IPV6-DL, Synology NAS, VPN-Server: Einschätzung benötigt

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
kejo84
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2017, 16:23

IPV6-DL, Synology NAS, VPN-Server: Einschätzung benötigt

Beitrag von kejo84 » 07.01.2017, 16:50

Hallo!
Ich habe seit letztem Jahr ein Synology NAS und versuche den VPN-Server darauf zu nutzen. Leider sagt der VPN Server, dass ich einen validen Prefix auswählen muss.

VPN-Server auf NAS:
Bild

Es gibt aber gar keinen Prefix in der Liste zur Auswahl. Von Synology wurde mir gesagt, dass das Problem vermutlich daran liegt, dass meiner ConnectBox nur eine /128-Adresse zugeteilt wurde und das NAS deshalb keinen Prefix auswählen kann. (Ich bin mir nicht sicher, ob ich das 100% richtig wiedergebe)

Control Panel der ConnectBox:
Bild

Control Panel des NAS:
Bild

Control Panel des NAS:
Bild

Wenn ich versuche mein NAS aus dem Internet anzupingen sieht es gut aus:
Bild


Kann mir hier jemand weiterhelfen? Wo könnte es eurer Sicht das Problem liegen? Liegt es daran, dass ich von Unitymedia nur eine einzige /128-Adresse zugeteilt bekomme ... oder liegt das Problem woanders?

Danke im Voraus & viele Grüße
Johannes

addicted
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: 15.03.2010, 02:35
Wohnort: Paderborn

Re: IPV6-DL, Synology NAS, VPN-Server: Einschätzung benötigt

Beitrag von addicted » 07.01.2017, 17:47

Die Synology müsste Dir den Prefix 2a02:8070:aab:____::/64 als Server Prefix anbieten.

kejo84
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2017, 16:23

Re: IPV6-DL, Synology NAS, VPN-Server: Einschätzung benötigt

Beitrag von kejo84 » 07.01.2017, 18:00

Danke schon mal für deine Anwort! Leider lässt mit die Synology nicht auswählen in dem Auswahlfeld. Denkst du das Problem liegt eher an dem NAS als an Unitymedia/Connectbox?
Ist das OK, dass ich in den WAN-Settings der ConnectBox nur eine /128er IPV6 sehe?

addicted
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: 15.03.2010, 02:35
Wohnort: Paderborn

Re: IPV6-DL, Synology NAS, VPN-Server: Einschätzung benötigt

Beitrag von addicted » 07.01.2017, 19:56

Der Router selbst braucht nur eine IP Adresse, das ist, was ein /128er Subnetz ist.
Die Box verteilt aber innerhalb des LANs weitere IPv6 Adressen aus einem weiteren Subnetz, und Du hast ja mit Deinem ping auch gesehen, dass das klappt. Von daher sind ansich alle Voraussetzungen erfüllt.

kejo84
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2017, 16:23

Re: IPV6-DL, Synology NAS, VPN-Server: Einschätzung benötigt

Beitrag von kejo84 » 08.01.2017, 11:53

Okay, vielen Dank! Dann werde ich nochmal bei Synology nachhaken müssen.

tomas
Kabelexperte
Beiträge: 113
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: IPV6-DL, Synology NAS, VPN-Server: Einschätzung benötigt

Beitrag von tomas » 08.01.2017, 14:37

Ich kann die genauen Einstellungen gerade nicht nachprüfen und ich habe statt der ConnectBox eine FritzBox, aber ich habe den OpenVPN Server meiner Synology hinter DS-Lite zum Laufen bekommen.
Ich bin gerade unterwegs aber such mal hier im Forum oder im synology-forum.de dort gibt es auch 1-2 Themen zu dem Thema.
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+

cranker9
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 12.03.2017, 19:52

Re: IPV6-DL, Synology NAS, VPN-Server: Einschätzung benötigt

Beitrag von cranker9 » 12.03.2017, 19:59

Hallo,

ich bekomme meinen open vpn server der diskstation 213j einfach nicht zum laufen.
Ich habe eine Connectbox und daran einen Asus Ac68u hängen. Ich habe ipv6 von Unitymedia.

Meine Frage ist, was muss ich genau in der Connectbox und dem Asus Router einstellen, dass er von ausßerhalb (natürlich ipv6) erreichbar ist?

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen.

MfG

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 606
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: IPV6-DL, Synology NAS, VPN-Server: Einschätzung benötigt

Beitrag von MartinDJR » 12.03.2017, 22:20

Ich selbst habe mal gerade das online-Manual von Synology angeschaut:

Wenn ich es richtig verstehe (keine Garantie darauf) wird die Einstellung "Enable IPv6 server mode" dazu benötigt, wenn man IPv6-Pakete über eine VPN-Verbinung (egal ob IPv4 oder IPv6) tunneln möchte und nicht, wenn man IPv4-Pakete über eine IPv6- (also DS-Lite) Verbindung tunneln will.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5905
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: IPV6-DL, Synology NAS, VPN-Server: Einschätzung benötigt

Beitrag von Andreas1969 » 12.03.2017, 22:40

MartinDJR hat geschrieben:
12.03.2017, 22:20
und nicht, wenn man IPv4-Pakete über eine IPv6- (also DS-Lite) Verbindung tunneln will.
Da beißt sich die Katze, wie so oft bei DSLITE, wohl mal wieder selbst in den [zensiert]. :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Moderator
Beiträge: 3635
Registriert: 15.03.2010, 02:35
Wohnort: Paderborn

Re: IPV6-DL, Synology NAS, VPN-Server: Einschätzung benötigt

Beitrag von addicted » 12.03.2017, 22:52

cranker9 hat geschrieben:
12.03.2017, 19:59
Ich habe eine Connectbox und daran einen Asus Ac68u hängen.
Why?

In der Firewall der CB musst Du eine Erlaubnis mit der (IPv6-)Adresse des zu erreichenden Gerätes definieren.
Das Zielgerät muss Verbindungen auf dieser Adresse annehmen.

Falls Du weitere Geräte dazwischen schaltest, die den Paketfluss verändern, musst Du halt ggf. weitere Maßnahmen ergreifen. Konkret kommt es halt drauf an, was Du da machst.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DerSarde, Hoschiyama und 15 Gäste