Seite 10 von 19

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 16.01.2017, 16:34
von Riplex
Behalt das bloss. Falls du mal kündigst, wollen die das wieder haben und falls es dann nicht mehr da ist, wirds teuer.......

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 17.01.2017, 10:28
von Der.Ede
Hemapri hat geschrieben:
Der.Ede hat geschrieben:Oder kann die Kundenrückgewinnung auch 3play Premium 200 ohne Horizon raushauen? :D
Nein, das kann sie defenitiv nicht. 3play ab 120 MBit/s geht nur mit Horizon. 2play mit Neukundenrabatt + TV-Packete wären die Alternative.

MfG
Hi Hemapri,

wäre evtl. auch ein Wechsel in einen Business Tarif möglich?
Falls man dort den Neukundenrabatt bekommen würde, wäre der Tarif "Office Internet & Phone 150" für 34,90€ interessant.
+ TV Start (inkl. HD Option) - 4,90€
+ TV Highlights - 6,90€
=> 46,70€ netto => 55,57€ Brutto.

Damit würde ich die 6490 Cable bekommen und hätte bisschen mehr Speed (+50/5) für ~2,60€ mehr im Monat.
Oder hab ich da was übersehen? :D


Oder der 2play Premium 200 + HD Option + TV Highlights + Telefon Komfort Option => 57,96€ - sprich 5€ mehr im Monat.
Das hört sich doch noch besser an :)

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 17.01.2017, 10:34
von ggditto2
MartinDJR hat geschrieben: Wie gesagt: Eigenen Router benutzen!
Dann bei jede kleinste Störung, ist der Router Schuld daran.
MartinDJR hat geschrieben: Was nichts daran ändert, dass man dort nur DS-Lite bekommt.
Es gibt keine HanseNet mehr, Sämtliche Hansenet (Alice-Kunden) wurden von O2 übernommen, und O2 bietet Aktuell IPv4
MartinDJR hat geschrieben: Wenn das so ist, könnte ich behaupten, dass man auch bei der Deutschen Telekom je nach Tarif nur CGNAT bekommt. Schließlich gibt es kleinere DSL-Anbieter, die DS-Lite verwenden und da die Telekom und die kleineren Anbieter dieselbe Technik (nämlich DSL) verwenden, sind es dieselben Anbieter.
Sorry. Aber diese Argumentation ist Quatsch.
Es ist wohl Wahr, Meiste DSL-Anbieter nutzen Telekom als Versorger oder Mieten Telekom-Netz, Sogar die bekommen IP-Blöcke von Telekom.
Verkabelungsstrecken von M-net und Co sind winzig, im vergleich mit was Telekom Bundesweit hat.
Kabel Anbieter haben eine einheitliche Plattform und folgen gleiche Politik.
MartinDJR hat geschrieben: Wilhelm.Tel hat wohl irgendwann 2015 auf DS-Lite umgestellt - ist also noch nicht so lange her wie bei UM.
Nachdem UM auf DS-Lite umgestellt hatte, konntest du dich ebenfalls mit einem Telefonanruf bei der Hotline von DS-Lite auf IPv4 umstellen lassen.
Das geht jetzt nicht mehr. Meinst du, bei Wilhelm.Tel wird es anders sein?
Wer will es beurteilen dass man immer noch keine IPv4 von denen bekommt.
UM macht absichtlich Einschränkungen bei Privat-Tarife. Dienste der woanders für Privat-Kunden relevant sind.

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 17.01.2017, 10:58
von hajodele
Um mal wieder in ein Neuprovidersegment zu wechseln:
Die deutsche Glasfaser bietet ebenfalls nur IPv6/DS-Lite an. :zwinker:

Ach ja - und Unitymedia hat in den letzten Jahren mindestens 2 mal versucht, ausländiische IPs aufzukaufen und bei sich einzupflegen. Die betroffenen UM-Kunden waren davon auch nicht sehr begeistert.
So was macht keine Firma, wenn sie auf normalem Weg noch irgendwie an IPv4 rannkommt.

