routerzwang entfallen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
deralleshabenwill
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 78
Registriert: 25.09.2014, 21:35

routerzwang entfallen

Beitrag von deralleshabenwill » 07.10.2016, 21:36

jetzt habe ich gerade gelesen das der routerzwang entfällt.
ist es zu empfehlen einen eigenen router zu verwenden? und wenn ja welcher ist zu empfehlen?

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: routerzwang entfallen

Beitrag von M@rtin » 07.10.2016, 23:28

Welch eine Frage! Woher sollen wir wissen, ob sich das lohnt? In den meisten Fällen für Otto-Norma-Verbraucher wohl nicht. Und wenn du nicht beschrieben kannst, was dir fehlt, dann ist der Kauf einer 200 Eu teueren Fritzbox wohl sinnlos. Und was die Auswahl betrifft, siehe AVM...

Interessant, dass dir erst heute aufgefallen ist, dass der Routerzwang seit August weggefallen ist. Das Forum hier und anderswo war und ist immer noch voll zu dem Thema. Da solltest du dich einlesen, um sich ein Urteil zu bilden.

eadrax
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 08.07.2016, 19:33

Re: routerzwang entfallen

Beitrag von eadrax » 08.10.2016, 12:05

deralleshabenwill hat geschrieben: ist es zu empfehlen einen eigenen router zu verwenden? und wenn ja welcher ist zu empfehlen?
Empfehlenswert ist es nur wenn dein derzeitiger Router dir in irgendeiner Form Probleme bereitet. Und dies ist ja nicht selten bei den günstigeren, gestellten Unitymedia-Geräten wie dem TC7200 der Fall.
Aktuell gibt es (wenn man von exotischen Einzelgeräten die ggf. noch importiert werden müssen absieht) an Neugeräten nur die Fritzbox 6490 für den angesprochenen Kostenpunkt von knapp 200€. Die Box ist sicherlich gut - keine Frage - angesichts der Tatsache, dass ein Nachfolger für die Fritzbox 6490 bereits angekündigt ist, kann man sicherlich auch diskutieren ob es jetzt ein sinnvoller Zeitpunkt ist sich eine neue Fritzbox zu kaufen. Alternativ kann man auch eine Fritzbox mieten. Je nachdem in welchem Unitymedia-Tarif man ist gibt es die auch für 5€ Aufpreis von UM direkt mit allen damit verbundenen Vor- und Nachteilen.

Prinzipiell dürfte es noch ein wenig dauern bis es eine größere Auswahl an Routern gibt. Angekündigt ist z.B. eine günstigere Fritzbox (ohne WLAN nach AC-Standard). Insgesamt wird die aktuelle Router-Situation in folgendem Heise-Beitrag recht gut beschrieben. Im Forum finden sich inzwischen viele Erfahrungen - mit (etwas viel Zeit) lässt sich da auch noch einiges erfahren. Ich persönlich denke aber nicht, dass man wirklich alle >500 Beiträge zum Kauf der Fritzbox 6490 lesen muss.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1192
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: routerzwang entfallen

Beitrag von GoaSkin » 09.10.2016, 23:11

Für mich ist der selbstgekaufte Router deshalb noch kein Thema, weil über normale Händler die Fritzbox 6490 derzeit sowieso der einzig freie Router auf dem Markt ist, der die Spezifikationen von Unitymedia erfüllt. Für das Geld, was das Gerät kostet, kann ich auch drei Jahre lang die Komfort-Option zum selben Preis nutzen - mit dem Unterschied, dass ich im Falle eines Defekts Ersatz erhalte.

Der einzige eigene Router, dem ich etwas abgewinnen kann nennt sich "selbstaufgesetzte Linuxbüchse", wozu ich zur Realisierung ein freies Modem und keinen fertigen Router benötige. Doch 24-Kanal-Modems, die IPv6 beherrschen und über den Handel erhältlich sind, gibt es bislang nicht.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 996
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: routerzwang entfallen

Beitrag von F-orced-customer » 09.10.2016, 23:15

GoaSkin hat geschrieben:Der einzige eigene Router, dem ich etwas abgewinnen kann nennt sich "selbstaufgesetzte Linuxbüchse",
Jo, früher auf PII 266 heute auf nem günstigen SoC board, will ich nichtmehr missen :smile:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MaFL und 18 Gäste