Neuer Router, eingeschränkte Bandbreite

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Cdcn
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 06.11.2014, 14:19

Neuer Router, eingeschränkte Bandbreite

Beitrag von Cdcn » 14.10.2016, 22:25

Guten Abend,

ich hatte die glorreiche Idee mir einen neuen Wlan Router zu kaufen.
Der alte von UM bereit gestellt hatte eine derart schlechte Performance, dass man einen Raum weiter schon teilweise keine Verbindung mehr hatte.

Nun also gedacht, dass es sicher eine tolle Idee wäre, wenn man einfach einen anderen Router anschließt und hoffentlich brauchbares Wlan in allen Räumen hat.
Ich hab mir den TL-WR940N gekauft, da die Ansprüche an die Funkverbindung echt nicht groß sind - surfen, versch, Apps, Youtube in FHD.

Nach dem Anschluss stelle ich jedoch fest, dass die Bandbreite deutlich geringer ist, als zuvor.
Erreichten wir mit dem alter Router gute 90-95 Mbit/s, so sind es mit dem neuen Router nur noch knapp 40Mbit/s.

Hat jemand eine Idee woran dies liegen könnte? Ich bin technisch leider nicht so versiert, dass ich mir selber einen Reim daraus machen kann.

Über Feedback würd mich mich riesig freuen!

LG Cdcn

addicted
Moderator
Beiträge: 3633
Registriert: 15.03.2010, 02:35
Wohnort: Paderborn

Re: Neuer Router, eingeschränkte Bandbreite

Beitrag von addicted » 15.10.2016, 00:30

Das hängt echt von vielen Faktoren ab, darunter Modellnamen und Konfiguration aller Geräte und wie Du die miteinander verbunden hast.
Erzähl mal ein bisschen mehr dazu.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 5879
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Neuer Router, eingeschränkte Bandbreite

Beitrag von Andreas1969 » 15.10.2016, 00:50

Cdcn hat geschrieben:Hat jemand eine Idee woran dies liegen könnte? Ich bin technisch leider nicht so versiert, dass ich mir selber einen Reim daraus machen kann.
Kann es sein, daß die Clients beim alten Router über 5 GHz liefen und beim neuen Router über 2,4 GHz? :confused:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

ervau
Kabelexperte
Beiträge: 179
Registriert: 01.11.2014, 10:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Neuer Router, eingeschränkte Bandbreite

Beitrag von ervau » 15.10.2016, 16:28

Wie addicted schon geschrieben hat:
- wie hängt Dein TL... an der Außenwelt?
- gibt es da ein ISP-Modem/ Router? Welche Bandbreite hast Du da auf der LAN-Seite?
- wie ist Dein TL... konfiguriert?
- welche Bandbreite hast Du auf der LAN-Seite am TL...?
- geht es Dir um die WLAN-Bandbreite oder um die Bandbreite grundsätzlich?
Fragen über Fragen! Ohne deren Beantwortung braucht es einen ganzen Eimer voller Kaffeesatz.

manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 642
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Neuer Router, eingeschränkte Bandbreite

Beitrag von manu26 » 15.10.2016, 16:56

Der neu gekaufte Router kann nach kurzer Recherche wohl nur 2,4 GHz, kein ac und hat nur 100 Mbit/s Ports. Keine guten Voraussetzungen.

harv
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 66
Registriert: 17.07.2016, 17:40

Re: Neuer Router, eingeschränkte Bandbreite

Beitrag von harv » 15.10.2016, 18:04

Das ist ein Billigteil für knapp 25€. Wie Manu schrieb, 2,4Ghz only. Und da nur 100Mbit an den LanPorts, wird ja vermutlich nichtmal die volle Übertragungsrate da angeliefert (gehe mal davon aus, dass der TE >100MBit hat). Da zB zum streamen aber bereits 16Mbit dicke ausreichen, würde ich zum ausleuchten der anderen Räume evtl. einen guten WlanRepeater auf 5Ghz einsetzen. Gibts auch um die 30€. Wenn der vorherige Router um die 95 Mbit bringt, und es nur an der Ausleuchtung liegt, wär es einen Versuch wert.
Ich benutze hier zB einen Linksys RE4100W, der macht den Link auf 5GHz zum Router, und arbeitet als verstärkender Acesspoint sowohl auf 2,4 als auch 5Ghz. Gabs mal bei Amazon (oder wars Notebooksbilliger?) für knapp 20€. Kriege damit mit jedem Gerät in der Wohnung (egal auf welchem Frequenzband) mindestens eine 16MBit-Übertragung hin. An den guten Stellen geht es bis 250MBit.

ervau
Kabelexperte
Beiträge: 179
Registriert: 01.11.2014, 10:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Neuer Router, eingeschränkte Bandbreite

Beitrag von ervau » 16.10.2016, 14:27

Mein Billigteil (DIR-615) schafft an einem 100er-Anschluß immerhin stolze 90Mb/s am LAN (mehr kann das Teil nicht) und 70Mb/s am WLAN (auch nur 2,4GHz).
Hinter einer TC7200 direkt angeschlossen (LAN zu WAN) war das von Natur aus so. Nachdem ich eine Ubee bekommen hatte, kamen bei unveränderter Konfiguration am DIR-LAN auch nur 20-40Mb/s raus. Mit einem Zyxel-Gb-switch war dann die volle Leistung wieder da. Seltsam aber wahr.
Conclusio: Der Ursachen sind wahrlich viele. Um eine definitive Aussage zu machen, benötigt man Details. Die Alternative ist, alles wegzuschmeißen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mastermischke und 14 Gäste