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 17.01.2017, 13:01
von GoaSkin
hajodele hat geschrieben:Um mal wieder in ein Neuprovidersegment zu wechseln:
Die deutsche Glasfaser bietet ebenfalls nur IPv6/DS-Lite an. :zwinker:

Ach ja - und Unitymedia hat in den letzten Jahren mindestens 2 mal versucht, ausländiische IPs aufzukaufen und bei sich einzupflegen. Die betroffenen UM-Kunden waren davon auch nicht sehr begeistert.
So was macht keine Firma, wenn sie auf normalem Weg noch irgendwie an IPv4 rannkommt.
Auf besonders dünnem Eis bewegen sich dabei alle diejenigen, die über viel Subunternehmerei afrikanische IP-Adressen für sich nutzbar machen. Die afrikanische Vergabestelle hat noch ein paar IPv4-Adressen zu vergeben. Doch der Grau-Export in andere Teile der Welt ist ein fragwürdiges Thema.

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 17.01.2017, 13:08
von Andreas1969
GoaSkin hat geschrieben:Die afrikanische Vergabestelle hat noch ein paar IPv4-Adressen zu vergeben. Doch der Grau-Export in andere Teile der Welt ist ein fragwürdiges Thema.
Stellt sich nur die Frage, was ist das größere Übel ? :kratz:
Ne afrikanische IPV4 oder garkeine? :D

Gruß Andreas

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 17.01.2017, 14:00
von enthilzar
Dürfte bei Netflix und Co. interessant werden :D

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 17.01.2017, 14:16
von Andreas1969
Zumindest wäre der Anschluß dann aber von außen erreichbar. :D

Gruß Andreas

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 17.01.2017, 14:45
von hajodele
Die letzte Aktion war letztes Frühjahr/Frühsommer im Bereich Frankfurt/Mannheim, wenn ich mich richtig erinnere und es handelte sich anscheinend um Adressen von UPC Östereich.
Da lief anscheinscheinend alles durcheinander. Die Betroffenen bekamnen z.B. auch Werbung, die sie nie zuvor gesehen haben ....
Es ist also schon interessant, was heutzutage alles so über die geolocation gesteuert wird.

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 17.01.2017, 14:56
von Andreas1969
hajodele hat geschrieben:Die letzte Aktion war letztes Frühjahr/Frühsommer im Bereich Frankfurt/Mannheim, wenn ich mich richtig erinnere und es handelte sich anscheinend um Adressen von UPC Östereich.
So'ne Adresse hatte ich auch schon mal zugewiesen bekommen, als UM noch regelmäßig die IP änderte.
Beim Speedtest wurde mir da UPC Austria als ISP angezeigt. :D
Mit der Werbung ist mir da aber nicht aufgefallen.

Gruß Andreas

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 17.01.2017, 23:52
von hotte70
So, heute leider auch die 2,97 € Erhöhung per Post erhateln. Wie sieht es eigentlich bei dem Wechselangebot 120 Mbit für 24,99 € nach den 24 Monaten aus? Dann werden doch in jedem Fall 34,99 € fällig, oder?

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 00:03
von addicted
Schon, aber Du bindest Dich ja nur für 24 Monate. Zum Ende dieser Zeit kannst Du kündigen, wenn Du den höheren Preis nicht zahlen willst.

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 00:17
von hajodele
hotte70 hat geschrieben:So, heute leider auch die 2,97 € Erhöhung per Post erhateln. Wie sieht es eigentlich bei dem Wechselangebot 120 Mbit für 24,99 € nach den 24 Monaten aus? Dann werden doch in jedem Fall 34,99 € fällig, oder?
Man muss das Angebot erst mal überhaupt bekommen. Wahrscheinlich ist eine Kündigung Vorraussetzung. Ich erhielt ohne Kündigung nur für 12 Monate das Angebot.
Ob das Wechselangebot auch wirklich 24 Monate Bestand hat, kann man dir nicht seriös beantworten. Mein letzter Vertrag war vom 06.12.2015 bevor er jetzt erhöht wurde.

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 00:30
von hotte70
Hm, verstehe.....Letztendlich geht dann das Pokern mit UM nach 12 oder halt 24 Monaten von vorne los, wenn man denn preislich bei den 24,99 € bleiben möchte. Mir reichen eigentlich derzeit meine 25 Mbit und mehr als dann die 24,97 € möchte ich auch in 2 Jahren nicht zahlen. Hier schrieb ja jemand, dass bei Rücknahme der Kündigung bzw. Akzeptanz der Erhöhung auch 3 Freimonate drin sind, immerhin gut 75 €, was ja auch nicht schlecht ist.

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 08:29
von addicted
Am Ende der Vertragslaufzeit kannst Du aber auch in ein niederwertigeren Tarif wechseln, welcher dann günstiger ist.

