FTP-Server möglich?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 621
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von MartinDJR » 25.09.2016, 21:18

Andreas1969 hat geschrieben:Eine Variante hast Du nicht berücksichtigt. :radio:
Möglichkeit 3:
Übernahme durch ein anderes Unternehmen und deren
Mal davon abgesehen, dass Vodafone ebenfalls nicht mehr genügend IPv4-Adressen mehr hat, um alle Kunden damit zu versorgen, ist deine Argumentation völliger Unsinn:

Wenn du das mit "Möglichkeit 3" wirklich ernst meinst, sind AUSSCHLIEßLICH Telekom und Vodafone daran schuld, dass DU kein natives IPv4 hast, denn diese Unternehmen sind es, die UM kein Übernahmeangebot gemacht haben.

Folglich solltest du aufhören, zu behaupten, dass UM die Kunden "ausnutzt" und dich stattdessen über Vodafone und Telekom beschweren, die deiner Argumentation nach daran schuld sein müssten, dass du als UM-Kunde keine IPv4-Adresse bekommst!
Andreas1969 hat geschrieben: Ist schon Wahnsinn, was Unitymedia einem Laien so alles zumutet. :motz:
Vielleicht schaust du mal in den Vertrag rein, den du unterschrieben hast:
AGB von UnityMedia hat geschrieben: ... der Betrieb von Servern an dem Internetanschluss durch den Kunden ist nur gestattet, wenn Vertragsgegenstand ausdrücklich ein Dienst von „Unitymedia Business“ und/oder eine statische IP-Adresse ist.
UM mutet dir an dieser Stelle also gar nichts zu, weil du das, was du machen willst (nämlich Ports freischalten), gar nicht darfst!

Deswegen ist die Frage an dich, Andreas1969, welchen Vorteil du als Kunde überhaupt von PCP oder einer echten IPv4-Adresse hättest:

Diejenigen, die PCP überhaupt legal nutzen oder legal Ports am Router freischalten dürften (nach Ende der Routerfreiheit: selbst am gekauften!!), haben ja sowieso schon jetzt eine echte IPv4-Adresse!
Zuletzt geändert von MartinDJR am 25.09.2016, 21:53, insgesamt 2-mal geändert.

Sheesh
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 23.09.2016, 19:36

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von Sheesh » 25.09.2016, 21:20

F-orced-customer hat geschrieben:
Sheesh hat geschrieben:Aber eigentlich hatte ich ja gefragt ob ich auf den FTP-Server mit iPv6 zugreifen kann und wenn ja wie? :winken:
Vielleicht lässt sich das ja dennoch klären.
v6 dyndns Anbieter suchen und ipv6 "portforward"(?) im Router einrichten
Danke, sowas zum Beispiel?
https://dynv6.com/

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6654
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von Andreas1969 » 25.09.2016, 21:30

Sheesh hat geschrieben:Danke, sowas zum Beispiel?
https://dynv6.com/
Geht damit auch VPN zur DSLITE Box? :kratz:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 621
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von MartinDJR » 25.09.2016, 21:47

Sheesh hat geschrieben: https://dynv6.com/
Jein.

So würde das genau dann funktionieren, wenn:
  • Der FTP-Server IPv6 unterstützt und
  • Der Rechner, von dem aus du auf den Server zugreifen willst, IPv6 unterstützt
Soviel ich weiß unterstützt die FritzBox kein FTP über IPv6 - Kriterium 1 nicht erfüllt.

Außerdem unterstützen die meisten Internet-Anschlüsse, Smartphones, sowie das D2- und E-Mobilfunknetz noch kein IPv6 - falls du also nicht von der Telekom oder einem anderen DS-Lite-Anschluss aus auf deinen heimischen FTP-Server zugreifen willst, wäre Kriterum 2 ebenfalls nicht erfüllt.

Bei Diensten wie "feste-ip" funktioniert alles mögliche, nur nicht FTP, da FTP prinzipiell zwei Verbindungen benötigt und zusätzlich der Server noch "wissen" müsste, dass so ein Dienst zwischengeschaltet ist, und auch Informationen zu diesem Dienst kennen müsste.

Die Frage wäre, ob du anstatt FTP auch SFTP, WEBDAV o.Ä. verwenden könntest...

Dann könntest du schauen, ob "feste-ip" eine Alternative wäre...
Andreas1969 hat geschrieben: Geht damit auch VPN zur DSLITE Box? :kratz:
Wenn der VPN-Client auch IPv6 hat (also DS-Lite, DualStack oder IPv6-Tunnel), müsste VPN zu einem DS-Lite-Anschluss kein Problem sein.

Durch den VPN-Kanal kannst du dann alle möglichen Protokolle (IPv6, IPv4, IPX, NetBEUI, ...) tunneln.

Leider unterstützt der in die FritzBox eingebaute VPN-Server wohl kein IPv6. Die Begründungen von AVM, warum das nicht geht, sind allerdings absolut haarstreubend!
Zuletzt geändert von MartinDJR am 25.09.2016, 21:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6654
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von Andreas1969 » 25.09.2016, 21:50

Ist alles Murks!!! :motz:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 996
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von F-orced-customer » 25.09.2016, 22:17

MartinDJR hat geschrieben: Soviel ich weiß unterstützt die FritzBox kein FTP über IPv6
Welche Fritzbox, er hat nen DD-WRT Server, s. Post#1, der kann sicher IPv6 und die clients notfalls über 6to4.

