06.11.2014, 13:00

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von Duese » 05.02.2017, 22:38

Hey,

welches Modem habt ihr wenn ihr IPv4 nutzt bei 400 Mbit? Ich habe 3 Play 200/10 aber noch das gute 3208 Modem. Für 400 Mbit ist das zu eng. Gibt es dann die Connect Box? Mir ist wichtig IPv4 zu behalten und wenn Möglich mein eigenne Wlan Router weiter zu benutzen (nativ). Auf Horizon (als Router) habe ich auch keine Lust...

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3759
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von addicted » 06.02.2017, 00:26

Ich will Dich nicht bremsen, aber
2young2die hat geschrieben:Bei mir selbst wollte der Unitymedia-DNS Server alle paar Tage freevoipdeal.com nicht auflösen. Ich habe erst Ruhe, seitdem ich als Registrar direkt die IP eingetragen habe. Die Jungs stören das also schon ziemlich plump sehr direkt. Zur gleichen zeit lies sich die Adresse über z.B. einen google DNS problemlos auflösen.
Die UM Server sind dafür bekannt, dass sie eher schlecht als recht funktionieren, aber mit der Domain bzw. den DNS Servern dafür ist auch was nicht in Ordnung:

Code: Alles auswählen

$ dig +trace +nodnssec freevoipdeal.com any
# [...]
freevoipdeal.com.       172800  IN      NS      ns1.finarea.ch.
freevoipdeal.com.       172800  IN      NS      ns3.finarea.ch.
;; Received 91 bytes from 192.12.94.30#53(e.gtld-servers.net) in 13 ms

;; Received 57 bytes from 77.72.169.217#53(ns1.finarea.ch) in 16 ms
Kurze Nachfrage direkt beim verantwortlichen Server:

Code: Alles auswählen

; <<>> DiG 9.11.0-P2 <<>> @ns3.finarea.ch freevoipdeal.com any
; (1 server found)
;; global options: +cmd
;; Got answer:
;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: FORMERR, id: 50326
;; flags: qr rd; QUERY: 1, ANSWER: 0, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 1
;; WARNING: recursion requested but not available
ns1 sieht nicht anders aus.

Da würde ich erstmal nicht annehmen, dass da was aktiv von UM gestört wird, wie Du behauptest.

raph
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 01.04.2011, 12:15

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von raph » 06.02.2017, 01:16

johnnyboy hat geschrieben: Das ist ärgerlich! Da müsste man dich eigentlich wenigstens in den nächst niedrigeren Tarif stufen (insofern es sowas bei o2 gibt; bei z.B. Telekom oder Netcologne wären das dann 50/10 Mbit/s).
Ja das sehe ich auch so. Habe Samstag versucht anzurufen und bei der Ansage "Ihre voraussichtliche Wartezeit beträgt 45 minuten" entschieden das es schneller ist die Kündigung zu schreiben und zur Post zu bringen (MVLZ: 1 Monat).
Vielleicht hätten die meine Leitung ja verbessern können (Kapazität 80/18 laut FritzBox, wobei der UL dann der Grund gewesen wäre den Vertrag zu behalten.) Schlechter Service kostet Kunden! Wann lernen die Unternehmen das?

Wenn UM bei meiner Migration keinen Bock schiesst bleibe ich denen treu.
UM konnte ich SA erreichen und hat mir zugesichert am MO meine FB mit 2Play Fly und IPv4 zu Neukundenkonditionen (-Tablet) zu provisionieren. :super:
johnnyboy hat geschrieben: Nur mal so aus Neugierde: Hast du bei o2 Dual Stack oder DS-Lite?
Weder noch.
IPv4 Natürlich! Wie bei allen seriösen Anbietern ;-)
Wobei wir wieder heim Thema wären - wenn ich von UM zu DSLite genötigt würde, würde ich sofort Kündigen / Widerrufen und dann lieber auf die Bandbreite verzichten.
Aber das bn nur ich, mit VPN / Servern und SIP Trunks.
Ich kenne genug Leute die nicht (wirklich) IPv4 brauchen.
johnnyboy hat geschrieben: (...)
VPN reparieren
(...) Unitymedia empfiehlt Werte bis höchstens 1460 Byte.
Danke für den Tipp! Das werde ich mal testen.

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1343
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von Reiner_Zufall » 06.02.2017, 07:48

raph hat geschrieben: IPv4 Natürlich! Wie bei allen seriösen Anbietern ;-)
Wobei wir wieder heim Thema wären - wenn ich von UM zu DSLite genötigt würde, würde ich sofort Kündigen / Widerrufen und dann lieber auf die Bandbreite verzichten.
Aber das bn nur ich, mit VPN / Servern und SIP Trunks.
Ich kenne genug Leute die nicht (wirklich) IPv4 brauchen.
Nun ja, IPV4 ist eigentlich out of state.

Dummerweise ändert sich nur schleppend was. Wäre mal endlich gut, wenn die FB VPN über IP6 beherrschen könnte.

Aber da passiert ja nichts.

Problem sind und bleiben die Hersteller. Keine Ahnung, warum die sich alle so schwer tun.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6654
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Neue Tarife ab 02.02.2017

Beitrag von Andreas1969 » 06.02.2017, 07:54

Reiner_Zufall hat geschrieben:Wäre mal endlich gut, wenn die FB VPN über IP6 beherrschen könnte.

Aber da passiert ja nichts.
Man sollte da mal massiv Druck auf AVM aufbauen, das endlich umzusetzen, die offizielle Begründung von
AVM ist ja, daß es momentan keinen Sinn macht, da fast niemand IPV6 nutzt oder hat. :wand:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MaFL und 13 Gäste