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 09:01
von MartinP_Do
addicted hat geschrieben:Am Ende der Vertragslaufzeit kannst Du aber auch in ein niederwertigeren Tarif wechseln, welcher dann günstiger ist.
Wichtig ist, das 2 Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit zu initiieren, sonst verlängert sich der alte Vertrag um 12 Monate ...

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 12:34
von Der.Ede
Meine reguläre Vertragslaufzeit endet irgendwann im Mai.
Mcht dann mehr Sinn diesbezüglich zu kündigen, als jetzt wegen der Preiserhöhung, oder?

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 12:39
von Andreas1969
Das ist eigentlich egal.
Wenn Du jetzt schon in einen anderen Tarif wechseln willst, kannst Du das auch jetzt schon machen.

Gruß Andreas

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 12:45
von enthilzar
Ich glaube, mit meiner Behauptung, dass keine Preiserhöhung kommen wird, da sich das für Unitymedia nicht rechnen würde, hatte ich Recht.
Bis morgen müsste ja diese eintrudeln (sonst halten die ja die 6 Wochen Frist nicht ein zum 1.3.).
Zumindest haben sie endlich mein Fristschreiben (inkl. Kündigung und Lastschriftentzug, sollte sich nichts tun) inzwischen in meinem Kundencenter eingetragen.
Hatte leider nur einen Thread von 2013 zu dem Thema gefunden. Reagiert Unitymedia überhaupt auf solche Fristschreiben oder versuchen die das auszusitzen?
(In dem Thread gab es wohl eine positive Reaktion, dass derjenige außerordentlich kündigen darf.)

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 13:18
von un1que
enthilzar hat geschrieben:Hatte leider nur einen Thread von 2013 zu dem Thema gefunden. Reagiert Unitymedia überhaupt auf solche Fristschreiben oder versuchen die das auszusitzen?
Ja, nur dauert das meist 3-4 Wochen, bis eine Antwort kommt / das Anliegen bearbeitet wird (war bisher meine Erfahrung).

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 13:35
von enthilzar
Kann sich auch nur Unitymedia erlauben sich 3-4 Wochen Zeit zu lassen bei einem Fristschreiben mit einer Frist von 14 Tagen :D

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 13:39
von Andreas1969
enthilzar hat geschrieben:Kann sich auch nur Unitymedia erlauben sich 3-4 Wochen Zeit zu lassen bei einem Fristschreiben mit einer Frist von 14 Tagen :D
:D Wie würdest Du das handhaben, wenn Du keine Konkurrenz hast?
Wahrscheinlich auch schlüren lassen und erst mal wichtigere Dinge erledigen :mussweg:

Gruß Andreas

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 13:47
von enthilzar
Ich würde es genau so machen, war auch so gemeint :)
Das einzige Gute ist: Hier gibt es inzwischen Konkurrenz, daher ist mir deren Reaktion auch nicht besonders wichtig,
hätte mich nur interessiert, ob eine (nennen wir es mal so) kulante Kündigungsbestätigung von Unitymedia auch mal "drin ist".

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 14:32
von hajodele
Wenn man schon "A" sagt, sollte man auch zu "B" bereit sein.
Sonst hätte man sich den Brief mit der Fritzsetzung sparen können.

Ich gehe nicht davon aus, dass UM im Einzelfall prüft, ob und welche Alternativen dem Kunden zur Verfügung stehen.

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Verfasst: 18.01.2017, 14:36
von johnnyboy
UM interessieren vom Kunden gesetzte Fristen überhaupt nicht! Zumindest musste ich diese Erfahrung mal machen, als ich mich wegen einer falschen Rechnung mal mit ihnen rumstritt. Da habe ich auch immer Fristen gesetzt, die regelmäßig überhaupt nicht beachtet wurden, bzw. es wurde halt einfach gar nicht reagiert. Das ging dann bis hin zum Fristablauf zur Rückbuchung der falschen Rechnung, was ich dann auch gemacht habe. Einen Tag später (nachdem das Kind also schon in den Brunnen gefallen war) erhielt ich einen Anruf von UM, man gestand den Fehler ein, zeigte sich erstaunt über meine Rückbuchung und kurz gesagt, wir einigten uns schließlich.

Mir ist jetzt nicht ganz klar, worum es dir in deinem Schreiben ging, wolltest du denen die Pistole auf die Brust setzen, dass sie dir die Preiserhöhung rechtzeitig mitteilen (so habe ich es verstanden)?
Aber wenn du den Lastschrifteinzug kündigst, musst du zukünfig ich glaube 1,5 € extra pro Monat zahlen für die "Nichtteilnahme am Lastschriftverfahren"!