Sheesh
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 23.09.2016, 19:36

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von Sheesh » 25.09.2016, 23:01

F-orced-customer hat geschrieben:
MartinDJR hat geschrieben: Soviel ich weiß unterstützt die FritzBox kein FTP über IPv6
Welche Fritzbox, er hat nen DD-WRT Server, s. Post#1, der kann sicher IPv6 und die clients notfalls über 6to4.
Ganz genau, hinter dem TC7200 steht ein TP-Link Router mit DD-WRT, aber soweit ich weiß unterstützt DD-WRT (neben Samba) nur FTP.
Schade drum. Aber Danke @MartinDJR für die Erklärung.

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 996
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von F-orced-customer » 25.09.2016, 23:08

Nimm NFS :D

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3759
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von addicted » 25.09.2016, 23:31

Grundsätzlich kannst Du ja mal eine Suchmaschine bemühen, ob Deine Geräte FTP via IPv6 können, und wie man das ggf. einrichtet.

Die Firewall am TC7200 soll eher schlecht sein, könnte sein, dass Du sie komplett abschalten musst.
Sollte ja aber kein Problem sein, wenn Du nen DD-WRT dahinter hast.
Mehr kann ich dazu nicht sagen, ich hab so ein Gerät nicht.

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 996
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von F-orced-customer » 25.09.2016, 23:38

Geräte können alles was ihre Software kann.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6654
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von Andreas1969 » 26.09.2016, 00:01

F-orced-customer hat geschrieben:Geräte können alles was ihre Software kann.
Und genau da ist das Problem.
Die Geräte Hersteller sehen keine Notwendigkeit, IPV6 per
SW Update zu implementieren, nur weil Unitymedia keine IPV4 mehr vergibt. Fast das gesamte Internet läuft ja noch über IPV4. Das ist ja sogar die Argumentation
von AVM, warum die das nicht für VPN, FTP usw. implementieren. Lohnt sich nicht.

Also ist man als Unitymediakunde der Dumme. :wand:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 621
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von MartinDJR » 26.09.2016, 08:51

Andreas1969 hat geschrieben:Das ist ja sogar die Argumentation von AVM, warum die das nicht für VPN, FTP usw. implementieren. Lohnt sich nicht.
Ich könnte darauf wetten, dass diese Features (über IPv6) für die neuen FritzBox-Modelle geplant sind.

Falls das so ist, will AVM natürlich "extra-Features" haben, die die neue FritzBox hat, die alte aber nicht, damit die Leute sich eine neue FritzBox und keine gebrauchte kaufen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6654
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von Andreas1969 » 26.09.2016, 13:35

Da ist aber in der Beschreibung der 7580 z.B. nichts von
zu lesen, oder meinst Du die Fritten
in der Zukunft (Jahr 2020) ? :kratz:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3759
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von addicted » 26.09.2016, 21:26

Bisher gab es eigentlich alle FritzOS Features immer für alle halbwegs aktuellen Modelle.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6654
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: FTP-Server möglich?

Beitrag von Andreas1969 » 26.09.2016, 21:42

addicted hat geschrieben:Bisher gab es eigentlich alle FritzOS Features immer für alle halbwegs aktuellen Modelle.
So sehe ich das auch, das hat AVM bei den letzten Modellen eigentlich immer gemacht, wie z.B. Band Steering, welches im nächsten FW Update der 7490 kommt
und nicht ausschließlich auf der 7580 läuft.


Band Steering

"Band Steering" ist eine hervorragende Möglichkeit, die Stabilität und Leistungsfähigkeit eines WLAN deutlich zu verbessern. Sehr viele moderne WLAN-Geräte wie Smartphones, Tablets, Notebooks etc. verfügen über "dualband-fähige" WLAN-Radios, d.h. sie können auf beiden WLAN-Bändern (2.4- und 5GHz) bei Bedarf jeweils abwechselnd kommunizieren. Dualband-fähige WLAN-Geräte können bei einem überlasteten WLAN-Band so gesteuert werden, dass sie sich bevorzugt in das jeweils weniger belastetet WLAN-Frequenzband einbuchen. Dieser Vorgang wird auf Wunsch automatisiert und ohne Benutzereingriff von ihrer FRITZ!Box durchgeführt. Eine Anmeldung bzw. Umstellung von WLAN-Geräten auf das meist deutlich weniger belastete 5 GHz Band sollte in vielen WLAN-Umgebungen z.B. eine deutlich spürbare Verbesserung der Datenübertragungsleistungen erbringen.

In der Summe kommt es durch "Band Steering" zu einer effektiveren Nutzung des zur Verfügung stehenden WLAN-Spektrums. "Band Steering" arbeitet in beide Richtungen, d.h. WLAN-Geräte werden situationsabhängig in das jeweilig weniger belastete alternative WLAN-Band "geschoben". Bei der Festlegung der genauen Umschaltzeitpunkte zwischen den WLAN-Bändern wird eine eventuell vorhandene höhere Dämpfung der Funkwellen durch Mauern, Gegenstände etc. automatisch mit berücksichtigt. Kommt es z.B. durch eine Erhöhung der Entfernung des WLAN-Gerätes zur FRITZ!Box zu einer zu hohen (Strecken-)dämpfung auf dem 5GHz-Band, so wird ggf. das WLAN-Gerät auf das meist reichweitenstärkere 2,4 GHz-Band Band umgeschaltet.



Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste